League entwickelt sich zum Coinflip?

Hey Beschwörer, Ich war schon seit längerer Zeit am überlegen, ob ich zum derzeitigen League eine Diskussion starten möchte, weil ich gerne eure Meinung dazu hören möchte. Momentan versucht Riot das Game an sich zu beschleunigen, was ich verstehen kann, da vor allem in der Proszene Games mit über 1h echt zu viel des Guten sind. Auch für den Alltagsspieler kann das von Vorteil sein, da man so besser planen kann, wie lange man z.B spielen kann bis man weg muss oder sonst was. Aber die Mittel, die Riot hier zeigt sind meiner Meinung nach zu Viel des Guten. Es ist völlig okay, das Spiel dynamischer zu machen und für mehr Action zu sorgen, doch entwickeln es sich zu einem Coinflip, ob man verliert oder gewinnt. Die Gründe dafür sind wahrscheinlich viele, ich will und kann nicht alle nennen, aber die neuen Runen, die mit Kills sich stacken, der erhöhte Einfluss von Drake und Baron und das Fb Gold für Türme sind nur ein kleiner Faktor. Ich kann natürlich nur von meinen eigenen Erfahrungen sprechen, aber entwickelt sich League einfach so weiter, dass es keinen Spaß mehr macht es zu spielen. Sobald man im frühen Spielverlauf einen kleinen Fehler macht ist das Spiel schon fast gelaufen. Wer erinnert sich nicht an die alten Games, wo man durch gutes Spielen und cleveren Decisions noch ein Game drehen konnte, ein tolles Gefühl, so voller Adrenalin. Das sehe ich zumindest in meinen Games gar nicht mehr. Sobald man einen kleinen Fehler macht, wird daraus eine Lawine, die alles mit runter reißt. Man fühlt sich einfach so machtlos und unnötig, wenn man einmal behind fällt. Hoffe ihr konntet nachvollziehen, was mich gerade beschäftigt. Dies soll auch kein Mimimi-Post werden von irgendeinen Bronzekiddo aber ich möchte einfach mal hören, ob ihr auch Probleme mit der momentanen Situation des Spieles habt, oder ob ihr anderer Meinung seid. MFG Der {{summoner:11}}
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen