Zwischen Autoattacks: Riots moderne Gestaltung

Habe grade eben Akalis Skills gesehen/gelesen und dann konnte ich nicht einfach als mich im Forum auszulassen. Wieso muss Riot immer mehr Champions mit dem Passiven Autoattacks infizieren? Bei jedem neuem Champ und Rework ist diese Mäkänik verankert, sei es Irelia, Aatrox, Zoe, Camille, Evelynn, Galio, Ornn, usw. Mir geht dies schon mittlerweile auf den Keks... Anfangs dachte ich wow die neue Akali gefällt mir doch dann habe ich sie mir länger angeschaut und muss festellen sie hat die selben Probleme wie Irelia und Evelynn. **Bei einem hekitschen Play castet man mehr Spells (bzw. muss man schnell alle Spells casten umd DMG raus zu bursten) als das man dazwischen Zeit hat Autoattacks zu platzieren.** _Bei Riven 1on1 ist es noch simple aber bei Teamfights da kommt es auf jede sekunde an, da haste kaum Zeit auser deine Spells sind auf CD für den Rest._ Daher habe ich Irelia nicht mehr weiter gemaint, da mir diese Mäkänik keinen Spaß macht. Und leider ist Akali ne simple erweiterung von Irelia, ja quasi ein Ganondorf von Captain Falcon. Fällt es euch auch auf? Was sagt Ihr dazu?
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen