Luucy03 (EUW)
: Ladebildschirm kommt nicht
Habe das Problem ebenfalls! Gerade eben ist er mir in der Championauswahl einfach eingefroren.
deletezz (EUW)
: Keine Flamer/toxischen Spieler mehr in meinen Games
Glückspilze, ihr! Bei mir ist der Anteil von toxischen Bemerkungen im Spiel zwar auch gesunken, aber nicht weil weniger Leute Flamen würden in der Gewissheit, dass doch kaum was passiert, sondern viel mehr, weil ich nun instant den Mut-Button drücke, sobald sich auch nur ansatzweise agresssives Verhalten zeigt, welches mich tilten könnte. Klappt aber leider auch nicht imner.
Kommentare von Riot’lern
Kommentare von Riot’lern
: Such mal nach 'lol s7 rewards rankedboost. de' Unten auf der Seite lässt sich finden: Bronze: Bronze Summoner Icon Bronze Profile Insignia Honor Ward Skin Silver: Summoner Icon Silver Profile Insignia Silver Loading Screen Border Victorious Ward Skin (2x Queues) Honor Ward Skin etc etc Also ja, es gibt wie gewohnt die Loading Border für Silber+ Spieler. Und für Spieler wie mich, die Hardstuck Honor Level 1, Checkpoint 2 von 3, sind, gibts garnichts :( Hoffe ich konnte dir helfen
Kommentare von Riot’lern
Glaums (EUW)
: Ich schließe einfach von mir auf andere. Wenn ich länger als X Minuten AFK war, gibt es zwei Optionen. Entweder ich nehme die verlorenen LP und ELO hin und genieße einfach das nächste Spiel. Oder ich reconnecte wieder, mit dem Bewußtsein das, egal wie ich spiele, ich LP verlieren werde. Ich kann nun noch versuchen meine ELO zu retten. Die Chance, dass ich diese Game gewinne, ist jedoch schlechter, als wenn ich ein neues anfange (rein statistisch versteht sich). Es ist also durchaus möglich und statistisch wahrscheinlicher, das ich das Game und damit auch ELO verliere. Das reizt mich und ich denke auch viele andere, nicht ins Spiel zurück zu kehren, statt wieder ein neues anzufangen. Für Dich mag anders sein, aber ich denke für die meisten Spieler wird es das Spielerlebnis auf Grund häufiger statt weniger häufiger AFKs verschlechtert. Die Leute, welche tilten und AFK gehen, kommen eh nicht zurück. Die Leute, welche jedoch einen technischen DC hatten, auf Klo waren, den Eltern kurz etwas erklärt, dem Nachbarn geholfen oder die Post entgegen genommen haben, werden dadurch häufiger, statt seltener fern bleiben.
Nein, das ist nicht ihr Problem, sondern vor allem erst einmal ein Problem für die restlichen vier Spieler und um die sollte es doch in erster Instanz gehen. Die Regelung hilft den Spielern im Spiel nicht. Das ist mein Punkt. Abgesehen davon hast Du eine gewisse Chance (für den Fall das Du nach der Rückkehr mit Deinem Team gewinnst und der liegt statistisch gesehn unter 50% gegenüber einem normalen Game), dass die investierte Zeit sich lohnt. Andernfalls hast Du die Zeit vergeudet. Die Entscheidung heißt hier also. Mit Sicherheit ELO und LP verlieren, aber dafür Zeit für etwas anderes haben (geht man halt eher zu den Freunden) oder mit Sicherheit LP verlieren und mit einer gewissen Chance ELO gewinnen oder eben doch zusammen mit der Zeit für das Spiel verlieren.
Glaums (EUW)
: Ich schließe einfach von mir auf andere. Wenn ich länger als X Minuten AFK war, gibt es zwei Optionen. Entweder ich nehme die verlorenen LP und ELO hin und genieße einfach das nächste Spiel. Oder ich reconnecte wieder, mit dem Bewußtsein das, egal wie ich spiele, ich LP verlieren werde. Ich kann nun noch versuchen meine ELO zu retten. Die Chance, dass ich diese Game gewinne, ist jedoch schlechter, als wenn ich ein neues anfange (rein statistisch versteht sich). Es ist also durchaus möglich und statistisch wahrscheinlicher, das ich das Game und damit auch ELO verliere. Das reizt mich und ich denke auch viele andere, nicht ins Spiel zurück zu kehren, statt wieder ein neues anzufangen. Für Dich mag anders sein, aber ich denke für die meisten Spieler wird es das Spielerlebnis auf Grund häufiger statt weniger häufiger AFKs verschlechtert. Die Leute, welche tilten und AFK gehen, kommen eh nicht zurück. Die Leute, welche jedoch einen technischen DC hatten, auf Klo waren, den Eltern kurz etwas erklärt, dem Nachbarn geholfen oder die Post entgegen genommen haben, werden dadurch häufiger, statt seltener fern bleiben.
Wir vergleichen zwei unterschiedliche Dinge. Du vergleichst die Chance die Elo zu retten, wenn man reconected vs nicht reconeected. Ich vergleiche die Chance das Spiel zu gewinnen, wenn man reconected vs wenn man ein Spiel ohne AFK spielt. Aber das ist alles neben dem Punkt, dass es die meisten Spieler nicht motivieren wird zurückzukehren, um ihre ELO zu erhalten. Die meisten werden sich um die ELO gar keine Gedanken machen und nur die verlorenen LP sehen und daher AFK bleiben.
: Als erstes ist man nicht derjenige der engaged. Im Idealfall kannst du dich seitlich zum voraussichtlichen Fight positionieren, wartest ab bis wichtige CC-Spells raus sind und gehst dann in die Backline. Im Normalfall kannst du so einen der Carrys ausschalten und die Frontline hat nicht mehr die Mittel dich davon abzuhalten wenn ihr CC erstmal auf Cooldown ist.
Das ich den Kampf nicht eröffne ist mir klar. Aber die Vorstellung das der Gegner CC braucht um mich zu bursten kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich habe, außer meiner Ulti keinen Disengage. Die brauchen einfach nur alle auf mich drauf und dann war es das für mich. Genau das passiert bisher auch sehr häufig. Die Gegner befinden sich im Kampf, ich komme von hinten, markiere das Ziel, greife an, nehme evtl. einen mit und dann bin ich tot. In meiner Elo ist es leider nicht so, dass der Rest mitbekommt, dass ich da reingehe und dann alles raushaut, was er hat. Naja, ich werde den Dreh schon noch rausfinden. =)
: > [{quoted}](name=Glaums,realm=EUW,application-id=ip27PlEH,discussion-id=IinHdAnZ,comment-id=00030000000000000000000000000000000000000000,timestamp=2018-09-26T23:45:27.303+0000) > > Habe ich etwas gegenteiliges behauptet? Lies Dir meine Aussage nochmal durch. ;) Warum behauptest du dann, dass es keine Motivation gibt, wieder ins Spiel zu kommen?
Ich schließe einfach von mir auf andere. Wenn ich länger als X Minuten AFK war, gibt es zwei Optionen. Entweder ich nehme die verlorenen LP und ELO hin und genieße einfach das nächste Spiel. Oder ich reconnecte wieder, mit dem Bewußtsein das, egal wie ich spiele, ich LP verlieren werde. Ich kann nun noch versuchen meine ELO zu retten. Die Chance, dass ich diese Game gewinne, ist jedoch schlechter, als wenn ich ein neues anfange (rein statistisch versteht sich). Es ist also durchaus möglich und statistisch wahrscheinlicher, das ich das Game und damit auch ELO verliere. Das reizt mich und ich denke auch viele andere, nicht ins Spiel zurück zu kehren, statt wieder ein neues anzufangen. Für Dich mag anders sein, aber ich denke für die meisten Spieler wird es das Spielerlebnis auf Grund häufiger statt weniger häufiger AFKs verschlechtert. Die Leute, welche tilten und AFK gehen, kommen eh nicht zurück. Die Leute, welche jedoch einen technischen DC hatten, auf Klo waren, den Eltern kurz etwas erklärt, dem Nachbarn geholfen oder die Post entgegen genommen haben, werden dadurch häufiger, statt seltener fern bleiben.
: Klar, die Ganks pre 6 sind nicht annähernd so stark wie die Ganks danach. Das "Problem" haben aber auch andere. Das Problem mit der Markierung ist eher Timing und Teamplay. Wenn du gankst befindest du dich im Idealfall zwischen Gegner und gegnerischem Turm ohne aufgedeckt zu werden und wenn du den Gegner markierst muss dein Laner natürlich auch entsprechend mit raufgehen, im besten Fall bereits knapp bevor du die Markierung setzt. Ansonsten braucht man sich nicht zu wundern wenn der Gegner einfach disengaged oder du auf der Botlane in einem 2v1 landest weil deine Mitspieler gepennt haben und nicht hinterher kommen.
Danke schon mal für die Antwort. Wie geht man denn am besten damit um, wenn im Mid bis Late die Gegner groupen? Sobald man engaged wird man als Squishy sofort als Ziel anvisiert und stirbt daher auch meistens in kurzer Zeit noch bevor trotz Markierung und Ult einen Kill durchziehgen kann. Bei der alten Eve hatte ich zudem mindestens ein Disengage-Tool mit Movement-Buff. Dafür ist jetzt zwar die Ult besser, aber die wirkt ja nur richtig gut, wenn der Gegner Low ist und sollte ich für das Hit and Run rausgeworfen werden.
: Sorry, aber wenn du afk bist, dann ust doch die Siegeschance erheblich grösser, wenn du zurück ins Spiel gehst, als wenn du nicht zurück kommst.
Habe ich etwas gegenteiliges behauptet? Lies Dir meine Aussage nochmal durch. ;)
: Wie bereits klar aufgezeigt: LP ist nicht wichtig, nur die Elo (aka hidden MMR) ist langfristig wichtig.
Wenn Du nur von dem Fall ausgehst, dass Du gewinnst, mag das stimmen. Allerdings sind Deine Chancen zu gewinnen, gerade nach einem AFK, meist eher etwas geringer als normal. Auch mit dieser Rechnung werden die Spieler nicht motiviert werden in das Game zurück zu kommen. Ich kann Deine Argumentation i.S. des Idealismus nachvollziehen, aber es hat in meinen Augen nichts mit der Realität zu tun. Die meisten Spieler werden Grund dieser Regelung AFK bleiben und den Preis dafür bezahlen die verbleibenden Mitspieler. In meinen Augen geht das an der Zielsetzung, AFKs zu verhindern vorbei und fördert vielmehr noch dauerhafte AFKs.
Kommentare von Riot’lern
: Wenn dir deine Lebenszeit so wichtig ist, dann ist LoL vielleicht das Fasche und du solltest deine Lebenszeit für sinnvollere Dinge wie soziale Projekte nutzen. Sorry, aber bei Freizeitspielen, wo es immer Gewinner und Verlierer gibt, von verlorener Lebenszeit zu sprechen, ist doch sehr kritisch. Riot ändert hier nichts, weil sie möchten, dass die Spieler ihre technischen Probleme lösen, bevor sie wieder Rankeds spielen. Denn selbst wenn man nach über 5 Minuten wieder ins Spiel zurück kommt, verschlechtert man die Siegeschancen doch stark. Wenn also Spieler ihre PC-Probleme nicht lösen, weil sie keine LP-Strafe kriegen, wenn sie vor Spielende zurückkehren, werden jeweils die 4 Mates (in mehreren Games) bestraft. Hier hat das Wohl der Mehrheit klar Vorrang zum Wohl des Einzelnen.
HyperionCH, genau so, wie Du es schreibst, sollte es sein, ist es jedoch nicht. Die Mehrheit der Spieler leidet unter dieser Regelung, weil die AFKler, besonders wenn es ein nicht endgültig intendierter AFK ist, nicht zurückkehren. Warum auch, das Ergebnis für sie ist, abgesehen von der ELO, haargenau das gleiche. Sie verlieren LP. Deine Argumentation zur Lebenszeit kann ich leider nicht nachvollziehen. Ein Spiel ist nicht deswegen verlorene Lebenszeit, weil man es gewinnen oder verlieren kann, so wie Du es formuliert hast, sondern erst dann, wenn egal was man tut, das Ergebnis der Verlust von LP ist und man als Ziel die Steigerung dieser hat. Auch Dein Schluß, dass LoL an sich nicht das Richtige ist und soziale Projekte das richtigere wären, ist eine rein subjektive Sichtweise von Dir, welche zudem recht allgemein gefasst ist und nicht auf das von mir angesprochene Problem eingeht.
: Du vergisst foglende Punkte: - Was verlierst du, wenn du trotzdem wieder ins Game gehst? Gar nichts! Du gehst davon aus, dass selbst wenn du wieder ins Game gehst, dass sonst niemand (also WIRKLICH niemand) dies als Vorbild sieht und dies nachmacht? Dann hast du ein sehr negatives Weltbild (vielleicht ist dann PvP Games auch nicht das richtige für dich). Aber selbst dann: du hast zwar nichts gewonnen (ausser dass du weisst, dass du ein besserer Mensch bist), aber wie gesagt hast du nichts verloren. Dies ist aber wirklich worst-case, wovon man nicht ausgehen sollte. Denn du kannst dir vorstellen, dass vielleicht einer deiner Mates gerade in einer Promo ist und das positive Erlebnis, dass durch deine Rückkehr nun doch noch das Promo-Game gewonnen wird, müsste einen positiven Einfluss haben. Jener Spieler wird dann sehr wahrscheinlich auch probieren, wieder ins Game zu kommen. (abgesehen davon kenne ich auf meiner FL niemanden, der z.B. bei einem Client-Crash nicht versucht, wieder ins Game zu kommen) Alleine aus dem psycholischen Aspekt ist es also sinnvoll, dass man wieder ins Game zurück geht. Vielleicht denkst du zu kurzfristig nur an dieses Game. Langfristig wirst du froh sein, wenn andere dies auch tun, wenn du gerade in einer Promo bist. So, jetzt (da ich vorhin wenig Zeit hatte) zum mathematischen Teil (wollte ich vermeiden, da viele Mathe doof finden). Hier ein kleines Geheimnis: - Du kriegst grunsätzlich gar keine Strafe (ausser einer längeren Warteschlange) Ausgenommen sind hier nur, wenn du dich gerade in einer Promo befindest. Aber was verlierst du denn grunsätzlich? Eigentlich nur LP. Wenn du zurück ins Game gehst und ihr deswegen noch gewinnt, gewinnst du jedoch Elo (aka Hidden MMR). Elo/Hidden MMR ist jedoch langfristig viel wichtiger als LP. Hier musst du wissen, wie die LP grundsätzlich vergeben wird. Wenn du gewinnst und eine Elo/Hidden MMR ist höher als dein derzeitiges Ranking (Division + LP), dann kriegst du mehr LP; bei einer Niederlage verlierst du weniger LP. (Achtung: mit Elo ist immer die Hidden MMR gemeint; nicht das Ranking -> wird leider oft falsch verwendet) Nehmen wir an, deine Elo und dein Ranking ist in etwa auf dem selben Niveau (bekommst also für einen Sieg gleich viele LP wie du für eine Niederlage LP verlierst; z.B. +/- 18 LP). Nun hast du einen DC, kommst nach 7 Minuten wieder zurück und ihr gewinnt das Game. Jetzt verlerst du z.B. 16 LP, gewinnst aber Elo durch den Sieg. Damit ist deine Elo nun höher als dein Ranking. In den nächsten Games wirst du für einen Sieg nun mehr LP gewinnen (z.B. +21 LP) und für eine Niederlage weniger LP verlieren (-15 LP) bis beide Werte auf dem gleichen Niveau liegen. In diesem Beispiel hast du die 16 verlorenen LP aus dem DC nach 5-6 Rankeds wieder zurück, weil du durch Siege mehr LP bekommen hast bzw. bei Niederlagen weniger verloren hast. Die 16 LP-"Strafe" hat also längerfristig gar keinen Einfluss auf dich (wie gesagt: ausser wenn es in einer Promo passiert -> wenn du aber gut genug bist, kommst du wieder in die Promo, inbesondere weil du ja nun mehr LP für einen Sieg kriegen wirst). Es macht also auch mathematisch Sinn, dass du wieder ins Game gehst, da du damit die Wahrscheinlichkeit erhöhst, dass das Game doch noch gewonnen wird (als wenn deine Mates bis zum Ende zu Viert spielen müssen). Denn damit verlierst du zwar weiterhin LP, gewinnst aber Elo. Der Riot Support möchte natürlich nur ungern bestätigen, dass "LP-Strafen" eigentlich langfristig keine Strafen sind. Denn viele Spieler kennen das Elo-System nicht gut und würden gar nicht verstehen, warum es eigentlich keine Strafe ist. Zudem gibt es im Riot Support (zumindest jenen auf Twitter) offenbar einzelne Mitarbeiter, die sich beim Elo-System nicht gut auskennen (bzw. die Standard-Antworten, die sich benutzen sollen, sich widersprechen^^).
Was ich genau verliere? Lebenszeit. Die Bewertung eines solchen Gutes mag recht unterschiedlich sein, aber für mich ist das eine unheimlich kostbare Ressource, welche ich nicht dafür vergeude, für ausgesprochen wenige Spieler ein Vorbild zu sein. Das hat auch nichts mit einer negativen Sichtweise zu tun. Nicht umsonst gilt die LoL-Community als eine der toxischsten und auch nach meinen persönlichen Erfahrungen, mit notwendigen Reports, nach nahezu jedem Spiel, kommt dieses Urteil zu stande. Vielleicht ist Dein Glaube an die Lernfähigkeit der LoL-Community einfach ein wenig zu naiv. Wo ich Dir Recht gebe ist das Argument mit der ELO. Aber auch das ist für mich kein ausreichender Gegenwert für die verlorene Zeit. Da gewinne ich wesentlich mehr, wenn ich den Leaverbuster hinnehme und ein anderes Spiel gewinne (zumal dort dann die Chancen höher stehen). Mal anders herum gefragt, was verliert Riot denn, wenn sie Rückkehrern einfach nur die halben oder keine, statt negative LP geben würde? Würden die Spieler deswegen mehr AFK gehen? Bestimmt nicht. Würden sie eher wieder ins Spiel zurück kommen? Bestimmt. Wäre das für das Spielerlebnis der Mehrheit besser? Sicher. Die Maßnahme ist aus meiner Sicht eher kontraproduktiv für eine Verbesserung des Spielerlebnisses.
: Aus reiner egoistischer (und kurzfristiger) Sicht, stimmt dies, da du bei diesem Game keinen Nutzen mehr erzielen wirst. Aus reiner altruistischer Sicht solltest du wieder ins Game, damit deine Mates zumindest profitieren bzw. nicht durch deinen dc einen Nachteil erhalten. So, jetzt wird es richtig kompliziert. 😁 Mit der Theorie, dass Altruismus nur erweiterter Egoismus ist, solltest du wieder ins Game gehen. Zwar profitierst du nicht davon, sondern nur deine Mates, aber du hoffst zumindest, dass andere Spieler auch so reagieren, wenn sie einen dc haben und du in deren Team bist. Kurz gesagt: psychologisch gesehen macht es (langfristig) Sinn, wenn du wieder ins Game gehst.
Nichts für Ungut, aber da hast Du, so glaube ich, die Theorie nicht richtig verstanden. Der Grundgedanke ist, das es keinen Altruismus gibt, sondern man immer so handelt, dass man sich selber wohl fühlt. Der Unterschied liegt darin, dass Menschen sich darin unterscheiden, was sie für dieses Wohlgefühl benötigen. Manche die Erfüllung eines Ideal, egal ob mit oder Anerkennung durch andere, manchen genau diese Anerkennung und wieder andere eben auch dann, wenn andere dadurch negativ beeinflusst werden (und das alles wird natürlich auch noch von unzähligen weiteren Faktoren modifiziert). Ich glaube kaum einer von uns glaubt daran, dass man durch das Vorleben einer Vorbildfunktion die LoL-Gemeinschaft groß ändern könnte. Natürlich mute und melde auch ich Flamer, AFKler und Trolle. Das diese dadurch einen Denkzettel bekommen und sich dann ein Teil davon unter Umständen mäßigt mag noch nachvollziehbar sein und für diese bin ich auch gerne mit meinem freundlicherem Verhalten ein Vorbild. Das diese Spieler in der Mehrzahl aber je dahin kommen könnten, dass sie sich wieder in Spiele einloggen, für welche sie so oder so eine Strafe erhalten, halte ich für eine Illusion. Für diese Illusion dann auch noch Zeit zu investieren, halte ich für weggeworfene Zeit. Aber wenn wir schon von Psychologie reden bleibt die Feststellung: Diese Regelung führt eher zu mehr absoluten AFKs, als zu weniger. Jeder Spieler der, aus welchen Grund auch immer, AFK geht, zurück kehrt, das Spiel gewinnt und dann sieht, dass er dennoch bestraft wird, wird das kein zweites Mal tun (es sei denn er gehört zur oben beschriebene n Minderheit der Idealisten). Wenn dass das Ziel von Riot sein sollte, ist die Regelung perfekt. Aber irgendwie habe ich meine Zweifel daran.
Glaums (EUW)
: Einmal AFK = immer AFK?
Das ist richtig, aber da die Community auch sehr oft auch ziemlich toxisch ist, spare ich mir dann lieber die Zeit. In den nächsten Runden werde ich ja ohnehin wieder zugeflamed, egal wie kameradschaftlich ich mich verhalten habe (oder auch noch im gleichen Spiel). Diese Regelung fördert halt das man AFK bleibt, wenn man, aus welchen Gründen auch immer, länger AFK war. In meinen Augen eine nicht zu Ende gedachte Strategie von Riot. Ein AFK ist schon so nicht toll (Asche auf mein Haupt), aber wenn er durchgehend ist, weil Riot den Spieler ohnehin bestraft, egal ob er dem Spiel wieder beitritt oder nicht, schadet diese Regelung vor allem den verbleibenden Spielern. Aber dennoch danke für die Antwort. Der Support hat es mir bestätigt. Einmal AFK (>5min), besser auch für den Rest des Spiels AFK.
Kommentare von Riot’lern
Glaums (EUW)
: Wie kann ich Fähigkeiten pingen?
Alles klar. Vielen Dank!
Kommentare von Riot’lern
: Client Bugsplat (MAC OS HIGH SIERRA)
Ja, ich gerade jetzt. Ich habe Lol bestimmt schon 10 mal neugestartet, aber es stürzt immer wieder ab. Den LoL-Abend kann ich wohl vergessen. =/
: Ich downvote etwas, wenn es entweder irgendetwas sinnloses ist (z.B. Flame, typisches "ich climbe nicht wegen meinem Team" sprich Elohell-Post oder auch bekannte Forentrolls wie VampireKnight97 aka Giftige Riven) oder Regelverstösse wie z.B. jemanden anprangern etc.. In deinem Fall habe ich gedownvotet weil ich und offensichtlich auch zwei andere der Meinung sind, dass deine Aussage einfach nicht wahr ist also nicht stimmen kann und der Vergleich ist sowieso, na ja, ein wenig gewöhnungsbedürftig. Und für genau das ist das Downvoten da oder für was den sonst?
Danke für Deine Rückmeldung. Ich habe tatsächlich nur meinen ersten Eindruck wiedergegeben, welcher falsch war. Ich verwende die Votes allerdings nicht dafür, um fehlerhafte Beiträge zu bewerten. Auch Fehler können (anderen) helfen, daraus zu lernen. Ich verwende den Downvote tatsächlich nur für Inhalte, wie Du sie im ersten Teil nanntest.
: seine e knock nur hoch wenn Terrain getroffen wird, malphite hingegen immer.
Ah ok, dann ist das schon besser. Danke für die Hinweise! Aber warum man hier immer gleich downgevoted wird, nur weil man etwas noch nicht ganz richtig verstanden hat ist echt schade.
: Erste Meinung zu Ornn?
Ich hsbe aktuell den Eindruck, dass er der bessere Malphite ist. Seine Q gleicht der von Malphite, erschafft aber noch zusätzlich Terrain. Seine E gleicht Malphs Ultimate, aber zerstört noch zusätzlich Terrain. Dazu kommt dan noch sein Passive. Ich kenne die genauen Zahlen nicht und habe ihn noch nicht im Spiel gesehen, aber das ist mein allererster Eindruck.
Kommentare von Riot’lern
loeli (EUW)
: Perma Ban
Ich kann Deinen Ärger zum Teil gut verstehen. RIOT nutzt hier in meinen Augen seine Marktmacht aus, um sich vor der Verantwortung gegenüber den Nutzern zu stehlen. Transparenz ist in einer zweiseitigen Kommunikation für Respekt enorm wichtig. Es mag sein, dass diese Transparenz die Arbeit mit "den Hackern" schwieriger macht. Aber ein Unternehmen, dass einen solchen gewaltigen Umsatz macht wie Riot, kann es sich leisten, mehr in diesem Bereich zu investieren und dafür dem Kunden ein fairere Kommunikation zu bieten. Ich mache mir da keine Illusionen. Riot wird an dieser Sache nichts ändern. Dafür sind zu wenige davon betroffen und zu vielen ist es egal, so lange es sie nicht selber betrifft. Riot macht in vielen Aspekten auch einen sehr guten Job! So kann man nur hoffen nicht unter den Betroffenen zu sein.
: Autofill in Ranked Queue
Mir fehlt eine Queue, wo einem die Rolle, welche man wünscht garantiert wird. Dort werden sich dann alle wohlfühlen, welche nur eine ganz bestimmte Position spielen wollen und KEINE andere. Ich selbst mag es hin und wieder durch Autofill auch mal eine ungewohnte Position ausfüllen zu müssen. Ich schätze auch den Zeitgewinn. Ich denke es wäre ein großer Vorteil, wenn man beide Modi anbieten würde. Gerade in Ranked-Spielen würden dadurch viele Troller und AFKler vermieden werden können.
Abasin (EUW)
: Wenn ich sehe wieviele, die sich keine Gedanken um Riots Reaktionen machen, sich hier über ihre Bans beschweren, dann weiss ich, dass das System hervorragend funktioniert.
Die Zahl ist, selbst wenn man sie um ein vielfaches multipliziert, um diejenigen zu berücksichtigen, welche sich nicht im Forum äußern, gegenüber der Anzahl der flamenden Spieler so winzig, dass ich daraus nicht schließen würde, dass dies ein Indiz für ein hervorragend funktionierendes System handelt.
Avorox (EUW)
: Wie soll das denn funktionieren?
Ganz einfach. Die normale Queue-Wartezeit beträgt ca. 2-3 Minuten. Da jedoch SEHR häufig jemand aus der Champselect leaved oder ein neues Spiel nicht bestätigt, zieht sich das gerne sehr lange hin.
Kommentare von Riot’lern
: Was haltet ihr von Riots Strafsystem?
Wenn ich sehe, wie wenig Gedanken sich viele Spieler um die Reaktion von Seiten Riots machen, weiß ich, dass das System für meinen Geschmack zu lasch ist.
: Champselect juckt Riot nicht nur Ingame Chat ist vorwerfbar (Ich flame auch nur noch in der Endgame-Lobby **#reformed**)
Bist DU Dir sicher? Wo steht das?
Despair (EUW)
: Was ist/war euer schwerster Liga-Aufstieg?
Aus Bronze heraus. Habe ich noch nicht geschafft. Mein Ziel für diese Season! =)
PatStar (EUW)
: ZAC REWORK!
Mir geht es genau anders herum mit Warwick. Ich finde das Rework sehr gelungen und habe mich sehr darüber gefreut. Auch der neue Skin ist alles in allem gut gelungen, aber er unterscheidet sich in seinen Varianten kaum noch. Wie habe ich mich gefreut, als ich von Riot den Feral Warwick als Ausgleich dafür bekommen habe, das ich die Riot-Kayle schon hatte. Er war neben dem Hyenenskin einfach der Beste. Bei den neuen Skins hebt er sich so gut wie gar nicht ab. Die Skins wirken insgesamt eher ein wenig wie Chroma-Packs, als wir wirklich eigenständige Skins (abgesehen vom Hyenenskin, der aber auch teurer ist). Du siehst, es kann also auch in die andere Richtung gehen. Probiere den neuen Zac erst einmal aus. Wenn Du Platin bist liegt das nicht daran, dass Du nur dazu in der Lage wärst einen oder nur den alten Zac zu spielen, sondern weilDu ein tiefergehendes Spielverständnis hast. Das heißt Du wirst auch mit dem überarbeiteten Zac klarkommen und ihn meister (wenn vielleicht auch nicht so sehr lieben, wie den Alten). ;)
: Alpha Strike lässt dich kurz untargetable werden und der Drache resetted, da er kein Ziel mehr hat. Sobald der Schaden durchgeht löst der Drache den Knockback aus, da er vorher wieder zurückgesetzt wurde. Das ist also eine normale Mechanik des Drachen, wenn auch etwas unglücklich für Master Yi.
Kommentare von Riot’lern
Balmung (EUW)
: Das "Recht auf die Chance einen Champion zu spielen"? Wo hast du denn diese Phrase aufgegriffen? Selbst wenn dieses Recht existieren würde steht dann das "Recht zu bannen, was man für richtig hält" dagegen. Entschuldige, du mockierst dich in diesem Thread nur über das Chatverhalten einiger Spieler, weil sie dir einen völlig bescheuerten Grund für ihr Verhalten nennen. In allen Fällen hätte man entweder seine Picks nicht anzeigen können oder derjenige hätte es kommentarlos tun können - und was dann? Möchtest du Banns komplett abschaffen lassen, weil das "Recht auf die Chance genau den einen Champion zu spielen, den man jetzt gerade will" dadurch geschmälert würde? Wie bereits geschrieben wurde: Solche Leute suchen nach jedem Weg einem auf den Sack zu gehen oder ihre imaginäre "Macht" auszuspielen, weil sie einmal etwas für sie gefühlt wichtiges entscheiden dürfen. Das wird man niemals völlig verhindern können, egal was man macht. Der Trick dabei ist dabei ist jedoch einfach: Mal' dir nicht noch 'ne Zielscheibe auf die Brust und schrei' "hier!", sondern reduziere die Angriffsfläche für solches Verhalten. Leider bieten viele Spieler einfach enorme Angriffsfläche für solche Trolle, daher sind diese auch so geläufig.
Balmung Du verwechselst hier zwei Dinge. Mir ging es um eine reine Mechanik und nicht um den Umgang mit der Situation. Wenn mir jemand meinen Pick wegbannt, finde ich das schade und nehme halt einen anderen. Wenn der eigene Pick nicht weggebannt werden könnte, wäre es halt einfach noch schöner. Das ist demgemäß keine Phrase, sondern lediglich das Gegenargument zu der Aussage, ich habe das Recht darauf jeden Champ zu bannen den ich möchte. Die Tür schwingt theoretisch in beide Richtungen. Das System ist darauf ausgelegt, dass die Spieler miteinander spielen, um Erfolg zu haben. Das ist aber nun mal in der Solo-Queue häufig nicht der Fall. Da denkt häufig jeder zuerst an sich selber und jene Person, welche bannt, hat die Möglichkeit seinen eigenen Willen gegn den der anderen durchzusetzen. Ein Pick, der nicht gebannt werden kann, verhindert nicht alle Probleme in LoL, aber würde helfen den einzelnen Spielern mehr Gerechtigkeit zukommen zu lassen.
AI Yjuq (EUW)
: Das ist korrekt. Aber trotzdem lässt sich ein Itemset erstellen, welches Ingame angezeigt werden kann. Entweder man öffnet den alten Client, oder erstellt das Itemset per Hand.
Ich glaube Du hast mein Ansinnen nicht recht verstanden. Es geht mir nicht darum bestimmte Items im Shop vorselektiert zu haben, sondern darum die Itemansicht in der linkeren unteren Ecke dazu nutzen zu können, um die Items sortieren zu können. Also die, welche ich bereits gekauft und in meinem Inventar habe. Wenn ich mein BotrK auf der 1 und mein Yumus auf der zwei haben möchte, so kann ich dies nur auf dem Bildschirm, aber nicht im Shop machen.
: Hand aufs Herz wer climbt besser ohne chat :o
Lustig, dass Du dieses Thema gerade jetzt bringst, wo ich diese Erfahrung selbst gerade wieder mache. Ich hatte es schon einmal in der letzten Saison verwendet und bin damit von B5 auf B1 geklettert. In dieser Saison habe ich es eine ganze Weile wieder mit dem Chat versucht, bin aber in B5 hängen geblieben. Nun habe ich den Chat wieder ausgestellt und entweder ist es eine zu vernachlässigender Zufall oder ich gewinne deswegen wirklich mehr. Der Vorteil liegt in meinen Augen darin, dass man nicht nur durch den Flame herunter gezogen wird (immerhin über 70% nach der eigenen Statistik), sondern auch keine Zeit mehr damit verschwendet, überhaupt etwas erklären oder rechtfertigen zu wollen. Ich versuche z.B. in fast jedem Spiel den Jungel zu stehlen, was mir meist viel besser gelingt, wenn ich es alleine mache, da meine Teammates sich so offen hinstellen, das sie gespotet werden und der Steal futsch ist. Deswegen habe ich im Chat oft darum gebeten, mir nicht zu helfen, was aber immer mal wieder ignoriert wurde oder im vorauseilenden Flame endete. Nun versuche ich mich einfach an die Situation anzupassen. Das klappt nicht immer, aber doch häufiger als man denkt. Verbratene Summoners kann man ja trotzdem mitteilen. Tatsächlich habe ich das Gefühl aufmerksamer zu sein und mehr Informationen mitzubekommen, auch wenn ich dadurch keinen emotionalen Support wie gj mehr geben kann.
Meemoy (EUW)
: Also ich banne zu 100% Yasuo, wenn ich die Chance dazu habe. Ist mir egal, ob den einer in meinem Team picken will. Ist mir egal, ob First oder Lastpick. Ist mir auch egal, ob er danach weint, wie ein Mädchen. Ich will diesen Chamo in meinen Games nicht sehen. Das ist meine Entscheidung und nicht deine. Wenn ich dadurch ein Spiel verliere, weil einer trollt, ist mir das egal. Denn diesen Champ in meinem Spiel zu haben, versaut mir komplett die Lust auf dieses Spiel.
Dir versaut ein einziger Champion das ganze Spiel? Krass. Tut mir leid für Dich. Hoffe Du bist nicht all zu oft 1st oder 2nd Pick und/oder schaffst es wieder Freude im Spiel mit oder gegen Yasuo zu gewinnen.
S04 D3R0 (EUW)
: Liegt wahrscheinlich daran dass ich eher Kommentare nach gewissen Spielerischen aktionen von mir gebe, als das ich der Flamer mit Beleidigungen und solchen sachen bin. Aber dennoch ist die Strafe dann berechtigt denke ich. Ist es denn verferflich bzw. könnte es mir zum Verhängnis werden denn Chat einfach auf Mute zu stellen? Wer nichts sagt, dem kann ja eigentlich nichts passieren. Gibt ja den Report "Refuses to Communicate" oder ähnlich.
Das mache ich mittlerweile wieder so, um die Freude am Spiel nicht zu verlieren und im Augenblick hilft es mir wieder besser zu spielen. Mach es!
Kommentare von Riot’lern
Balmung (EUW)
: ...und dann kann kein Team mehr irgendetwas sinnvolles bannen, weil jeder nur die Dauerbanns spielen will. Man könnte es sich auch ganz einfach machen und seinen Pick vorher nicht anzeigen, oder etwas anderes anzeigen als man picken möchte. Und das du etwas deiner Einschätzung nach "viel öfter siehst" beweist nichts. Ich sehe solches Verhalten in meinen Games praktisch nie, außer vom bereits angesprochenen Lastpick mit Yasuo, welcher sich dann beschwert das dieser banned wurde...was aber auch nur alle Jahre mal geschieht. Im Zweifelsfall wäre es auch sinniger das Feature einfach wieder zu entfernen, statt die Banns erst auf 10 zu erhöhen um dann 10 "Vetovotes" einzubauen...
Legofreak1 ich habe nie in Anspruch genommen irgend etwas beweisen zu wollen. Meine Beispiele sollten lediglich illustrieren, was meine Gründe sind. Wenn jemand gerne etwas spielen möchte, was auch der Gegner pciken kann, dann ist das so. Er sit ebenso Teil des Teams und ich finde das Recht auf die Chance einen Champ zu spielen sollte mehr Wert sein, als die Angst einer Person, ein Game wegen eines einzigen Champs zu verlieren. Wenn sich das Team einig ist, gibt es ja ohnehin keine Probleme. In der Solo-Queue treffen aber halt oft Spieler aufeinander, welche sich eben nicht kennen und häufig toxisch aufeinander reagieren (und das ist nicht nur meine persönliche Erfahrung). In einem solchen Umfeld macht es durchaus Sinn, die Optionen jemand aus dem eigenen Team zu Schaden, zu minimieren.
: Wenn der Lastpick zB Zed oder Yasuo auswählt, dann besteht die Möglichkeit, dass die Gegner diesen deutlich vor ihm picken. Genauso mit den beiden neuen Champions oder Camille nach dem Release. Diese sind/waren nicht umsonst fast immer gebannt, ganz egal ob den Champ jmd spielen wollte. Das ist meiner Meinung nach auch kein Problem, in einem Teamspiel sollte man anpassungsfähig sein und generell mehr als einen Champion spielen können.
Legofreak1 die Tür der Anpassungsfähigkeit schwingt aber in beide Richtungen. Im besten Fall geschieht es so, wie Du es beschrieben hast und der Grund für den Bann eines Teammatechampions ist der, das er sehr stark ist. Nun kann die Meinung darüber was stark ist und wie man ihm begegnet sehr unterschiedlich sein. Du kennst die Fähigkeiten Deines Teammates noch nicht. Dennoch triffst Du für oder besser gegen ihn die Entscheidung, dass er einen bestimmten Champion nicht spielen darf. Das ist sehr einseitig und keine wirkliche teamorientierte Lösung. Viel öfter sehe ich jedoch, dass die Funktion dafür gebraucht wird, um andere absichtlich zu verletzen und sein eigenes Ego zu pushen. Erst im letzten Spiel hat die Position 5 den Ashe-Pick der Position 4 gebannt, mit der Begründung das sie zu schwach sei. Häufiger habe ich es auch schon erlebt, dass ein Champion gebannt wurde, der von einem anderen Spieler zuerst gewählt wurden wäre, nur damit dieser ihn nicht bekommt. Mir selbst wurde schon angedroht, dass, wenn ich auf meiner Wahl bestehen würde, der Champion gebannt würde. All das wäre nicht mehr möglich, wenn ausgewählte Champions nicht mehr zu bannen wären.
: Es geht mir nicht darum, dass ich andere Rollen nicht kann, ich möchte sie nicht spielen, weil ich einfach in dem Moment Lust auf eine bestimmte Rolle habe. Ich will Spaß beim Spielen, und darum geht es doch auch in erster Linie oder?
Nein, darum geht es nicht in erster, sondern in zweiter Linie. Es ist ein Teamspiel und in erster Linie geht es darum mit einem Team zu spielen. Dazu gehört auch die Fähigkeit Kompromisse einzugehen und nicht nur an sich selber zu denken.
: Hab ich schon öfter gemacht, als ehemaliger Mainsupport klapp das auch oft recht gut, kommt halt auf das Matchup an. ;) Ich würde niemals absichtlich verlieren, nur eben ungewöhnliche Sachen auswählen in der Hoffnung, dass wer anderes die Auswahl verlässt.
Das ist wirklich schade, dass Du absichtlich das Spiel der anderen versaust und so mit einer der Gründe für die langen Warteschlangen bist. Das was oben geschrieben steht ist ja noch eine milde Version dessen was möglich ist. Auch ich habe dafür gestimmt, das Riot wieder eine Variante etabliert, in welcher man entweder seine gewünschte Position bekommt oder ebend länger wartet (ich weiß leider nicht mehr wie das hieß). Ich denke zwar dann müsste Du ca mit 15-30 Minuten Wartezeit rechnen bevor eine Gruppe zusammen kommt, aber Du hättest Deine Position auf jeden Fall sicher. Die normale Solo-Queue funktioniert nun mal nur mit Autofill einigermaßen und das ist auch jedem bekannt, der sich in diese hinein begibt. Ich frage mich immer wieder was Leute dazu antreibt anderen absichtlich weh zu tun.
Kommentare von Riot’lern
Kommentare von Riot’lern
Glaums (EUW)
: Trundles Pillar verhindert Sicht durch eigenen Pinkward
Mehr anzeigen

Glaums

Stufe 217 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion