: > [{quoted}](name=mad scotty,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=wTHdXjiJ,comment-id=000000000001,timestamp=2019-10-16T16:06:22.406+0000) > > Weil es Champions wie Jax und Renekton einen Unfairen Vorteil und zuviele Free stats gibt Und wo ist da der Unterschied zu Trinityforce auf Irelia? Oder auf all den anderen Champions, die eskalieren, sobald sie dieses Item haben? Ich frag ja nur...
Naja ich denke mal wenn du dir die Effekte von Triforce durchliest, siehst du schnell, warum beide Items nicht vergleichbar miteinander sind. Warum du das trotzdem machst, kann ich dir allerdings nicht erklären. Nur so viel: Bananen mit Apfeln zu vergleichen ist eigentlich immer eine weniger Intelligente Idee.. Vielleicht nochmal zum Vergleich: Mit Shojin kann Renekton dir 2 1/2 bis 3 Fähigkeitsrotationen um die Ohren hauen, ohne das Counterplay besteht (Stunlock). Mit Trinity kann Irelia dir einmal Extra Schaden verursachen und muss dann 1,5 Sekunden warten, aufgrund des Sheen CDs.
: Matchmaking in normal Games
Das Elo System ist eigentlich relativ einfach zu verstehen. Dir wird eine Zahl zugewiesen aufgrund diverser Kriterien. Darin fließen Dinge ein wie CS/Min, KDA, Gold im Vergleich zum Gegenüber/im Vergleich zu anderen deiner Elo und noch tausende weitere Aspekte, Wie genau sich das zusammensetzt, ist allerdings nicht bekannt. Anhand des Stats Reiters im Client und anhand diverser Statistiken die z.B. OP.GG anhand der Riot API auslesen kann, kannst du dir allerdings ein ungefähres Bild von den Einflüssen machen, die Riots Elo Algorythmus zu bestimmen deiner Elo zur Verfügung stehen. Was ist also das kritische Problem mit diesem Elo System? Ganz einfach: Das Elo System wird ungenauer, je weniger Werte zur Verfügung stehen. Spielst du also wenige Normal Games, sind wenige Werte zur Verfügung und das Matchmaking wird dementsprechend ungenau. Die Tatsächlichen Fähigkeiten des Spielers können nicht genau ermittelt werden bzw. sind auf einem veralteten Stand. Der Spieler könnte 5 Monate kein Normal mehr gezockt haben, im Ranked hat er sich aber von Silber nach Dia hochgecarried. Seine Normal Game MMR hat davon allerdings nichts mitbekommen und denkt, er ist immer noch ein Spieler auf Silber Niveau. Hinzu kommt noch das Problem der Verteilung. Im Normal Mode (der nochmal geteilt ist zwischen Blindpick und Pickorder) tummeln sich weniger Spieler als im Ranked. Daher ist die Garantie gleichgute Gegner zusammenzuwürfeln noch unwahrscheinlicher. TLDR: Normal Game Matchmaking suckt weil: -wenige Daten zur Verfügung um korrektes Skillevel zu ermitteln -weniger Auswahl, da weniger Spieler Normals zocken
zAntiM8 (EUW)
: > Was du mit 100% meinst, erschließt sich mir leider nicht. Das nehme ich auf meine Kappe. In dem ursprünglichen Satz (in welchem ich mich auf Toplane Vladimir bezogen habe) > Schön und gut, aber erstens bekommt Vladimir entweder ohnehin seine vollen 100% oder ein extrem starkes Poketool wollte ich eigentlich Zoning Tool schreiben, hatte allerdings scheinbar noch nicht alle Synapsen aktiviert. Ganz klar, dass die Kernessenz des Satzes nicht erfasst werden konnte. Bei dieser Aussage bleibe ich jedoch. > Ich denke, es wäre hier angebracht zu erklären, warum du einen Keystone mit 3 verschiedenen Skalierungen, für irrelevant hältst. Ansonsten hat so eine Aussage relativ wenig Gewicht. Auf die AP Verwertung bezogen skaliert Vlads Q (mit 0,35%) 0,05% besser als Fleetfootwork (0,30%). Da es allerdings auch Hybride ADCs gibt (Kai Sa, Kog, Corki) würde ich nicht generell sagen, dass Vlads Q besser skaliert. Du willst eine Erklärung? Die sollst du bekommen. Gehen wir also von den 3 genannten Champions und von der unverstärkten Vladimir Q aus. Folgendes. {{champion:145}} und {{champion:96}} bauen exakt 25 AP in jedem Spiel, Corki sogar stetig 0. Es ist vollkommen irrelevant, ob man magischen Schaden macht, oder nicht. Sofern du kein AP hast, wird dein Fleet Footwork Healing durch das AP Scaling nicht erhöht. Der zweite Grund ist: Man bekommt deutlich mehr AP als AD. Das ist einfach ein Fakt, den niemand wiederlegen kann. Alleine Spellbinder und Deathcap zusammen sind schon 336 AP. Und das ganz ohne Basestats und weitere Items. Ein Kog'Maw Fullbuild besteht aus 165 AD und 25 AP. Merkst du den Unterschied? Kai'Sa, die noch relativ viel AD kauft, kommt auf 205/215 AD und 25 AP wenn sie auf das zweite Zeal verzichtet und statdessen auf GA/Scimitar setzt. Und das ist schon der Ausnahmefall. Zusammengefasst, lässt sich sagen, dass Vladmir mehr rohe Stats hat und **zusätzlich** besser skaliert, **selbst wenn** man seine verstärkte Q vernachlässigt. > Zoning ist auf der Toplane ebenso relevant wie auf der Botlane. Daher kannst du als Vlad, besonders in seinem Schwachen Early Game, durchaus von deinen Minions ferngehalten werden bzw. kannst du ihn dazu zwingen, dass gewonnene Leben direkt wieder auszugeben. Ganz einfach, indem du ihn antradest und zwingst seinen E/W zu nutzen. Hmm. Ich spiele hauptsächlich Fiora und Darius auf der Toplane und muss sagen, dass ich leider keine Chance habe, einen seiner Cooldowns zu baiten. Ohne Jungler schon gar nicht. Liegt nämlich daran, dass ich ohnehin schon auf 500 Range stehen muss, damit mir nicht ständig Autoattacks und Qs ins Gesicht fliegen. > Was genau mir daran nicht gefällt, kommt irgendwie nicht so richtig bei mir an. Ich weiß nicht, ob du meine Kernaussage nicht verstanden hast, deshalb fasse ich sie noch einmal kurz zusammen. Dieser Abschnitt belief sich darauf, dass Ranged Enchanter, auf der Basis, dass jede Botlane einen hat, dem gegnerischen ADC mehr poke zufügt, als er den eigenen heilt. Deshalb trägt ein Supporter zum **negativen Sustain eines ADCs** bei. Nicht zum positiven. Die Differenz geht nicht auf. Eine Sona macht mit der Level 1 Q (ohne Autoattack + {{item:3303}} Extraschaden) 40hp Schaden. Eine Sona stellt mit der Level 1 W 30hp wieder her. Also abgesehen davon, dass der Cooldown der Q und die Manakosten jeweils niedriger sind, als die der W, fehlen immer noch 10 HP. Und das ist auf Level 2, auf welchem sie noch nicht mehrere Skillpunkte in der Q hat. Wer ein free Zhonya in welchem man sich, sogar mit einem Movementspeedbonus und einem Slow für die Gegner, frei bewegen kann, nicht als Escape bezeichnet, der ist wahrscheinlich auch der Meinung, dass Corki einen guten Jungle Clear hat. Hier kann ich nur von einem persönlichen Beispiel reden. Ich (J4 Jungle) und Darius wollen einen Vladmir ganken, der die ganze lane lang overextended und nichtmal wardet. Das Ende der geschichte war, dass es nicht funktioniert hat, weil meine Chancen eine E+Q auf ihn zu treffen, gegen 0 gingen und Darius nicht den Hauch einer Chance hatte, weder seinen Flash, noch seine W zu forcen. Im Endeffekt wurde ich nach jedem gescheiterten Versuch unter dem Turm ausgelacht und im Allchat mit einem Fragezeichen versehen. Und denk jetzt nicht, ich wär wie ein Trottel von unserem Turm gekommen, nein nein. In einigen Versuchen kam ich sogar durch den Tribrush. > Eine AP Sona heilt definitiv mehr mit ihrem W als Vlad mit seinem Q (ausgehend von einem FullAP Build, ums Vergleichbar zu machen). Du kannst nicht einfach mehrere Millionen Erbsen stapeln um sie mit der Zugspitze zu Vergleichen. Eine Sona wird nicht Full AP gehen, was diese Aussage vollkommen entwertet. > Ich würde gerne verstehen, wie du auf diese Idee kommst oder ob es sich einfach um eine persönliche Erfahrung von dir selbst handelt. Wie bereits erläutert, ein durchschnittlicher Ranged Supporter wird dem gegnerischen ADC stets mehr Schaden zufügen, als seinen eigenen heilen. > Man muss wirklich sehr sehr lange nach unten scrollen, bis man jemanden findet, der es gebaut hat. Woran liegt das? Und wieder einmal, hast du mich schlichtweg nicht verstanden. Es ging niemals darum, ob Vladimir kosteneffiziente Items kauft. Das ist ein ganz anderes Thema. Ich habe mich hierbei auf die Q Fähigkeit von Vladimir und die W Fähigkeit von Sona und deren Ressourcenkosten bezogen. Eine Sona W lohnt sich beinahe nie in der Lane. Außer du zielst darauf ab, sie zu verlieren. 80 Mana für einen 3/8 Soraka heal ist einfach schlichtweg nicht worth, wenn du stattdessen für 50 Mana eine Menge Schaden machen kannst und unterdessen noch Gold verdienst. Bei Vladmir hingegen hat man, außer den Cooldown, keine Limitationen. Keine Manakosten, nichts. Es ist also desto effizienter, desto öfter man es schafft, sie einzusetzen. Und das ist genau das, was Toplane Vladimir so unfassbar toxic macht. Und noch kurz zu der Spirit Visage Sache: Ich weiß, dass es kein Coreitem, ja nicht mal sonderlich gut auf ihm ist. Aber alleine der Fakt, dass man, sofern man in einem losing AP matchup, einfach die Bremse einlegen kann und for free scalen, ist auch irgendwie ein Witz. Kassadin, der einzig vergleichbar gut scalende Mage, kann das z.B nicht. > CDR hat man bereits auf 45% mit seinem Core und man gewinnt nicht genug AP durch die Passive. Na Gott sei Dank hat noch jeder Vladimir zusätzlich Transcendence dabei, damit man ja nie genug CDR bekommen kann. Und noch ein paar abschließende Worte zu der Support Item Geschichte. > Ein weiterer Punkt bezüglich der Kosteneffizient: Hast du dir mal Supp Items angesehen? Gutes Beispiel ist Ardent Ardents Goldeffizient hat, je nachdem wer gebufft wird, ein Gold Value von 5,5K Gold. Das entspricht fast 400% Gold Effizienz (Quelle: https://leagueoflegends.fandom.com/wiki/Ardent_Censer) Ich habe niemals behauptet, dass Support Items schwach, oder Goldineffizient sind. Abgesehen davon, dass sich das ganze Thema ohnehin erledigt hat, da sich die Aussage ausschließlich auf ein Missverständnis deinerseits ergeben hat, kann ich nur sagen: Ich bin selbst der Meinung dass Support Items sehr (evtl. sogar ein wenig zu sehr) effizient/bzw. stark sind. Das war übrigens genau der Grund, weshalb ich immer Sona gespielt wurde, wenn ich autofilled wurde. Sie ist simpel, stark, hat immer eine gute Winrate und scaled extrem gut. Ich habe sie also ausschließlich für Elo abused, in der Kenntnis ihrer wahren Stärke. Nur bei einer Sache kann ich nicht zustimmen. > Warum ein Champ mit 53% Winrate und 5% Pickrate weiterhin unangetastet bleibt, ist mir völlig unverständlich. Ich sehe Sona praktisch nie. Sonst hätte ich bestimmt ein Problem damit, dass sie zu stark ist. Im Endeffekt weiß ich es ja selbst. Aber Vladimir sehe ich nun eben überall, er rastet immer komplett aus, zerstört ganze Teams im Alleingang, während Sona (zmdst was meine Spiele betrifft) weder jemals gebannt, noch gepickt wird.
Bevor wir weitermachen: Schau dir einfach Vlads Winrate an. Dann siehst du schnell, dass sich unsere Diskussion eigentlich erübrigt. Keine seiner Winrates ist im kritischen Bereich. Daher ist schlichtweg klar, dass er nicht zu stark ist und dementsprechend nur absolut minimal angepasst werden müsste (wenn überhaupt) Okay das wars, lets go: > Du willst eine Erklärung? Die sollst du bekommen. Gehen wir also von den 3 genannten Champions und von der unverstärkten Vladimir Q aus.... Zusammengefasst, lässt sich sagen, dass Vladmir mehr rohe Stats hat und zusätzlich besser skaliert, selbst wenn man seine verstärkte Q vernachlässigt. Da kann ich leider nicht zustimmen. Du verlässt dich erneut auf deine eigenen, subjektiven Erfahrungen. Das ist aber nicht relevant. Woran man sich orientieren kann, sind Statistiken. Beispiel: https://www.probuilds.net/champions/details/145 Hier sieht man deutlich, dass die besten Spieler der Welt durchaus AP bauen. Teilweise sogar 2 Items oder mehr. > Zusammengefasst, lässt sich sagen, dass Vladmir mehr rohe Stats hat und zusätzlich besser skaliert, selbst wenn man seine verstärkte Q vernachlässigt. Das Vlads Q besser Skaliert als ein Keystone dürfte außer Frage stehen. Trotzdem ergibt es einfach keinen Sinn eine Q Fähigkeit (Äpfel) mit einem Keystone (Birnen) zu vergleichen. Dafür ist die Funktionsweise der beiden Sachen einfach zu unterschiedlich. Die Daten lassen sich nicht vergleichen. > Hmm. Ich spiele hauptsächlich Fiora und Darius auf der Toplane und muss sagen, dass ich leider keine Chance habe, einen seiner Cooldowns zu baiten. Ohne Jungler schon gar nicht. Liegt nämlich daran, dass ich ohnehin schon auf 500 Range stehen muss, damit mir nicht ständig Autoattacks und Qs ins Gesicht fliegen. Fiora und Darius sind beides sehr schlechte Picks gegen Vlad würde ich meinen. Fioras Early Game ist eher schwach, sie besitzt nicht ausreichend Sustain und ihre Ult ist quasi wirkungslos dank Vlads W. Da wundert es mich nicht, dass du Vlad nicht magst, wenn du Fiora in Vlad reinpickst. Darius ist ein Skillmatchup würde ich meinen. Sobald du an Vlad rankommst, ist er tot. Besonders vor Level 3/4 (je nachdem wann er W Skillt) hast du quasi freien Zugriff auf ihn. Klar wenn du ihn in Ruhe lässt, wird er dich irgendwann outscalen. Wenn Vlad mit gleichem Gold die Lane verlässt wie du als Darius, ist das halt eine gewonnene Lane für ihn. Wenn du unbedingt um die Laningphase herum spielen willst, dann sind Picks wie Riven, Jax besser. Oder Rumble um Vlad permanent in den Tower zu pushen und ihn zum Towerfarmen zu zwingen. Was du schreibst, hat halt wenig mit Vlad, als Champion zu tun, sondern mehr wie du das Matchup ausspielst. Klar fühlt es sich broken an, gegen nen Freefarm Vlad zu spielen, wenn du ihn Freescalen lässt. > Eine Sona macht mit der Level 1 Q (ohne Autoattack + Extraschaden) 40hp Schaden. Eine Sona stellt mit der Level 1 W 30hp wieder her. Also abgesehen davon, dass der Cooldown der Q und die Manakosten jeweils niedriger sind, als die der W, fehlen immer noch 10 HP. Und das ist auf Level 2, auf welchem sie noch nicht mehrere Skillpunkte in der Q hat. Du vergisst den 25HP Shield der Aura. > Wer ein free Zhonya in welchem man sich, sogar mit einem Movementspeedbonus und einem Slow für die Gegner, frei bewegen kann, nicht als Escape bezeichnet, der ist wahrscheinlich auch der Meinung, dass Corki einen guten Jungle Clear hat. Soweit ich informiert bin, kostet Zhonya nicht 20% des aktuellen Lebens. W + Flash könnte man vielleicht als Escape werten. W alleine ist bei weitem kein Allheilmittel. Es ist eine Chance zu überleben. Da der Bonusspeed innerhalb von einer Sekunde decayed, ist es immer noch möglich einfach hinterherzulaufen und CDs solange zurückzuhalten, bis der W Endet. Gerade auf Sideslanes ist die Lane lang genug um Vlad einfach zu Tode zu rennen. > Hier kann ich nur von einem persönlichen Beispiel reden. Du warst nicht in der Lage eine overextendenden, nichtwardenden, Vladimir zu ganken und legst das so aus, dass du alles richtig gemacht hast und Vlads Kit einfach nur OP ist? Ich bitte dich. > Du kannst nicht einfach mehrere Millionen Erbsen stapeln um sie mit der Zugspitze zu Vergleichen. Eine Sona wird nicht Full AP gehen, was diese Aussage vollkommen entwertet. https://www.probuilds.net/champions/details/37 Ich weiß nicht wie du das siehst, aber ich sehe doch schon einen starken Fokus auf AP. > Ich habe mich hierbei auf die Q Fähigkeit von Vladimir und die W Fähigkeit von Sona und deren Ressourcenkosten bezogen. Wenn man sich allein eine einzige Fähigkeit anschaut, würde deine Aussage stimmen. Leider ist das i.d.R. nicht der Fall. Vlad bezahlt mit seiner HP, um Schaden zu machen. Sona tut das nicht. Darauf zielt meine Apfel/Birnen vergleich ja ebenfalls ab. Es ist sinnlos zwei Fähigkeiten aus zwei Kits herauszureißen und sie ohne Abhängigkeit zum restlichen Kit zu betrachten. > einlegen kann und for free scalen, ist auch irgendwie ein Witz. Kassadin, der einzig vergleichbar gut scalende Mage, kann das z.B nicht. Er bekommt lediglich das ganze Item gratis in Form von seiner Passiven (15% weniger Magieschaden und Minionkollisionsfrei). Das Kassadin struggelt liegt an anderen Faktoren. > Ich sehe Sona praktisch nie. Sonst hätte ich bestimmt ein Problem damit, dass sie zu stark ist. Im Endeffekt weiß ich es ja selbst. Aber Vladimir sehe ich nun eben überall, er rastet immer komplett aus, zerstört ganze Teams im Alleingang, während Sona (zmdst was meine Spiele betrifft) weder jemals gebannt, noch gepickt wird. Du wirst mir ja sicherlich zustimmen, dass deine persönliche Erfahrung nicht den selben Stellenwert besitzt wie eine Statistik. Die zeigt nämlich deutlich, dass Sona mehr gepickt wird und dabei auch noch öfter gewinnt.
zAntiM8 (EUW)
: Oh wow. Du wirfst mit Metaphern und Vergleichen um dich, dass jeder Deutschlehrer deine Füße küssen würde, aber auch nur die unkomplexesten Spielmechaniken hast du leider nicht verstanden. > -35% Effektivität gegen Minions kommt auch noch dazu. Schön und gut, aber erstens bekommt Vladimir entweder ohnehin seine vollen 100% oder ein extrem starkes Poketool und zweitens haben ADCs dieses Problem in 95% der Fälle und leiden leider unter einem Effektverlust, der sich auf ganze 80% beläuft. > und skaliert mit AD, AP und AS. Das is komplett und ich meine **komplett** irrelevant. Dass die Heilung von Vladimir ebenfalls und das deutlich besser skaliert, brauchen wir gar nicht diskutieren. > Realistisch gesehen, kannst du Footwork 2 mal Triggern in 8 Sekunden Nein, das ist ein durch und durch unrealistischer Wert. Ich habe mir eine 2te Person zum Stoppen geholt und den Versuch 2 mal durchgeführt. Der Versuch bestand aus durchgehendem laufen und angreifen ohne Attack Speed (außer in den Runen) Und nur so, allein dieses Szenario ist schon unwahrscheinlich, da du weder immer autoattacken, noch Fleet sofort auslösen kannst, sobald es bereit ist. Ich habe dennoch genau dies gemacht und der Mittelwert beider Messwerte belief sich auf 8,15 Sekunden, sprich das Doppelte deiner Annahme. Dies ist ganz eventuell noch für Caitlyn ein realistischer Wert, bei dem Rest sehe ich allerdings bereits Probleme mit der Range gegeben. Hier wieder der direkte Vergleich: Vladimir (Toplane) [Bevor ich darauf angesprochen werde: Das ist der einzige Vladimir mit dem ich ein ernsthaftes Problem habe, aber leider auch der einzige Vladimir, den ich sehe], hat dieses Problem schlichtweg nicht. Er ist immer in der Lage, seine Q on cooldown zu halten. Das macht einen ranged Toplaner nun mal so aus. > Daher ist ein einfacher 1 zu 1 vergleich einfach kompletter Unsinn. Ich könnte dir das jetzt auf zweierlei Wege erläutern. Und ich muss dir sagen. Derjenige, in dem ich dir Recht gebe, wird dir nicht gefallen. Nehmen wir also an du hast Recht. Berechnen wir mal alle Faktoren ein, die ein Support so zur Lane beiträgt. -Sie müssen nicht farmen, was bedeutet sie poken dich für jeden cs den du farmen willst. -Der Drang dich zu poken ist stärker, als der Drang dich zu heilen, denn dafür bekommen sie kein Geld. -Sie forcieren dich darauf, auf 2 Personen (+ evtl. Jungler, was hier vernachlässigt werden kann, da es die exakt selbe Geschichte ist, wie bei Vladimir, mit der winzigen Ausnahme, dass er ohnehin ungankable ist, sofern er nicht mit Pool und Flash auf CD aufpusht.) Jetzt noch etwas zu deinem Lieblingsbeispiel, Sona. Als erfolgreicher Sonaspieler, kann ich dazu definitiv meinen Senf abgeben. > Ne Sona heilt nen bisschen mehr als 45HP in 8 Sekunden. Nein, tut sie nicht. Wer als Sona die W auf der Lane benutzt, der intet. Es ist einfach so. Sie ist extrem kostenineffizient und lohnt sich nur, wenn der zusätzliche Schild ausgenutzt wird und auch nur dann, wenn es dir erlaubt, weiterhin auf der Lane zu stayen. (Oha, warte mal, kostenineffizient, gibt's das bei Vladimir auch? Des Weiteren maximiert eine Sona ihre Heilung nicht als Erstes. Außerdem macht ihre Q (+AA combo) deutlich mehr Schaden, als eine W jemals heilen könnte. Besonders ab lvl. 4. Was haben wir also gelernt? Fleet Footwork heilt mit Glück nach der gesamten Laning Phase 150 HP und Supporter (außer die eine aus 5 Sorakas die tatsächlich den Heal maximiert und auf Sustain spielen) tragen definitiv nicht zum Sustain eines ADCs bei. Achja und noch ein letztes Icon, welches endgültig beweist, dass Vladimir ein toller, gut durchdachter, ausbalancierter Champion ist: {{item:3065}}
> Schön und gut, aber erstens bekommt Vladimir entweder ohnehin seine vollen 100% oder ein extrem starkes Poketool und zweitens haben ADCs dieses Problem in 95% der Fälle und leiden leider unter einem Effektverlust, der sich auf ganze 80% beläuft. Der DPS stärksten Klasse einen Heal Key zu geben, der ohne Einschränkungen 1 zu 1 heilt, halte ich für keine gute Idee. Was du mit 100% meinst, erschließt sich mir leider nicht. Als Poketool ist der Q leider nur wenig geeignet, da Vlad nur eine 450er Range hat. Er wird dementsprechend von den meisten Ranges geoutranged. Wenn der Q also als Poketool gegen jemanden genutzt wird, liegt also eher ein Positionierungsfehler vor. Hinzu kommt, wie öfter mal geschrieben, dass Vlad mit Leben für seine Spells bezahlt. ADCs tun das nicht. Eine Heilung auf Höhe von Fleet Footwork wäre schlicht nicht hoch genug und könnte nicht verhindern, dass Vlad sich mit seinen Spells selbst umbringt. > Das is komplett und ich meine komplett irrelevant. Dass die Heilung von Vladimir ebenfalls und das deutlich besser skaliert, brauchen wir gar nicht diskutieren. Ich denke, es wäre hier angebracht zu erklären, warum du einen Keystone mit 3 verschiedenen Skalierungen, für irrelevant hältst. Ansonsten hat so eine Aussage relativ wenig Gewicht. Auf die AP Verwertung bezogen skaliert Vlads Q (mit 0,35%) 0,05% besser als Fleetfootwork (0,30%). Da es allerdings auch Hybride ADCs gibt (Kai Sa, Kog, Corki) würde ich nicht generell sagen, dass Vlads Q besser skaliert. Im Grunde genommen funktionieren beide Dinge vollkommen unterschiedlich. Daher funktioniert ist ein direkter Vergleich (auch wenn du das wirklich gerne zu machen scheinst) nicht, da auch noch Vlads Charge Mechanik eine Rolle spielt. > Nein, das ist ein durch und durch unrealistischer Wert. Ich habe mir eine 2te Person zum Stoppen geholt und den Versuch 2 mal durchgeführt. Der Versuch bestand aus durchgehendem laufen und angreifen ohne Attack Speed (außer in den Runen) Und nur so, allein dieses Szenario ist schon unwahrscheinlich, da du weder immer autoattacken, noch Fleet sofort auslösen kannst, sobald es bereit ist. Ich habe dennoch genau dies gemacht und der Mittelwert beider Messwerte belief sich auf 8,15 Sekunden, sprich das Doppelte deiner Annahme. Da muss ich dir tatsächlich recht geben. Ich hatte andere AS Basestats in Erinnerung. Wahrscheinlich waren das die AS Stats als ADCs noch das Godtier waren und nicht balanced so wie heute. Rein theoretisch: 0,65 Base AS (mit Rune) *9 Sekunden(Vlad CD auf Q) = 5,85 AAs in 9 Sekunden 5,85AAs * 13Stacks= 76,05 + (1*X Er ist immer in der Lage, seine Q on cooldown zu halten. Das macht einen ranged Toplaner nun mal so aus. Halte ich für eine falsche Aussage. Zoning ist auf der Toplane ebenso relevant wie auf der Botlane. Daher kannst du als Vlad, besonders in seinem Schwachen Early Game, durchaus von deinen Minions ferngehalten werden bzw. kannst du ihn dazu zwingen, dass gewonnene Leben direkt wieder auszugeben. Ganz einfach, indem du ihn antradest und zwingst seinen E/W zu nutzen. Das Verbraucht dann jeweils 8% seines max. Lebens (E) oder 20% seines aktuellen Lebens (W). Das gewonnene Leben muss er also wieder ausgeben. > Ich könnte dir das jetzt auf zweierlei Wege erläutern. Und ich muss dir sagen. Derjenige, in dem ich dir Recht gebe, wird dir nicht gefallen. Was genau mir daran nicht gefällt, kommt irgendwie nicht so richtig bei mir an. Ich denke, du hast gut aufgezeigt, warum beide Situationen nicht vergleichbar sind. > dass er ohnehin ungankable ist, sofern er nicht mit Pool und Flash auf CD aufpusht.) Der Pool ist kein wirklicher Escape, kostet Leben und hat einen sehr hohen CD (28 Sekunden). Selbst ein gescheiterte Gank (dank Flash und Pool) wirft Vlad sehr stark zurück, da er 28 Sekunden lang extrem anfällig ist. Entweder chillt er fast ne halbe Minute unter dem Tower oder riskiert zu sterben. So oder so wirft es Vlad nach hinten, was das Ziel eines Ganks ist. > Jetzt noch etwas zu deinem Lieblingsbeispiel, Sona. Als erfolgreicher Sonaspieler, kann ich dazu definitiv meinen Senf abgeben. Dann solltest du sicherlich wissen, dass Sonas Baseheal um 10HP mehr heilt, einen Schild gibt und zusätzlich noch DMG um 25% reduzieren kann, wenn sie ihre Passive triggert. Eine AP Sona heilt definitiv mehr mit ihrem W als Vlad mit seinem Q (ausgehend von einem FullAP Build, ums Vergleichbar zu machen). Lässt das jetzt als Schluss zu, dass Sona noch stärker als Vlad ist? Rein von den Basestats der Fähigkeit ist Sonas W dem Vlad Q deutlich überlegen. > Fleet Footwork heilt mit Glück nach der gesamten Laning Phase 150 HP und Supporter (außer die eine aus 5 Sorakas die tatsächlich den Heal maximiert und auf Sustain spielen) tragen definitiv nicht zum Sustain eines ADCs bei. Gelernt habe ich, dass du eine subjektive Meinung als Argument vorschiebst. Ansonsten kann so eine Aussage nicht zustande kommen. Du bist tatsächlich der Meinung, dass der Support nichts zum Sustain eines ADCs beiträgt? Ich würde gerne verstehen, wie du auf diese Idee kommst oder ob es sich einfach um eine persönliche Erfahrung von dir selbst handelt. > (Oha, warte mal, kostenineffizient, gibt's das bei Vladimir auch? Achja und noch ein letztes Icon, welches endgültig beweist, dass Vladimir ein toller, gut durchdachter, ausbalancierter Champion ist: Wie praktisch, dass du gleich selber ein passendes Beispiel für Kostenineffizienz herausgesucht hast. Siehe hier: https://www.probuilds.net/champions/details/8 Man muss wirklich sehr sehr lange nach unten scrollen, bis man jemanden findet, der es gebaut hat. Woran liegt das? Es liegt an der CDR und der mäßigen AP->HP Skalierung. CDR hat man bereits auf 45% mit seinem Core und man gewinnt nicht genug AP durch die Passive. Daher ein klassisches Beispiel für ein Item was auf Vlad kaum gebaut wird, da es nicht Kosteneffizient ist :) Ein weiterer Punkt bezüglich der Kosteneffizient: Hast du dir mal Supp Items angesehen? Gutes Beispiel ist Ardent Ardents Goldeffizient hat, je nachdem wer gebufft wird, ein Gold Value von 5,5K Gold. Das entspricht fast 400% Gold Effizienz (Quelle: https://leagueoflegends.fandom.com/wiki/Ardent_Censer) Ich denke mal, man kann es sich auch relativ einfach machen und die Winrates von Sona und Vlad miteinander vergleichen. Hier: https://champion.gg/champion/Sona/Support? und hier: https://champion.gg/champion/Vladimir/Middle Ein Blick genügt, um zu erkennen, dass Sona Vlad in Sachen Winrate weit in den Schatten stellt. Dabei haben sie eine fast ähnliche Pickrate. In der kritischen Spielphase (20-25Minuten) liegen sogar knappe 5% Winrate zwischen den beiden (Vlad 47% und Sona 52%). Aufgrund meiner genannten Punkte denke ich weiterhin das Vlad nicht zu stark ist. Da gibt es einige Champs (siehe oben) die Vlad in jedem objektiven Aspekt schlagen. Ich denke trotzdem, dass seine E/W Interaktion entfernt werden sollte, da es sich schlicht unfair anfühlt und es kein Counterplay dagegen gibt. Zudem denke ich, dass Sona dringend generrft werden muss. Warum ein Champ mit 53% Winrate und 5% Pickrate weiterhin unangetastet bleibt, ist mir völlig unverständlich.
zAntiM8 (EUW)
: > -sein Q heilt ohne AP fast nichts. Zumindest finde ich 45HP alle 8 Sekunden nicht gerade Op Also tut mir leid, aber ADCs die mit Fleet Footwork (Was wohlgemerkt keinen natürlichen Cooldown hat, aber wahrscheinlich ähnlich oft genutzt wird wie die Vladimir Q, sofern sie Minions angreifen auf Lvl 1 1 HP und auf Lvl 6 4 HP heilen lässt 45 HP gar nicht mehr so übel aussehen, richtig?
Holy Shit. Äpfel mit Birnen gemischt und danach sagst du dazu Ananas. Das ist ungefähr die Aussagekraft deines Posts. Also: Zunächst mal muss ich mich selbst korrigieren. Level 1 Q hat einen 9 Sekunden Cooldown und heilt 20 (+0,35AP). Nach zweimal Casten (also nach 27 Sekunden) kann er sich dann nochmal um zusätzlich 30+5% fehlende HP +4% pro 100AP heilen. -35% Effektivität gegen Minions kommt auch noch dazu. Fleetfootwork: Heilt dich um 3 + 30% Bonus AD/AP und gibt dir Movementspeed. Besitzt keinen Cooldown und skaliert mit AD, AP und AS. 13 Stacks für eine AA und 1 Stack für jeweils 30 Units (also 1 Stack für einen Schritt). Realistisch gesehen, kannst du Footwork 2 mal Triggern in 8 Sekunden. Als Range hat man ebenfalls nochmal nen Malus von 20% aufs Healing. Soweit zu den Äpfel und Birnen Die Ananas kommt jetzt: Es mag dauern, bis es einem auffällt, aber du hast auf der Botlane einen Teammate neben dir. Daher ist ein einfacher 1 zu 1 vergleich einfach kompletter Unsinn. Ne Sona heilt nen bisschen mehr als 45HP in 8 Sekunden. Nen Nautilus tankt Schaden für dich. Generell genießt nen ADC support von anderen Champs. Das ist mehr Wert als der beste Sustain dir überhaupt geben könnte. Soweit zur Ananas Vladimir hat diese Vorteile nicht. Zudem kommt noch hinzu, dass der für eine Spells ebenfalls Leben bezahlen muss. Nen gechargter Lvl 1 E auf Level 1 macht dir selbst 50HP Dmg. Du brauchst also 2 Qs (18 Sekunden) um allein den Schaden von deinem E wieder reinzuholen. Ohne Vlads starken Sustain könnte er auf der Lane sich überhaupt nicht wehren. Selbst jetzt benötigt er 3 Qs (27 Sekunden) um seinen Selfdmg gegen zu heilen (Schaden des Gegners noch nichtmal mit einbezogen). Ich kann mir daher nur wiederholen: Er sollte die Möglichkeit verlieren seinen E zu casten, während er im Pool ist. Abgesehen davon finde ich ihn vollig fine.
: Vladimir Nerfs?
Eigentlich muss nur geändert werden, dass sein E nicht mehr im W funktioniert. Dann finde ich ihn okay. -er hat ultra hohe CDs im Early Game (8 Sekunden auf Q/E und 20 Sekunden auf W) -sein Q heilt ohne AP fast nichts. Zumindest finde ich 45HP alle 8 Sekunden nicht gerade Op -er hat 0 HardCC -Early Engage Champs (LB, Riven, Jax, Xin) sind der Horror, da er, wenn der Gegner einmal in deinem Gesicht hängt, nur schwer wieder Abstand schaffen kann. Hinzu kommen noch seine hohen CDs. Early Trades sind kaum zu gewinnen auf Vlad -2 seiner Fähigkeiten kosten Leben, was sein Tradepotenzial im Early Game nochmal stark einschränkt Man sollte bei Vlad bedenken, dass er bis auf Schaden eigentlich nichts mitbringt. Nimmt man ihm jetzt auch noch seinen Schaden, macht der Champ selbst kaum noch Sinn. Im Grunde genommen ist Vlad wie Nasus. Du musst sein Early Game ausnutzen, um dir einen Lead zu erspielen, denn du dann in Objekte ummünzt. Früher oder später wird Vlad einen outscalen. Bis dahin muss, dass Game durch sein oder es wird hart
: Also hab ihn neulich in aram gespielt ... Würde diesen Drecks champ sonst nicht anfassen ... Und hab 22 kills gemacht ohne das mein Team meine ulti triggern konnte. Einfach so. Hab einen Quadra gemacht und konnte danach nur lachen wie einfach das geht und wie Viel dmg .... Klar ich weiß war nur ein aram und das nimt keiner ernst aber mehr als dort Spiel ich ihn nicht. Und nein :) Keine Ressourcen Wenig CD Schild for free Wall die fast alles blockt Sehr mobil wenn minions da sind Crit for free Ulti die von fast allem getriggert wird Und kann sogar noch ordentlich Tanks bauen wenn nötig :0 Denk von yasou was ihr wollt ich bleib bei nein
Wie gut, dass dir ein einziges, subjektives Beispiel reicht, um dich von deiner Meinung zu überzeugen. Ich wünschte, ich wäre auch so simpel gestrickt.
ClarepLyP (EUW)
: Trotz "guter Scores": Ich kann nicht climben. Kann mir jemand feedback geben und helfen?
Hallo, du hast eigentlich nur 2 Probleme: 1. Du kannst deine OP.GG Logs nicht richtig lesen 2. Du hast gerade mal 30 Games gespielt Zu 1: Lerne deine Logs ordentlich zu lesen. In deinen letzten 20 Ranked Games hast du 12 Gewonnen. Das entspricht einer Winrate von 60 %. Daher ist die Winrate vorhanden. Du gewinnst mehr als du verlierst. Daher bist du schon gut dabei. Zu 2: Du hast gerade mal 30 Ranked Games gespielt und wunderst dich, warum du nicht aufsteigst? Man spielt alleine schon 200 Games um seiner richtigen Elo überhaupt erst näherzukommen. Da kannst du nicht erwarten, dass du in 30 Games aus Bronze aufsteigst. Ohne dich jetzt angreifen zu wollen (aber manchmal geht es nicht anders) aber du solltest weniger Streams gucken und nicht auf das hören was die Leute dort so erzählen. Du verfolgst bereits fortgeschrittene Strategien, ohne überhaupt die Basics verstanden zu haben bzw. umsetzen zu können. Du brauchst keinen Firstpush, du brauchst kein Early Level 2 oder super krasse Rotationen. Was man als Bronze-Gold Spieler brauch, sind mechanische Skills. Du musst deinen Champion besser spielen als dein Gegenüber. Mehr ist es nicht. Diese ganzen anderen Dinge die eher in Richtung Gameplan und Strategie gehen, sind für Bronze Spieler einfach nicht umsetzbar. Du sagst ja selbst, dass die Leute dort spielen wie sie möchten. Was bringt es dir also dort mit Strategien anzukommen, deren Sinn du dir nicht komplett erschlossen hast und deren Umsetzung schlicht nicht möglich ist, da Teammate XY sich entschließt einen ganz anderen (oder vielleicht auch gar keinen) Plan zu verfolgen? Wenig bis nichts. Mechaniken sind alles in unserer Elo. Das solltest du beherzigen.
: Warum bin ich plötzlich so schlecht?
Du hast keine 50 Games gespielt. Du bist nicht schlecht, sondern der RNG Effekt arbeitet gegen dich. Spiel 100Games oder mehr, dann kannst du davon ausgehen, dass du anfängst dich auf deiner Elo einzuspielen. Ich meine +35 -14. Du wirst aufsteigen, selbst wenn du doppelt so viele Spiele verlierst, wie du gewinnst. Der Effekt tritt halt nur nicht nach 50 Games auf.
: Nerf Yorick
Die hässliche Mischung aus Heimerdinger und Nasus und mit NPCs die dem Spieler den Großteil seiner Arbeit abnehmen. Das ist Yorick aktuell.
Cenâreth (EUW)
: > [{quoted}](name=Darth Lumiya,realm=EUW,application-id=ip27PlEH,discussion-id=EAgtuQ4c,comment-id=0002,timestamp=2019-02-25T19:12:40.653+0000) > > Hier mein Account: https://euw.op.gg/summoner/userName=Darth%20Lumiya > > Gestartet bin ich von Silber 5 und nun bin ich Gold 4. Ich musste mich durch die selben AFKler, Flamer, Ragequitter und Trolls prügeln wie du auch. Wieso bin ich jetzt in Gold und du nicht? Hatte ich 70 Games permanent Glück mit meinen Teammates? Aus erster Hand kann ich sagen: Ach du kacke nein! > > Woran liegt es also bei dir? Zwei Dinge fallen sofort ins Auge, wenn ich mir dein Profil anschaue. > > CS > KDA > > 1. Vergleicht man uns beide, sieht man sehr schnell, dass ich im Durchschnitt etwa 30CS mehr farme als du. Sind schon einmal 450G die ich mehr auf der Tasche habe. Zudem spielt noch der Fakt mit rein, dass Midlane Creeps schneller die Lane erreichen(Midlane ist kürzer-> weniger Laufweg). > Daher habe ich weniger Creeps zur Verfügung, farme diese aber besser, als du mit wesentlich höherer Creep Anzahl. Allein dieser Fakt ist schon sehr dramatisch und ausschlaggebend dafür, dass du hardstuck bist. > > 2. Deine schlechte KDA ist unter anderem auch dem Fakt geschuldet, dass du viel Gold im Bereich des CS liegen lässt. Im direkten Vergleich sieht man deutlich, dass eigentlich immer, wenn du einen 1,6 Kills machst (also 1-2 Kills je nachdem) stirbst. Generell gesagt: Du bist einfach viel zu oft tot. > > > Generell kann man sagen, dass du deinen eigenen Impact viel zu sehr überschätzt. Du redest von Dingen wie Pressure und Objectives, hast aber noch extreme Schwächen in den absoluten Basics, kannst Situationen und Zahlen, aufgrund deiner Selbstüberschätzung, nicht mehr objektiv beurteilen und suchst die Schuld stattdessen bei Mitspielern. > Du spielst nicht gut, ja nicht einmal durchschnittlich für deine Elo. Wenn du aufsteigen möchtest, lerne das Grundgerüst des Spiels. Verabschiede dich von Pro Play Games und vergiss das, was du dort erzählt bekommst. Das ist für unsere Elo nicht einsetzbar und kann ignoriert werden. Von Silber-High Platin kommt man quasi nur die Mechaniken. Erst dann werden Dinge wie Strategie wirklich relevant > > > Mehr kann man dir nicht sagen. Es liegt an dir und nicht an deinen Mates, sondern an deiner individuellen Leistung. Der Beweis dafür, dass es möglich ist, habe ich dir ja schon oben verlinkt. Warum bist du eigentlich nicht Platin, wenn dein CS im Schnitt höher als ihrer ist? Du bist seit 3 Season hardstuck Gold, da sollte ja Platin kein Problem darstellen.
Du solltest vielleicht auch mein PRofil komplett angucken. Dann würdest du sehen, dass ich nie mehr als 100Games pro Season mit Rankeds verbracht habe. Ich denke bei 200+Games ist Platin durchaus drin. Bisher bekommne ich +24 und -16. Daher ist auch MMR mäßig noch was zu holen.
Lindaaa (EUW)
: Losing Streak... Silver 4, 0 LP
Hier mein Account: https://euw.op.gg/summoner/userName=Darth%20Lumiya Gestartet bin ich von Silber 5 und nun bin ich Gold 4. Ich musste mich durch die selben AFKler, Flamer, Ragequitter und Trolls prügeln wie du auch. Wieso bin ich jetzt in Gold und du nicht? Hatte ich 70 Games permanent Glück mit meinen Teammates? Aus erster Hand kann ich sagen: Ach du kacke nein! Woran liegt es also bei dir? Zwei Dinge fallen sofort ins Auge, wenn ich mir dein Profil anschaue. CS KDA 1. Vergleicht man uns beide, sieht man sehr schnell, dass ich im Durchschnitt etwa 30CS mehr farme als du. Sind schon einmal 450G die ich mehr auf der Tasche habe. Zudem spielt noch der Fakt mit rein, dass Midlane Creeps schneller die Lane erreichen(Midlane ist kürzer-> weniger Laufweg). Daher habe ich weniger Creeps zur Verfügung, farme diese aber besser, als du mit wesentlich höherer Creep Anzahl. Allein dieser Fakt ist schon sehr dramatisch und ausschlaggebend dafür, dass du hardstuck bist. 2. Deine schlechte KDA ist unter anderem auch dem Fakt geschuldet, dass du viel Gold im Bereich des CS liegen lässt. Im direkten Vergleich sieht man deutlich, dass eigentlich immer, wenn du einen 1,6 Kills machst (also 1-2 Kills je nachdem) stirbst. Generell gesagt: Du bist einfach viel zu oft tot. Generell kann man sagen, dass du deinen eigenen Impact viel zu sehr überschätzt. Du redest von Dingen wie Pressure und Objectives, hast aber noch extreme Schwächen in den absoluten Basics, kannst Situationen und Zahlen, aufgrund deiner Selbstüberschätzung, nicht mehr objektiv beurteilen und suchst die Schuld stattdessen bei Mitspielern. Du spielst nicht gut, ja nicht einmal durchschnittlich für deine Elo. Wenn du aufsteigen möchtest, lerne das Grundgerüst des Spiels. Verabschiede dich von Pro Play Games und vergiss das, was du dort erzählt bekommst. Das ist für unsere Elo nicht einsetzbar und kann ignoriert werden. Von Silber-High Platin kommt man quasi nur die Mechaniken. Erst dann werden Dinge wie Strategie wirklich relevant Mehr kann man dir nicht sagen. Es liegt an dir und nicht an deinen Mates, sondern an deiner individuellen Leistung. Der Beweis dafür, dass es möglich ist, habe ich dir ja schon oben verlinkt.
: Warum feedet mein Team immer?
Habe aktuell auch das Gefühl, dass viele Leute dabei sind, die unnormal hart feeden. Meiner Meinung nach entscheidet aktuell der schlechteste Spieler das Game und nicht der beste Spieler. Einfach indem diese schlechten Spieler den Snowball ins Rollen bringen. Gerade wenn du skalierende Champs bevorzugst, ist es gerade echt nicht einfach. Vermehrt mache ich in meinen eigenen Games (also Low Silver) die Botlane und den Jungle als Schuldigen für Win/Lose aus. Sei es durch das feeden der Botlane bzw. durch das Snowballen des Junglers. Mir drängt sich der Eindruck auf, dass der bessere Jungler fast immer das Game gewinnt. Aber eigentlich komme ich mit dem Losen klar. Aktuell hab ich zwar ne 20% Winrate, bekomme aber +27LP für nen Win und -15LP für einen Lose. Meiner MMR geht es daher gut und sobald die ganzen "Enthusiasten" wieder zurück in die Normal Games rennne, werde ich definitiv wieder Gold erreichen.
Bernhat22 (EUW)
: Crush in lol
Meine Augen müssen bei diesem Post echt eine Menge ertragen. Manchen Leuten würde es echt nicht Schaden ein Buch zu lesen. Zum Thema: Der Großteil der Spielerschaft kann das Spiel problemlos spielen und hat keine Bugsplats. Daher kann man davon ausgehen, dass das Problem bei deinem PC liegt. Die naja Verwendung eines völlig falschen Begriffes um das Problem des Bugsplats zu beschreiben, lässt für mich zumindest den Schluss zu, dass du dich wenig auskennst und wahrscheinlich dein PC völlig zerrüttet ist. Daher gehe ich stark davon aus, dass du das Problem bei dir selbst suchen musst.
: Toplane Meta / Impact / SoloQ [Sammelthread]
Top Meta: Da hat, sich diese Season sehr viel getan finde ich. Mit weg fall der ADC Meta sind auch viele Tanks verschwunden und Bruiser oder Duelists sind wieder stark vertreten. Auch wenn ich viele angebliche Meta Picks auf der Toplane (z.B. Irelia/Akali) eigentlich eher für Flexpicks Toplane halte. Sprich man Firstpickt z.B. Irelia und wird durch ein schlechtes Matchup gecountert. Dann weicht man halt einfach auf die Toplane aus. Gerade Akali und Irelia sind Champs die Midlane viel besser Snowballen können. Trotzdem eine Massive Verbesserung im Vergleich zu den vorigen Seasons. Mein aktueller Lieblingspick ist aktuell Camille. Camille kann sich ihrem Gegner sehr gut anpassen. Man kann sie gut gegen viele Arten von Matchups picken. Gegen Poke: W Max und Comet Gegen Duelisten: PTA oder Electro Gegen Bruiser: Conq und kurze Trades Gegen Tanks: Klepto Gutes/sicheres Early Game und sehr starkes Lategame. Super starker Pick meines Erachtens (atm aber noch stärker im Jungle) Impact: Durch den Meta Shift sind wieder viele Picks vaible geworden, die auch viel Impact im Spiel haben können, einfach durch ihre harte Skalierung. Abgesehen vom Metashift hat sich aber nicht viel getan. Toplane ist immer noch recht isoliert. Da Ignite aktuell Recht stark ist, wird auch weniger TP mitgenommen. Dadurch geht wieder ein bisschen Einfluss im Spiel verloren (was auch Absicht ist, denk ich).
: zustand des Spiels
Ich finde die aktuelle Meta sehr viel fairer für alles das nicht ADC ist. Sehr viele Picks sind nun möglich, an die vorher überhaupt keiner gedacht hat. Toplane ist das beste Beispiel: 1. Picke nen Tank und spiel PVE und ab und zu mal nen Trade, wenn der nächste Procc von Grasp ready war. Danach warst du der Support 2.0 für den ADC. Deine ganze Existenz hat sich nur um das Peelen des ADCs gedreht. 2. Picke nen Fighter und bete zum Random-Gott, dass du irgendwie Feed abbekommst. Den ansonsten warst du halt im Midgame geoutscaled mit keiner Chance jemals wieder ins Spiel zu finden. Als Midlaner in etwa ähnlich: 1. Picke einen Controll Mage und bereite die Ziele vor, damit der ADC gut draufholzen kann oder nutze deinen CC um den ADC zu peelen. 2. Picke nen Assasin und hoffe, dass du irgendwie Feed abbekommst. Ansonsten bist du, wie Toplaner, nutzlos im Midgame. Eher nutzloser, da jede Menge Shield Items und Tanks. Frag mal nen Assasin Main, wie geil es war gegen 3 Tanks (Supp, Jungle, Top) mit jeweils einem Shield Item und gegen einen CC Mage zu spielen, der seinen CC zum peelen des ADCs nutzt. War bestimmt richtig geil. Daher kann man insgesamt sagen, dass es aktuell in die richtige Richtung geht. Es ist zwar traurig für dich als Individuum und für alle anderen ADC Mains, aber im Großen und Ganzen war der ADC einfach mal broken af. Du musst dich nun halt an den Gedanken gewöhnen, dass andere Lanes jetzt nicht mehr gezwungen sind, um dich herumzuspielen, damit du dann das Game für sie gewinnst. Zum Thema Kassadin/Karthus: Starke Picks aktuell. Erinnert mich stark an meine Gefühle, als ich (als Irelia Pre Rework OTP) gegen ADCs gespielt habe. Das Gefühl, wenn du alles rausgehauen hast, was du kannst und der Gegner macht einfach Rechtsklick und du bist weg. Ist nen bitteres Gefühl, dass man akzeptieren muss, so wie viele in der ADC Meta damals.
: Viel zu viel Schaden im Spiel
Tanks ohne Schaden hat man bereits in Season 2 bis etwa Season 5 (glaube ich) gesehen. Ein Tank ohne Schaden wird einfach ignoriert, kann nicht peelen oder sonst irgendwie am Spiel teilnehmen. Was in WoW gut funktioniert, klappt in LoL leider nicht so gut. Mundo ohne Dmg ist ein gutes Beispiel. Welchen Sinn hat ein Mundo, wenn er keinen Schaden machen würde? Er hat ja nicht mal hard CC. Oder Seju. Es gab Zeiten zu Sejus Release, da war sie einfach der übelste Müll, da sie einfach keinen Schaden gemacht hat. Sie war der letzte Mist trotz ner Menge CC. Was passiert, wenn ein Carry in allen Phasen des Spiels extrem stark ist, hat man an der ADC Meta der vergangenen Jahre gesehen. Ist zwar toll als ADC Main, aber als Toplaner hat man in der Zeit eigentlich PVE gespielt, da Tank Pflicht. Wer mal nen Tank vs Tank Matchup beobachtet hat, wird sehen, dass auf der Lane einfach gar nichts passiert. Aktuell sind ADCs etwas Schwach bzw. müssen erst skalieren. Auf der anderen Seite hat der Niedergang der ADC Meta den anderen Rollen eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten in die Hand gegeben. Ist bitter für ADC Mains, für das Spiel ansich ist das aber ein großer Gewinn. No King rules forever^^
AirVox33 (EUW)
: Aurelion TOP LANE ?
1. Toplane ist länger und du musst viel mehr laufen um wieder "in Sicherheit" zu sein. Befindest du dich im Lanedrittel deines Gegners und kassierst nen Gank bist du, mit großer Wahrscheinlichkeit, tot. Der Weg in Sicherheit ist einfach zu lang. 2. Viele Matchups sehe ich ebenfalls als Problem. Aktuell werden weniger Tanks und mehr Fighter auf der Toplane gespielt. Besonders Meta Picks wie Irelia, Camille oder Fiora sind sehr gut gegen Sols Kit. Camille und Fiora springen dir ins Gesicht und du wirst Probleme bekommen, die "Gap" wieder aufzubauen. Camilles R ist quasi der absolute Hardcounter gegen Sol. Irelia ähnlich. Sollte sie dir einmal im Gesicht hängen, wirst du sie nicht mehr los. Das, zusammen mit der Länge der Lane, wird dich wahrscheinlich killen. Zudem kannst du diese Champs, sollten sie mal Ahead kommen, nicht einfach outscalen, da sie selber sehr gut skalieren. Daher kann dir auch Scaling nicht helfen. Fazit: Als Pocketpick (gegen Tanks) bestimmt sehr gut geeignet. Gegen Meta Fighter ist es ein Skillmatchup/Coinflip Matchup mit Kit Vorteil für die Fighter. Du kannst gewinnen, hast aber an Anfang halt die schlechtere Ausgangssituation.
Necromant (EUW)
: Poket Pick Tahm Kench Top inc. wenn die den Buffen. Auf der Top ist er bustet af.
Kench ist schon jetzt ziemlich ekelig auf Top. Rangiert direkt neben Illaoi und Heimerdinger bei mir. 1. Regel gegen Tahm Top: Never ever trade
: Wie countert man eine Irelia (mid & top)?
Da Irelia viele Seasons mein Main war, kann ich dir vielleicht ein paar Tipps gegen sie geben. Champauswahl: Irelia hat Probleme gegen Early Game Bruiser und allgemein gegen alles das im frühen Spielverlauf guten Schaden macht und relativ Tanky ist. Als beispiel kann man hier Champs wie Garen oder Renekton nennen. Auch im späteren Spiel hat Irelia, außer sie hat 4 Stacks, Probleme gegen Champs mit viel HP. Champs wie Jax, Fiora oder Tryn (Darius zählt auch halb dazu)sind nur dann zu empfehlen, wenn du im Matchup sicher bist. Diese Champs haben zwar tendenziell im Early die Oberhand, trotzdem bleiben sie Skillmatchups. Eine gute Irelia wird dich plätten, wenn du nicht gut mit diesen Champs bist. Itemwahl spielt auch mit in dieses Thema rein. Wie schon geschrieben hat Irelia im Early Probleme gegen Champs die mehr Early Dmg zur verfügung haben. Das spiegelt sich auch in der Itemwahl. DMG Items sind (in den meisten Fällen) besser als Resi Werte. Das liegt daran, dass Irelia alle 3 Schadensarten verursachen kann (True,Magic, Phys.). Gegen Irelia Resis zu stacken ist also sehr teuer. Daher ist ein offensives Item Build im Early gefragt. Mechanische Tricks: Q-Resett: Du musst stark aufpassen, wenn du in deinen Minions stehst. Irelia kann über große Teile der Lane Gapclosen, indem sie mit einem Minion Q Resett sehr nah an dich rankommen kann. Mit ihrem E und der Möglichkeit weite Strecken zu überwinden, kann sie ein sehr großen AoE Stun aus ziemlich unüblichen Winkeln anbringen (ähnlich wie gute Vel Koz Spieler mit ihrem Q). Daher pass auf Low Life Minions auf Q/Passiv Stack: Irelia bekommt sehr leicht Stacks durch den Q-Resett an Caster Minions. Tiamat erlaubt ebenfalls schnelles Stacken von ihrer Passiven. Pass daher auf, wenn sie Tiamat hat und Trade niemals (außer du bist weit vorne im Gold/Xp oder weißt, was du tust) mit einer gestackten Irelia. E Tricks: Sie kann ihren Stun sehr schnell auslösen, wenn sie das zweite Blade vom E in ihrer Nähe ablegt. Stell dich daher vorsichtig hin, da dir wenig Zeit zum Reagieren bleibt. Faker nutzt diese Art von E quasi permanent. Alles in allem ist Irelia derzeit extrem stark. Aber bezogen auf die reine Laning Phase würde ich sie als durchaus schlagbar ansehen. Wobei man anmerken will, dass Irelia derzeit auch einen sehr starken Teamfight besitzt. Daher sollte man sie, auch wenn man die Lane gut gespielt hat, niemals unterschätzen. Irelia kommt eigentlich immer irendwann ins Spiel zurück, da sie sehr gut skaliert PS: Tiamat Nerfs werden Irelia jedenfalls gut treffen.
: Also in Tipp 4 Heimerdinger ist für den Arsch... Du wirst als Heimer NIEMALS gegen eine Irelia lanen können
Würde ich nicht sagen. Heimerdinger ist, ohne Einflüsse von Außen (Ganks) in der Lane fast nicht zu schlagen. Selbst mit der Q Resett Mechanik (auf die Tower) ist ein Engage gegen Heimer ziemlich riskant, da der Q Damage auf frühen Leveln nicht ausreicht, um Turrets zu killen. Der CD von Sheen kommt auch noch dazu. Ohne Heimer down zu poken (wozu Irelia nicht wirklich geeignet ist) würde ich freiwillig niemals nen Heimer engagen.
: Da er weis, dass man Punkte nutzten kann und seine Sätze recht kurz sind, kann man ihn recht gut verstehen. Viele wie ich generell auch schreiben das meiste einfach klein, weil es schneller geht und wir ja hier nicht in der schule sind.
Naja sowas: > Und wenn der gegner eben so blöd ist wie mit half life ab level 6 nur mit start item zu bleiben dann ist die glanz stunde von zed bekommen. Oder > Du bist halt anderer Mid laner tradest Zed bist LVL 6 halt auf half life. Bist halt leider auch half life. Und dann kommt das LVL 6. Seine Ulti ist in einen 1 versus 1 so verdammt gut das man damit sehr leicht einen kill bekommt, wenn der gegner eben so dumm ist und auf der lane bleibt. Schrammt schon sehr hart an der Unverständlichkeit vorbei. Ohne meine eigene Erfahrung mit Zed im Hinterkopf und ohne interpretation von meiner Seite aus, wüsste ich nicht unbedingt, was er genau meint.
: > [{quoted}](name=Darth Lumiya,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=fsn5kkAN,comment-id=0005,timestamp=2018-12-10T15:30:36.314+0000) > > Ich muss sagen, dass ich geplant hatte dir ein paar mehr Zeilen zu schreiben. > > Leider muss ich feststellen, dass sich aufgrund deiner Grammatik und deiner Rechtschreibung 1/3 des Textes nicht sinnvoll lesen lässt. Ich bin ja selber kein leuchtender Stern am Himmel der Rechtschreibung, aber es gibt Grenzen, die man nicht unterschreiten sollte. > Zu allen Diskussionen gehört ein (möglichst) respektvoller Umgang. Für mich persönlich zählt eine entsprechende Rechtschreibung dazu. Sich nicht die Mühe zu machen, seinen Text verständlich zu formulieren, lässt zumindest ein bisschen Respekt gegenüber den Leuten vermissen, die versuchen dir hier zu helfen. Klar, der Text hat ein paar Rechtschreibfehler zudem wurde Groß- und Kleinschreibung nicht wirklich beachtet. Aber zu sagen, dass der Text nicht verständlich ist, ist maßlos übertrieben. Da hab ich in diesem Forum wirklich viel schlimmere Threads gesehen, wo man wirklich nicht verstanden hat was der TE jetzt wirklich von einem will. Ich habe alles verstanden was der Threadersteller geschrieben hat. Wenn du seinen Text nicht verstehst, dann wird es wohl eher an dir liegen. Vllt hast du nicht ordentlich gelesen oder so. Ich weiß nicht. Ich jedenfalls hatte keine Probleme den Text zu verstehen.
Gut, das du Leseverständnis ansprichst: ICH: > Leider muss ich feststellen, dass sich aufgrund deiner Grammatik und deiner Rechtschreibung **1/3 des Textes** nicht sinnvoll **lesen** lässt DU: > Wenn du seinen Text nicht **verstehst**, dann wird es wohl eher an dir liegen. Vllt hast du nicht ordentlich gelesen oder so. Es gab kein Problem mit dem Verständnis des Eröffnungsposts, sondern es war einfach anstrengend seinen Text zu lesen. Zudem habe ich ihm ja letztendlich auch gesagt, was er tun kann, um gegen Zed klarzukommen (der letzte Absatz meines ersten Posts). Zwar nicht so ausführlich wie ich das eigentlich wollte, aber was solls. Falls er sich wirklich dringend verbessern möchte, sollte er seine Posts halt auch so schreiben, dass sie gut zu lesen sind.
Blutwafu (EUW)
: Ok alte Diskussion. Zed
Ich muss sagen, dass ich geplant hatte dir ein paar mehr Zeilen zu schreiben. Leider muss ich feststellen, dass sich aufgrund deiner Grammatik und deiner Rechtschreibung 1/3 des Textes nicht sinnvoll lesen lässt. Ich bin ja selber kein leuchtender Stern am Himmel der Rechtschreibung, aber es gibt Grenzen, die man nicht unterschreiten sollte. Zu allen Diskussionen gehört ein (möglichst) respektvoller Umgang. Für mich persönlich zählt eine entsprechende Rechtschreibung dazu. Sich nicht die Mühe zu machen, seinen Text verständlich zu formulieren, lässt zumindest ein bisschen Respekt gegenüber den Leuten vermissen, die versuchen dir hier zu helfen. Zu Zed: kein Early Harass/kein Early Kill abgeben und die Lane überstehen. Dann hast du gewonnen, da Zed ohne Lead komplett nutzlos ist. Er kann dann niemanden 100->0 bursten und sein Teamfight ist generell ziemlich mies. Auch wichtig: Zhonyas Rush, negiert seine Ult komplett. Mehr brauch man eigentlich nicht. Als Overkill kann man noch Exhaust mitnehmen. Den ohne Ability Schaden, macht seine Ult auch nicht wirklich viel. Alles in allem gibt es weit weit weit schlimmere Champs in der Mitte als Zed.
iFarhud (EUW)
: Hat vsync irgendwelche Nachteile?
Vsync braucht man dann, wenn man das Bild stabilisieren will. Je nach Belastung schwankt die FPS, die die Grafikkarte bereitstellen kann. In einem Teamfight kann es beispielsweise sein, dass deine FPS Anzahl von 180FPS auf 90FPS einbricht, nur um danach wieder auf 180FPS hochzuschnellen. Dabei kann es dann zu Tearing oder Microrucklern kommen. Vsync kann das verhindern (bzw. so weit einschränken, dass es einem nicht mehr auffällt), indem die FPS Anzahl an die Bildwiederholrate vom Bildschirm gekoppelt wird. Idr sind das 60FPS, da ein Großteil der Spieler 60Hz Bildschirme benutzen. Der andere große Vorteil ist, dass du nicht unnötig Strom verbrauchst. Es ergibt nämlich keinen Sinn LoL mit 200FPS aufwärts zu spielen, da dein Bildschirm sowieso beschränkt und selbst deine Augen mit 200Bildern pro Sekunde (FPS) nicht viel mehr anfangen können, als mit 60 Bildern (FPS). Du lastest damit dein System weniger aus und verbrauchst dementsprechend weniger Strom, hast aber trotzdem das gleiche Spielerlebnis.
: Wo soll man bitte eine 1070 herbekommen? Bitte mit Quelle, für unter 200 kauf ich die (eventuell sogar gebraucht) sofort.
Ne 200 € 1070 gibt es nicht. Der Kommentar war bezogen auf den Link, den ich in einem Post unten eingefügt habe. > [{quoted}](name=Darth Lumiya,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=jkiLb29y,comment-id=0002,timestamp=2018-11-18T13:55:00.662+0000) > > Alle hier vorgeschlagenen PCs sind ziemlicher Müll. Man bezahlt doch keine 800€ und hat dann nur ne 1050ti. > > https://geizhals.de/?cat=WL-792645 Für 1000€ mit einer 1070 drin und nicht so einem 1050Ti Müll. Alternativ kann man auch bei Ebay nach einer 980Ti suchen. Die sind günstiger zu bekommen, verbrauchen mehr Strom, bieten aber die gleiche Leistung. > > https://geizhals.de/?cat=WL-651891 Für 850€ mit der neuen(alten) RX590 von AMD. > > (Quelle: PCGH) > Beide Rechner bieten ein bisschen mehr Power als eine 1050Ti. Der mit der 1070 kostet etwa 1000 € (also 200 € mehr als die vorgeschlagenen, anderen Rechner hier). Daher erwähne ich 200 € in meinem Post. Wie im anderen Post schon geschrieben: Wenn du mit höherem Stromverbrauch klarkommst, dann schau dir mal die 980Ti an. Die ist für etwa 200 € bis 250 € zu kaufen und bietet nahezu identische Leistung.
: Gibts irgendwann wieder vernünftiges Matchmaking?
Ich finde es witzig, dass du nach ein paar Games die du hart verloren hast, gleich anfängst am ganzen System zu zweifeln. Du musst deiner eigenen, subjektiven Meinung wirklich einen hohen Stellenwert einräumen. Vor allem angesichts der Tatsache, dass dieses Spiel täglich von Millionen von Spielern gespielt wird. Aufgrund von subjektiven Erfahrungen auf ein objektives Problem zu schließen ist schon...tja...eher unintelligent oder zeugt von einem unverhältnismäßig großem Ego. Die Standart-Antwort ist (wie immer eigentlich) Normal und Rankeds haben eine unterschiedliche/unabhängige MMR. Wenige Normal Games = weniger Informationen = ungenauere MMR = ungenaues Matchmaking Du bist also, ganz klassisch, auf Gegner gestoßen, die wenige Normal Games gespielt haben und eher im Ranked unterwegs sind. Da Normals eher ein Funmode sind, wirst du immer wieder Ungenauigkeiten im Matchmaking haben, da viele Spieler nur ab und zu mal nen Normal zocken und andere wieder rum nur Normals Spielen. Das muss man als Normal Spieler akzeptieren oder man wechselt ins Ranked.
: dude was erwartest du für 800-900 Euro? Da ist ein i7 halt nicht drinnen. Auf jeden fall besser als der von Otto ;)
Der Otto Rechner ist genauso gut wie die von dir geposteten Modelle bzw. zum Großteil sogar komplett identisch. Es geht eher um die 1050Ti. Es ist ziemlich...ähm...unintelligent ne 1050Ti zu kaufen, wenn man für (fast) dasselbe Geld ne 1070 bekommen kann. Der TE fragt schließlich nach nem Gaming Rechner und nicht nach nem Laptop im PC Gehäuse.
