Mordrohungen ingame Strafbar per §107 StGB Österreich und Europaweit. Wusste ich nicht :)

Nun bin ich heute Opfer einer Morddrohung geworden von irgend einem Hans Wurst im Internet der meinte das sei total geil weil er sei ja der Babbo. Babo?. Pabo? Egal also jedenfalls einer mit ganz dicken Eiern. Da sollte man aber zum Urologen oder nicht? Naja auch egal weiter im Text. Ich hab besagtem Typen mein Adresse gegeben auf die Frage wo ich wohne und dann hagelte es "ich komme und töte dich und deine Familie usw." Nun dachte ich mir habe ich 2 Möglichkeiten. Reporten und ins nächste Spiel weil wir waren schon in der aftergame lobby oder ich frag mal wie das rein Rechtlich aussieht. Nun bin ich jemand der gerne alle Möglichkeiten in Betracht zieht und habe mal kurzerhand hier in Österreich gefragt wie das den sei wenn jemand dies tue sagen wir im Internet. Bei wem habe ich gefragt? Na bei der Polizei natürlich wenn da wer was weiß dann natürlich die. Und siehe da die Antworten ja schneller als die Feuerwehr. Ja ich bin begeistert. Ich erspare mal die ganze Litanei und gebe nur Ausszüge. Dazu Zitat aus der Email: "Wer einen anderen gefährlich bedroht, um ihn in Furcht und Unruhe zu versetzen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen." "Wer eine gefährliche Drohung begeht, indem er mit dem Tod, mit einer erheblichen Verstümmelung oder einer auffallenden Verunstaltung, mit einer Entführung, mit einer Brandstiftung, mit einer Gefährdung durch Kernenergie, ionisierende Strahlen oder Sprengmittel oder mit der Vernichtung der wirtschaftlichen Existenz oder gesellschaftlichen Stellung droht oder den Bedrohten oder einen anderen, gegen den sich die Gewalt oder gefährliche Drohung richtet, durch diese Mittel längere Zeit hindurch in einen qualvollen Zustand versetzt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen." "Die Subjektive Wahrnehmung der Gefährdeten Person auf diese Drohung ist irrelevant. Nach §107 StGB Abs. 1 stellt dies ein Tätigkeitsdelikt dar" "Es genügt wenn die gefährliche Drohung mit der Absicht (§ 5 Abs 2 StGB) ausgesprochen wurde einen anderen in Furcht und Unruhe zu versetzen und ihrer Art nach geeignet war, dem Opfer begründete Besorgnisse einzuflößen (§ 74 Abs 1 Z 5 StGB), um das Delikt zu erfüllen. Auf die subjektive Auffassung des bedrohten Opfers kommt es dabei nicht an um das Delikt zu erfüllen" Zitat Ende. Der Beste Teil war aber am Ende der Mail. "Möchten Sie Strafanzeige erstellen?" Es gab auch ne Telefonnummer des Bearbeiters also hab ich mal angerufen und gefragt wie das den sei. Für ne Anzeige müsste ich vorbei kommen. (keine 10 Minuten von mir ist ne Dienstelle die können das aufnehmen usw. Als ich dann gesagt habe das möchte ich nicht weil das ist sicher ein jugendlicher dem zwar der Arsch auf Grundeis gehen würde aber man muss bedenken das ist dann ne Vorstrafe meinte die Dame am Telefon "das könne man verstehen" Dann noch die üblichen Auskunftsdinger und Rechtsbelehrung falls ich mich umentschiede usw. Lange Rede gar kein Sinn? {{sticker:sg-ahri-1}} Innerhalb der EU müssen Unternehmen auf Nachfrage die Daten raus rücken in dem Fall Riot weil vermeintliche Gefahr im Verzug. Anhand der Acc daten hat man ne Email, nen Internet Provider, eine Adresse und innerhalb von einigen Stunden den Typen in Deutschland (wo besagter Dicker Eier Mann/junge/halbstarke wohnt) auf einem Wachposten sitzen bei dem ihm der Ernst der Lage ziemlich schnell verklickert wird. Warum schreib ich das alles? Ich sehe es immer öfter das vor allem junge Spieler sich gegenseitig den Tod wünschen und auch wenn das von einigen hier belächelt wird. Es ist strafbar. Und lasst euch gesagt sein die sehen das bei der Polizei nicht wie wir hier "ach das ist gar nicht so schlimm" die haben da eine 0 Toleranz Einstellung. "So etwas sagt man nicht wenn man es auch nicht meint" Die wollten sofort die Daten haben um der Sache nachgehen zu können und es kostete mich 20 Minuten die wogen zu glätten weil ich plötzlich selber wie im verhör war. Laut der Dame reicht es wenn jemand euch screent wie ihr jemandem den Tod durch Gewalt androht oder denjenigen in irgendeiner Art bedroht. Wir das an eine Stelle weitergeleitet hat man spätestens nach 48 Stunden die Daten der Person und derjenige hat Polizeibesuch. Zitat: "Seit dem sogenannten "Swatting" werden Drohungen die Online ausgesprochen werden sehr Ernst genommen und diesen auch vermehrt nachgegangen." Zitat Ende. Da musste ich mir erst mal Swatting erklären lassen. Und ja ich wusste das wirklich nicht. *sich schäm* {{sticker:sg-soraka}} Der Thread soll nicht dazu da sein sich über den Typen lustig zu machen oder zu sagen Passt auf was ihr schreibt oder die Polizei kommt also fürchtet euch. Sondern soll mal aufzeigen das jemandem den Tod zu wünschen nicht nur asozial an sich ist aber mitterweile auch kein "ach der war halt grantig" kavaliersedlikt ist sondern euch wirklich das Leben versauen kann. Ich kann verstehen wenn man geladen ist ich hab wegen dem Hans Wurst selbst ne 10 Spiele CR (verdient hab halt immer wieder zurück geredet xD) Aber man versicherte mir am Telefon das ist **KEIN KAVALIERSDELIKT** sondern hat **ernste Rechtliche Konsequenzen** wenn jemand das zur Anzeige bringt. Also bewahrt einen Kühlen Kopf. Schreit euren Monitor an. Haut ein Loch in die Wand oder rubbelt vor lauter Aggression mal einfach etwas mehr an euch Rum bevor ihr so einen Müll schreibt. Und nein ich habe keine Angst wegen meiner Adresse. Ich fürchte mich nur bedingt vor dem Hans Wurst. Es ist Grippe Saison und davor hab ich entschieden mehr Angst :) {{sticker:sg-miss-fortune}} (Sorry an alle Männer die Hans heißen) (Sorry an alle Würste die ich diskriminert habe) (Sorry an alle Eier ich weiß es ist nicht eure schuld an wem ihr hängt)
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen