[Guide] How to: Organisieren von Turnieren

https://images2.imgbox.com/e3/06/z6oMduoh_o.jpg Hallo liebe BeschwörerInnen! Vielleicht hat der eine oder die andere sich schon mal Gedanken darüber gemacht ein eigenes online oder offline Turnier zu veranstalten. Das erste Mal ist hierbei jedoch recht schwierig und meistens ein "Sprung ins kalte Wasser". Alle VeranstalterInnen, mit denen ich in letzter Zeit gesprochen habe und deren "erstes Mal" noch nicht so lange her ist, sagten genau dasselbe. Auch auf Google findet man keine "Turnierorganisations Guides" oder Hilfen in Form von Tipps und Tricks, was man beachten sollte, was absolute No-Gos sind usw.. Alle derzeitigen Organisatoren mussten aus ihren (kleinen und großen) Fehlern lernen - auch wenn manche den Turnierteilnehmern nicht auffallen, die Organisation dahinter hat unter Umständen einen großen Aufwand wegen "kleinen Fehlern", die zu vermeiden gewesen wären. Dieser Guide soll all denen helfen, die sich über eine eigenes Turnier schon Gedanken gemacht haben, aber noch keine Erfahrung in dem Bereich sammeln konnten. Vielleicht lernt auch der/die ein oder andere "Turnierverantaltungsprofi" noch etwas dazu. Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines . 2. Der/Die OrganisatorIn . 3. Die Turnierankündigung . 4. Der Turnierablauf . 4.1. Der gespielte Modus . 4.1.1. Spielspezifische Modi . 4.1.2. Turnierstruktur Modi . 4.1.2.1. Der K.O.-Baum (=Bracketsystem) . 4.1.2.2. Der K.O.-Baum (=Bracketsystem) - Doubleelimination . 4.1.2.3. Die Tabelle bzw. Rangliste . 4.1.2.4. Die Liga . 4.1.2.5. Kombinationen aus mehreren Tabellen/Ligen . 4.1.2.6. Kombination aus der Kombination aus mehreren Tabellen/Ligen und einem K.O.-Baum / einer Doubleelimination . 4.2. Die Turnierregeln . 4.3. Die Anmeldung . 4.4.1. Preise . 4.4.2. Riot Prizing . 5. Herangehensweise an eine Turnierplanung . 6. Tools für eine Turnierstruktur . 7. Meine Referenzen als Organisator . 8. Schlusswort *** **1. Allgemeines** Prinzipiell muss man als Organisator immer davon ausgehen: *Die Teilnehmer wissen nichts und nichts ist selbstverständlich oder logisch.* Umso mehr du als Organisator schon im Vorhinein bedacht UND transparent für die Teilnehmer zugänglich gemacht hast, umso weniger (böse) Überraschungen kann es für dich oder für Teilnehmer geben. Manchmal möchte man gewisse Sachen als Organisator nicht schon vorab festlegen. Das sollte man aber ebenfalls den Teilnehmern kommunizieren. Genaue Details warum oder was kann man aber mitunter weglassen um Ärger vorzubeugen. Vielleicht würde es zu der Situation ja gar nicht kommen und man hat unnötig Zeit zum diskutieren mit Teilnehmern verschwendet. Dennoch muss man auch solche Situationen so gut es geht vor dem Turnier für sich selbst durchdacht haben. (Was mache ich wenn...?) *** **2. Der/Die OrganisatorIn** OrganisatorInnen sind (meist) nicht nur für die Planung sondern auch für die Durchführung von Turnieren zuständig. Damit das Turnier so reibungslos wie möglich abläuft sollten die Teilnehmer auf den Organisator hören. Kompetenz, Ruhe und Sachlichkeit sind hier von aller größten Bedeutung. Einen guten von einem schlechten Organisator zu unterscheiden ist nicht schwer. Gute Organisatoren wissen, was/wie sie geplant haben und machen wollen, behalten auch in Situationen, die sie nicht bedacht haben, alles im Griff und bewahren stets die Ruhe. Sie stellen Regeln und Abläufe nicht mehr im Nachhinein um. Dass, egal(!) was Teilnehmer machen, ein Organisator nie unhöflich sein darf, sollte eigentlich selbstverständlich sein. *** **3. Die Turnierankündigung** Die Turnierankündigung ist oftmals gleichzeitig mit dem Turnierablauf und/oder dasselbe wie der Turnierablauf. Falls ihr die Turnierankündigung und den Turnierablauf von einander zeitlich trennt, achtet auf die Informationen in der Turnierankündigung, die darauf hinweisen, wann und wo der Turnierablauf veröffentlich wird. Mein Tipp: idealer Weise macht man die Turnierankündigung mindestens 4 Wochen vor dem Turnier. Was soll/kann in einer Turnierankündigung nun drinnen stehen? unverzichtbar: - Was für ein Turnier? - Wer organisiert das Turnier? - Wann? - Wielange? - Wo? möglich: - kleine Einblicke in den Turnierablauf (Bsp: 5on5 auf der Karte x, welche Modi (Tabelle, K.O.-Baum (=Brackets), Liga, ...) wird gespielt) - oder der ganze Turnierablauf *** **4. Der Turnierablauf** Der Turnierablauf ist der fertige, geplante Kern eines jeden Turniers. Macht ihn erst dann öffentlich, wenn ihr mit der Planung fertig seid und ihr euch sicher seid, dass ihr nichts mehr ändern wollt. Änderungen, während der Turnierablauf schon live ist, sollten nicht vorkommen und wenn unbedingt nötig, dann nur Kleinigkeiten betreffen. Noch schlimmer sind Änderungen im Turnierablauf die erst während einem schon laufenden Turnier in Kraft treten. Überlegt euch auch, wie ihr Gewinner und Verlierer aus den einzelnen Spielen für eure Turnierstruktur ermittelt. Sollen euch die Spieler/Teams der Spiele jeweils einen Screenshot über Sieg/Niederlage schicken? Könnt ihr es selbst (ohne Screenshots) im Nachhinein feststellen? u.v.m. I. Besonderheiten des Turnierablaufs für online Turniere Online Turniere sind leichter und einfacher zu organisieren als offline Turniere. Das liegt hauptsächlich daran, dass ihr "unbegrenzt" viele Spiele gleichzeitig spielen lassen könnt. Ihr müsst euch daher wesentlich weniger Gedanken über Zeit- und Platzmanagement machen. Wichtig: Seid am Turniertag permanent erreichbar für Teilnehmer, einerseits über In-game bzw. Clientchats andererseits über Voiceprogramme. Am besten/schnellsten ist ein Voiceprogramm. Das weitverbreiteste bei Gamern sollte Teamspeak3 sein, ansonsten bietet sich auch Skype an. Ich rate von anderen (Mumble, Ventrilo, Cursevoice, Raidcall, ...) ab, da diese nicht so verbreitet sind und Teilnehmer diese oftmals nicht installiert haben und sich damit auch nicht auskennen. Falls ihr einen Voiceserver (Beispiel: Teamspeak3 Server) benötigt, kümmert euch rechtzeitig darum und stellt sicher, dass ihr den Server auch an andere weitergeben dürft. Eine recht gängige Lösung ist es, nur den Teamkapitänen die Zugangsdaten zu geben und nur für diese per Voiceprogramm ansprechbar zu sein. Ihr könnt jedoch auch, wenn es sich von den Kapazitäten ausgeht, einen Teamspeakserver für alle Turnierteilnehmer zur Verfügung stellen. II. Besonderheiten des Turnierablaufs für offline Turniere Neben all den Sachen, die ihr auch bei online Turnieren bedenken müsst, kommen zusätzlich Kosten und die Technik- und Zeitfaktoren dazu. Ihr habt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen für Spieler zur Verfügung und die kosten (€) euch meistens etwas. Wichtig: - Plant eure Kosten (€) exakt. Location, Strom und Internet sind normalerweise nicht gratis. Wenn ihr das in einem größeren offiziellen Rahmen macht, kommen noch bundesland- oder stadt- bzw. gemeindespezifische Abgaben dazu (Beispiel Österreich: Vergnügungssteuer). Es spricht nichts dagegen die Kosten ganz oder teilweise auf die Teilnehmer aufzuteilen. (Teilnehmergebühr) - Plant genug Zeit für Aufbau und/oder Check der Hard- und Software vor den Turnierzeiten ein! - Plant extra Zeit im Turnier für technische Schwierigkeiten ein! *** **4.1. Der gespielte Modus** Das, was am meisten Planung für einen Turnierorganisator bedeutet, ist der gespielte Modus. Es gibt eine Vielzahl an spielbaren Modi und darüber hinaus Turniermodi und Kombinationen dieser für eine Turnierstruktur. *** **4.1.1. Spielspezifische Modi** Als Turnierorganisatoren werdet ihr wahrscheinlich das Spiel, wofür ihr ein Turnier organisieren wollt, selbst spielen und daher die spielespefizischen Modi kennen. Beispiele: MOBAs: Vernichten des gegnerischen Hauptgebäudes, Erfüllen von Ziel x,... / 1on1, 2on2, 3on3,... / Karte X, Karte Y, Karte Z,... / Best of 1, Best of 3, Best of 5,... u.v.m. ... und viele viele viele viele mehr! Der spielspezifische Modus entscheidet, wielang eine "Runde" in einem gewissen Turnierstruktur Modus dauert. *** **4.1.2. Turnierstruktur Modi** Im Folgenden erläutere ich die gängigsten Turnierstruktur Modi und gebe dazu Beispiele an. Wichtig ist bei allen Turnierdauerberechnungen die Definition "Runde". Wielange eine "Runde" dauert, hängt von dem zuvor gewählten spielspezifischen Modus ab. *** **4.1.2.1. Der K.O.-Baum (=Bracketsystem)** Das K.O.-System ist der Klassiker für Turniere. Jeder Spieler bzw. jedes Team spielt in einem Bracketsystem gegen einen anderen Spieler bzw. Team. Der Gewinner des Spieles (Best of 1) oder der Spiele (Best of 3, Best of 5) kommt weiter, der Verlierer scheidet aus. Idealer Weise mit 8, 16, 32, 64, 128, ... Spielern bzw. Teams durchführbar. Kann auch eine beliebige Anzahl von Spielern und Teams verwendet werden, dann erhalten aber einzelne Spieler oder Teams in der ersten Runde / den ersten Runden Freilose und starten schon weiter im Bracketsystem inneren. Dies kann zu zusätzlichen Runden führen. Beispiel: http://i.imgur.com/ERY5z4s.jpg Andere Darstellung: http://i.imgur.com/WqqEr9q.jpg Online Turnierdauer: Angenommen wir haben 8 Teilnehmer, gibt es 3 Runden (Viertelfinale, Halbfinale, Finale). Die Dauer einer Runde hängt von dem gewählten spielspezifischen Modus ab. Offline Turnierdauer: Zusätzlich zu den Runden müsst ihr auch die verfügbaren PC-Plätze bedenken. Beispiel: ihr habt 8 Teams mit je 5 Spielern = 40 Spieler, jedoch habt ihr nur 30 PCs (= nur maximal 6 Spiele mit 30 Spielern gleichzeitig und nicht 8, d.h.: allein für die erste Runde braucht ihr +1 Runde extra)... Vorteile K.O.-Baum (=Bracketsystem): + dauert am kürzesten aller Turniermodi + daher gut geeignet für viele Spieler/Teams + bei 8, 16, 32, 64, 128, 256, ... Teams dauert das Turnier immer nur "Anzahl n+1 Runde" (8 Teilnehmer = 3 Runden, 16 Teilnehmer = 4 Runden, 32 Teams = 5 Runden, ...) + leicht zu planen + wenig organisatorischer Aufwand Nachteile K.O.-Baum (Bracketsystem): - Spieler bzw. Teams haben nur eine Chance weiter zu kommen und scheiden bei der ersten Niederlage aus dem Turnier aus - eine Teilnehmerzahl die nicht 8, 16, 32, 64, 128, 256, ... entspricht benötigt eine spezielle Regelung für Freilose und kann zusätzlich Runden an Zeit kosten *** **4.1.2.2. Der K.O.-Baum (=Bracketsystem) - Doubleelimination** Im Prinzip dasselbe wie das zuvor erklärte Bracketsystem jedoch haben alle Spieler bzw. Teams eine zweite Chance im Turnier. Falls ein Spieler oder Team im "oberen Bereich" (=Upperbracket) verliert, fällt er/es in den "unteren Bereich" (=Lowerbracket), unabhängig davon, wie weit das Turnier fortgeschritten ist. Spieler bzw. Teams, die in der Lowerbracket verlieren, scheiden aus. Der Gewinner der Upperbracket trifft auf den Gewinner der Lowerbracket im Finale. Üblicher Weise hat der Gewinner der Upperbracket, der bis dahin ohne Niederlage kam, einen Vorteil im Finale (Beispiel: Wenn das Finale ein Best of 3 ist bekommt der Finalist aus der Upperbracket 1 Sieg Vorsprung gegenüber dem Sieger aus der Lowerbracket). Beispiel: http://i.imgur.com/lHlBlso.jpg Online Turnierdauer: Wichtig ist bei der Doubleelimination, dass es drei zusätzliche Runden gibt. Angenommen wir haben 8 Teilnehmer, gibt es in der Upperbracket 3 Runden (Viertelfinale, Halbfinale, Finale). Die Verlierer im Upperbracket Viertelfinale spielen nochmal gegeneinander, die Gewinner davon spielen gegen die Verlierer des Upperbracket Halbfinale. Hier hat die Upperbracket mit 3 Runden schon ihren Gewinner. Danach spielt die Lowerbracket ihr Finale (4te Runde). Dann spielt der bisherige Sieger der Lowerbracket gegen den Verlierer aus dem Finale der Upperbracket (5te Runde). Im Anschluss daran spielt der Gewinner der Upperbracket gegen den Gewinner der Lowerbracket (6te Runde). Die Dauer einer Runde hängt auch hier von dem gewählten spielspezifischen Modus ab. Offline Turnierdauer: Zusätzlich zu den Runden müsst ihr auch die verfügbaren PC-Plätze bedenken. Beispiel: ihr habt 8 Teams mit je 5 Spielern = 40 Spieler, jedoch habt ihr nur 30 PCs (= nur maximal 6 Spiele mit 30 Spielern gleichzeitig und nicht 8, d.h.: allein für die erste "Runde" braucht ihr +1 Runde extra)... Vorteile K.O.-Baum (=Bracketsystem) - Doubleelimination: + gut geeignet für viele Spieler/Teams + bei 8, 16, 32, 64, 128, 256, ... Teams dauert das Turnier immer nur "Anzahl n+1+3 Runden" (8 Teilnehmer = 6 Runden, 16 Teilnehmer = 7 Runden, 32 Teams = 8 Runden, ...) + leicht zu planen + wenig organisatorischer Aufwand + Spieler bzw. Teams haben eine zweite Chance weiter zu kommen und scheiden nicht bei der ersten Niederlage aus dem Turnier aus Nachteile K.O.-Baum (=Bracketsystem) - Doubleelimination: - braucht, im Vergleich zum K.O.-Baum (Bracketsystem), um 3 Runden mehr Zeit - Spieler bzw. Teams scheiden, trotz der zweiten Chance, früh aus - eine Teilnehmerzahl die nicht 8, 16, 32, 64, 128, 256, ... entspricht benötigt eine spezielle Regelung für Freilose und kann zusätzlich Runden an Zeit kosten *** **4.1.2.3. Die Tabelle bzw. Rangliste** Auch sehr bekannt ist das Tabellensystem. Innerhalb einer Tabelle spielt jeder Spieler gegen jeden Spieler bzw. jedes Team gegen jedes Team. Bei Spielen, bei denen ein Unentschieden möglich ist bekommt man pro Sieg 3 Punkte, pro Unentschieden 1 Punkt und pro Niederlage 0 Punkte. Bei Spielen, bei denen ein Unentschieden nicht möglich ist, bekommt man pro Sieg 1 Punkt und pro Niederlage 0 Punkte. Entweder es gibt nur einen Gewinner pro Tabelle oder die ersten 1 bis X Spieler bzw. Teams kommen in ein weiteres Turnier. Da es beim Tabellensystem auch zu Punktegleichständen kommen kann, muss man sich weitere Beurteilungskriterien bei Gleichstand überlegen. Am gängigsten ist die Methode: Differenz aus der Zeit, die man brauchte um zu gewinnen, und aus der Zeit, die man brauchte um zu verlieren. Schnellere Siege und langsamere Niederlagen = besser, schnellere Niederlagen und langsamere Siege = schlechter. Beispiel für Zeitdifferenz Berechnung: Team A bzw. Spieler A und Team B bzw. Spieler B haben gleich oft gewonnen und verloren. Team A bzw. Spieler A hat in allen Spielen (nicht nur gegen B), das er/es gewonnen hat, insgesamt 78 Minuten und 43 Sekunden benötigt (78:43). Team A bzw. Spieler A hat in allen Spielen (nicht nur gegen B), das er/es verloren hat insgesamt 54 Minuten und 26 Sekunden benötigt (54:26). Die Differenz ist 78:43 - 54:26 = plus 23:17 Team B bzw. Spieler B hat in allen Spielen (nicht nur gegen A), das er/es gewonnen hat, insgesamt 68 Minuten und 37 Sekunden benötigt (68:43). Team B bzw. Spieler B hat in allen Spielen (nicht nur gegen A), das er/es verloren hat, insgesamt 72 Minuten und 23 Sekunden benötigt (72:23). Die Differenz ist 68:37 - 72:23 = minus 4:14 Team B bzw. Spieler B hat schneller gewonnen und/oder langsamerer verloren als Team A bzw. Spieler A und ist daher, bei Tabellenpunktegleichstand, trotzdem besser als Team A bzw. Spieler A Team B gewinnt/kommt weiter. Beispiel: http://i.imgur.com/0sTWT08.jpg Online Turnierdauer: Hierbei gilt, bei gerader Teilnehmeranzahl, die Formel: "Anzahl der Runden in einer Tabelle: Spieler bzw. Teamanzahl minus 1", gekürzt: "Anzahl Runden: n-1". Wielange eine Runde dauert, hängt wieder von dem spielspezifischen Modus ab. Bei einer ungeraden Anzahl benötigt man extra Runden, da dann nicht jede Runde jedes Team bzw. jeder Spieler einen Gegner hat Offline Turnierdauer: Zusätzlich zu den Runden müsst ihr auch die verfügbaren PC-Plätze bedenken. Beispiel: ihr habt 8 Teams mit je 5 Spielern = 40 Spieler, jedoch habt ihr nur 30 PCs (= nur maximal 6 Spiele mit 30 Spielern gleichzeitig und nicht 8, d.h.: selbst bei einer geraden Anzahl an Teilnehmern braucht ihr für die erste "Runde" +1 Runde extra)... Vorteile Tabellensystem: + Spieler haben eine fixe Anzahl an Spielen unabhängig davon, ob sie die ersten gewinnen oder verlieren. + leicht zu planen + wenig organisatorischer Aufwand Nachteile Tabellensystem: - braucht wesentlich mehr Zeit als ein Bracketsystem - nicht geeignet für viele Spieler/Teams (außer man plant viele Spieltage/-wochen/-monate; siehe: Ligasystem) *** **4.1.2.4. Die Liga** Im Prinzip dasselbe wie das Tabellensystem, mit dem Unterschied: Der Zeitraum ist länger (nicht nur ein Tag oder wenige Tage, sondern Wochen/Monate), es gibt mehr Spieler bzw. Teams und unter Umständen spielen Spieler bzw. Teams mehr als 1 mal gegeneinander. Bei langen Zeiträumen muss man sich auch Gedanken darüber machen, wie man das Verpassen von Runden von einzelnen Spielern bzw. Teams und das Ausscheiden von Teams (nicht, dass sie verlieren, das ist ja bei der Tabelle "egal", sondern, dass sie einfach nicht mehr mitspielen) handhabt. Gängige Variante ist: Wenn Spieler bzw. Teams eine Runde fehlen, zählt es für sie als Niederlage und für deren Gegner als Sieg. Wenn Teams komplett ausscheiden zählen die Spiele, die gegen ein ausgeschiedenes Team bzw. ausgeschiedenen Spieler gespielt wurden, 0 Punkte (egal ob gewonnen oder verloren). Beispiel: http://i.imgur.com/DW1an31.jpg Online Turnierdauer: Hierbei gilt, bei gerader Teilnehmeranzahl, die Formel: "Anzahl der Runden in einer Tabelle: Spieler bzw. Teamanzahl minus 1", gekürzt: "Anzahl Runden: n-1". Wielange eine Runde dauert, hängt wieder von dem spielspezifischen Modus ab. Bei einer ungeraden Anzahl benötigt man extra Runden, da dann nicht jede Runde jedes Team bzw. jeder Spieler einen Gegner hat. In der Praxis wird man eine Liga nicht in 1-2 Wochen spielen sondern über viele Wochen/Monate hinweg. Es bietet sich bei diesem Turniermodus zusätzlich an, dass sich die Teams, die in einer Runde gegeneinander spielen, in einem Zeitraum (Beispiel: 1 Woche) ihre Spielzeit aussuchen dürfen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass X Spieler immer zu fixen Zeiten, jede Woche, über Monate hinweg, Zeit haben. [Offline Turnierdauer: Zusätzlich zu den Runden müsst ihr auch die verfügbaren PC-Plätze bedenken. Beispiel: ihr habt 8 Teams mit je 5 Spielern = 40 Spieler, jedoch habt ihr nur 30 PCs (= nur maximal 6 Spiele mit 30 Spielern gleichzeitig und nicht 8, d.h.: selbst bei einer geraden Anzahl an Teilnehmern braucht ihr für die erste "Runde" +1 Runde extra)...] --> wird ein Organisationslaie niemals machen Vorteile Ligasystem: + Spieler haben eine hohe Anzahl an Spielen, keiner kann sich mehr über Glück oder Pech beschweren + Spieler haben eine fixe Anzahl an Spielen unabhängig davon, ob sie die ersten gewinnen oder verlieren Nachteile Ligasystem: - braucht viel Zeit - schwer zu planen - hoher organisatorischer Aufwand *** **4.1.2.5. Kombinationen aus mehreren Tabellen/Ligen** Damit man als Organisator Zeit spart kann man auch mehrere Tabellen gleichzeitig laufen lassen. Man teilt die Teilnehmer auf mehrere Tabellen auf. Man muss sich hierbei aber schon vorab Gedanken machen, wie man dann einen Sieger ermittelt. Üblicherweise findet diese Variante in einer Kombination mit einem K.O.-Baum oder mit einer Doubleelimination statt. Beispiel: http://i.imgur.com/NetN9xn.jpg Online Turnierdauer: Hierbei gilt, bei gerader Teilnehmeranzahl, die Formel: "höchste Anzahl der Runden in einer Tabelle: Spieler bzw. Teamanzahl minus 1", gekürzt: "höchste Anzahl Runden einer Tabelle: n-1". Die Turnierdauer hängt also von der größten Tabelle ab. Wielange eine Runde dauert, hängt wieder von dem spielspezifischen Modus ab. Bei einer ungeraden Anzahl benötigt man extra Runden, da dann nicht jede Runde jedes Team bzw. jeder Spieler einen Gegner hat. Offline Turnierdauer: Zusätzlich zu den Runden müsst ihr auch die verfügbaren PC-Plätze bedenken. Beispiel: ihr habt 8 Teams mit je 5 Spielern = 40 Spieler, jedoch habt ihr nur 30 PCs (= nur maximal 6 Spiele mit 30 Spielern gleichzeitig und nicht 8, d.h.: selbst bei einer geraden Anzahl an Teilnehmern braucht ihr für die erste "Runde" +1 Runde extra)... Vorteile Kombinationen aus mehreren Tabellen/Ligen: + Spieler haben eine fixe Anzahl an Spielen unabhängig davon, ob sie die ersten gewinnen oder verlieren. + mittel zu planen + mittlerer organisatorischer Aufwand Nachteile Kombinationen aus mehreren Tabellen/Ligen: - man braucht noch ein nachgeschaltetes Turniersystem, damit man einen Gewinner ermitteln kann - braucht wesentlich mehr Zeit als ein Bracketsystem - nicht geeignet für viele Spieler/Teams *** **4.1.2.6. Kombination aus der Kombination aus mehreren Tabellen/Ligen und einem K.O.-Baum / einer Doubleelimination** Wie schon im Turniersystem zuvor unter "Nachteile" erwähnt, braucht man speziell für eine Kombination aus Tabellen/Ligen ein nachgeschaltetes Turniersystem. Üblicher Weise ist das ein einfacher K.O.-Baum oder eine Doubleelimination. Es kombiniert mehrere Vorteile aus "nur Bracketsystem" und "nur Tabellensystem" und reduziert die Nachteile beider. Im K.O.-Baum scheidet man nach einer Niederlage aus. Im Doubleeliminationsystem scheidet man nach einer zweiten Niederlage aus. Bei einer Kombination aus Tabelle und eines der Bracketsysteme haben Teams/Spieler eine fixe Anzahl an Spielen. Zusätzlich spart man Zeit im Vergleich zu einem reinen Tabellensystem. Die Kombinationen aus "Wieviele Teams/Spieler?", "Wieviele Tabellen?" und "Welcher Bracketmodus?" bietet schier unendlich viele Möglichkeiten. Beispiel: 1. Tabellenkombination: Der erste Abschnitt des Turniers ist eine Tabellenkombination. Diese dauert 3 Stunden. Die ersten zwei Teams/Spieler einer Tabelle kommen weiter. http://i.imgur.com/ja2pz4k.jpg 2. K.O.-Baum: Der zweite Abschnitt des Turniers ist ein K.O.-Baum. Dieser dauert ebenfalls 3 Stunden. Üblicher Weise spielt Platz 1 Gruppe A gegen Platz 2 Gruppe B, Platz 1 Gruppe B gegen Platz 2 Gruppe A, Platz 1 Gruppe C gegen Platz 2 Gruppe D, Platz 1 Gruppe D gegen Platz 2 Gruppe C. Man kann es aber auch ganz anders lösen. Hier hat man etwas Handlungsspielraum. http://i.imgur.com/WZp6n7Z.jpg Online Turnierdauer: Bei meinem Beispiel mit 12 Teilnehmern wird das Turnier 6 Stunden dauern (3 Stunden/Runden Tabellen + 3 Stunden/Runden K.O.-Baum). Wielang ein Kombinationsturnier dauert (bzw. dauern kann) ist individuell abhängig von der Teilnehmeranzahl, von dem gewählten spielspezifischen Modi (<-- Mehrzahl, man kann Tabellen und K.O.-Baum Spiele z.B. unterschiedlich spielen lassen) und den gewählten Turnierstrukturmodi. Hier hat der Organisator viel Gestaltungsfreiheit aus den Kombinationen. Offline Turnierdauer: Zusätzlich zu den Runden müsst ihr auch die verfügbaren PC-Plätze bedenken. Beispiel: ihr habt 8 Teams mit je 5 Spielern = 40 Spieler, jedoch habt ihr nur 30 PCs (= nur maximal 6 Spiele mit 30 Spielern gleichzeitig und nicht 8, d.h.: selbst bei einer geraden Anzahl an Teilnehmern braucht ihr für die erste "Runde" +1 Runde extra)... Vorteile Kombination aus der Kombination aus mehreren Tabellen/Ligen und einem K.O.-Baum / einer Doubleelimination: + Spieler haben eine fixe Anzahl an Spielen unabhängig davon, ob sie die ersten gewinnen oder verlieren. Nachteile Kombination aus der Kombination aus mehreren Tabellen/Ligen und einem K.O.-Baum / einer Doubleelimination: - hoher organisatorischer Aufwand - nur bis zu einer bestimmten Anzahl von Teams/Spielern geeignet *** 4.2. Die Turnierregeln Überlegt euch eure turnierspezifischen Regeln sehr gut im Vorraus. Hier sollte klar geregelt sein, was erlaubt und was verboten ist. Zusätzlich sollten hier auch Sonderregelungen stehen (Beispiel: Was passiert, wenn ein Spieler einen Disconnect hat? Was passiert, wenn ...). Umso besser ihr euch auf ein Turnier vorbereitet, umso mehr Turnierregeln werdet ihr haben. Falls ihr Inspiration für euer Turnier bzw. ein Turnier eures Spieles braucht, empfehle ich (gelungene) Turniere von anderen anzusehen und zu schauen, wie diese ihre Turnierregeln formulierten. Riot bietet zusätzlich ihre Regeln von Turnieren zum verwenden an: http://s3-us-west-2.amazonaws.com/burningman-prod/tournament-rules/en_GB.pd f (<-- f zusammen fügen zum Text) Die Riot Regeln sind seeeeeeehr umfassend! *** 4.3. Die Anmeldung Die Anmeldung muss leicht ersichtlich (Was muss ein Teilnehmer alles bekannt geben bei der Anmeldung?) und zugänglich für die Teilnehmer sein, die ihr in eurem Turnier haben wollt. Wenn euer Turnier für Teams ist, rate ich euch, dass jeweils ein Teamkapitän sein Team anmeldet. Wenn ihr eine Anmeldefrist habt, was euch bei eurer Turnierplanung hilft, muss diese auch leicht ersichtlich sein. Falls ihr hier variabel sein wollt, formuliert das "wenn-dann". Beispiel: Wenn sich bis am 01.08.2014 nicht 12 Teams angemeldet haben, dann geht die Anmeldefrist bis 08.08.2014. Was muss in einer Anmeldung mindestens enthalten sein? - Name des Teams bei einem Teamspiel - Name des Teamkapitäns und der Spieler bei einem Teamspiel (auch Ersatzspieler!) - Name des Spielers bei einem Einzelspielerspiel - Anmeldefrist (---> Mein Tipp: Die meisten Spieler/Teams melden sich, erfahrungsgemäß, erst wenige Tage vor einem Turnier bzw. einer Anmeldefrist an. Pusht eure Turnierankündigungen bzw. Turnierabläufe auf den diversen veröffentlichten Plattformen erst kurz vor dem Turnier bzw. der Anmeldefrist, dafür dann regelmäßig (falls auf der Plattform die Turnierankündigung bzw. der Turnierablauf schnell wieder runter rutscht)) Es gibt mehrere Möglichkeiten der Teilnehmer für eine Anmeldung: I. Über eine eigene Homepage Vorteile: + für jeden zugänglich + wirkt professionell + TurnierorganisatorIn hat Gestaltungsfreiheit Nachteile: - mitunter viel (extra) Aufwand II. In einem Forum Vorteile: + transparent für jeden + für OrganisatorInnen leicht zugänglich Nachteile: - benötigt oftmals eine Registrierung im Forum - es können zusätzliche Kommentare zwischen den Anmeldungen sein - beschränkte Möglichkeiten in der Gestaltung der Turnierankündigung/des Ablaufs - andere sehen, wer sich angemeldet hat bzw. wieviele sich angemeldet haben III. Per E-Mail Vorteile: + jeder kann eine E-Mail schreiben + andere sehen nicht, wer sich angemeldet hat bzw. wieviele sich angemeldet haben Nachteile: - ich rate von der Verwendung der PrivatE-Mailadresse ab --> ihr benötigt eine TurnierE-Mailadresse IV. Über Facebook Vorteile: + kann transparent für jeden sein + für OrganisatorInnen leicht zugänglich Nachteile: - benötigt eine Registrierung auf Facebook - es können, unter Umständen, zusätzliche Kommentare zwischen den Anmeldungen sein - beschränkte Möglichkeiten in der Gestaltung der Turnierankündigung/des Ablaufs - andere sehen, unter Umständen, wer sich angemeldet hat bzw. wieviele sich angemeldet haben Alle Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile für euch, als Organisatoren, und die Teilnehmer. Sucht für euch, das Turnier und die Teilnehmer die passenste. *** **4.4.1 Preise** Preise zu organisieren ist für OrganisatorInnen ein eigenes Kapitel. Heutzutage hat fast jedes Turnier Preise für die Teilnehmer, also steht man als OrganisatorIn im Zugzwang ebenfalls Preise zu organisieren. Die Höhe oder Menge der Preise ist, für den Anfang, irrelevant. Für eure ersten Turniere reichen schon kleine Sachpreise (z.B.: virtuelles Guthaben für Spiele) oder kleine Geldbeträge (Beispiel: 5x5€ für das Gewinnerteam). Bei Geldbeträgen müsst ihr aber aufpassen, wie es mit der gesetzlichen Lage (Beispiel: Glücksspiel) ist. Oftmals werden Gesetze nicht beachtet auf Grund der Unwissenheit der Organisatoren. Dies ist, besonders im Internet, momentan eine große Grauzone. Ich hätte noch von keinen Strafen von (kleinen) Onlineturnieren gehört. Wenn man keinen Sponsor hat muss man oftmals in die eigene Tasche greifen. Was ich auch schon gesehen habe: Spieler/Teams müssen bei der Anmeldung eine Teilnehmergebühr bezahlen (auch bei Onlineturnieren!). Um einen Teil dieser oder um die ganze Teilnehmergebühr wird dann im (online) Turnier gespielt. Beispiel: 12 Spieler zahlen jeweils 5€ Teilnahmegebühr. Platz 1 des Turniers erhält 30€, Platz 2 des Turniers erhält 20€, Platz 3 des Turniers erhält 10€. Bei der Findung von Preisen ist die Kreativität der OrganisatorInnen gefragt! Es ist egal ob es Sach- oder Geldpreise sind. **4.4.2 Riot Prizing** Riot unterstützt die E-Sportsszene in League of Legends gewaltig. Schon seit Season1 stellt Riot ein "Riot Prizing" zur Verfügung, das bei League of Legends Turnieren angemeldet werden kann. Wenn das Turnier "Hand und Fuß" hat, bewilligt es Riot normaler Weise. [NEU (Seit Sommer 2015)]Riot Prizing: Riot Prizing hängt davon ab, ob ihr schon einmal (erfolgreiche) Turniere hattet, die auch auf der Eventseite von Riot angemeldet waren und wie groß eure Turniere sind. Für Neulinge im Organisieren von Turnieren gibt es nur noch den Triumphant Ryze Skin für das Siegerteam und für die ersten 1-8 Teams IP-Boosts. Erst nachdem ihr mehrere (erfolgreiche) Turniere veranstaltet habt, kann auch RP-Prizing dazu kommen. Dieses kommt aber auch bei weitem nicht mehr an das RP Prizing von früher heran. WICHTIG: Ihr müsst das Event auf der offiziellen Riot Seite (Link siehe unten) eintragen und die Teilnehmer müssen sich dort ebenfalls eintragen! Beispiel: Erster Platz 1600 RP, Ryze, Triumphierender Ryze, 4-Siege-EP-Boost Zweiter Platz 1200 RP, 4-Siege-EP-Boost Dritter Platz 800 RP, 4-Siege-EP-Boost Vierter Platz 400 RP, 4-Siege-EP-Boost Fünfter Platz-Achter Platz 4-Siege-EP-Boost [[ALT]Riot Prizing (standard) ("40.000RP Prizepool"): 1. Platz (5x): 3200 RP + Triumphant Ryze Skin 2. Platz (5x): 2400 RP 3. Platz (5x): 1600 RP 4. Platz (5x): 800 RP] Riot Prizing FAQ findet ihr hier: http://events.euw.leagueoflegends.com/en/content/faq Riot Prizing Anmeldung findet ihr hier: http://events.euw.leagueoflegends.com/en/ Ich empfehle jedem, der das Riot Prizing für sein Turnier haben möchte, die Riot Prizing FAQ durchzulesen. Die wichtigsten Punkte sind unter anderem: - mindestens 8 Teams - mindestens 14 Tage vorm Turnierzeitpunkt angemeldet - spätestens 14 Tage nach dem Turnier die Teams 1-4 eingereicht Profi-Tipp von mir inklusive Tool: Falls Turnierteilnehmer während dem Einreichen der Daten von euch an Riot und dem Auszahlen der RP an die Turnierteilnehmer ihren Summonernamen ändern, kann es für euch sehr nervig werden. Riot schreibt euch dann zurück "Der Summonername konnte nicht gefunden werden. Bitte schick uns den richtigen". Das im Nachhinein zu recherchieren kann sehr viel Zeit kosten und machte mir nie Spaß. Ein Freund von mir hat nen kleines Websidetool geschrieben, was Summonernames in ihrer angelegten ID anzeigt. Wenn ihr die Turnierteilnehmer am Turniertag mit ihrer ID notiert, könnt ihr im Nachhinein, egal wann sie ihren Summonername ändern bzw. in welchen bzw. wie oft, immer noch die ID in das Tool eingeben und bekommt den aktuellen Summonernamen! Momentan funktioniert das Tool nur für Eu-W! Tool: http://lolaustria.at/name-ids/ *** **5. Herangehensweise an eine Turnierplanung** Ihr solltet euch selbst Fragen beantworten, die sowohl euch als auch die Teilnehmer betreffen. Ein Kompromiss aller beantworteten Fragen hilft euch weiter, wie das Turnier aussehen soll. Hierbei gibt es schier unendlich viele Möglichkeiten. Man muss sich auf seine eigenen Vorstellungen und Ziele konzentrieren. I. Online- oder Offlineturnier? Wenn offline: Kapazitäten und Kosten vorher genau kalkulieren. II. Wann macht ein Turnier Sinn? Habe ich an dem Datum / den Terminen Zeit? Haben Teilnehmer an dem Datum / den Terminen Zeit? Gibt es an dem Datum / den Terminen andere Turniere/Veranstaltungen? III. Gibt es eine Team/Spielerbegrenzung bzw. eine fix benötigte Team/Spieleranzahl? Wenn ja, wieviel? Wenn nein, wie schaut mein variabler Turniermodus aus? IV. Welchen spielspezifischen Modus will ich im Turnier haben? V. Welchen Turniermodus will ich im Turnier haben? VI. Wielange wird mein Turnier bei spielspezifischen Modus X und Turniermodus Y bei Z Teilnehmern dauern? // Man kann es auch umgekehrt angehen: Das Turnier soll Q Stunden dauern. Welche spielspezifischen Modi X, Turniermodi Y und wieviele Teilnehmer Z kann ich in welcher Kombination verwenden, damit Q Stunden rauskommen? VII. Wo/Wie kann ich das Turnier ankündigen, damit es auch die richtige Zielgruppe sieht? (VIII. Wieviele/Welche Preise kann ich organisieren?) *** **6. Tools für eine Turnierstruktur** Ich sitze heute noch recht gerne und probiere mit Zettel(n) und Stift Kombinationen von spielspezifischen Modi und Turnierstrukturmodi für Turniere aus. Manche Sachen (besonders bei komplexeren Turnieren) muss man sich immer wieder individuell für das Turnier anschauen. Es gibt jedoch auch Tools, die einen die Arbeit bei der Turnierstruktur erleichtern. Auch ich verwende das ein oder andere, da es Zeit erspart und (meist) übersichtlicher als die eigenen Entwürfe ist. http://challonge.com/ - zwar auf Englisch, aber ein einfaches Tool zum Erstellen von Brackets. http://battlefy.com/ - ebenfalls auf Englisch. Mit diesem Tool hab ich noch nicht gearbeitet. http://binarybeast.com/ - auch auf Englisch. Dieses Tool ist sehr umfangreich. Mit diesem Tool hab ich noch nicht gearbeitet. http://www.toornament.com/ - klar auf Englisch. Momentan mein Favorit. Sehr schlichter Backend Bereich für Admins, aber sehr übersichtlich und gut für Teilnehmer. *** **7. Meine Referenzen als Organisator** Es bringt nicht viel, wenn man so einen Guide schreibt aber selbst keine Erfahrungen als Organisator hat. Ich habe sowohl bei online und offline Turnieren mitgewirkt oder diese selbst organisiert, als auch andere Events (mit-)geplant und bin auch nach wie vor aktiv dabei. Betreiber von: http://www.insideaut.at (österreichische eSportsplattform) Beispiele von Veranstaltungen/Turnieren: http://www.area52.at/1293-lol-fruehlingscup-communitytreffen (08.+09. Februar 2014) http://forums.euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=1606745 (16. Februar 2014) http://forums.euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=1606332 (09. März 2014) http://forums.euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=1665127 (05. April 2014) http://www.area52.at/1521-lol-3on3-astro-event (13. April 2014) http://www.area52.at/1510-lol-championship (17.+18. Mai 2014) http://www.area52.at/1566-esvoe-special-event (07.+08. Juni 2014) http://forums.euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=1788769 (19. Juli 2014) http://www.area52.at/1647-league-of-legends-community-cup (30.+31. August 2014) http://www.insideaut.at/forum/viewtopic.php?f=6&t=191 (26. Oktober 2014) http://www.insideaut.at/forum/viewtopic.php?f=7&t=213 (November+Dezember 2014; Österreichische League of Legends Staatsmeisterschaft) http://forums.euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=2091334 (14.+15. Februar 2015) http://www.area52.at/1872-austrian-masters-2015-lol (14.+15. März 2015) https://www.facebook.com/events/1568608763418020/ (11. April 2015) http://insideaut.at/forum/viewtopic.php?f=5&t=345 (18. April 2015) http://www.area52.at/1872-austrian-masters-2015-lol (16.+17. Mai 2015) http://euw.leagueoflegends.com/de/news/community/university/sieger-des-uni-wettbewerbs-game-summit-hagenberg (20. Juni 2015) http://www.insideaut.at/forum/viewtopic.php?f=5&t=483 (18. Juli 2015) http://www.insideaut.at/forum/viewtopic.php?f=6&t=489 (01. August 2015) http://www.area52.at/1872-austrian-masters-2015-lol (29. August 2015) http://www.area52.at/2064-austrian-masters-2015-online (12.+19. September 2015) *** . 8. Schlusswort Ich hoffe, ich konnte bei deiner Turnierorganisation weiterhelfen. Bei spezifischen/speziellen Fragen oder wenn du eine Beratung zu einem Turnier haben möchtest, welches du planst, steh ich, wenn ich Zeit finde, gerne zur Verfügung. (Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100008377865582, E-Mail: danny@insideaut.at) Liebe Grüße, Danny89
Teilen
Wertung Neu
Zur chronologischen Ansicht wechseln
Melden als:
Offensiv Spam Belästigung Falsches Forum
Abbrechen