: ok. Ich würde dir andere Seiten empfehlen wie z.B. xmx, caseking oder Alternate. hier ein paar konkrete komplett PC's: https://www.caseking.de/king-mod-systems-pc-welt-gamer-amd-ryzen-5-2600-gtx-1050-ti-sipc-234.html https://www.xmx.de/nvidia-systeme/4182/xmx-amd-am3-rekrut-gaming-pc-02 https://www.xmx.de/amd-systeme/4178/xmx-amd-am3-casual-gaming-pc-01
Alle 3 Rechner, die du vorschlägst, sind ziemliche Graupen. -nur 1050TIs -alle nur 8GB RAM -alle haben nur ne winzige SSD (reicht gerade so fürs OS und 1-2 Spiele) -ekelig hoher Preis für eher maue Leistung. Für LoL reichts locker, aber mal so nen Battlefield oder Witcher 3....da ist sehr sehr schnell Ende der Fahnenstange
: Suche Gamer-PC
Alle hier vorgeschlagenen PCs sind ziemlicher Müll. Man bezahlt doch keine 800€ und hat dann nur ne 1050ti. https://geizhals.de/?cat=WL-792645 Für 1000€ mit einer 1070 drin und nicht so einem 1050Ti Müll. Alternativ kann man auch bei Ebay nach einer 980Ti suchen. Die sind günstiger zu bekommen, verbrauchen mehr Strom, bieten aber die gleiche Leistung. https://geizhals.de/?cat=WL-651891 Für 850€ mit der neuen(alten) RX590 von AMD. (Quelle: PCGH) Die 1050/1060iger Karten sind meiner Meinung nach für Laptops besser geeignet, aber in nem richtigen Rechner haben die nichts zu suchen. Die Systeme oben sind allerdings zum selber zusammen bauen bzw. bauen lassen. Lass dir den Rechner zusammenbauen, wenn dir das zu viel ist. Alles ist besser als diese Fertiglösungen die hier einige vorschlagen.
: https://media.tenor.com/images/c3a947b972c1b506c8222ad2b4f75699/tenor.gif?itemid=5886072
DU kleiner gelber Gnom wirst nicht das ganze Spiel hinter mir herlaufen!!!
: Pikachu sollte entfernt werden
Also in der gelben Edition ne...da war mein Pikachu immer auf der Bank.
Nikoboy21 (EUW)
: Welcher Laptop für League?
Ich kann XMG Rechner empfehlen. Die haben recht gute Preise finde ich. https://www.mysn.de/xmg-pro-gaming-laptops/xmg-p407 -nen i7 (3,8GHz) -ne 1050Ti -FHD Bildschirm -min. 8GB Ram für etwas über 900€. Damit kommst du locker an die 150FPS in LoL ran, wenn du alles auf MAX Einstellungen machst.
PoWeRMUM (EUW)
: Pls nerf Yasuo
Keiner der hier genannten Champs ist höher als das C Tier. Alle diese Champs sind leicht zu besiegen, wenn man weiß was man tut. Yasuo ist nicht gerade der stärkste Laner. Sein Schild lässt sich sehr leicht disabeln, indem man ihm einfach ne AA gibt und sich für die Schild Duration zurückzieht. In der Midlane sollte man generell ausnutzen Range zu haben gegen ihn. Einfach immer mal wieder nen AA mitgeben. Er kann im frühen Spiel recht gefährlich sein, aber sein Midgame ist äußerst Schwach. Ohne Feed ist das Midgame horrible für Yasuo, da er nen teuren Core hat und ihm zu dem Zeitpunkt die Tankyness fehlt. Er ist definitiv schlagbar, solange man ihn nicht rankommen lässt und die eigene Range gut nutzt. Dasselbe gilt für fast alle hier genannten Champs. Außer vielleicht für Teemo. Der Trick gegen Teemo ist entweder Early MR oder guter Poke. Für Early MR Spectres Cowl und Dorans Schild, später Adaptive Helm bauen und Teemo macht lange Zeit gar nichts mehr gegen dich. Ansonsten kam man noch im Deff Tree die Regrune mitnehmen (Name vergessen). Ein AA von Teemo löst dann 3 unterschiedliche Regg Effekte aus die, dank Teemos Dot, immer wieder neu getriggert werden. Dann einfach runterpoken und killen. Ende. Mein Lieblingspick gegen Teemo ist Camille mit Comet und W-Max. Man drückt ordentlich Schaden, slowt, wird gehealt und Reggt den Rest mit dem Items/Runen. Ich sehe regelmäßig die Hoffnung bei den Teemo Spielern schwinden, wenn sie damit konfrontiert werden (und es fühlt sich gut an).
apiik (EUW)
: Gold verdienen durch Minions
Halte ich persönlich für keinen guten Vorschlag 1. Du verstärkst mit dieser Änderung nicht nur die Comeback-Fähigkeiten eines Teams, sondern auch den Snowball, da gefeedete Champs noch mehr Gold bekommen als ohnehin schon. 2. Du stärkst scalende Champs mit dieser Änderung extrem und machst Early Game Champs quasi nutzlos, da Lategamechamps schnell genug an Gold kommen und damit anfangen outzuscalen. 3. Welches Ziel/Problem soll das genau beheben? Wenn du keine Lasthits mehr verpasst, dann tut dein Gegner es ebenso wenig und das Kernproblem (nämlich das dein Support Scheiße spielt) ist immer noch vorhanden. 4. Du nimmst guten Spielern die Möglichkeit sich über CS einen Vorteil zu erspielen Daher welches Problem löst du hier? Und warum sollte man einen Ansatz wählen, der mehr Probleme verursacht, als löst? (bzw. gibt es überhaupt ein Problem) Da wir uns nicht mehr in der ADC/Tank Meta befinden, ist eine Komfortänderung für die Botlane schlichtweg unnötig.
Løtus (EUW)
: Anständiges Headset für weibliche Spielerin
Finde die Artics Headsets von Steelseries sehr gut. Mic ist Top und der Tragekomfort ebenfalls. Anstatt den Bügel des Headsets direkt auf den Kopf zu legen, hat das Headset so eine Stoffschlaufe, die sich der Kopfform besser anpasst als ein normaler Bügel. https://de.steelseries.com/gaming-headsets#pc Bin sehr sehr zufrieden.
Pilze (EUW)
: Also das niemand rüber kam um hier kriminell zu werden halte ich für ein Gerücht, genau so wie die Soziale Einwanderung der Menschen von nicht Kriegsgebieten ist genau so real. Ich bin jetzt kein Hetzer bei das Niemand, ist falsch. Einige wollen sich auch nicht integrieren lassen, weil sie es nicht für nötig halten sich hier anzupassen. Ich kenne einige Fälle den dir das auch nichts Gesicht sagen mit dem gebrochenen Deutsch was sie können. Unsere Integration ist ohne hin komplett fehlt geschlagen und es hat es auch noch schlimmer wie auch leichter gemacht das Kriminelle ins Land kommen können. Man hat es einfach verschlampt genau hin zu sehen und man hat es verschlampt eine gute Aufklärungsarbeit zu leisten damit die Flüchtlinge so auch Einwanderer genau wissen wo es lang geht. Jetzt haben wir den Salat. Aber wenn wir hier schon von Krieg reden, sollte sich jeder mal Fragen warum Deutschland sein Verteidigungsetar um mehr als das Doppelte angehoben hat. Bis 2030 sollen: Marine: Eine neuen Flottenverband bekommen Heer: 1,2 Millionen Soldaten aufgestockt werden, dazu Panzer und Fahrzeuge Luftwaffe: Modernisiert Software und Waffenlenksysteme dazu neue Jets Standardorte: Mehr Kasernen und bessere Möglichkeiten zum Transport der Truppen und Sontiges Da fragt man sich warum?
> Also das niemand rüber kam um hier kriminell zu werden halte ich für ein Gerücht, genau so wie die Soziale Einwanderung der Menschen von nicht Kriegsgebieten ist genau so real. Ich bin jetzt kein Hetzer bei das Niemand, ist falsch. Ich korrigiere mich und sage, dass der Großteil nicht die Absicht hat hier kriminellen Praktiken nachzugehen. Ausnahmen gibt es immer. Ob jetzt jemand aus einen Kriesgebiet flieht oder aus einem wirtschaftlich unterdrücktem Land...ich sehe da ehrlich gesagt keinen großen Unterschied. Ob der Supermarkt jetzt weggebombt wurde oder ob da nichts erschwingliches Angeboten wird, macht für mich keinen Unterschied. Zur Intergration: Es gibt auch viele positive Beispiele für gelungene Integration. Die negativen sind nur deutlich populärer, da der mediale Fokus aktuell auf diesem Thema liegt. Natürlich gibt es auch Gegenden wo man zu lange nichts getan hat (Essen oder Berlin). Aber zu sagen die Integration ansich sei gescheitert, halte ich für etwas übertrieben. > Aber wenn wir hier schon von Krieg reden, sollte sich jeder mal Fragen warum Deutschland sein Verteidigungsetar um mehr als das Doppelte angehoben hat. Bis 2030 sollen: Marine: Eine neuen Flottenverband bekommen Heer: 1,2 Millionen Soldaten aufgestockt werden, dazu Panzer und Fahrzeuge Luftwaffe: Modernisiert Software und Waffenlenksysteme dazu neue Jets Standardorte: Mehr Kasernen und bessere Möglichkeiten zum Transport der Truppen und Sontiges Da fragt man sich warum? Zur Friedenssicherung natürlich :DDD
Dâfuq (EUW)
: > [{quoted}](name=Darth Lumiya,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=Uj9gxJid,comment-id=0008,timestamp=2018-08-06T19:48:32.763+0000) > All diese mächtigen und edlen Reiche sind untergegangen, aufgrund von Fremdenhass und Missgunst und der Unfähigkeit tatsächliche Gleichberechtigung zu schaffen und nicht nur Gleichberechtigung auf dem Papier. > Die fehlende Akzeptanz führt zur Bildung von Parallelgesellschaften, in denen die "Fremden" dann Leben. Und da natürlich jeder ein Stück vom Kuchen abhaben will, führt dies zu weiteren Konflikten und natürlich zur Steigerung von organisierter Kriminalität. Das ist dann wie Brennstoff für Parteien mit rechter Gesinnung und lässt diese enorm an Einfluss gewinnen. Dann kommen sie irgendwann an wirkliche, politische Macht und das Spielchen von vor 70 Jahren wiederholt sich. Hinterher fragt man sich dann, wie es jemals soweit kommen konnte. Dann beginnt der Kreislauf wieder von vorne. Dass diese Reiche auf Grund von Fremdenhass und mangelnder Gleichberechtigung untergangen sind halte ich jetzt für extrem weit hergeholt. Kriminelle Parallelgesellgeschaften gibt es im Prinzip seit die ersten Türken / Libanesen nach DE kamen. Ich möchte hierbei hervorheben, dass die Vietnamesen auch eher familiär/traditionell orientiert waren, aber sich nie in diesem Maße kriminell organisierten, obwohl sie auch Rassismus erleidet haben. Ich bin also komplett anderer Meinung und denke dass die bedingungslose Akzeptanz von Verhaltensweisen erst zur Bildung von Parallelgesellschaften geführt hat. Wer 30 Jahre in DE leben kann ohne deutsch sprechen zu müssen, bleibt halt unter sich. Der Vergleich zu vor 70 Jahren hinkt auch ziemlich, da die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zustände komplett andere sind. Ein Krieg zwischen europäischen Staaten ist heute z.B. auf Grund der Globalisierung/Schengen/Vernetzung im Prinzip ausgeschlossen.
Kriminelle Parallelgesellschaften enstanden genau dann, als keine vernünftigen Möglichkeiten geschaffen wurden, sich vernünftig zu integrieren. Niemand kam damals mit dem Ziel hierher krimineller zu werden, man kam mit dem Ziel sich hier eine neue Existenz aufzubauen. Wenn das durch indirekte Ausgrenzung nicht möglich ist und man immer nur Krümel des Kuchens abbekommt, genau dann fängt man an sich nach anderen Möglichkeiten umzusehen. Das was du schreibst klingt zwar nachvollziehbar, geht aber an der Realität vorbei und hört sich eher an wie das Gesabbel sogenannter "Experten" die noch nie mit einem betroffenen Gesprochen haben. > Der Vergleich zu vor 70 Jahren hinkt auch ziemlich, da die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zustände komplett andere sind. Ein Krieg zwischen europäischen Staaten ist heute z.B. auf Grund der Globalisierung/Schengen/Vernetzung im Prinzip ausgeschlossen. Stichwort Ukraine. Nichts ist ausgeschlossen, da Globalisierung ein weltweites Ding ist und keine EU Only Geschichte. Schau dir doch mal bitte die äußeren EU Staaten an. Ohne Deutschland geht da gar nichts mehr. Die hängen buchstäblich an der deutschen Hero Spritze. Es fällt einem halt nur so leicht wegzugucken, solange man an dem oberen Ende der Nahrungskette steht.
eingew (EUW)
: > [{quoted}](name=Darth Lumiya,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=Uj9gxJid,comment-id=0008,timestamp=2018-08-06T19:48:32.763+0000) > > Ich persönlich denke, dass sich die Gesichte (mal wieder) wiederholt. In Zeiten in denen es schwer wird und große Unsicherheit herrscht, neigen Menschen dazu sich gegen äußere Einflüsse abzuschotten. Siehe Amerika und Trump, siehe aber auch römisches Reich oder Reich von Alexander dem Großen. Ich finde ehrlich gesagt, dass wir auch bei Trump nicht den Kontext vergessen dürfen, in dem er gewählt wurde. Clinton ist definitiv kein weißes Blatt, ganz im Gegenteil. Die letzte Wahl in den USA war eine zwischen Pest und Cholera. Dann den Leuten vorzuhalten, wieso sie Cholera gewählt haben ist verdammt zynisch. > All diese mächtigen und edlen Reiche sind untergegangen, aufgrund von Fremdenhass und Missgunst und der Unfähigkeit tatsächliche Gleichberechtigung zu schaffen und nicht nur Gleichberechtigung auf dem Papier. Und hier würde ich absolut Dâfuq zustimmen... Das klingt für mich nach einem ziemlich starken Geschichtsrevisionismus. Das römische Reich wurde wiederholt durch germanische Stämme überfallen, weil sie weder genug Truppen noch den militärischen Willen besaßen, ihre Grenzen gegen die einstürmenden Kampfhorden zu verteidigen. Das Problem war hier ganz klar *mangelnde* Abschottung. Wobei natürlich wie gesagt die Frage ist, ob es überhaupt möglich ist, sich gegen eine solche Schier unermessliche Anzahl von Menschen, wie die, die während der Völkerwanderung durch Europa gezogen sind, überhaupt verteidigen *kann*. Eines der größten Imperien der Geschichte überhaupt, nämlich das britische, wurde im Prinzip sogar auf Fremdenhass *erbaut*. Sämtliche Imperien der Geschichte basieren auf *Unterdrückung*. Das ist ja überhaupt der Grund, warum der Nationalismus überall so weiten Anklang fand, weil die Leute damals darin eine Lösung sahen, sich von Unterdrückung zu befreien, weil diese Weltsicht voraussetzt, dass sich jedes Volk selbst beherrscht. Heute wissen wir es natürlich besser, der Nationalismus ist zwar ein sehr guter Ansatz, aber ebenso wenig vor Ausnutzung gefeit. Im römischen Reich gab es übrigens auch einige Sklavenaufstände, an diesen ist es aber nicht zugrunde gegangen. > Die fehlende Akzeptanz führt zur Bildung von Parallelgesellschaften, in denen die "Fremden" dann Leben. Und da natürlich jeder ein Stück vom Kuchen abhaben will, führt dies zu weiteren Konflikten und natürlich zur Steigerung von organisierter Kriminalität. Das ist dann wie Brennstoff für Parteien mit rechter Gesinnung und lässt diese enorm an Einfluss gewinnen. Dann kommen sie irgendwann an wirkliche, politische Macht und das Spielchen von vor 70 Jahren wiederholt sich. Hinterher fragt man sich dann, wie es jemals soweit kommen konnte. Dann beginnt der Kreislauf wieder von vorne. Also das ist schon ziemlicher Quatsch. Zufällig sind einige turbulente Faktoren, die zum dritten Reich geführt haben, zur heutigen Zeit in Deutschland nicht eingetreten: Es gab keinen vorausgehenden Weltkrieg mit so unfairen vertraglichen Friedensbedingungen und es gab keine Wirtschaftskrise die zu umfassender Massenarbeitslosigkeit führte. Wir haben auch kein so instabiles politisches System mit ständig wechselnden Regierungen, es laufen nicht im Ansatz vergleichbare Mengen politischer Schlägertrupps durch die Gegend... Inwiefern du auf die Idee kommst, dass die zwanziger und dreißiger Jahre im letzten Jahrhundert durch zunehmend kriminelle Parallelgesellschaften geprägt waren und dadurch langsam Fremdenhass entstand ist ebenso völlig absurd. Wir reden über die Zeit, in der die Rassenlehre dem absoluten Zeitgeist entsprach, der tatsächliche Kontakt auch nur mit europäischen Ausländern im Alltag jedoch quasi nicht vorhanden war, dennoch hatte jedes Land in Europa hatte seine ganz eigene rassistische Weltsicht, das war damals völlig normal, das ist nicht erst durch kriminelle Banden provoziert worden. Du vermischst hier einen völligen Unsinn miteinander, was ist das? Glaubst du etwa die Juden hätten alle in Ghettos gelebt und deshalb wären die Vorurteile entstanden? Das ist doch genauso Quatsch! Dann hätten ja nicht einmal so viele Leute Juden bei sich versteckt, wie auch, sie hätten ja mit keinen davon privaten Kontakt gehabt. Es war ja im Gegenteil so, dass Juden ganz genauso wie Christen Teil der Nation und integraler Bestandteil der Gesellschaft waren (und sind). Da hat sich nix mit Parallelgesellschaft. Das war ganz einfach eine Zeit mit tiefen sozialen Einschnitten und Spannungen, die sich auf Dauer in Gewalt entladen mussten. Da hätte man vieles anderes machen müssen, sehe ich genauso, aber deine Lösungsvorschläge hier sind einfach völlig an der damaligen Realität und Problemlage vorbei. Und ob sie heute helfen ist ebenso fragwürdig, würde ich sagen. Zumal unser Grundgesetz Gleichberechtigung bietet. Wir sind eben *kein* Imperium. > Das war vor 10000 Jahren schon so und auch die nächsten 10000 Jahre wird sich daran nichts ändern, da man nichts gegen die menschliche Natur ausrichten kann. Da hilft kein Gesetz und keine Religion. Wenn es hart auf hart kommt, fressen sich die Menschen gegenseitig. Wenigstens dein letzter Satz stimmt...
> Ich finde ehrlich gesagt, dass wir auch bei Trump nicht den Kontext vergessen dürfen, in dem er gewählt wurde. Clinton ist definitiv kein weißes Blatt, ganz im Gegenteil. Die letzte Wahl in den USA war eine zwischen Pest und Cholera. Dann den Leuten vorzuhalten, wieso sie Cholera gewählt haben ist verdammt zynisch Allein das nur noch solche Kanditaten aufgestellt wurden, zeigt doch schon eine deutliche Tendenz hin zur Abschottung. Oder glaubst du das Clinton als Anhänger der Wallstreet-Elite den Fokus nicht auf "America First" gelegt hätte? Selbst bei Obama galt dieses Motto ja schon. > Und hier würde ich absolut Dâfuq zustimmen... Das klingt für mich nach einem ziemlich starken Geschichtsrevisionismus. Das römische Reich wurde wiederholt durch germanische Stämme überfallen, weil sie weder genug Truppen noch den militärischen Willen besaßen, ihre Grenzen gegen die einstürmenden Kampfhorden zu verteidigen. Das Problem war hier ganz klar mangelnde Abschottung. Wobei natürlich wie gesagt die Frage ist, ob es überhaupt möglich ist, sich gegen eine solche Schier unermessliche Anzahl von Menschen, wie die, die während der Völkerwanderung durch Europa gezogen sind, überhaupt verteidigen kann. Das Problem war die Abschottung, das ausfechten interner Kleinkriege, politische Machtspielchen und die Ermordung eines Mannes der das Reich verhältnismäßig gut im Griff hatte. Danach fing man an sich abzuschotten. Man räumte römischen Staatsbürgern mehr Rechte ein und schwächte die Rechte der anderen (eroberten) Länder, was Unzufriedenheit in den Randgebieten des Reiches auslöste. Diese Unzufriedenheit gipfelte dann in einem Bürgerkrieg und starken Machtverlust in den äußeren Gebieten des römischen Reiches. Danach zerfiel das Reich. > Eines der größten Imperien der Geschichte überhaupt, nämlich das britische, wurde im Prinzip sogar auf Fremdenhass erbaut. Sämtliche Imperien der Geschichte basieren auf Unterdrückung. Heute wissen wir es natürlich besser, der Nationalismus ist zwar ein sehr guter Ansatz, aber ebenso wenig vor Ausnutzung gefeit. Im römischen Reich gab es übrigens auch einige Sklavenaufstände, an diesen ist es aber nicht zugrunde gegangen. Gibt es ein Imperium das nicht mit Blut gebaut wurde? Ich denke mal billige, reproduzierbare Arbeitskraft (z.B. Sklaven) ist Grundvoraussetzung zum errichten eines Imperiums. > Das ist ja überhaupt der Grund, warum der Nationalismus überall so weiten Anklang fand, weil die Leute damals darin eine Lösung sahen, sich von Unterdrückung zu befreien, weil diese Weltsicht voraussetzt, dass sich jedes Volk selbst beherrscht. Heute wissen wir es natürlich besser, der Nationalismus ist zwar ein sehr guter Ansatz, aber ebenso wenig vor Ausnutzung gefeit. Genau so denken viele Leute heute auch, auch wenn es eigentlich kein Problem gibt. Ob wir es heute besser wissen, sei mal so dahingestellt. Ich denke das basiert eher auf Wunschdenken deinerseits, da du politisch Aufgeklärt aufgewachsen bist. Das gilt aber nicht für alle Menschen. >Inwiefern du auf die Idee kommst, dass die zwanziger und dreißiger Jahre im letzten Jahrhundert durch zunehmend kriminelle Parallelgesellschaften geprägt waren und dadurch langsam Fremdenhass entstand ist ebenso völlig absurd. Wir reden über die Zeit, in der die Rassenlehre dem absoluten Zeitgeist entsprach, der tatsächliche Kontakt auch nur mit europäischen Ausländern im Alltag jedoch quasi nicht vorhanden war, dennoch hatte jedes Land in Europa hatte seine ganz eigene rassistische Weltsicht, das war damals völlig normal, das ist nicht erst durch kriminelle Banden provoziert worden. Du vermischst hier einen völligen Unsinn miteinander, was ist das? Glaubst du etwa die Juden hätten alle in Ghettos gelebt und deshalb wären die Vorurteile entstanden? Das ist doch genauso Quatsch! Dann hätten ja nicht einmal so viele Leute Juden bei sich versteckt, wie auch, sie hätten ja mit keinen davon privaten Kontakt gehabt. Es war ja im Gegenteil so, dass Juden ganz genauso wie Christen Teil der Nation und integraler Bestandteil der Gesellschaft waren (und sind). Da hat sich nix mit Parallelgesellschaft. Das war ganz einfach eine Zeit mit tiefen sozialen Einschnitten und Spannungen, die sich auf Dauer in Gewalt entladen mussten. Da hätte man vieles anderes machen müssen, sehe ich genauso, aber deine Lösungsvorschläge hier sind einfach völlig an der damaligen Realität und Problemlage vorbei. Und ob sie heute helfen ist ebenso fragwürdig, würde ich sagen. Zumal unser Grundgesetz Gleichberechtigung bietet. Wir sind eben kein Imperium. > Es gab keinen vorausgehenden Weltkrieg mit so unfairen vertraglichen Friedensbedingungen Es gibt keinen Krieg der mit Waffen geführt wird. Das ist richtig. Aber es gibt andere Formen der Kriegsführung beispielsweise wirtschaftlich(Sanktionen gegen Russland, Syrien, Saudi Arabien, Russland, Europa, Amerika) oder Cyperangriffe (https://cybermap.kaspersky.com/ oder https://www.fireeye.com/cyber-map/threat-map.html) Es ist zwar kein Weltkrieg, aber frag doch mal in der Ukraine nach, was bei denen so abgeht oder In Afghanistan, Irak, Iran, Syrien. Krieg ist immer. > und es gab keine Wirtschaftskrise die zu umfassender Massenarbeitslosigkeit führte. Finanzkriese 2007, 37 Millionen Jobs sind im direkten Zusammenhang mit der Kriese verloren gegangen, indirekt wahrscheinlich nochmal so viele (Zusammenhang ist aber schwer nachzuweisen oder zu erfassen bzw. macht sich niemand die Mühe) In Deutschland: etwa 2,3 Millionen tatsächlich Arbeitslos etwa 1,5 Millionen Menschen die in sogenannten "Schulungen" der Arbeitsagentur stecken, haben kein Job, werden aber herausgerechnet etwa 5 Millionen "Aufstocker" also Menschen mit ihrer Arbeit nicht genug verdienen um davon Leben zu können, tauchen ebenfalls nicht in der Statistik auf. 2,3+1,5+5= 8,8 Millionen Menschen (Arbeitslos und quasi Arbeitslos). Aber ja, Deutschland gehts immer noch ganz gut, wenn man sich Spanien oder Portugal anguckt. EZB Leitzinssatz immer noch bei 0%. Man arbeitet also schon fleißig an der nächsten Kriese. > Wir haben auch kein so instabiles politisches System mit ständig wechselnden Regierungen, es laufen nicht im Ansatz vergleichbare Mengen politischer Schlägertrupps durch die Gegend Wir sind doch schon auf einem guten Weg dahin würde ich meinen. Ich persönlich finde ja, dass man schon gut suchen muss, um eine politische Opposition abseits der AfD zu finden. Der Trend lässt sich ja ebenfalls recht eindeutig absehen, wenn man die Statistiken der vergangenen Jahre miteinander vergleich (z.B. Wahlergebnisse Bundestagswahl). > es laufen nicht im Ansatz vergleichbare Mengen politischer Schlägertrupps durch die Gegend Die Angriffe auf Flüchtlingsheime ist 2017 zwar stark gesunken, befindet sich aber immer noch auf Rekordniveau wenn man es mit 2013 (vor der Flüchtlingskriese) vergleicht. Ist zwar nicht direkt vergleichbar mit politischen Schlägertrupps, aber gewisse Parallelen gibt es meiner Meinung nach schon. > Inwiefern du auf die Idee kommst, (etc. etc., ich kürze hier zusammen, da ich ans Textlimit stoße :D ) Juden und Sinti und Roma als konkretes Feindbild gab es erst in der Zeit als Hitler die Macht ergriff. Aber auch vorher sind beide Gruppen eher mit Abneigung betrachtet worden. Das lag besonders daran, dass sich beide Gruppen eher vorsichtig (im Fall der S&R, gar nicht) in die Gesellschaft eingegliedert haben. Das Volk der Juden hat nicht erst seit der NS Zeit unter politischer Verfolgung gelitten. Seit mehr als 2000 Jahren, wurden immer wieder Juden systematisch ermordet oder vertrieben. Wir (oder besser die damaligen) Deutschen sind nur der neueste in einer langen, langen Kette von Unterdrückern und Mördern. Das Juden aufgrund dieser Ereignisse eher vorsichtig waren, war damals jedem politisch gebildeten Menschen klar, aber leider ist nicht jeder politisch so gebildet. In der normalen Bevölkerung galten Juden damals halt als anders oder Fremd. Das war auch okay so, solange der Sohn/die Tochter so jemanden nicht mit in die Familie gebracht hat. Erst Hitler hat aus anders dann böse gemacht. Für den Absatz mit den kriminellen Parallelgesellschaften muss ich mich entschuldigen. Das habe ich wirklich dumm ausgedrückt und das liest sich auch sehr missverständlich. Was ich meine war, dass organisierte Kriminalität nur eine mögliche Konsequenz ist und nicht zwangsläufig damit zusammenhängt. Das war in den 20ern und 30ern definitiv nicht der Fall. Heutzutage trifft das meiner Meinung nach aber zu. Die Städte Essen und Berlin sind gute beispiele. > Und ob sie heute helfen ist ebenso fragwürdig, würde ich sagen. Zumal unser Grundgesetz Gleichberechtigung bietet. Wir sind eben kein Imperium. Gleichberechtigung gibt es theoretisch. Praktisch kann ein auf ein Stück Papier geschriebenes Gesetz den Menschen ansich nicht ändern. Du kannst ja gerne mal mit jemanden aus einem arabischen Familienclan reden und fragen wie es so aussieht mit Jobangeboten oder Wohnung und wie sich "Gleichberechtigung" für ihn angefühlt hat. Die ersten Clans sind nicht mit der Absicht hierher gekommen, Kriminell zu werden und Parallelgesellschaften zu gründen. Kriminell wird man erst, wenn man keinen anderen Ausweg mehr sieht und sich abgelehnt fühlt. Es ist die logische Konsequenz von fehlenden Integrationsmöglichkeiten.
eingew (EUW)
: Was ist besser?
Ich persönlich denke, dass sich die Gesichte (mal wieder) wiederholt. In Zeiten in denen es schwer wird und große Unsicherheit herrscht, neigen Menschen dazu sich gegen äußere Einflüsse abzuschotten. Siehe Amerika und Trump, siehe aber auch römisches Reich oder Reich von Alexander dem Großen. All diese mächtigen und edlen Reiche sind untergegangen, aufgrund von Fremdenhass und Missgunst und der Unfähigkeit tatsächliche Gleichberechtigung zu schaffen und nicht nur Gleichberechtigung auf dem Papier. Die fehlende Akzeptanz führt zur Bildung von Parallelgesellschaften, in denen die "Fremden" dann Leben. Und da natürlich jeder ein Stück vom Kuchen abhaben will, führt dies zu weiteren Konflikten und natürlich zur Steigerung von organisierter Kriminalität. Das ist dann wie Brennstoff für Parteien mit rechter Gesinnung und lässt diese enorm an Einfluss gewinnen. Dann kommen sie irgendwann an wirkliche, politische Macht und das Spielchen von vor 70 Jahren wiederholt sich. Hinterher fragt man sich dann, wie es jemals soweit kommen konnte. Dann beginnt der Kreislauf wieder von vorne. Das war vor 10000 Jahren schon so und auch die nächsten 10000 Jahre wird sich daran nichts ändern, da man nichts gegen die menschliche Natur ausrichten kann. Da hilft kein Gesetz und keine Religion. Wenn es hart auf hart kommt, fressen sich die Menschen gegenseitig.
: Sind Junger zu stark?
Ich persönlich finde den Jungle nicht zu "stark" sondern der Jungle übt einfach zu viel Einfluss auf das Game aus. Dank der Krabben, haben Jungler extrem viel Gold, sie holen gratis Vision, die Jungle Items sind unglaublich stark, die reggen Leben mit Smite, die Ward Mechanik (mit den Trinktets etc) erlaubt das Ganken ohne auf Gegnervision zu achten. Als Jungler hast du so unglaublich viele Vorteile. Die neue Kopfgeldmechanik spielt da ebenfalls mit rein. Das alles wäre kein Problem, wäre es nicht so einfach, diese Vorteile auf das gesamte Team umzumünzen. Wenn die Rolle des Junglers von einem eher mäßigen Spieler besetzt ist, hat man extreme Nachteile. Du kannst auf einer Solo Lane nicht gut genug spielen, um das wieder auszugleichen. Durch den TP Nerf ist das Potenzial von Solo Lanes nochmals verringert worden und der Jungle hat quasi exklusiven Einfluss auf das Spielgeschehen.
Kommentare von Riot’lern
: wtf ist falsch mit Riot bezüglich des neuen Helden
Ich denke die ersten paar Tage/Wochen wird der neue Champ sicherlich ziemlich Op sein. Das neue Champs Op released werden ist aber gängige Praxis um die OP-Champ abuser abzukassieren. Nachdem der Hype vorbei ist und die Kasse geklingelt hat, wird Riot sicherlich entsprechende abstriche machen und ihn auf normal Level nerfen.
: Creep Aggro macht mich wahnsinnig...
Das mit dem 10 Minuten =100CS ist blödsinn. Das bekommen auch die Pros nicht hin, außer sie machen Botgames oder so. Wichtig ist eigentlich nur eine Sache: Immer mehr haben als dein Lanegegner-->mehr Gold-->mehr Items-->du carriest-->Win Diese "10 Minuten muss ich 90CS haben, sonst bin ich nen noob" Verhaltensweisen sind quatsch.
: ok danke
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4325578_-m550-2-5-128gb-crucial.html Würde ich dir als Platte empfehlen. Da würde ich dann Spiele und so drauf packen. Das Betriebssystem würde ich auch auf die SSD packen. Dann hat man immer super schnelle Bootzeiten.
Rirol (EUW)
: HW Monitor von CPUID ist gut benutze ich auch. http://www.heise.de/download/hwmonitor.html CPU-Z kannste du eigentlich auch gleich runterladen. http://www.heise.de/download/cpu-z.html CPU-Z ist nützlich um genaue Infos zu CPU, Chipset und RAM und GraKa zu bekommen. Edit: Hab mal flux im Netz geschaut. Der ganze Rechner wirkt nicht wirklich wie ein Gaming PC. Das Mainboard z.B. ist ein Low-End teil mit nem Chipsatz von 2009. Dazu die langsame HDD (wobei der zusammenhang zwischen Umdreheung und Grösse eher egal ist) mit 5400 Umdrehungen hast du natürlich ne längere Zugriffs und Ladezeit. Für LoL langst aber, wenn man nicht FullHD/60Fps erwartet.
> [{quoted}](name=Rirol,realm=EUW,application-id=7hciEY9w,discussion-id=7YvF8wT7,comment-id=00030000000000000000,timestamp=2015-02-15T21:58:46.532+0000) > > Dazu die langsame HDD (wobei der zusammenhang zwischen Umdreheung und Grösse eher egal ist) mit 5400 Umdrehungen hast du natürlich ne längere Zugriffs und Ladezeit. > Für LoL langst aber, wenn man nicht FullHD/60Fps erwartet. Die Speichergröße der HDD hat durchaus Einfluss auf die Geschwindigkeit mit der einzelne Cluster angesteuert werden. Man kann auch durchaus mehr als 60FPS bei einer 750Ti erwarten. Da sind Full HD bei weit mehr als 60FPS drin. Das Problem liegt entweder an: -der HDD die einfach der Flaschenhals in dem Pc ist -ein Kühlungsproblem wodurch der Prozessor runterregelt -ein anderer Hardwaredefekt der sich nicht so einfach ermitteln lässt.
: so **Festplatteninfos** hier: Format 3,5" Anzahl 1 Kapazität (Gesamt) 1000 GB Kapazität (HDD) 1000 GB Umdrehung (HDD) 5400rpm S-ATA 3.0GB/s habe nun mithilfe von nvidia Monitor die Temperatur gemessen zuerst mal bei einem Bot game die Temperatur lag bei 30-35 grad ich muss aber dazu sagen das es nicht ganz so warm war wie bei einem richtigen game die Fps Drops haben trotzdem stattgefunden eher unabhängig von der Temperatur ich werde das ganze gleich nochmal be ieinem normal testen und euch dann Rückmeldung geben. Ich mach auch gleich noch einen Screenshot von den kompletten Werten damit ihr euch einen Überblick machen könnt. Danke für die Hilfe scherlock 12
Da liegt auf jedenfall schon mal ein Flaschenhals deines PCs wo du sehr viel Leistung gegen die Wand rennen lässt. Die Festplatte besitzt nur 5400u/min, was auf jedenfall schon mal das ruckeln beim Öffnen des Shops erklärt. Da die Informationen des ingame-Shops (Items, Wards etc) nicht schnell genug abgerufen werden, ensteht ein Rückler beim Öffnen des Itemshops. Ob das auch deine FPS Probleme erklärt, kann man schlecht sagen. Wenn es aber keine sonderlich auffallenden Temperaturen gibt, würde ich auf jedenfall da mit der Fehlersuche anfangen. Sprich: Festplatte mit vernünftigen Umdrehungen kaufen 5400rpm bei maximal 500GB(nur bei knapper Kasse zu empfehlen) 7200rpm bei maximal 1TB oder am besten eine kleine SSD, 128GB oder so und dort dann Spiele drauf packen. Kann natürlich auch sein, dass es mit der Platte nichts zu tun hat und deine CPU aufgrund zu hoher Temperaturen einfach abriegelt. Daher würde ich sagen, dass ich noch deine CPU-Temperatur brauche, deine Graka-Temperatur, die Temperatur des Boards und die Temperatur deiner Festplatte. Sollte eine dieser Temperaturen die 70°C Marke überschreiten, wird das Problem wahrscheinlich daran liegen. Dann kannst du folgendes tun: -checken ob alle Lüfter laufen -wenn ja kannst du die Lüfter reinigen (bringt eventuell was) -wenn es die CPU ist, kannst du kontrollieren ob die Wärmeleitpaste erneuert werden muss -eventuell noch einen zusätzlichen Lüfter kaufen. Je nachdem wie viel Platz noch da ist.
: seltsame FPS schwankungen mit normalerweise gutem PC
Die Ruckler beim Shoppen lassen sich vielleicht mit einer langsamen Festplatte erklären. Würde mich interessieren, welche Festplatten ihr eingebaut habt. Sprich Markenname und U/min. Ansonsten kann ich nicht wirklich sagen, dass ich dieselben Probleme habe wie ihr. Scheint wohl an euren PCs zu liegen, da der Großteil der Spieler diese Probleme nicht haben. Ich könnte mir vorstellen, dass es daran liegt, dass eure Kühlung nicht ausreicht um den Prozessor ordentlich genug zu Kühlen. Im Falle des TEs der ja einen 6-Kerner besitzt, könnte ich mir das gut vorstellen. Zumal das Gehäuse jetzt nicht sonderlich tolle Eindrücke macht, zumindest was Abluft und ähnliches angeht. Was ich tun würde: 1. Schauen welche Temperatur ihr habt. 2. Falls höher als 90°C habt ihr das Problem schon gefunden > Lüfter reinigen >neue Lüfter kaufen 3. Treiber kontrollieren und updaten falls nötig 4. Eventuell OS neu aufsetzen 5. Falls das alles nichts hilft: Hingucken beim Rechnerkauf. -keine Fertig PCs kaufen -AMD Prozessoren vermeiden -darauf achten, dass das Gehäuse groß genug ist und ein guter Luftfluß gewährleistet ist -auf die Festplattengeschwindigkeit achten (7200u/Min) oder für Spiele eine 128GB SSD kaufen (kostenpunkt 70€-90€) Ansonsten macht euch bewusst, dass es zu 99% der Fälle am Nutzer des PCs liegt und nicht am Programm. Ich habe LoL jetzt jeweils mit 4 verschiedenen PCs gespielt und hatte nicht ein einziges mal FPS-Probleme, da ich immer gewusst habe, was ich mir da zusammen baue.
Caligo (EUW)
: ich finde es schade, dass rengar von der quest viel merh hat als kha. und nun ist es sogar, so dass rengar seine stacks nie verlieren kann. Ich fände, dass man die Reihenfolge selber entscheiden kann. es wäre cool, wenn er q nicht nicht wie bei nasus, sondern wie du es geschrieben hast wie bei mejas ist. man kann die stacks verlieren, jedoch ist es full stacked sehr stark habe mich nicht auf rechtschreibung geachtet, also sry. mfg mischa
> [{quoted}](name=D3P Caligo,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=WMWnB2wy,comment-id=0003,timestamp=2015-02-13T14:31:29.258+0000) > > > Ich fände, dass man die Reihenfolge selber entscheiden kann. es wäre cool, wenn er q nicht nicht wie bei nasus, sondern wie du es geschrieben hast wie bei mejas ist. man kann die stacks verlieren, jedoch ist es full stacked sehr stark Finde ich persönlich nicht so gut. Meiner Meinung nach ist etwas permanentes besser als eine Art Mejais Q. Zudem würde das den Snowball-Effekt ziemlich verstärken, was ja nicht unbedingt nötig ist. Ich halte Kha Zix wie gesagt nicht für zu schwach. Mir gefällt nur sein Konzept nicht, dass irgendwie unfertig wirkt. Daher habe ich überlegt wie man das besser hin bekommt und das oben ist das Ergebnis :)
: FInde die Ide gut, aber an den Zahlen müsste noch geschraubt werden. Schau mal, wenn man auf 8% kommen kann und will, aber nur in 0,1% Schritten vorwärts kommt, dann braucht man 60 (große?) Monster, um auf maximale Stacks zu kommen.
> [{quoted}](name=Gelban der Reihe,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=WMWnB2wy,comment-id=000000010000,timestamp=2015-02-13T15:39:47.004+0000) > > FInde die Ide gut, aber an den Zahlen müsste noch geschraubt werden. > Schau mal, wenn man auf 8% kommen kann und will, aber nur in 0,1% Schritten vorwärts kommt, dann braucht man 60 (große?) Monster, um auf maximale Stacks zu kommen. War nur rein hypothetisch. Man muss wie gesagt testen damit die Kurve bei den Stacks gut hinkommt. Nicht das man plötzlich 8 % hat und noch level 9 ist xD
Mehr anzeigen

Darth Lumiya

Stufe 87 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion