H2K verlässt LCS wegen Riot?

Mir ist gestern Abend folgende Sache unter die Nase gekommen, über die ich gerne Objektiv mit ein paar Leute debattieren möchte. Im Wesentlichen geht es um ein Statement der Verantwortlichen von H2K, die sich an Riot wenden, aus der LCS auszusteigen, wenn nicht endlich finanzielle Sicherheit der Spieler gewährleistet werden kann. > H2k gehört zu den etabliertesten Organisation der EU LCS. Seitdem das Team in der fünften Season aus der Challenger Series aufgestiegen ist, gehört es zu den Top-Teams Europas und hat die Region bereits zweimal bei den Worlds vertreten. Nun setzt die Organisation Veranstalter Riot ein Ultimatum und droht damit, die EU LCS zur kommenden Season zu verlassen. Grund hierfür ist das bereits häufig thematisierte Thema der finanziellen Unsicherheit, das das derzeitige System der EU LCS mit sich bringt. Riot Games EU hat bereits des Öfteren angekündigt, dass Änderungen für das System der EU LCS auf dem Weg sind, doch offenbarte bisher keine genauen Informationen. Häufig vertröstete das Unternehmen mit ungenauen Floskeln. Aufgrund der fehlenden Transparenz sieht H2k es als irrational und unlogisch an, weiterhin die Partnerschaft mit Riot EU aufrecht zu erhalten. Das Team vertritt die Meinung, dass jedem Team der EU LCS eine finanzielle Absicherung seitens Riot Games zusteht, aufgrund dessen, was man für das Unternehmen tut. Hierbei bezieht man sich vor allem auf die Erhaltung der europäischen Liga, die finanzielle Unterstützung der Spieler und das Fördern des Spiels an sich, denn ohne einen EU Veteranen wie Fnatic oder jüngere, aber ebenso etablierte und bekannte Teams wie G2 Esports, H2k oder Unicorns of Love, wäre League of Legends in Europa nicht ansatzweise so groß und beliebt, wie es derzeit ist. Auch die Modernisierung der NA LCS, bei der man mit der kommenden Season zu einem Franchise-System wechselt, wird als Bedrohung für den europäischen Markt angesehen. Mit der finanziellen Sicherheit und den attraktiven Möglichkeiten, die Nordamerika in Zukunft biete, würde es für die europäischen Organisationen umso schwerer machen, seine Spieler zu halten und die europäische Liga am Leben zu halten. Das Schweigen brechend, formuliert H2k klare Forderungen und setzt Riot EU eine klare Deadline. Sofern keine neue finanzielle und betriebliche Struktur ausgearbeitet und transparent behandelt wird, bei der den Teams finanzielle Sicherheit zugesichert ist und die Organisationen für ihre harte Arbeit entlohnt werden, wird H2k sich mit der kommenden Season 2018 aus der EU LCS zurückziehen. Zwar bestehe durchaus der Wunsch, weiterhin in Europa zu spielen, doch sei die derzeitige Situation weder vernünftig noch tragbar. Quelle: http://escene.de/news,11195,deadline-fuer-riot-h2k-bricht-das-schweigen-und-droht-die-eu-lcs-zu-verlassen.html Da Frage ich mich schon, warum Riot Games, ein Unternehmen das allein 2015 bereits auf 1,6 Milliarden US-Dollar jährlich prognostiziert wurde, so unbereit ist, dort finanziell etwas zu tun oder anderweitig für eine gewisse Sicherheit zu sorgen. Ich mein, für Nord-Amerika wurde ja jetzt für 2018 etwas in die Wege geleitet, wie oben bereits erwähnt und selbst dort war es bereits längst überfällig. Das dann aber die EU LCS so liegen gelassen wird, ist schon sehr enttäuschend, finde ich. Ist es einfach nur Geiz und Bequemlichkeit? Was ist eure Meinung zum Thema?
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen