: EUre Sorgen möchte ich haben. Ich bin seit 2 Stunden in einem ARAM gefangen und wenn ich den League Server starte, will er direkt wieder das Spiel laden, was zu einer Fehlermeldung, die sich aber im Hintergrund aufhält, führt... Da bei Microsoft aber Genies arbeiten, wird der Taskmanager hinter dem LoL Fenster eingeblendet und die einzige Variante aus dem Ladebild rauszukommen, ist ein Systemneustart. Aber jammert mal... Immerhin ist das Spiel laut op.gg beendet, ich dürfte also wenigstens keinen Leaverbuster bekommen... lucky me.
Wenn du so ein Problem hast, dann halte die Maus über das Icon in der Taskleiste, so dass der Taskmanager kurz eingeblendet wird. Da siehst du dann an welcher Stelle LoL ist und ob es inaktiv ist. Dann tabst du in den Task Manager und benutzt die Pfeiltasten um die richtige Anwendung (LoL) auszuwählen und drück einfach einmal die Entfernen Taste. Tadaaa, LoL schließt sich.
Megamaexx (EUW)
: Bei Steam brauche ich 2 Klicks, um ein Spiel zu starten, bei Blizzard ebenso und bei Riot kommt dann wahrscheinlich ein Klick hinzu. (Wobei man Steamspiele wahrscheinlich auch mit einem Klick starten könnte) Vielleicht behalten sie auch eine Direktverknüpfung bei, sodass man nicht über den Launcher gehen muss, das hoffe ich zumindest. Das stört mich bei Blizzard schon ein wenig. Was die Klickanzahl angeht würde sich ja auch nix ändern, wenn die alten Accounts weiter unterstützt werden. Riot führt einfach mal die Login-Server zusammen. Das schafft eben viele Möglichkeiten und die werden dann bei einigen neuen Riot Spielen auch genutzt.
Es geht nicht um Klickzahlen, sondern darum, dass dein Spiel automatisch mit dem Plattform-Account verknüpft wird. Nimm mal als Beispiel das MMORPG Tera. Hier kannst du pro Account 2 kostenlose Helden erstellen. Wenn du also vlt mal eine neue Klasse erstellen willst, brauchst du einen neuen Account. An sich ist das kein Problem, da die Entwickler hier ein separates Login ermöglichen, aber wenn du das Spiel mit Steam synchronisiert hast, dann viel Spaß dabei einen neuen Steam Account zu erstellen und dich jedes mal bei Steam umzuloggen, wenn du mal deinen Mage spielen möchtest... Achja und viel Spaß dabei dich bei jedem Login erstmal durch die Steam Werbung zu klicken
BMO Chop (EUW)
: INFO: Die Aufforderung zur Änderung des Benutzernamens ist vorübergehend deaktiviert!
Ich frage mich, wieso jetzt unbedingt alle Accounts zu Riot Accounts werden müssen. Andere Anbieter schaffen es doch auch zwei verschiedene Kontotypen parallel zu betreiben. Wo wäre denn das Problem, den Spielern einfach die Wahl zu lassen, ob sie für jedes Spiel einen eigenen Account anlegen oder direkt alles über einen Riot Account verknüpfen wollen. Eigentlich alle Spiele (über die ich mich nicht maßlos ärgere) deren Entwickler eine Zentrifizierung der Accounts durchgeführt haben, verfügen über diverse Methoden alte Accounts mit neuen zu verschmelzen oder zumindest individuelle Login-Launcher für die einzelnen Spiele. EA haben ihr Origin, Ubisoft UPlay, Valve Steam etc. All diese "Spieleplatformen" haben eins gemein: Sie gehen einer vielzahl von Spielern gehörig auf den Sack. Ich möchte einfach nur meinen Spieleordner aufmachen, einen Launcher starten und anfangen zu zocken, ohne mir irgendwelche Konzernwerbung angucken oder mich erstmal durch eine Liste von Kram klicken zu müssen, der mich nicht interessiert. Ich halte überhaupt nichts von den Riot Accounts, weil ich es schon bei vielen Entwicklern habe daneben gehen sehen und finde es schade, dass Riot den Spielern jegliches Mitspracherecht verwährt.
: Ganz ehrlich gesagt mich stört nur, dass ich meinen login ändern muss
Dito, die anderen Sachen sind nur unschön :D
: Du möchtest vielleicht den Namen in dem letzten Bild entfernen...
Kannst da einfügen was du willst... Ist eh alles schon vergeben
Kommentare von Riot’lern
Kommentare von Riot’lern
: Warum macht der Drache sowas?
PS: Ein freundliches Hallo an die Kollegen vom OT. Ich hoffe ohne mich geht hier nicht alles den Bach runter :D
Kommentare von Riot’lern
: Das Rollentausch-Rätsel: Wie machen es die Profi-Spieler?
Whoa dieser BERST Schaden! Der gegnerische Ahri sollte sich mal lieber vor dem Profi Spieler Scatter The Weak in Acht nehmen! Ich glaube ich habe noch nie so einen peinlichen Artikel gesehen. Aber man kann sich gut drüber schlapp lachen :D Wozu stellt man eigentlich seinen Client auf Englisch, wenn doch überall nur Links zu deutschen Artikeln sind? {{sticker:zombie-brand-mindblown}}
: Als ob es noch keine Hate-Threads wegen Neeko gibt
Ich warte schon darauf, dass Riot das typische kleine süße aber auch verrückte Goth-Loli-Girl rausbringt, das dann mit einer Sense alles ummäht... Erinnert euch an meine Worte Leute in der Zukunft. Gruß, Doenerlord
Soul92fly (EUW)
: Show us your talent! - Die Gewinner
Ich hätte da noch zwei Fragen: 1. Geht es irgendwann mal weiter und wenn ja wo? 2. Kriegen wir irgendwann noch die Skins? Gruß, Doenerlord
: Als ob es noch keine Hate-Threads wegen Neeko gibt
Ich so beim Googlen... "Hey Google... Was weißt du über Ne(e)ko?" Google so: https://i.pinimg.com/originals/c1/ca/fd/c1cafde0bd31ca8963074be8ca642dd0.jpg hehe
Kind Prow (EUW)
: DANKE! Ich wusste ich bin nicht allein. Auch der Name lässt Vermutungen springen, ob in das Charakterdesign nicht irgendwelche Japaner involviert waren. Oder ist das alles ein Verschwörung der Salatisten um uns zu veganern zu machen?
1 zu 1 aus dem Rapunzel Film von Disney geklaut^^ #EDIT: Ich labere Müll, meine Freundin hat das erzählt xD
zyyrax (EUW)
: Neeko: The Curious Chameleon
EWWWWWWW {{sticker:slayer-pantheon-rainbows}} Will keine Loli Prinzessinnen mehr
Kommentare von Riot’lern
Surwall (EUW)
: Feuerphönix Anivia
Die Idee ist schon so alt... Die hat mehr Bart als Bard.
: Ich würde ganz gerne auf mein eigenes neues Konzept hinweisen: https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/8foGwwLr-virintaria-die-haterin-der-ordnung-v2 Ich habe ein älteres Konzept von mir nochmal überarbeitet, da die Lore nicht mehr gut passen würde und die Fähigkeiten etwas veraltet waren. Ich bin noch nicht 100% fertig , aber es sind eher kleinere sachen. Lore und Geschichten könnten dazu kommen, Quotes und evtl. wenn ich es irgendwie hinbekommen auch Concept-Art. PS: Der Link heißt zwar Haterin der Ordnung, aber das ist nur weil "ü" in Links nicht angezeigt wird ^^ Keine Sorge sie ist eine Hüterin, auch wenn ich auf den Titel nochmal im Text eingangen bin.
Ich habe dir unter das Konzept einen Kommentar gesetzt. Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen helfen. Allerdings würde ich das Konzept aktuell ablehnen, aus dem einfachen Grund, dass es "noch nicht 100% fertig" ist. Ich gebe Incaedeus Recht, wenn er sagt, dass nicht nur die besten Konzepte der Welt, die Riot so eins zu eins verwenden könnte, aufgenommen werden, jedoch habe ich schon den Anspruch, dass die Ersteller der Konzepte sich intensiv mit ihnen beschäftigen und sie zumindest fertigstellen, bevor sie sie hochladen. Aus diesem Grund lehne ich z.B. Konzepte, die keine Hintergrundgeschichte oder Beschreibung des Champions enthalten grundsätzlich ab. LG, Doenerlord
: Virintaria -die Hüterin der Ordnung v2
Wie Incaedeus bereits angemerkt hat, weist die Hintergrundgeschichte shcon ein paar Logiklücken auf. Zum einen kann ich nicht verstehen, warum eine Gottheit Virintaria für zweifaches Scheitern belohnen sollte. Zum anderen ist diese "Verderbnis", die wohl irgendwie droht irgendwie sehr abstrakt und nicht wirklich nachvollziehbar. Da das Skillset sehr komplex ist und im Grunde keine Fähigkeit ohne die anderen funktioniert, kann ich mich hierzu nur im Ganzheitlichen äußern. Alles in allem ist der Champ einfach zu stark auf ARAM ausgelegt. Je mehr Leute nah dran sind, desto stärker - außerdem ein 1,5 Sekunden AoE Stun, sobald sich Gegner auch nur im geringsten groupen. Wie bei der alten Version von Karma (bei der es nicht halb so krass war) würde dieses Konzept jedoch vermutlich aufgrund der Spielweise scheitern. Wenig innovative und schwierige Fertigkeiten, aber ständiges mithalten und durch die Gegend rennen, um Bindungen aufrecht zu erhalten. Bei ansonsten recht mobilen Teams macht das einfach keinen Spaß. Die Ultimative Fähigkeit halte ich desweiteren für zu stark, da sie im richtigen Moment eingesetzt quasi alle Verbündeten vollständig heilen und zusätzlich alle Gegner in der Nähe betäuben kann (natürlich in Verbindung mit der Q). Im Anschluss erhalten sogar alle Verbündeten noch einen Schild (achja und NOCH EINEN Heal von der R) und während der Castzeit wird quasi jeder am Kampf beteidigte Gegner dauerhaft wieder gebunden und alle Verbündeten kriegen unnormale Buffs... Meiner Meinung echt zu loaded. Nichts desto Trotz eine nette Idee mit den Verbindungen. Allerdings kann ich mir einfach nicht vorstellen den Champion wirklich mal zu spielen, da mich das Gameplay leider garnicht anspricht. Weiterhin viel Spaß beim werkeln und konzeptieren! LG, Doenerlord
INoKami (EUW)
: Auf das die Liste wachsen möge... ich versuche es wieder! **Izana, die geblendete Retterin:** Es gibt drei Arten von Menschen: Die, die Oneshots mögen, die, die die Gegner mit einer gezielten Combo umlegen wollen und die, die einfach nur siebenhunderttausend Geschosse mit mehr... oder weniger Sinn und Verstand über das Schlachtfeld feuern wollen. Und wenn du zur dritten Kategorie gehörst, wird Izana relativ sicher dein neuer Main werden! Für alle, die gerne Chaos unter den Gegnern verbreiten, für die Katarina zu lasch ist und mit Geschossen um sich werfen wollen wie ein gewisser Präsident mit unnötigen Twitterbeiträgen… (https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/HivmyU51-champion-konzept-izana-die-geblendete-retterin)
Ich habe dir mal einen Kommentar da gelassen. Für mich wäre das in aktueller Form ein nein, aber mit ein bisschen Balancing könnte das schon anders aussehen. Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: [Champion-Konzept] Izana, die geblendete Retterin
Also**...** Ich habe mir das Konzept jetzt mehrfach durchgelesen, war aber bisher einfach nicht in der Lage es angemessen zu kommentieren. Abgesehen von deiner kleinen Selbstbeweihräucherung am Anfang wirkt das Konzept bis zur Lore relativ vernünftig. Als ich angefangen habe die Lore zu lesen, habe ich versucht unbefangen einfach die Geschichte aufzunehmen, aber ich bin nur bis zum ersten "..." gekommen... Du hast in deiner Geschichte 52 mal entweder falsch oder absolut unnötig "..." verwendet. Der ganze Thread beinhaltet 122 mal "...". Das tut meinen Augen weh. Der Inhalt der Geschichte ist an und für sich nicht schlecht, auch wenn ich die Handlungsweisen der Protagonisten nicht nachvollziehen kann. Das Skillkonzept ist - sagen wir mal loaded. Die Passive hat zwei, (2), in Worten: "**ZWEI**" Sekunden Abklingzeit? Abartig overpowered, vor allem in Verbindung mit der E. Alle zwei Sekunden 12 x ( 15 + 5/Lvl. (+0,05 AP) ) + 10 x ( 30 (+0,25 AP) ) Schaden, wobei das Ziel auch locker mal eben für über zwei Sekunden betäubt werden kann - klingt fair. Mal auf 600 AP gerechnet (2 Sekunden Stun). Nur dadurch, dass ein Gegner in deiner Nähe von einer Falle getroffen wird (Level 16): 12 x ( 15 + 5 x 16 + 0,05 x 600 ) + 10 x ( 30 + 0,25 x 600 ) = **3300** Schaden, wenn alle Geschosse treffen. Bye bye 6 Feast Stacks Cho'Gath. Also joa... Balanced. Beim Q verstehe ich noch nicht ganz wie die verschiedenen Reaktivierungen getrennt werden sollen. Wo man jetzt hin teleportieren kann, wie oft man die Fähigkeit reaktivieren kann und vor allem wie man sie reaktivieren kann ohne zu teleportieren. Ich denke ich würde den E auf Level 1 lassen und W voll skillen. Dabei sind die Manakosten zwar abartig hoch, aber das wird eher den Spieler nerfen, als irgendwas zu balancen. Zur sonstigen Appearance: Die Voicelines sind halt etwas eintönig und erinnern an Jinx (einfach alles kaputt machen / töten). Naja, gibt besseres, aber vermutlich auch schlechteres. Die Idee für den Regenbogen Skin finde ich ganz witzig, allerdings wäre mein Tipp eher ein Endboss-Skin, denn der gesamte Kampfstil erinnert schon ziemlich an Raid-Bosse, die einen mit 10000 Kugeln beschießen, denen man ausweichen muss. Fehlen halt nurnoch HP im 10KK+ Bereich. Also alles in allem bin ich nicht so begeistert von diesem Konzept, vor allem, da ich schon bessere von dir gesehen habe. Nichtsdestotrotz schätze ich die Mühe die du dir damit gemacht hast. Gruß, Doenerlord
Soul92fly (EUW)
: Show us your talent! - Die Gewinner
Herzlichen Glückwunsch und Respekt an die Gewinner. Wir haben uns das Konzept eben angeschaut und sind relativ begeistert. Es ist offensichtlich wie viel Arbeit ihr in das Konzept gesteckt habt und ich muss auch wirklich zugeben, dass Welten zwischen der Umsetzung von Eon und Queequeg liegen. Wir drücken euch jedenfalls die Daumen für die nächste Runde. Wenn wir uns schon geschlagen geben müssen, dann holt ihr wenigstens den Pokal ;) Für alle, die es noch nicht kennen, will ich hier auch gerne noch unser Konzept verlinken. [Queequeg, Wächter der Schatteninseln](https://www.dropbox.com/s/c786t2ypbv1xore/Queequeg%2C%20W%C3%A4chter%20der%20Schatteninseln.zip?dl=0) Gruß, Doenerlord
: Das Konzepte-Verzeichnis
Hallo zusammen, Ich bin mir sicher, dass euch schon aufgefallen ist, wie inaktiv ich in den letzen Tagen war. Dafür gibt es Gründe, die ich hier nicht weiter erläutern möchte. Ich werde mich in ein paar Tagen wieder melden und dann auch mal wieder Konzepte durchgehen. Vielen Dank für Ihre Geduld ;) Gruß, Doenerlord
Soul92fly (EUW)
: Das ist definitiv nicht aufdringlich :D Sorry das ich mich nicht mehr gemeldet habe. Mein Kopf scheint irgendwie ganz wo anders zu sein {{sticker:sg-zephyr}} Also, die ganze Sache gestaltet sich als sehr schleppend, aber wir haben für uns entschieden das wir zumindest den Post fürs deutsche Forum schon mal posten können demnächst. Es ist leider noch nicht genau absehbar wann das große Finale kommt, da die Franzosen noch in der Bewertung sind wie es scheint (die haben wohl eine Menge Einsendungen bekommen, mehr als sie erwarteten) Aber das soll uns nicht daran hindern zumindest unsere Platzierungen hier bekannt zu geben. Wir arbeiten schon an dem Siegerpost, ich denke mal wir sollten das bis spätestens nächste Woche schaffen. Leider machen wir gerade so viele Dinge gleichzeitig, deswegen kann ich es erst für nächste Woche versprechen. Aber wir haben euch nicht vergessen! :D
Otanium (EUW)
: doch gekaufte skins also keine scherben skins im besitz die man nicht mehr haben will also doch nicht ganz verstanden ;)
Warum sollte man sich einen Skin kaufen, den man nicht haben will? Und ganz am Rande hast du die Möglichkeit den SKin zurückzugeben, falls du dich mal wirklich vergriffen haben solltest... Gruß, Doenerlord
Otanium (EUW)
: Ich glaub du verstehst das prinzip dahinter noch nicht ganz riot verdient ja damit geld du musst den skin ja besitzen also schon mal gekauft haben ich habe 300 skins von denen ich ca 100 aus kisten oder ähnlichem habe von champions die ich nicht wirklich spiele riot bekommt durch den rerole 10-50 RP oder orangene essenzen (kommt auf den Skin drauf an Legendary Legacy oder zB ein normaler) und der skin wird gererolt für einen zufälligen anderen. ich finde die idee eig sehr interessant und das ‚wichtig‘ soll mehr ein eyecatcher sein falls du das verstehst^^
Ich verstehe genau was du willst, aber du kannst Skins, die du nicht brauchst schon rerollen, nur dass du eben drei dafür brauchst und nicht nur einen und einen halben für die orange Essenz. Und gekaufte Skins willst du doch wohl kaum rerollen, oder? o.O Gruß, Doenerlord
Otanium (EUW)
: *WICHTIG* Skins im Besitz rerolen für einen Neuen
In dem Fall würde doch niemand mehr Skins kaufen... Irgendwie muss Riot auch noch Geld verdienen können. Ich finde das 3 für 1 Rerollsystem schon ganz gut so, wie es ist. Immerhin ist es komplett kostenlos. Denk mal daran, dass man früher ausnahmslos alle Skins kaufen musste. Und mal am Rande: warum soll dein Post jetzt so **WICHTIG** sein? Gruß, Doenerlord
: Katzadin und Katzio?
Achso, meinst du Kotzadin und Kotziopaia, wie Kotz'Maw? Puh nee Katzenskins gibt's meiner Meinung nach echt genug. Übrigens heißt das Forum nicht umsonst Skin und Champion-Konzepte. Hier geht es nämlich um das Teilen von Konzepten und nicht das Vorschlagen von groben Einfällen. Gruß, Doenerlord
: item konzept kontrollaugen-tasche/beutel
Ich stimme dir voll zu, wenn du sagst, dass man Pinkwards separat von den sechs Itemslots stacken können sollte. Eine Tasche dafür zu kaufen wäre eine Möglichkeit, sollte aber nicht solche Stats abwerfen. Wie du selbst sagst, kann ein abartig gefeedeter Carry mit Full-Build und 3000 Gold so noch stärker werden. Ich würde wahrscheinlich eher eine kostenpflichtige Erweiterung der Trinkets oder so vorschlagen, die einfach einen weiteren Itemslot nur für Pinkwards zur Verfügung stellt. Andererseits ist es selten, dass man als Support am Ende eines Spiels Full-Built ist und somit ist es fast immer tragbar Pinkwards mitzunehmen. Nichtsdestotrotz würde ich als Jungler auch gerne was dafür spenden ein paar Pinkwards mitschleppen zu können. Was ich bei deiner Idee zu bemängeln habe sind eben die Bonusstats und das automatische Ausgeben von Gold. Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: Achtung, im nachfolgenden wird lediglich meine nicht perfekte Meinung wiedergegeben: **Fall 1:** Hier sehe ich beide Möglichkeiten als richtig. Denn (nach meiner Vorstellung) sind die Wächter nicht redselig und sie waren es auch nie. Aber... ich schreibe im Präsens? "zuteil wurde" klingt für mich jetzt nicht sehr präsens-haft. Anders ausgedrückt: "Ihm wurde zuteil", nach meinem Wissen ist das definitiv... irgendeine Vergangenheitsform, wahrscheinlich Präteritum (Korrigier mich, wenn ich falsch liege^^). **Fall 2:** Zunächst würde ich sagen geht auch beides, warum ich aber Perfekt genommen habe: "sich positioniert hatten" hat für mich etwas von "sie HATTEN sich positioniert, aber jetzt nicht mehr" -> sie taten etwas, aber jetzt nicht mehr. Und sie tun in der Lore definitiv noch etwas (an genau der selben Position), nämlich das Ritual durchführen. **Fall 3:** Das könnte ich noch nachvollziehen. ...Warum könnte? Keine Ahnung. Also kann. **Fall 4:** Doch, das Ritual ist genau in diesem Moment fehlgeschlagen, in dem ich es erzählte. In dem Fall ist Erzählzeit = erzählte Zeit. Und mal noch zum Abschluss: Ich nehme die Kritik nicht persönlich, insbesondere, weil ich auch nicht erkennen könnte, wo sie direkt an mich und nicht an das Konzept gerichtet wäre. Du schreibst ja auch "die Grammatikfehler machen es nicht einfacher" und nicht "du kannst Grammatik überhaupt nicht du noob!!!". Mittlerweile habe ich eher das Gefühl, dass ich mich nicht erklären darf, weil das sonst so rüberkommt, weil ich beleidigt bin. Ich mache das nicht weil "ich habe immer Recht und beweise dir jetzt, warum", sondern "das denke ich darüber", genau dann will ich im besten Fall noch mal eine Rückmeldung von dir, jetzt, wo wir ins Detail gegangen sind, und dann sage ich entweder "Ok hast Recht", wir spielen das Spiel weiter (wie in diesem Fall) oder ich werde sarkastisch/frech, weil ich merke, dass mein Gegenüber uneinsichtig ist oder sonst irgendwie ein Problem mit fremden Meinungen hat (definitiv nicht in diesem Fall, außer wir haben seeehr verschiedene Meinungen, was Sarkasmus betrifft). Die Sache ist, was man mir vielleicht wirklich noch ankreiden könnte: Ich bin niemand, der, wenn er Kritik erhält, einfach alles "unterwürfig" runterschluckt und "Ja mein Fehler" sagt, außer es ist ein wirklich offensichtlicher Fehler (wie z.B. Rechtschreibfehler). Ich frage lieber zwei Mal nach und erkläre auch gerne, warum ich X an Stelle Y gemacht habe und dann basierend auf der Reaktion werde ich wie oben erklärt entscheiden was als nächstes kommt. In diesem Sinne: Danke trotzdem. Incaedeus
Sieh mal: Wenn du auf jede Kritik antwortest, indem du Dinge, wie "Alle hassen mich" oder "Du bist getiltet" etc. schreibst, dann erweckst du damit bei dem Verfasser der Kritik den Eindruck, dass du sie persönlich nimmst. Das hat nichts mit Sarkasmus und sozialen Umgangsformen zu tun. Desweiteren scheinst du ein klares "Nein, so wie du es machst ist es **falsch**" nicht zu verstehen. Durch das beständige Suchen nach Möglichkeiten deine Methode zu rechtfertigen, wirkst du nach außen als seist du beleidigt. Wenn dein Lehrer/Professor/Chef dir sagt, dass du seine Aufgabe falsch bearbeitet hast, widersprichst du ihm dann auch? Genau mit sowas machst du dich nämlich nicht unbedingt beliebt. --- Ein Beispiel: Der erste Zeitfehler aus meiner Liste. "zuteil wurde" ist Präteritum. Gut aufgepasst. Aber lies mal, was ich dazu geschrieben habe. Der **Absatz** ist im Präsens geschrieben und Zeitsprünge mitten im Absatz gehen garnicht. > Die offensichtlichste Antwort wäre: Man erhält [Präsens] grenzenlose Macht. Doch ab hier beginnt [Präsens] schon das Reich der Mythen und Spekulationen, denn die wenigen, denen diese Ehre zuteil wurde [Präteritum wegen zeitlicher Differenz OK] , hielten [Präteritum???] sich sehr zurück, wenn es um ihre… Aufwertung ging [Präteritum???]. Die einen sagen [Präsens], man erhält [Präsens] ebenso grenzenlose Weisheit, ein ewiges Leben, all das eben, was Sterbliche als erstrebenswert ansehen… Verstehst du, was ich meine? --- Fall 2: > dann nickte er. Das Zeichen für die zehn Magier, die sich rund um das Plateau positioniert haben. Sie positionierten sich also (laut dir), während er nickt? Dann muss es > dann nickte er. Das Zeichen für die zehn Magier, die sich rund um das Plateau positionierten. heißen. "positioniert haben" ist Perfekt und könnte deshalb nur hier stehen, wenn du > dann nickt er. Das Zeichen für die zehn Magier, die sich rund um das Plateau positioniert haben (also vorher schon!). schriebest. Du darfst den Perfekt in einer Erzählung im Präteritum nicht verwenden! Gleichzeitig -> Präteritum Vorher -> Plusquamperfekt -- Beim dritten Fall kann ich mir sogar vorstellen, dass du nur einen Buchstaben vergessen hast, also nimm als weiteres Beispiel den vierten Zeitfehler, den ich dir aufgezählt habe. Du sagst "Erzählzeit = erzählte Zeit"? > Das Ritual **ist** fehlgeschlagen und Fha´Re **drohte**, von dem, was ihn verbessern **sollte**, zerrissen zu werden. Also das Ritual ist jetzt in dieser Sekunde fehlgeschlagen. Damals vor 10000 Jahren drohte Fha'Re von dem, was ihn im gleichen Moment verbessern sollte, zerrissen zu werden? Ich hatte eigentlich den Eindruck als hätte das Ritual ihn verbessern sollen. Und als Folge auf dessen Fehlschlag war er bedrohnt. Also: > Das Ritual **war** fehlgeschlagen und Fha'Re **drohte**, von dem, was ihn **hatte verbessern sollen**, zerrissen zu werden. Aber gut, wenn du sagst, alles die selbse Zeit, dann musst du auch für alle drei Prädikate die gleiche Zeitform wählen. Also > Das Ritual schlug fehl und Fha'Re drohte, von dem, was ihn verbessern sollte, zerrissen zu werden. oder > Das Ritual **schlägt fehl** und Fha'Re **ist davon bedroht** von dem, was ihn **verbessern soll**, zerrissen zu werden. Wenn etwas fehlgeschlagen **ist**, so ist dies kurz vor der Erzählung im Präsens passiert. Dies ist die Zeitform Perfekt. Um an deiner ursprünglichen Formulierung festzuhalten, müsste es > Das Ritual ist fehlgeschlagen und Fha'Re ist davon bedroht von dem, was ihn verbessern sollte, zerrissen zu werden. heißen. > Das Ritual **ist** fehlgeschlagen und Fha´Re **drohte**, von dem, was ihn verbessern **sollte**, zerrissen zu werden. ist einfach falsch. Frag ruhig alle Deutschlehrer, die du kennst... --- Und glaube mir: Ich habe mir schon nur solche Fehler ausgesucht, die über jeden Zweifel erhaben sind. Ich könnte mit dir wahrscheinlich über jeden dritten Satz diskutieren, aber darum geht es mir nicht. Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: > Ich hoffe mal, dass du in der Lage bist die konstruktive Kritik, die ich dir zuteil werden lasse, als solche zu verstehen und nicht als Beleidigung aufzufassen. Yaaaaaay, jetzt hab ich wirklich jeden von euch in der Gruppe ein Mal zum tilten gebracht :D Zu der zitierten Textzeile: Ja, da fehlt tatsächlich ein Wort. Ich glaube, ich hätte echt wieder den Disclaimer schreiben sollen, wie ich es schon mal in der Gruppe getan habe... Nur, wenn ich sage "nach meinem Wissen und Gewissen", muss das **NICHT!!!** heißen, dass ich perfekt bin. Manchmal frage ich mich echt, warum so viele Leute trotzdem das denken. Und die Fragen zur Lore: Ich könnte natürlich alles erklären, wieso der Altar verlassen wird oder so, aber das bringt meiner Meinung nach die eigentliche Lore nicht weiter und war deshalb für mich irrelevant. Alleine schon, weil das alles dann nichts mehr mit Fha´Re zu tun hat bzw. ich nicht wollte, dass es etwas mit ihm zu tun hat. Das hat ein bisschen was von... nehmen wir mal an, ich würde einen Bericht über den Angriff der Alliierten in der Normandie schreiben. Nach meiner Auslegung würdest du dann auch verlangen, dass ich die gesamte Geschichte der Normandie, beginnend ein paar hundert Jahre v. chr. bis heute in aller Ausführlichkeit mit allen relevanten Orten und Personen aufliste, die jemals etwas mit dem Ort zu tun hatten. Verstehst du? Kann ich zwar machen, bringt aber meinen Bericht nicht voran, weil 99,9% der Erzählung keinerlei Bezug zu meinem eigentlichen Bericht hätte. Mal als etwas übertriebenes Beispiel. Aber mich würde mal tatsächlich interessieren, was für dich "Zeitfehler" sind, weil mir gerade da nicht wirklich etwas zu einfallen würde. Wenn es dir nicht zu viel Mühe bereitet, kannst du mir mal ein paar nennen? Bitte? {{sticker:zombie-nunu-tears}} Und glaub mir, wenn ich das hier als Beleidigung sehen würde, dann würde ich **wesentlich** anders reagieren. Glaub mir.
Eigentlich hat dein Erzählstil mehr was von "Und nach dem zweiten Weltkrieg kam dann die Wiedervereinigung"... Nimm's mir nicht übel, aber ich kann der Geschichte an der Stelle einfach nicht folgen. Wenn du magst, kann ich dir hier gerne mal ein paar der Zeitfehler auflisten: > ... denn die wenigen, denen diese Ehre zuteil wurde, hielten sich sehr zurück, wenn es um ihre… Aufwertung ging Du schreibst diesen Absatz im Präsens, darum müsste es > ... denn die wenigen, denen diese Ehre zuteil wurde, halten sich sehr zurück, wenn es um ihre "Aufwertung" geht. heißen. --- > ... dann nickte er. Das Zeichen für die zehn Magier, die sich rund um das Plateau positioniert haben. Da die Magier sich ja wohl vorher schon dort positioniert haben, ist hier Plusquamperfekt angesagt, Perfekt schonmal garnicht. > ... dann nichte er. Das Das Zeichen für die zehn Magier, die sich rund um das Plateau positioniert hatten. --- > Das tiefe Grollen des Bodens, der nun erzitterte, mischte sich mit den hohen Tönen der gewaltigen Energiemengen, die Fha´Re´s Körper neu formen sollen. Zeitsprünge mitten im Satz sollte man **unbedingt** vermeiden, dementsprechend soll es hier > Das tiefe Grollen des Bodens, der nun erzitterte, mischte sich mit den hohen Tönen der gewaltigen Energiemengen, die Fha´Re´s Körper neu formen sollten. heißen --- > Das Ritual ist fehlgeschlagen und Fha´Re drohte, von dem, was ihn verbessern sollte, zerrissen zu werden. Das Ritual ist doch nicht jetzt in dem Moment wo du die Geschichte erzählst fehlgeschlagen, oder? Zeitlich ist es kurz vor dem, was jetzt erzählt wird fehlgeschlagen, deshalb Plusquamperfekt. > Das Ritual war fehlgeschlagen und Fha´Re drohte, von dem, was ihn hatte verbessern sollen, zerrissen zu werden. --- Nur um mal ein paar aufzulisten. Ich liste dir die anderen Fehler nicht auf, da ich glaube, dass es eher Flüchtigkeitsfehler sind (sowas wie "hätte", wo "hätten" hin muss u.ä.). Und zum Abschluss zu deinem ewigen > Yaaaaaay, jetzt hab ich wirklich jeden von euch in der Gruppe ein Mal zum tilten gebracht :D Wenn du jede Kritik **IMMER** persönlich auffasst, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn mal jemand genervt von dir ist, schließlich nehmen die anderen Menschen deine Kritik doch auch dankend an, oder etwa nicht? Wenn du dich nicht in der Lage siehst Kritik als solche aufzufassen, solltest du aufhören deine Kreationen zu veröffentlichen und Lob von anderen einzufordern. Gruß, Doenerlord
: [Neues Champion Kit] Harald, The Last Hope
Ooookee, Jetzt hab ich auch mal hier her gefunden (danke Incaedeus, für's aufmerksam machen). Also zunächst mal will ich dich kurz darauf hinweisen, dass das Konzept-Forum hier mehr sowas, wie ein Fan-Fiction-Ensemble ist. Wenn irgendein Riot-Designer hier jemals reingeguckt hat, dann fresse ich meinen Staubsauger. Dann zum Konzept an sich: Das Vorwort, das ich jetzt mal als Hintergrundgeschichte auffasse, ist ja relativ flach gehalten und sagt nicht viel über den Champion aus. Das ist zwar schade, aber nicht unbedingt ein Verbrechen, wie man an diversen Beispielen von Riot sieht. Vielleicht lernt man den Champion ja etwas besser über sein Aussehen kennen... Oder nicht :I Soweit weiß ich also über Harald nur, dass er eine Legende aus Targon ist, die hin und wieder mal auftaucht um barfuß und oberkörperfrei (rrrr ;)) verloren geglaubte Schlachten zu gewinnen. Dann komme ich also zum Skill-Konzept: Die passive Fähigkeit "Health Force" kann ich nur in Verbindung mit der W-Fähigkeit "Riot Shield" bewerten. Vergleichbar mit Threshs Passive wird hier eine alternative Möglichkeit eingeführt an defensive Stats zu kommen. Ich finde es interessant, dass zusätzlich zum fehlenden Levelbonus auf defensive Stats hier auch das Erwerben derselben durch Items verboten wird, allerdings ist mir der Ausgleich deutlich zu hoch. Drei Leben pro gekaufte Rüstung/Magieresistenz zusätzlich zu den 0,6 bis 1 Rüstung UND Magieresistenz pro gestorbenem Minion ergeben einen boshaften Über-Tank, der wahrscheinlich nach 20 Minuten nicht mehr zu töten ist. Lass uns das mal eben durchrechnen. Sagen wir Braum hat nach 20 Minuten {{item:3097}} Targon's Brace, {{item:3111}} Mercury's Threads, {{item:3190}} Locket Of The Iron Solari und eine {{item:1031}} Chain Vest, ist Level 15 und war die meiste Zeit auf der Botlane. Damit hat **Braum {{champion:201}} **: 47 ( + 4 x 14 ) = 103 Base Armor 103 + 30 (Locket) + 40 (Chain Vest) = **173 Armor** 32,1 ( + 1,25 x 14 ) = 49,6 Base MR 49,6 + 25 (Merc's) + 60 (Locket) = **134,6 Magic Resist** 576.16 ( + 87 x 14 ) = 1794,16 Base HP 1794,16 + 125 (Targon's) = **1919,16 Health Points** verglichen mit **Harald {{summoner:34}} **: _sagen wir er hat mittelmäßig viele Punkte in seinen W gesteckt, also 0,8 MR und Armor pro gestorbenes Minion und er war ca. 80% der Zeit auf der Lane, also etwa 10 Minions pro Minute._ 25 Base Armor 25 ( + 0,8 x 200 ) = **185 Armor** 25 Base MR 25 ( + 0,8 x 200 ) = **185 Magic Resist** 450 ( + 95,6 x 14 ) = 1788,4 Base HP 1788,4 + 125 (Targon's) + 30x3 (Locket-Armor) + 40x3 (Chain Vest-Armor) + 25x3 (Merc's-MR) + 60x3 (Locket-MR) = **2378,4 Health Points** Macht also für ein durchschnittliches Spiel + 12 Armor + 50,4 Magic Resist + 459,24 Health Points nach 20 Minuten verglichen mit einem gewöhnlichen Supporter ähnlicher Klasse. Ganz zu schweigen vom Lategame, wo nochmal eben 200 MR und Armor oben drauf kommen. Meiner Meinung nach ist hier noch einiges an Balancing vonnöten. Die Q-Fähigkeit "Lucky Punch" gefällt mir sehr gut. Die Manakosten sind zwar anfangs für eine derartige CC-Bombe noch etwas gering und die Zauberzeit müsste noch ergänzt werden, das Prinzip der Fähigkeit ist allerdings erste Sahne. Beim aktiven Part der W-Fähigkeit fehlen sowohl Reichweite, als auch Wirkweise und Zauberzeit. Die Werte sind für einen Schild relativ hoch (vor allem bei Selfcast), aber bei entsprechend kleiner Range und eventuell einer weiteren Bedingung verkraftbar. Auch "Skip The Mountain" gefällt mir sehr gut. Brachiale CC-Engages waren schon immer das A und O eines guten Tank-Supports. Auch das Scaling mit dem aktiven Schild (hatte selbst mal ein Konzept mit der Idee) ist sehr innovativ, wenn auch vielleicht etwas kontraproduktiv, weil Schild hier gegen Schaden eingetauscht wird, denn zweifellos gehen sofort alle Gegner auf deine Carries, nachdem du deine Schilde für einen Damage-Engage verbraucht hast. Die Ulti ist wahrscheinlich der größte Diskussionsanlass. Zunächst mal: Kann ein getroffener Verbündeter beeinflussen, ob er zurückgeworfen wird oder nicht? Wird das Zurückwerfen als Knockback behandelt, sprich: Ist der Verbündete betäubt? Und das wichtigste: Kann der Verbündete während er zurückgeworfen wird angegriffen werden, oder wird er unangreifbar, wie bei Threshs Laterne? Klar kann man mit dieser Fähigkeit sicherlich böse trollen und seine Verbündeten in den Wahnsinn treiben, ob absichtlich oder unabsichtlich. Ich fände es super, wenn getroffene Verbündete die Möglichkeit hätten zu entscheiden, ob sie zurück wollen oder nicht. Da Runen und Items dem Tank-Support Standard entsprechen, werde ich darauf nicht extra eingehen. Zusammenfassend finde ich, dass dem Championkonzept noch einiges an Inhalt fehlt. Nachdem ich es gelesen habe, kann ich mir nichts unter dem Champion vorstellen, als ein Braum ohne Schild und ohne Gesicht. Das ist sehr schade. Das Skillkonzept allerdings ist ziemlich cool, obwohl es hier und da noch einige Verbesserungen vertragen könnte. Ich hoffe du kannst meiner Kritik etwas hilfreiches entnehmen. Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: Hätte mich auch überrascht, wenn das hier alle cool finden würden. Also, dann wollen wir mal: > die Grammatikfehler machen's nicht einfacher >Verurteilt mich bitte nicht wegen Formatierung und Rechtschreibung Verzeih mir, aber es entbehrt nicht einer gewissen Ironie :) Oder Doppelmoral, such es dir aus. (Wobei ich sogar hinzufügen muss, dass ich im Moment keine Rechtschreibfehler erkennen kann! Und das mit meinem Wissenstand.) Die Geschichte über Grammatik haben wir schon wo anders ausdiskutiert und ich glaube, es hat keinen Zweck, das hier wieder auszugraben. Der Text wurde nach meinem Wissen und Gewissen erstellt und dazu stehe ich. Zum Namen... mein Gott, bei so Kleinigkeiten fängt es schon an. Ja, vielleicht hat er ein bisschen was leeren-haftes, aber wie will man sonst einen spannenden Namen kreieren für einen Typen, der ein paar zehntausend Jahre alt ist? Da muss man etwas tiefer in die Trickkiste greifen. Ich verweise hier auf "Harald". Den habe ich mir ungelogen nicht mal angeschaut, alleine schon der Name hat mich gefinisht. Und ja, dass Aussehen soll auch etwas absurd sein. Musste es irgendwie mit der Lore in Einklang bringen und hatte dann eben die Idee, dass er zunächst eher drollig aussieht, aber wenn man mal unter die Hülle schaut... Warst du nicht eigentlich der Lore-Experte von uns beiden? Weil ein Baccai (taucht sogar hin und wieder als einer der Fakten im Loading-Screen auf) jemand ist, der ein fehlgeschlagenes Aufstiegsritual überlebt hat. Und der restliche Kram... ist halt nicht alles schon von Riot definiert, da muss man eben selber die Lücken ausfüllen und kreativ werden. Ich glaube außerdem, dass es mittlerweile etwas etabliert ist, dass ich die Riot-Lore nicht immer zu 100% befolge, sondern gerne mal hier und da meine eigenen Sachen einbaue. Zu den Fähigkeiten: * Ja, das ist jedes Mal eine Kette weniger. Irgendwie muss ja auch seine Passive aktiviert werden, sonst wird man es ja nie schaffen, alle 10 Ketten zu sprengen, weil ja alle 2 Sekunden wieder ein hinzukommt. * Fizz mag blass werden, Tahm kichert. Zwar nur 4 Sekunden, aber mit Bonus-Movespeed, falls es ein Verbündeter ist. Aber ja, wir können über die Dauer reden. * Wo sind 10% True-Dmg ein Problem? Gehen wir mal von 2 zusammen angeketteten Typen aus. Typ A bekommt einen Schuss ab, der normalerweise 200 Schaden machen würde, durch die Kette bekommt er nur 180 Schaden und Typ B 20 Schaden. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo das ein Problem sein soll... * Die E ist in dem Sinne interessant, da es unkoordinierten Teams doch recht schwer fallen wird, die Ketten zu sprengen, und diese Fähigkeit ermöglicht es, die Mobilität in eine Richtung weiter einzuschränken und außerdem gibt sie dir noch etwas Mobilität für die Q. * Ja, die Ult verhindert auch den Einsatz deiner Fähigkeiten. Da musst du eben aufpassen, wann du sie einsetzt. * Die Quotes… nach mehreren zehntausend Jahren in Sand eingegraben hat man meiner Meinung nach mit dem meisten abgeschlossen und dann ist man wahrscheinlich auch etwas mit den Nerven durch. Ja, er sollte ein seltsamer Charakter sein. Aber trotzdem danke für die Mühen!
Heyo, also erstmal sind Grammatikfehler nicht das gleiche wie Rechtschreibfehler. Ich achte zwar auch wenn ich mit dem Handy tippe darauf, dass ich nicht völligen Dünnschiss produziere, allerdings kommt es dabei doch häufiger mal zu Tippfehlern. Und die Fehler deinerseits, die mir das Leben schwer machen... Neben den Zeitfehlern stört mich vor allem das: > Dem Gesetz nach durfte nicht mehr den Boden Shurimas berühren. Also entweder fehlt da ein Wort (oder gleich mehrere) oder ich bin der deutschen Sprache nicht mächtig. Gerade, weil an der Stelle aus einem (aus welchem Grund auch immer) zum Aufstieg Auserwählten plötzlich ein Ausgestoßener wird, der dann mit Sand bedeckt wird, ohne dass irgendwie erklärt wird, warum der Altar, welcher doch zuvor so penibel sauber gehalten wurde, plötzlich dem Sand überlassen wird, oder warum Fha'Re auf einmal ganz wo anders rumliegt. Und auch, wenn man "nach mehreren zehntausend Jahren in Sand eingegraben" vielleicht "mit dem meisten abgeschlossen" haben könnte, muss das ja nicht zwangsläufig heißen, dass man von vorne bis hinten ein recht flacher Charakter ist (ohne Vergangenheit und ohne Ziel). Ich hoffe mal, dass du in der Lage bist die konstruktive Kritik, die ich dir zuteil werden lasse, als solche zu verstehen und nicht als Beleidigung aufzufassen. Gruß, Doenerlord
: Alsoooo... Zunächst ist mir der Name aufgefallen. "Fha'Re"? Klingt das nicht total nach nem Leeren-Monster? Warum müssen Wesen mit komischen Körpern immer ein Apostroph im Namen haben? Können die nicht einfach mal "Heinz" oder "Dieter" heißen? Das Aussehen finde ich irgendwie unpassend. Ein abgerundeter Zylinder mit Ketten drum? Quasi eine rumhüpfende Patrone? Ketten sind cool, keine Frage, aber können Heinz und Dieter nicht auch Ketten benutzen? Wenn ich mir vorstelle, wie das Artwork aussehen könnte, muss ich irgendwie die ganze Zeit lachen. Die Statuswerte sind soweit okay. Ich denke mal, wenn man sich da ein bisschen an existierende Champions hält, kann man nicht viel falsch machen. Nur der Angriffsschaden könnte etwas hoch werden, wenn du dauerhaft mit nur einer oder zwei Ketten rumrennst. Die Hintergrundgeschichte verstehe ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Erstmal soll irgendein Typ, der nicht näher beschrieben wird (Schuhputzer, König, Wursthändler?) das Aufstiegsritual begehen... Okay da hätte ich mir vielleicht etwas Hintergrund gewünscht, aber soweit komme ich noch mit. Dann geht das irgendwie schief und die Magier benutzen ihre magischen Gürtel, die eigentlich Ketten sind, um Fha'Re vorm Zerbersten zu retten... Und dann ist irgendwas mit einem Ausgestoßenen? Also diese Stelle musst du mir nochmal erklären (die Grammatikfehler machen's nicht einfacher): > „Baccai.“, murmelte ihr Anführer, nachdem die Beben nachließen, die letzten Vibrationen verschwanden und sich die Staubwolken gelegt haben. Ein Ausgestoßener. Dem Gesetz nach durfte nicht mehr den Boden Shurimas berühren. Also irgendwie ist er jetzt ein Ausgestoßener und wird auf einmal von Sand bedeckt... Dann braucht er Ewigkeiten um sich zu befreien (Ingame geht das doch auch so einfach?) und geht einfach mal in die Kluft, weil er nichts besseres zu tun hat, richtig? Überzeugt mich nicht so wirklich... Das Skillset sieht nach einer coolen Idee aus, hat aber ein paar große Probleme. Den Bonusschaden der passiven finde ich schon etwas viel (wie auch das Bewegungstempo), wenn man bedenkt, dass die W-Fähigkeit 6 mal kostenlos reaktiviert werden kann. Das ist dann doch jedes mal eine Kette weniger, oder nicht? Die Q gefällt mir, aber fünf (5! - in Worten: FÜNF) Sekunden Unanvisierbarkeit... Da wird selbst Fizz blass. W... Sehr schwierig einzuschätzen. Vermutlich sehr stark (10% True Damage @.@) und definitiv zu oft reaktivierbar... Ich meine 6 Ketten weg mit einer Fähigkeit? Mit der E-Fähigkeit kann ich mich gar nicht anfreunden.. Im Grunde ist sie nur eine billige Version der W, mit der man auch Wände instrumentalisieren kann... Da hätte ich mir mehr gewünscht. Und die Ulti... Hmm Verhindert die auch, dass man Fähigkeiten einsetzt? Schließlich löst man damit Ketten, nicht wahr? Die ganzen Quotes finde ich ebenfalls schwierig zu beurteilen, da man wenig über den Champion weiß, außer, dass er halt irgendwas mit Ketten macht und sein Aufstieg missglückt ist. Die Zitate klingen so, als wäre da auch nicht wirklich mehr. Hier und da ein paar Anspielungen auf Shurima ändern da auch nichts dran. Im Endeffekt fehlt mir bei dem ganzen Konzept ein bisschen Inhalt. Trotzdem ist vor allem das Spielkonzept sehr interessant und könnte mir echt Spaß machen. Gruß, Doenerlord
Verurteilt mich bitte nicht wegen Formatierung und Rechtschreibung... Ich schreibe aktuell mit dem Handy. Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: [Champion-Konzept] Fha´Re, der Binder
Alsoooo... Zunächst ist mir der Name aufgefallen. "Fha'Re"? Klingt das nicht total nach nem Leeren-Monster? Warum müssen Wesen mit komischen Körpern immer ein Apostroph im Namen haben? Können die nicht einfach mal "Heinz" oder "Dieter" heißen? Das Aussehen finde ich irgendwie unpassend. Ein abgerundeter Zylinder mit Ketten drum? Quasi eine rumhüpfende Patrone? Ketten sind cool, keine Frage, aber können Heinz und Dieter nicht auch Ketten benutzen? Wenn ich mir vorstelle, wie das Artwork aussehen könnte, muss ich irgendwie die ganze Zeit lachen. Die Statuswerte sind soweit okay. Ich denke mal, wenn man sich da ein bisschen an existierende Champions hält, kann man nicht viel falsch machen. Nur der Angriffsschaden könnte etwas hoch werden, wenn du dauerhaft mit nur einer oder zwei Ketten rumrennst. Die Hintergrundgeschichte verstehe ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Erstmal soll irgendein Typ, der nicht näher beschrieben wird (Schuhputzer, König, Wursthändler?) das Aufstiegsritual begehen... Okay da hätte ich mir vielleicht etwas Hintergrund gewünscht, aber soweit komme ich noch mit. Dann geht das irgendwie schief und die Magier benutzen ihre magischen Gürtel, die eigentlich Ketten sind, um Fha'Re vorm Zerbersten zu retten... Und dann ist irgendwas mit einem Ausgestoßenen? Also diese Stelle musst du mir nochmal erklären (die Grammatikfehler machen's nicht einfacher): > „Baccai.“, murmelte ihr Anführer, nachdem die Beben nachließen, die letzten Vibrationen verschwanden und sich die Staubwolken gelegt haben. Ein Ausgestoßener. Dem Gesetz nach durfte nicht mehr den Boden Shurimas berühren. Also irgendwie ist er jetzt ein Ausgestoßener und wird auf einmal von Sand bedeckt... Dann braucht er Ewigkeiten um sich zu befreien (Ingame geht das doch auch so einfach?) und geht einfach mal in die Kluft, weil er nichts besseres zu tun hat, richtig? Überzeugt mich nicht so wirklich... Das Skillset sieht nach einer coolen Idee aus, hat aber ein paar große Probleme. Den Bonusschaden der passiven finde ich schon etwas viel (wie auch das Bewegungstempo), wenn man bedenkt, dass die W-Fähigkeit 6 mal kostenlos reaktiviert werden kann. Das ist dann doch jedes mal eine Kette weniger, oder nicht? Die Q gefällt mir, aber fünf (5! - in Worten: FÜNF) Sekunden Unanvisierbarkeit... Da wird selbst Fizz blass. W... Sehr schwierig einzuschätzen. Vermutlich sehr stark (10% True Damage @.@) und definitiv zu oft reaktivierbar... Ich meine 6 Ketten weg mit einer Fähigkeit? Mit der E-Fähigkeit kann ich mich gar nicht anfreunden.. Im Grunde ist sie nur eine billige Version der W, mit der man auch Wände instrumentalisieren kann... Da hätte ich mir mehr gewünscht. Und die Ulti... Hmm Verhindert die auch, dass man Fähigkeiten einsetzt? Schließlich löst man damit Ketten, nicht wahr? Die ganzen Quotes finde ich ebenfalls schwierig zu beurteilen, da man wenig über den Champion weiß, außer, dass er halt irgendwas mit Ketten macht und sein Aufstieg missglückt ist. Die Zitate klingen so, als wäre da auch nicht wirklich mehr. Hier und da ein paar Anspielungen auf Shurima ändern da auch nichts dran. Im Endeffekt fehlt mir bei dem ganzen Konzept ein bisschen Inhalt. Trotzdem ist vor allem das Spielkonzept sehr interessant und könnte mir echt Spaß machen. Gruß, Doenerlord
: SKINS SOWIE VGU FÜR CHAMPS DIE ES NÖTIG HABEN
Je mehr Leute den Champion spielen, desto mehr potentielle Käufer gibt es für Skins des betroffenen Champions. Mehr gekaufte Skins führen zu mehr Umsatz... Frage geklärt? Gruß, Doenerlord
TaiiKii (EUW)
: Hey, Ich würde mein Konzept gerne vorstellen. Es handelt sich um Skullyer, den Schattengänger (Mir fiel nichts besseres ein) Grundkonzept baute auf die Hintergrundgeschichte von Dr. Mundo auf, welcher ja probiert den Perfekten Mörder zu erschaffen. Wodurch ich auf meine W und R Fähigkeit kam, konnte mir aber keinen guten Zusammenhang aufbauen wodurch ich das Grundkonzept behalten habe aber einige dinge verändert habe. Ich würde mich freuen, wenn Ihr es euch mal anschauen könntet Art: Championkonzept Name: Skullyer, der Schattengänger https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/Yve6mBXg-skullyer-der-schattengaanger-champion-konzept
Der Link scheint irgendwie ungültig zu sein. Wurde der Thread vielleicht umbenannt, verschoben oder sonst etwas? Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: Um das mal hier etwas voran zu bringen, will ich auch mal wieder einen Versuch wagen: Ein neues Konzept zum Abstimmen! **Arkhanith, der endlose Verschlinger:** Du bist größenwahnsinnig, irgendiwe voll böse und magst große Schadenszahlen? Dann wirst du mit diesem Champ eine Menge Freude haben! FÜr alle, denen Xerath zu langweilig ist und krampfhaft versuchen wollen, die Aufmerksamkeit des Teams (und auch gegnerischen Teams, leider) auf dich zu lenken! (Den hier meine ich:https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/kbezjEPO-champion-konzept-arkhanith-der-endlose-verschlinger)
Wäre ich mit einverstanden, aber der erste Teil des Passive gefällt mir wie gesagt garnicht. Gruß, Doenerlord
INoKami (EUW)
: [Champion-Konzept] Arkhanith, der endlose Verschlinger
Im Grunde gefällt mir das Konzept ganz gut. Die Story ist bis auf die gaaaaanz schlimmen englischen "'s" recht gut. Die Schulunterricht-Story füllt ein bisschen die fehlende Masse der eigentlichen Geschichte des Champions, was das Mysterium um den Champions unterstützt (vor allem weil der Champion nicht direkt beschrieben und als Legende angesehen wird). Mit den Grundwerten bist du ja recht gut im Durchschnitt der Full-AP-Caster, daher habe ich hier keine Anmerkungen. Nun zu den Fähigkeiten. Das "Leere hinterlassen" beim zaubern ist ein cooles Konzept, auch wenn ich der Meinung bin, dass Q und W zu oft dadurch reaktiviert werden können. Beim E verstehe ich nicht ganz, wie sich das Nichts auf die Dauer der Unsichtbarkeit auswirkt. Werden die Zusatzsekunden quasi prozentual auf die bereits abgelaufene Zeit angerechnet, sobald Nichts betreten und abgezogen, sobald es wieder verlassen wird? Das größte Problem, was ich mit den Fähigkeiten habe, ist der erste Teil des Passive. > Rettende Taten: > Tötung von Arkhanith: 10 Punkte Beendigung von Arkhaniths Tötungsserie: 15 Punkte bei einer 3er-Serie, +5 Punkte pro zusätzlichem Kill in dieser Serie. Tötung/Korrumpierung eines von Arkhantih aufgestellten Wards: 5 Punkte Tötung von 10 Vasallen, während Arkhantih in Sichtweite war: 1 Punkt Tötung eines großen Junglemonsters, während Arkhanith in der Nähe (<500 Einheiten) war: 5 Punkte Tötung eines epischen Junglemonsters: 15 Punkte, 50 Punkte, wenn Arkhantih in der Nähe (<500 Einheiten) war Erfolgreicher Abbruch von Finale Heraufbeschwörung: 25 Punkte Zerstörung eines Turms/Inhibitors des gegnerischen Teams: 15 Punkte Anrichten von [75% von Arkhaniths max. HP] Schaden an Arkhanith: 1 Punkt > Vernichtende Taten: > Tötung eines Gegners: 10 Punkte > Tötung eines Gegners unter dem Einfluss von Fragil: +10 Punkte Doppeltötung: 15 Punkte Dreifachtötung: 25 Punkte Vierfachtötung: 40 Punkte Fünffachtötung: 60 Punkte Tötung von 10 Vasallen, während mindestens ein Gegner in Arkhaniths Sichtweite ist: 1 Punkt Bedecken von 160.000 Einheiten(bzw. eine Fläche von 400x400 Einheiten) mit Nichts: 1 Punkt Tötung/Korrumpierung eines gegnerischen Wards: 3 Punkte Besiegen eines großen Junglemonsters: 2 Punkte Besiegen eines epischen Junglemonsters: 10 Punkte (15 Punkte, wenn bei der Tötung mindestens ein Gegner in der Nähe (<500 Einheiten) war.) Zerstörung eines Turms/Inhibitors des gegnerischen Teams: 5 Punkte Für mich hieße das: In die Base stellen und den Boden mit Nichts bedecken. Sobald die Leiste 100 durch vernichtende Taten erreicht hat: Im Fountain channeln. Es ist sogut wie unmöglich für das gegnerische Team Punkte zu farmen, wenn Arkanith sich nicht auf dem Schlachtfeld aufhält. Dein Team kann schön Mobs farmen und hier und da einen Kill erzielen und nach maxima zehn Minuten hast du gewonnen. Ich würde diesen Teil der Fähigkeit völlig weglassen. Entschuldige, dass mein Feedback diesmal so kurz ausfällt, aber ich habe noch einiges vor mir :D Gruß, Doenerlord
: Hier ist mein Champion Konzept: Aq'Ehl, der Puls der Leere (2.0) Hier der Link: https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/PETMFKJE-champion-konzept-aqehl-der-puls-der-leere-20 Habe diesmal hoffentlich auf alles geachtet was vorallem Incaedeus manchmal kritisiert hat;) und Geschichte, Interaktionen, Build usw. gemacht. Hoffe ihr findet es gut und nehmt es vlt. in dieses Verzeichnis auf:).
In der aktuellen Form werde ich wohl Veto einlegen müssen. Viel Glück beim nächsten Mal!
: Champion Konzept: Aq´Ehl, der Puls der Leere (2.0)
Also... Tut mir leid, dass ich die letzten zwei Monate quasi inaktiv war, aber jetzt, da der Wettbewerb beendet ist und ich umgezogen bin, kann ich mich mal wieder ein paar Konzepten widmen. Zu deinem Konzept möchte ich zunächst den auffälligsten und gravierendsten Punkt kritisieren: Die Grammatik. Ohne dich beleidigen zu wollen, muss ich leider sagen, dass mir der Text nicht nur beim Lesen die Zähne zieht, sondern auch durch die unzähligen Grammatikfehler teilweise unverständlich ist. Das Konzept an sich ist, sofern ich es richtig verstanden habe, gar keine schlechte Idee. Ein Leerenchampion der Impulse verwendet, um dauerhaften AoE-Schaden an nahen Gegnern zu verursachen, aber durch das begrenzte Wirkgebiet sehr auf Positionierung angewiesen ist. Aber hier kommt der Fehler: Drei der Aktiven Fähigkeiten schränken den Champion in seiner Bewegung ein. Es gibt keine Bewegungsfertigkeiten und somit werden die Impulse, die erst nach längerer Einwirkung auf gegnerische Champions durch die Aufladungen effektiv werden, im Grunde völlig nutzlos. Jeder Nahkämpfer, der in Aq'Ehls unmittelbare Nähe kommt, dürfte ihn in wenigen Sekunden schreddern und Fernkämpfer haben sicherlich genug Peel oder Burst, um den Impulsen zu entgehen. Das Gameplay-Konzept ist so leider absolut nicht spielbar. Auch bei der Story muss ich Kritik anbringen. Die Leere ist ja erstmal schön und gut, aber warum muss denn alles immer gleich der oberste Herrscher von allem und grundlos böse sein? Mal ganz am Rande: Ein "Heer" ist eine Armee und kein Führer, welchen man als "Herr" ansprechen könnte. Auch das Aussehen überzeugt mich nicht. Ein paar Zeilen ungefähre Beschreibung als "Rochen", der keinen Mund hat, aber ständig irgendwelche Blitze aus dem Mund schießt und ein bisschen Leeren-mäßig aussieht, ist mir echt zu flach. Lies dir vielleicht mal meine[ [How To] Richtlinien zum Erstellen eines Championkonzepts](https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/biMI3xbE-how-to-richtlinien-zum-erstellen-eines-championkonzepts) durch und geh deine Idee nochmal von vorne durch ;) Gruß, Doenerlord
Lunaá (EUW)
: Hier ist meine Itemkonzeptreihe eines Ad-Supportitems: https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/O3mB6O8b-itemkonzept-ad-support-itemreihe Die Namen der Items sind: Meuchelmesser -> Schattendolch -> Relikt der Schlacht
Ich bin dafür. Allerdings musst du es nochmal überarbeiten. Deine Patches sind noch nicht "live" ;) Gruß, Doenerlord
Lunaá (EUW)
: Das wurde extra vor einiger Zeit bei dem Supporteritem-Update beim Frostfang eingefügt, gerade wegen Nidalee und Evelynn mit Frostfang. Dies gilt aber auch nur solange, bis man die Quest erfüllt, und ich habe in meinem Supporteritem die gleiche Mechanik eingefügt.
Also endlich mal ein Ausgleich für das fehlende Tracker's Knife (Warrior). Ist halt eigentlich cool, aber ich weiß nicht, ob das nicht ein bisschen den eigentlichen Zweck verfehlt ":D Gruß, Doenerlord
Lunaá (EUW)
: Oh damn, ich bin so stupid ^^ Ich hab nur daran gedacht, dass man nach dem ersten Einkauf 500 Gold ausgegeben hat, aber total vergessen, dass man ja auch noch Heiltränke kauft. Dadurch kommen übrigens auch die 950 Gold für den Schattendolch zustande. Danke für den Hinweis, ich werde das auf jeden Fall anpassen. &ensp; --- Zur Idee mit der Lethality: Du sagst es ja schon selber, du hättest nicht so gerne, wenn Assasins plötzlich auf der Botlane auftauchen. Da Lethality überwiegend Assasins begünstigt, würde ich eher bei den rohen Ad bleiben, auch wenn Lethality in der Anfangsphase nicht so effektiv wie rohe Ad ist. &ensp; Das Langschwert für den Schattendolch habe ich gewählt, weil die Perle der Verjüngung und das Feenamulett als billige Komponenten nicht infrage kamen, da ich die Lebens- und Manaregeneration für ein offensives Item nicht für richtig halte. Überdies hast du in deinem Beispiel dazu die Lebensregeneration im Schattendolch nicht mehr (vllt hast du es einfach vergessen, hinzuzufügen), und ein Item zu kaufen, dessen Stats das Folgeitem nicht mehr hat, ist irgendwie komisch &ensp; --- Danke auch nochmal für die graphische Itempfaddarstellung, ich hätte es gerne so probiert, aber hingekriegt hatte ich es nicht
Hab auch bis eben noch gebastelt. Jetzt sollte meine Version auch richtig sein. Klar ist die ganze AD auf Supportern Sache echt schwierig... Obwohl früher gab es für sowas noch https://vignette.wikia.nocookie.net/leagueoflegends/images/5/54/Zeke%27s_Herald_item.png/revision/latest/scale-to-width-down/32?cb=20171223022057 Starks Leidenschaft bzw. Zekes Herald :D Gruß, Doenerlord
Lunaá (EUW)
: Aber alle außer den Supportern könnten die Goldgeneration sowieso nicht bekommen, da sie ja ständig Minions töten und dadurch den Effekt immer weiter verschieben. Es könnte vielleicht maximal nützlich sein, wenn man gerade aus der Base kommt und den Stack sofort aufbrauchen kann. Anfangs hatte ich sogar nur 5 Ad auf dem Item, aber da schien mir der Itemgoldvalue sehr niedrig zu sein, allerdings hatte ich vergessen, die Goldgenerierung zu beachten. Ich sollte tatsächlich wieder auf 5 Ad zurückgehen
Das Töten von Junglecreeps setzt die Goldeffekte nicht zurück (siehe Nidalee mit Frostfang - **Meta Warnung**), dementspechend ein Segen für Lee Sin und Jax... Gruß, Doenerlord
Lunaá (EUW)
: [Itemkonzept] Ad-Support-Itemreihe
Ich verstehe zwar deine Idee und denke auch, dass sie gar nicht schlecht umgesetzt ist, bin aber definitiv kein Fan von ihr. Die Assassin Meta momentan manifestiert sich langsam und hat damit schon bei der Einführung der Dämmerungsklinge angefangen. Ich möchte echt keinen Zed als Supporter sehen und auch mal wieder mit Champions wie Nautilus oder Tahm Kench auf die Botlane gehen können... Ich bin mir zwar noch nicht sicher, denke aber, dass Pykes HP Skalierung irgendwann (sobald der Bug mit den fehlenden HP weg ist) noch deftig abgeschwächt wird und er damit mehr auf die Toplane und in den Jungle rutscht, wodurch die Botlane noch halbwegs vor den Assassin-Supports bewahrt bleiben könnte. Die Einführung von AD-Support Items könnte meiner Meinung nach einigen Champions ihre Daseinsberechtigung nehmen und das komplette Gameplay ziemlich umstoßen. --- Nun kommen wir aber mal zum eigentlichen Konzept: - **Das Meuchelmesser** Im Grunde ist der passive Effekt ja recht gut an die anderen Supportitems angepasst, aber warum soll das Item ganze 8 AD bringen und 500 Gold kosten? Auf der Botlane wird gerade von den Supportern primär Ausdauer verlangt, weshalb eigentlich jeder Supporter zu seinem Golditem drei Tränke kauft. Ein AD Sup, der sein gesamtes Startgold für ein Golditem ausgibt hat dadurch einen krassen Nachteil. Andererseits sind der Schaden hoch und die Kosten gering genug, damit Jungler wie Lee Sin und Jax sich das Teil einfach mal holen und später sogar noch von den Wards profitieren. Mein Tipp: Wenn schon, denn schon - Kosten auf 350 Gold setzen und den AD Bonus auf 4 oder 5 herabstufen (Dorans Klinge hat auch 8). - **Der Schattendolch** Auch hier wieder der Einwand: Warum anders als bei den anderen Supportitems? Noch ein Langschwert und noch mehr Kosten? Im Endeffekt geht es ja bei der ganzen Geschichte einfach darum die beiden höheren Stufen für das Supportitem zu bilden, um im Einklang mit den anderen zu bleiben. Auch hier muss ich wiederum betonen, dass in der frühen bis mittleren Laningphase hauptsächlich Ausdauer gefragt ist. Meiner Meinung nach sind sowohl die Münze, als auch der Panzer mit der Perle der Verjüngung ganz gut dran. Man kann die Stats ja auch einfach gegen Gold erhöhen... Mein Tipp: Ans Schema halten - Kosten auf 850 (350) setzen und eine Perle der Verjüngung als Source benutzen. Da ein kleiner AD-Buff wie z.B. 10 nicht wirklich viel bringt (auch wenn er hier noch am ehesten angebracht wäre) würde ich vielleicht stattdessen ein bisschen Lethality geben. - **Relikt der Schlacht** Die Beschreibung erinnert mich an irgendwas... Ich kann nicht genau sagen was, aber sie ist auf jeden Fall lustig :D - Waffen, viele Waffen... Aber die Idee mit dem Auge im Griff finde ich sehr gut. Mit dem Preis bist du hier jetzt wieder beim Standard für die Relikte, aber die Buildlogik begeistert mich nicht gerade. Du kaufst einen Rubinkristall (wie bei den anderen Relikten) und wertest ihn mit dem Schattendolch auf - um 20 Bonus AD zu bekommen?? Dieser heftige AD-Boost ohne andere Quellitems ist mir echt zu heftig. Hier könnte man meiner Meinung nach mit Langschwertern arbeiten, wenn auch der Rubinkristall nicht unbedingt fehlen sollte. Vergleichen wir das mal mit dem Relikt des Aspekts (Schade eigentlich, dass es den Gebirgspanzer nicht mehr gibt, mit dem wäre es besser aufgegangen): Kosten für Tier 2 Item: 850 Kosten für andere Quellen: 400 Ausbaukosten: 550 --- Wenn du also die Kosten für das Tier 2 Item an die anderen anpassen könntest, wäre es möglich wiefolgt zu bauen: |||||| |---:|---:|:---:|:---|:---| |||**[RDS]**||| |I-----|-----------|------I------|-----------|-----I| |{{item:1036}} ||**[SD]**||{{item:1028}} | ||I-----|------I------|-----I|| ||**[MM]**||{{item:1006}} || --- **Meuchelmesser (MM)**: 5 AD, 5% CDR, Gold **Schattendolch (SD)**: 8 AD, 5% CDR, 50% HPreg, 10 Lethality, Gold **Relikt der Schlacht (RDS)**: 20 AD, 200 HP, 50% HPreg, 10% CDR, 20 Lethality, Gold Und natürlich der passive Effekt für alle... Kosten also: 350 (MM) 350 + 150 + 350 = 850 (SD) 850 + 350 + 400 + 400 = 2000 (RDS) womit wir zwar 200 Gold über dem Relikt des Aspekts, aber immernoch im für Supporter tragbaren Rahmen wären (Pyke wird ja eh mehr Gold haben, da er ja Kills securen muss) Nur so meine Ideen... Hoffe ich war hilfreich ;D --- Gruß, Doenerlord EDIT: Fetten Respekt an Volidear, das ist echt verdammt anstrengend so nen Baum zu machen xD Ich füg hier nochmal den Sourcecode ein, damit ihr seht, wie (und es nachmachen könnt): > |||||| |---:|---:|:---:|:---|:---| |||\*\*[RDS]\*\*||| |I-----|-----------|------I------|-----------|-----I| |\{{item:1036}} ||\*\*[SD]\*\*||\{{item:1028}} | ||I-----|------I------|-----I|| ||\*\*[MM]\*\*||\{{item:1006}} ||
Lunaá (EUW)
: Ich würde Incadeus Kommentar auch gerne lesen, aber ich kann ihn nirgends finden ^^
Ich meinte natürlich deinen ":D Werde schon senil... Gruß, Doenerlord
Moorehawk (EUW)
: Show us your talent!
Pah, wozu sollte man 30 Designer und ein gutes Jahr für den Entwurf eines Champions brauchen, wenn eine kleine Truppe von Amateurentwicklern das mal eben in drei Monaten schafft ;D Ich wäre echt gerne dabei, aber in Anbetracht des Zeitlimits und meines bevorstehenden Umzugs, sowie der Abschlussprüfungen nächsten Monat, wird bei mir wohl eher nichts daraus. Ich hoffe es klommt was aus dem Deutschen Forum. Kurze Frage: Dürfen die Konzepte vorher gepostet bzw. auch ältere Konzepte verwendet werden? Und wie sieht es aus, wenn man sich ins Zeug legt und als Team einen Champion designt? Ich meine ernsthaft... Wer kann alleine einen Song schreiben und aufnehmen, zwei Artworks (Plus Gameplay Mechaniken) Zeichnen, ganz nebenbei noch Voice-Model spielen und zudem noch das eigentliche Konzept schreiben? Das letzte mal, als ich nur ein Artwork gemacht habe, hat das schon gut zwei Monate gedauert aber das hat sich auch an keinem festen Konzept orientiert, weshalb ich einfach drauf los malen konnte... Zwei Skins für ein Team aus ca. fünf Leuten, die sich drei Monate lang den Arsch aufreißen um rechtzeitig fertig zu werden finde ich etwas zu wenig. Trotzdem finde ich es super, dass so eine Aktion mal stattfindet, nachdem ich schon dachte das Konzepte-Forum sei so gut wie ausgestorben. Gruß, Doenerlord
: Ich hätte ebenfalls paar Konzepte allerdings habe ich diese auf einen Account von einer Freundin erstellt auf welchen ich kein Zugriff mehr habe. Geht das trotzdem :/?
Du kannst alles vorschlagen wozu du noch einen Link hast, sollten die Konzepte jedoch abgelehnt werden, hättest du natürlich keine Möglichkeit mehr sie anzupassen und neu zu posten. Gruß, Doenerlord
: [Championkonzept] Mirella, die Inkarnation der Zwillingsschlangen
Soo dann will ich mich hier auch mal äußern. Zunächst mal das Offensichtliche: Der Thread ist recht unübersichtlich. Du hast weder Zitate, noch Bilder, Listen oder Trennlinien genutzt. Dadurch wird das Konzept zu einem Textblock, bei dem man sich schwer tut die verschiedenen Bereiche auseinander zu halten. Zumindest Überschriften könntest du benutzen... --- Das Aussehen hört sich erstmal nicht schlecht an, erinnert mich aber ein bisschen an Ahri und Karma. Artworks sind bei uns im Konzepte-Forum ja mehr oder weniger ein Wunschtraum. --- Die Lore wirkt auf mich ein bisschen zu schnell runter geschrieben. Sie ist zwar kurz, weist aber trotzdem einige Stellen auf, über die man beim Lesen stolpert. An der Rechtschreibung musst du aber arbeiten /o\ Und was ich irgendwie so gar nicht verstehe ist der folgende Teil: > Sie verwandelten sie in eine wunderschöne(n) Heilerin(,) allerdings tauchte der Geist der Zwillingsschlange(n) ebenfalls in sie (ein). Sie bekam die großen Tätowierungen der Zwillingsschlange(n) und ihre Aspekte: De(n) Fächer des Tributes und de(n) Stab der Gaben. > Sie ging zum Dorf und nahm die Willenskraft der feindlichen Truppen und gab diesen jenes was diese verbreitet hatten(. N)ämlich: Furcht, Tod und Zerstörung. Also so wie ich das verstanden habe wollte sie ein Rachegeist werden um sich an Draven und seinen Soldaten zu rächen. Dann ist sie stattdessen zu einer Heilerin geworden, hat die Gegner aber trotzdem im Alleingang zermetzelt? --- **Fähigkeiten** **Passive** > Mirella kann sich mit einem nahen Verbündeten in Verbindung setzen und den Geist des Tributes in ihm übergehen lassen. Dieser kann abhängig vom Level und des verursachten Schadens Punkte sammeln. Ab drei verursachten Angriffen ( Fähigkeiten, Normale Angriffe) kann Mirella diesen Tribut in eine Gabe umwandeln: Mirella kann ihren nächsten normalen Angriff entweder auf ihren verbunden Verbündeten richten um diesen zu heilen ( abhängig von den gesammelten Punkten) oder dem Gegner extra Schaden zufügen ( abhängig von den gesammelten Punkten + ihren normalen Angriffen). Du verbindest dich also (sagen wir mal wie bei Kalista mit einem Item) mit einem Verbündeten und kannst ihn dann jedes mal, wenn er drei Auto Attacks gemacht hat mit einer eigenen Auto Attack heilen? Je nach Werten wäre das höchstwahrscheinlich entweder viel zu stark oder ziemlich nutzlos. Vielleicht könnte man den Effekt statt ihn mit dem Schaden und Tempo des Verbündeten skalieren zu lassen irgendwie mit der Q in Einklang bringen... Aber Auto Attacks auf Verbündete zu machen ist schon eine coole Idee, auch wenn sie vielleicht nicht unbedingt balanced ist. **Q**: > Mirella wirbelt ihren Fächer in einer geraden Linie auf einen Gegner zu welcher 70/105/160/210 (0.5% AP) magischen Schaden verursacht. Falls der Fächer einen Gegner trifft, bleibt er kurzzeitig in diesem stecken und zieht danach beim rausgehen einen leuchtenden Lebensfunken ( 10% vom maximalen Lebens des Gegner) hinaus welcher in die Nähe abspringt ( Sowie Poppys Schild). Mirella kann maximal drei davon aufsammeln und bei ihrer nächsten Fähigkeit verwenden. Abklingzeit: 12,9,7,6 Sekunden Kosten: 60,80,95,110 Mana Mir gefällt das "Sachen aufsammeln" Konzept recht gut. Ich würde mich allerdings Lunaá anschließen, dass man da mehr rausholen kann. Wie oben bereits gesagt könnte man das Aufsammeln von Lebensfunken in die Passive integrieren. **W**: > W: lindernde Erleuchtung Mirella hebt ihren Stab hoch und heilt sich um 60/100/155/205 ( 0.65% AP) ( Point and Click Spell). Wirkt die Heilung auf einen Verbündeten bekommt dieser die aufgesammelten Funken zusätzlich hinzu. Abklingzeit: 15,13,10,8 Sekunden Kosten: 80,100,105,130 Mana An sich natürlich ein simpler aber gut platzierter Heal. Nur die Manakosten sind definitiv zu hoch. Soraka heilt nur einen Bruchteil weniger (und nur auf Verbündete) - ihre Manakosten für die W belaufen sich auf 50/55/60/65/70. **E**: > Mirella fächelt mit ihrem Fächer einen betörenden Duft an einem Bereich, welcher Gegner darin kurz bezaubert. Bezauberte Gegner werden danach von den Wickel der Zwillingsschlangen umschlungen erleiden 60/85/175/200 (0.6% AP) und für 0.75/1/1.5/2 Sekunden festgehalten. Abklingzeit: 16/13/10/7 Sekunden Kosten: 65/95/115/130 Mana Naja also bezaubern und festhalten ist eben zu viel. Bei einem solchen CC des Todes muss schon deutlich mehr Abklingzeit vorhanden sein und die Fähigkeit darf eigentlich keinen Schaden machen. Das Einfachste wäre das Bezaubern wegzulassen und eine Timing-Mechanik für das Festhalten einzufügen. z.B.: Du beschwörst die Schlangen und kannst sie kurz nacheinander in eine Richtung schießen. Nur wenn beide treffen wird das Ziel festgehalten (dann darf das auch 2 Sekunden lang sein). Solche Mechaniken machen einfach unglaublich viel Spaß, wenn sie nicht zu schwierig sind und verhindern dieses ärgerliche "Press R to win" wobei das R natürlich auch gegen irgendeinen anderen CC-Skill ausgetauscht werden könnte ;) **R**: > Mirella hebt ihren Stab und Fächer für eine Sekunde hoch. Danach fahren die Zwillingsschlangen aus ihrem Rücken heraus und die Schlange des Tributes verschlingt alles auf ihrem Weg. ( Die Größe der Schlangen ist ungefähr wie Luxs Laser und ihre Reichweite ist wie Sonas Ultimate). Die Schlange richtet 175/250/350 (0.7% AP) magischen Schaden an und schleudert ihre Gegner zur Seite ( wie Corki mit seiner Ladung). Nach dem verursachten Schaden übergibt diese ihre Energie der Schlange der Gabe und diese heilt alle nahen Verbündeten um 125/200/275 (0.3% AP + 10% vom verursachten Schaden jeden einzelnen Gegners). Abklingzeit: 90/70/50 Sekunden Kosten: 100/150/200 Mana - saftiger AoE Schaden - AoE Displace - AoE Heal - 50 Sekunden Cooldown o.O Zum Vergleich Namis Ulti: > Beschwört von Namis Position aus eine Flutwelle. Die Welle schleudert Gegner in die Luft, verlangsamt sie um 50/60/70 % und verursacht 150/250/350 (+60% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden. Die Wirkdauer der Verlangsamung erhöht sich je nachdem, wie weit die Flutwelle geschwappt ist. Die Mindestdauer beträgt 2 Sekunden, die Maximaldauer 4 Sekunden.Von der Welle getroffene Verbündete erhalten die doppelte Wirkung von „Wogende Gezeiten“. Wäre quasi Mirellas R ohne Heal, denn Displace ist der einzige CC, der noch stärker als Knockup ist. Namis Ulti hat 120/110/100 Sekunden Cooldown. Du kannst die Ult zwar so lassen, dann braucht sie aber mindestens doppelt so viel Abklingzeit. --- Leider sind wir damit auch schon am Ende, aber ich möchte die Gelegenheit nutzen um dir ein paar Tippüs für Championkonzepte mit auf den Weg zu geben: - Versuche immer eine kleine Übersicht (mit Schadenstyp, Schwierigkeit und so) einzufügen - Definiere die Statuswerte des Champions - Behalte immer die Playability vor Augen - Vergleiche die Werte mit denen [aktiver Champions](https://euw.leagueoflegends.com/de/game-info/champions/) - Schau dir die [Richtlinien zum Erstellen eines Championkonzeptes](https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/skin-champion-konzepte-de/biMI3xbE-how-to-richtlinien-zum-erstellen-eines-championkonzepts) an - Was Lunaá gesagt hat ":D Ich hoffe ich konnte dir behilflich sein und freue mich auf weitere Konzepte und Beiträge von dir :) Gruß, Doenerlord
Mehr anzeigen

Doenerlord

Stufe 199 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion