Die traurige Geschichte vom Untergang der solo Que.

Ich spiele League of Legends bereits seit der Bata und habe einige schöne Momente erlebt - jedoch niemals in der Solo Que. Durch den großen Hype ist auch einiges des Spiels gestorben. Mittlerweile ist LoL wie ich finde zu einem reinem Glücksspiel geworden - ohne Staatliche Kontrolle wie es z.B. in Casinos der Fall ist. Es geht nicht mehr um das Können des Spielers, sondern um Glück zu haben das du nicht einen Troll im Team hast, Glück zu haben das du keinen Leaver oder AFKler im Team hast, Glück zu haben das du jemanden im Team hast welcher noch ein Hirn im Kopf hat, Glück zu haben, dass jemand einen Champion im Ranked spielt welcher er bereits kennt und beherscht, Glück zu haben das du keinen Cheater/Botter/DDoSer im Game hast. Die Solo Que macht mir persönlich keinen Spaß mehr, da du dich nicht auf dein Team verlassen kannst. Die Meisten Spiele sind zum 1 vs 9 verdammt, da du auch noch gegen die Leute Spielen musst, welche in deinem eigenen Team sind. Aber nicht nur die leute im Summoners Rift sind komisch geworden, auch im ARAM wird man beschimpft und als noob bezeichnet. Wenn man dann schlichten möchte und die leute Aufklärt was ein Aram ist wird man selber beschimpft, beleidigt und am Ende noch reported. Zum Glück habe ich noch nie einen Ban bekommen, aber das liegt glaube ich daran das ich nur noch Hi und BB schreibe. Die ganzen neuen Spieler vergessen, was ARAM früher war - eine Map zum üben! Alle Champions quer durchgewürfelt um einfach mal auszuprobieren. Man hat ja keine möglichkeit einfluss auf den Champion zu nehmen welcher einem Zugewiesden wird. Ich errinere, früher gab es keine Que für ARAM. Es war ein custom Game ohne Wertung. **Ich empfinde, dass LoL ein reines Turnier-Spiel geworden ist.** Nur wo du die Leute in deinem Team wirklich kennst macht dieses Game überhaupt noch Sinn. Für den Einzelspieler ist das Spiel nicht mehr spielbar. Riot hat ein wirklich klasse Game auf die Beine gestellt, aber wie überall sind es die Menschen welche die Schwachstelle sind. Genau so war es mit World of Warcraft - ahh wie ich die Classic Zeiten vermisse. **Was erhoffe ich mir von diesem Thead?** Nun ja, ich weiß es nicht. Kurz vor Sessionende wollte ich nochmals meine ELO pushen, jedoch ist dies unmöglich. Ich habe jetzt gut 10 Stunden am Stück Ranked's gespielt und bin vom Ranking her schlechter als zu beginn. Es frisst einen innerlich einfach auf das man im Game einfach nix machen kann um das debakel abzuwenden. Ich hoffe ich kann mir hiermit ein wenig Luft machen. Jedes Jahr schwöre ich mir keine Rankeds mehr zu spielen denn die Nerven die ich verliere ersätzt mir keiner. Und dann erwische ich mich vor Sassionende doch noch wieder und koche vor Wut. **Warum ich noch LoL Spiele wenns doch so schlecht ist?** Das hätte ich vor fünf Jahren ja nicht ahnen können. Aber genau so wie ich WoW den Rücken gekehrt habe kehre ich auch LoL den Rücken. Kommt dann ein neuen Spiel auf meine Festplatte wird sich diese Geschichte genauso wiederholen wie bei WoW bereits. Was ich nicht verstehe ist, warum die Menschen denn einfach so blöd sind. Ich möchte gerne ein Spiel Spielen welches eine längere Zeit spaß macht und wo nicht der Faktor anderer Mitspieler dazwischen Funken kann. Dies sind einfach ein paar meiner Gedanken und sollen keinen persönlich angreifen. Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz (GG)
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen