Sind Meta Champions wichtig für den Erfolg?

Hallo, Ein erfahrener Spieler (naja nicht wirklich mein Mentor) wirft mir vor, dass ich zu "schwache" Champions spiele. Klar ich gebe zu ich spiele nicht besonders viele Champions, sondern beschränke mich auf ein Paar (Mains). Was ja auch der Schlüssel zum Erfolg ist. Des weiteren ist mir bewusst, dass Counterpick in meiner Liga keinen Sinn macht. Da ja sowieso niemand den Counter beherrscht und man mit seinen Main in meiner Liga erfolgreicher ist. Doch anscheinend stört dem Spieler mein Championpool so sehr, dass er sogar sagt er würde mich bis zum Tode Reporten hätte er mich in meinem Team, nur aufgrund der Champions die ich spiele. Er empfiehlt mir die Rolle Support in meiner Liga gar nicht zu spielen und sich auf die folgenden Champs zu konzentrieren, laut ihm sind das die einzigen die gerade von der Meta unterstütz werden und mit denen man im Game allein was reisen kann: Mitte: {{champion:112}} {{champion:238}} {{champion:1}} ADC: {{champion:202}} {{champion:42}} {{champion:81}} Top: {{champion:114}} {{champion:36}} {{champion:76}} Jungle: {{champion:154}} {{champion:113}} {{champion:106}} Ich im Gegensatz konzentriere mich auf die Rollen MID/Support und naja Jungle nun öfter als Sekundär, sonst käme ich ja nie Mitte. Ich selber muss zu geben ich spiele nicht viele Champions die den Trend entsprechen aber zu meinen derzeitigen Lieblingen zählen einfach: Mid: {{champion:103}} (diese ist meiner Meinung nach im Trend und ist derzeit meiner Meinung nach auch sehr stark) Mid: {{champion:143}} (ja kann schon sein, dass sie nicht zu den stärksten derzeit gehört, aber aufgrund ihrer Fähigkeiten spiele ich sie sehr gerne, auch wenn sie nicht die erste Wahl für die Mitte ist.) Mid: {{champion:34}} (zugegeben ich spiele die nicht sehr oft, aber aufgrund ihrer Seltenheit wissen viele Spieler in meiner Liga nicht wie man mit ihr als Gegner umgehen muss, die kriegen einfach das Ei nicht kaputt im Early und glauben man muss nur q und Ulti klicken. Von der E die doppelten Schaden bei Frost macht haben die keinen Schimmer. Support: {{champion:40}} (ich lieb den Champion einfach, war auch der erste den ich gekauft habe. Klar ich tendiere oft dazu mit ihr passiv zu spielen und mach mich dadurch stark vom ADC abhängig. Ich spiele aber auch oft aktiv mit ihr und serviere meinen ADC die Kills hin. Support: {{champion:267}} (Mit Nami spiele ich sehr agressiv, kann mich aber dennoch auf den Wunsch meines ADCs und seinen Champion (falls unbekannt) anpassen und bei einem Late game ADC auch passiv und sicher spielen. Jungle: {{champion:28}} das hat ihm am meisten zugesetzt. In meiner Liga kaufen nur wenige pinks wenn sie überhaupst mal Augen kaufen. Daher habe ich mit ihr leichtes Spiel. Aber der ist wirklich wütend geworden weil ich die derzeit im Normal oft spiele. Klar sie ist leicht zum rausspielen und kommt dann schwer wieder ins Spiel. Aber so schelcht finde ich sie nicht. Daher wollte ich euch folgendes Fragen: Soll man wirklich nur Champions spielen, die gerade voll "Meta" sind. Wenn ja welche? Wenn nein? Findet ihr meine Champions okay oder sind die eurer Meinung nach wirklich so eine schlechte Wahl? Danke fürs Lesen!
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen