: Strafe muss sein-Fragezeichen!
Nun, wie es aussieht fand Riot Games meine hier aufgeführte Argumentation wohl doch überzeugend (siehe neues Sofort-Feedback-System). Ich bedanke mich bei allen Hatern, die versucht haben die Wahrheit zu unterdrücken. Viel Spaß und GL & HF Mit freundlichem Gruß HelmutPlessnerOP
Ymir (EUW)
: Ausbau der Chateinschränkungen
Hallo liebes Riot Games Team, vielen Dank für das neue System! Ich hatte vor einiger Zeit diesen Beitrag verfasst: http://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/spielerverhalten-de/hfGkvWoG-strafe-muss-sein-fragezeichen. Hatte dieser Beitrag, sofern ihr ihn überhaupt gelesen habt, Einfluss auf eure Entscheidungen zum Sofort-Feedback-System? Wie dem auch immer sei: ich bin überglücklich, dass ich alle meine Chateinschränkungen (insgesamt weit über 1000) verloren habe. Jetzt kann ich tatsächlich ein neues Kapitel ohne Flamen beginnen und mich die Ladder raufkämpfen. Es ist schon traurig; ich war Platin 5 (100LP) und habe mir danach alles durch meine Toxzität ruiniert, weil ich einfach nur gefrustet war, dass ich diese Chateinschränkungen im Prinzip nie mehr los werde. Meine Argumentation fidnet ihr unter o.g Link. Die neue Verschärfung ist begrüßenswert und pädagogisch wesentlich durchdachter als hunderte von Chateinschränkungen zu verhängen aus denen man sich praktisch nie wieder heruasspielen kann, was zu noch mehr Toxizität führt. Vielen Dank! Mit freundlichem Gruß HelmutPlessnerOP
Kommentare von Riot’lern
: Runen & Meisterschaftsseiten verschiebbar machen
: **Push 03.09.2015.**
: Heyho H28Q Apex, ich finde deine Ideen super. {{item:2009}} Ich spiele sehr gerne Teamersteller und meist Support und das Problem mit der Angabe Support/Tank habe ich auch schon festgestellt. Ich glaube die meiste Chance hat man wenn man Support eingibt. Zumal ist mir auch aufgefallen dass man generell lange Supports sucht aber wenn man zb als {{champion:429}} eine Tank sucht dauert es einfach mal ewig {{summoner:3}} Draft Pick im Teamersteller (also erst Rolle/Lane angeben > Team finden > Bannen > Champion picken) finde ich auch super. Ein Freund hatte letztens dass Problem (diese Season erstmals ranked) dass er ins ranked gegangen ist (last pick) und pref supp/adc aber gerne auch mid/top füllen würde angab. Schrieb auch direkt, dass er nicht junglen will da er es nicht gut bzw gar nicht kann (erst ca 5 jungle games). Ende der Geschichte er musste junglen und es lief überhaupt nicht gut und wurde geflamet. Da wäre Teamersteller Draft Pick hilfreich gewesen. Liebe Grüße, HopsKnirsch ps: an alle die jetzt denken warum leaved der Freund nicht, er war in der Promo und man weiß ja nie ob man es doch schafft.
Liebes Riot Games Team, ich finde es gut, dass es einen Teamersteller gibt. Der Sinn dahinter ist offensichtlich: Sein ganz eigenes Lieblingsteam zusammenstellen und damit den Gegner platt walzen. Allerdings finde ich, dass man den Teamersteller noch effizienter gestalten könnte. Denn ich ärgere mich immer wieder sehe, wie lange es dauert die passenden Champions zu finden, die **ich** möchte, wenn ich mein Team zusammenstelle. Das mit den Rollen ist zwar ganz nett, um auch Spielmöglichkeiten mit der _META_ zu betreiben, aber ich finde es besser, wenn man die Option hätte konkrete Champions vorzugeben, die man gerne hätte, um damit eine ganz konkrete Championzusammenstellung zu erreichen, weil es ansonsten wirklich ätzend ist, sich durch die ganzen Vorschläge zu klicken. Um genau zu sein: man sitzt dumm-fröhlich vor dem Bildschirm und will eine ganz bestimmte Teamzusammenstellung; dann kommt der erste Champion den man benötigt, dann der zweite, dann der dritte. Dann wartet man auf den letzten Champion und dann verlässt einer natürlich das Team und das warten auf den gewollten Champion geht von neuem los. **Was möchte ich also im Teamersteller tun können?** - Ganz konkret möchte ich jeden Champion, den ich auf einer bestimmten Position haben möchte, auch auswählen können. - Sobald ein Spieler gefunden ist, sollte dies **nicht** mehr durch ein Annehmen oder Ablehnen entsprechend autorisiert werden, sondern der Spieler soll automatisch zum Team hinzugefügt werden. - Alle, die im Team sind, sollen sehen, welche Champions weiterhin gesucht werden, sofern noch nicht vollständig. - Dies soll nur eine zweite Option sein. Der "normale" Teamersteller soll weiterhin wie gewohnt funktionieren. Vorstellbar wäre auch eine zweite Warteschlange ähnlich wie bei den "NormalQs" unter dem Namen "Erweiterter Teamersteller". Das wäre der Kompromiss für die Leute, die schon jetzt rumschreien, dass sie "nie wieder" eine Gruppe fänden im Teamersteller, weil sie keinen META-Champion auswählen. Mit freundlichem Gruß Hans Schmorell
: **Push 02.09.2015.**
Rodîan (EUW)
: Wozu braucht man 40 Seiten? Viel verschiedenes kann man eh nicht Skillen. Mir wäre es lieber, wenn man Meisterschafts und Runenseiten einem Champ zuordnen könnte. So z.B. auch mehrfach, das man dann 3 Stück zur auswahl hat und nicht alle sieht.
: Suche ADC [MAIN] ab Gold 1/Platin 5
Schesam (EUW)
: Masteries kannste auch in der cs noch ändern. Es gibt viele die nur 1 Mastery haben und die jdes mal ind er CS neu anpassen. Aber das mit den Runen verschiebbar gefällt mir
Kommentare von Riot’lern
Kommentare von Riot’lern
: > Nur, weil sich die Reihenfolge der Items ändert, erkenne ich also wie stark mein Gegner nun "wirklich" ist? Meh. Nicht nur weil die Reihenfolge anders ist. Der Vorteil darin ist, das man es eifnach **schneller** erkennt als vorher. Ein kürzerer Blick genügt und man hat mehr Zeit für das eigentliche Spiel. Bei dem Geräusch gehen unsere Meinungen auch auseinander. Ich finde auch nicht das man das Spiel in diesem Maße weiter vereinfachen sollte. So muss man wenigstens selbst darauf achten, wie es mit dem Leben der Teammates aussieht. Wenn ich auch noch eine Warnung habe, um dann einfacher meine globale Ultimate nutzen zu können muss ich darauf auch schonmal nicht mehr achten. Was kommt dann als nächstes, noch mehr Vereinfachungen? Erinnert mich an WoW, in dem man auch fast nichts mehr eigenständig machen muss, weil das Spiel bis ins unermessliche vereinfacht wurde. Wo bleibt dann der Anspruch? Ich möchte auch noch was zu tun haben während ich LoL spiele. Und ich möchte mehr zu tun haben als mich nur auf Last-Hits und Trades und Teamclashs konzentrieren zu müssen. Timer gibt es auch schon, die Jungle Zeiten muss ich mir auch nicht merken. Und Dragon und Baron Kills werden jetzt auch global angezeigt. Das Spiel ist im Vergleich zu früher schon so viel einfacher geworden, irgendwann muss auch mal Schluss sein. Ist ja auch nicht schwer wenn man bspw. Shen spielt auf die Teammates zu achten oder? Dadurch würde bei weitem nicht jeder weniger auf die Map achten, aber definitiv weniger auf das Leben der Teammates. Und ich finde das macht LoL aus, dass man eben auf sowas achten muss. Wenn ich ein komplett vereinfachtes Spiel spielen möchte, dann spiele ich HotS.
Die Reihenfolge der Items ist mir letztlich herzlich egal, um das einmal zu relativieren. Vielleicht eine Gewohnheitssache, aber ich finde sie unnötig. Und das Argument, dass man schneller sieht, was der Gegner an stärkeren Items hat- also bitte. Einigen wir uns doch darauf, dass as ein Designgeschmack ist, der sich unterscheidet. Ob du- tatsächlich oder gefühlt- schneller bist um 0,1 w/e Sekunden ist unerheblich. Zudem man meistens eh immer dann TAB drückt, um die Gegenstände des Gegners zu sehen, wenn man auf der Shoplattform steht oder zurück zur Lane läuft. Dementsprechend banalisiert sich deine Zeitbegründung; aber gut. Wir haben da eben verschiedene Ansichten. Kann ich mit Leben. Zu dem Signal: Du vermischst hier aber zwei Dinge: Das Signal einerseits, dass mir die **Information** liefert, dass das Leben eines Verbündeten auf ein kritisches Niveau gefallen ist und die Tatsache, dass der **Spieler** darauf **reagieren kann**. Das bedeutet immer noch, dass er die Entscheidung treffen muss, ob er jetzt sein globale ultimative Fähigkeit einsetzt oder nicht. So muss sich ein Shen-Spieler fragen, ob er jetzt, nachdem er das Signal gehört hat, seine ultimative Fähigkeit einsetzt, um beispielsweise seinen ADC zu beschützten. Dem geht aber voraus, welchen Nutzen er daraus ziehen könnte. So könnte er sich z.B die Frage stellen: - Lohnt sich meine Ulti, weil ich eventuell eine Tötung erzielen kann oder mehrere oder mein ADC. - Könnten wir danach den Drachen machen und den Bot-Tower nehmen? - Ist es wert, dafür meinen Top-Tower durch den gegnerischen Toplaner fallen zu lassen? - Hat der gegnerische Toplaner Telport bereit? Das und noch viele Fragen mehr müssen/sollten im Vorfeld schon klar sein. Und um den Bogen zurück zu spannen: Um diese Fragen beantworten zu können, muss ich auch shcon vorher auf die Karte geschaut haben. Dementsprechend ist dies mitnichten eine Vereinfachung des Spiels. Es ist nur eine Sichtbarmachung von Informationen, die man natürlich schon vorher hätte haben können, aber aufgrund von Spielmechanik eben nur manchmal und eingeschränkt wahrnehmen kann. So kann ich beispielsweise nicht permanent oder zeitnahe auf die Karte schauen, wenn ich derzeit von meinem Gegner auf Tower gezoned werde und versuche die Last Hits zu machen. Die Information hätte ich aber gerne, dass gerade ein Verbündeter kritisches Leben erreicht z.B durch einen Towerdive. Und ich hätte diese Informationen auch, wenn ich gerade nicht auf der Toplane beschäftigt wäre. Auch muss man erwähnen, dass solche Ultis, wie die von Shen oder Soraka ohnehin auf das Team gerichtet sind. Die Spieler, die diese Champions spielen, schauen ohnehin oft auf die Karte, damit sie ihre Ultis zielgerichtet einsetzen können. Das ist keine Relativierung meines Arguments, sondern es hilft diesen Champions lediglich besser von ihren Ultis zu profitieren; vorausegesetzt man trifft die richtige Entscheidung. Aber auch Champions mit nicht globalen Ultis würden davon profitieren. Das Signal ersetzt oder vereinfacht keinesfalls die Entscheidung, die ein Spieler trifft. Es bleibt dem Spieler überlassen auf das Signal zu reagieren und natürlich muss auch das eigene Team auf die Ulti reagieren. Deine Argumentation ist in der Prämisse und damit in der Substanz einfach haltlos und auch-wieder- übertrieben dramatisiert. LoL und WoW zu vergleichen ist Äpfel mit Birnen zu vergleichen und außerdem hast du noch weitaus mehr in dem Spiel zu tun als nur auf die Karte zu starren- denke ich. Zu den Timern: Auch hier nicht einfacher, sondern die Informationen, die man eh schon hatte (jeder Spieler, ab einer gewissen MMR wusste die Zeiten zu denen Baron etc. erschienen) wurden sichtbar für alle gemacht, was einen unglaublich entlastet hat, weil man sich eben nicht mehr merken und errechnen musste, bei welcher Spielminute Drache oder Baron wieder erscheint. Es kommt eben darauf an, ob man diese Informationen nutzt oder eben nicht. Das ist der springende Punkt. Wenn du für dich persönlich sagst, dass es für dich einfacher geworden ist, diese Information zu finden und zu nutzen, so stimme ich dir diesem zu. Das ist auch der Sinn dahinter. Das Spiel soll dir eben nicht durch seine Designstruktur das Spiel im Kern unübersichtlicher machen und dir Informationen nur schwer zugänglich machen.
: > Die Reihenfolge der Items finde ich persönlich aber ziemlich nervig. Es soll einfach so angezeigt werden, wie die im Inventar abgelegt sind. Basta. Warum? Was bringt einem das, wenn die Items wie im Inventar angeordnet werden? Oder beeinträchtigt dich das, dass die Items anders sortiert werden als im Inventar? Ich finde die funktion sehr hilfreich. So kann man seine Items viel leichter mit seinem Lanegegner vergleichen. Auf einen Blcik sieht man sofort wer mehr Gold bzw. mehr Itembuild hat. Das hast du vorher nicht sofort erkannt, sondern musstest dir alle Items des Gegners erstmal angucken um zu sehen welche fertigen bzw. teuren Items der Gegenüber hat. > Deine letzte Aussage ist überzogen und zu dramatisiert. Und das weißt du auch, dass das nicht stimmen kann und wird. Und außerdem sprach ich von der Minimap und nicht vom HUD, das zu klein sein soll. Der Mensch neigt dazu bequem zu sein. Warum sollte ich noch auf die Mini Map gucken, wenn ich eh vorgewarnt werde? Der Nutzen der Mini Map erschließt sich mir dann nicht. Ich habe dann auch nicht wirklich einen Vorteil wenn ich darauf achte. Grade Anfänger würden dann auch nicht lernen darauf zu achten, da sie davon ausgehen immer gewarnt zu werden. Die Größe der Mini Map finde ich perfekt.
Zu ersterem: Ja, dann haben wir in diesem Punkt unterschiedliche Meinungen. Allerdings schaue ich mir grundsätzlich alle items an. Insofern ist diese Funktion eh ziemlich sinnlos. Und doch, das habe ich vorher auch erkannt. Nur, weil sich die Reihenfolge der Items ändert, erkenne ich also wie stark mein Gegner nun "wirklich" ist? Meh. Dude, es geht um ein kleines Geräusch, wenn das Leben eines verbündeten auf ein kritisches Niveau fällt. Wieso du dann nicht bzw. weniger auf die Karte schauen würdest, wenn dieses Geräusch vorhanden wäre, erschließt mir in keinster Weise. Es wäre ganz cool, wenn man die Karte dazu benutzt, um zu schauen, wann die Vasallen kommen, wo der gegnerische/eigene Jungler ist etc. Was hat mit "die-schauen-dann-weniger-auf-die-Karte" zu tun hat erschließt sich mir auch hier nicht. Worauf achten? Auf das Geräusch oder auf die Karte? Wovor würden Anfänger gewarnt werden? Das ist lediglich ein klarer Hinweis. Und auch tatsächlich in erster Linie für Champions mit globalen ultimativen Fähigkeiten gedacht, damit man diese einfach effektiver nutzen kann. Und nein: dadurch bekommen die Spieler weder einen Vorteil noch der Gegner einen Nachteil. Schließlich muss der Spieler auch reagieren. Deine Argumentation ist an sich ziemlich eindimensional und eher durch persönliche Erfahrungen gekennzeichnet. Es ist im Gegenteil eher so, dass durch dieses Geräusch eher häufiger alle Spieler auf die Karte schauen, was doch eigentlich erstrebenswerter ist. Und da dieses Signal für alle da ist, entsteht auch kein Nachteil.
: > [{quoted}](name=Kiith Somtaaw,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=EmQauP1d,comment-id=0010,timestamp=2015-07-23T01:59:32.483+0000) > > Ok, Grundsätzliches: > > 1. Vom Design her ist es gelungen, da sich das HUD nun "flüssiger" und "richtiger" mit der überarbeiteten Karte anfühlt. Die Fixierung in der Bildschirmmitte ist sinnvoll und sorgt für Übersichtlichkeit, weil Informationen schneller zur Verfügung stehen. Desweiteren wurden Icons etwas vergrößert, was auch sehr gut ist. > > 2. Die inhaltliche Überarbeitung, aber auch die Platzierung der Menüs oder der Submenüs ist meiner Auffasung jedoch nach völlig deplaciert und zum Teil WIRKLICH katastrophal (war die Anzeigeaktualisierung nicht auf dem Testserver? Und wenn ja, hat dieser erlauchte Club -zu dem ich ja nicht gehören darf- überhaupt etwas geleistet an Arbeit?). > > Im Detail: > > Wieso ist die Uhr nun oben rechts und ich muss nun per TAB herausfinden, wie viele Tötungen mein Team hat und das des Gegners? Das gehört wieder oben in die Bildschirmmitte. > Mal abgesehen davon, wäre es höchste Eisenbahn einmal eine Geamtgoldanzeige für das eigene Team einzuführen, damit man abschätzen kann, wie stark das eigene Team ist und das des Gegners. Es wäre auch denkbar, dies global sichtbar für beide Teams zu machen. Natürlich dann gegenseitig. Denn jetzt hat man im Prinzip "nur so ein Gefühl", ob man stärker oder schwächer ist. Klar, man weiß es i.d.R, aber man hat eben KEIN verlässlichen Informationen darüber. > > Und wenn man nun schon Drachen- und Barontimer global sichtbar macht, dann verschiebt diese Anzeigen doch bitte dann auch in die obere Mitte neben/unter/über der Spielzeitanzeige und den Tötungsverhältnissen, weil es NERVIG ist, immer wieder TAB drücken zu müssen, um es zu sehen. NERVIG. NERVIG. > Aber das ganze natürlich dezente. Bitte keine Alarmtöne oder blinkende Anzeigen. Nur um das klarzustellen. > > Warum im übrigen die Items nach Reihenfolge (?) des Kaufs sortiert werden und nicht mehr nach der Sortierung in meinem Inventar ist mir auch ein Rätsel. Auch hier: NERVIG. > > Die Championinformationen sind zu klein und zu dunkel. Ich finde diese Informationen- zumindest für mich- wichtig und die neuen Symbole sind zwar OKAY, aber man hätte auch die alten Symbole einfach grafisch verbessern können. > Generell ist das Interface von der Farbsättigung her etwas zu dunkel. > Zudem ist- naja zumindest zweifelhaft- wieso ich meine KDA über der Minimap finde. Das weiß nur Riot Games. Die unwichtigste KDA im Spiel ist die eigene. > Außerdem die CS-Anzeige über der Minimmap zu platzieren... naja. > > So wäre es beispielsweise (!!!) vorstellebar, dass es eine Anzeige gibt, die sich farblich verändert, je nachdem, ob man beim CS seinem Gegner voraus ist oder nicht. Dies könnte farblich dezent mit frün oder rot dargestellt werden. Ob dies technisch möglich ist, ist eine andere Frage. > Im Teamersteller, wo es die schon "festen" Rollen gibt ist dies allerdings vorstellbar. > > Der Spieler sollte schließlich nicht dafür bestraft werden, weil er nicht permanten auf die Karte schauen kann und dadurch ein Mitspieler verreckt. Es ist eher als "Hey, guck mal auf die Karte! Da passiert gerade eventuell was wichtiges."- Geräusch gedacht, nach dem man dann auf die Minikarte schauen kann- sofern man eben reagiert. > > Das nun auch die Todeszeiten der Gegner anzeigt werden finde ich hingegen gut. Aber- wie gesagt- sollten die Portraits- meiner Meinung nach- >wieder links an den Bildschirmrand und die gegnerischen einfach auf die rechte Seite. __________________________________________________________________ Werde ich in meinem Beitrag übernehmen.Danke.
: Der Ranked Guide für Dummies - I am a Champion
Zu den Win-Ratios in Normal Games und die daraus "errechneten" Ligen: Ja, das mag ein Indikator dafür sein, wie gut man ist. Allerdings finde ich, dass die Warteschlange ohnehin einer Überarbeitung bedarf, da die Elo-Inflation auch dort nicht halt macht und man dort Matches bekommt, wo auf einmal Silber 4 gegen Platin 3 oder so spielt. Wie das Spiel wohl ausgeht, ist klar. Ja, neben der Tatsache, dass die Platin-Leute natürlich verlieren können, weil sie z.B einen Champion spielen, den sie vorher noch nie gespielt haben etc. Aber das Ungleichgewicht ist vorhanden. Ich habe selbst knapp 1000 verlorene Spiele und 980 gewonnene Spiel und bin derzeit Gold 3 und war letzte Preseason Platin 5. Wobei ich- bezogen auf meine Win-Ratio in normalen Spielen dort noch etwas schlechter war als jetzt. Dementsprechend halte ich das für eine vage Behauptung, dass man das einfach so einschätzen kann. Zudem man sich- im Prinzip- jeder Zeit verbessern kann. Hinzu kommt, dass man zwei oder mehr Premades im Team haben kann, was die Win/Lose-Ratio auch deutlich beeinflusst bzw. beeinflussen kann.
: > und ich muss nun per TAB herausfinden, wie viele Tötungen mein Team hat und das des Gegners? Das gehört wieder oben in die Bildschirmmitte. Falsch, steht auf der Minimap. > Warum im übrigen die Items nach Reihenfolge (?) des Kaufs sortiert werden und nicht mehr nach der Sortierung in meinem Inventar ist mir auch ein Rätsel. Auch hier: NERVIG. Auch falsch, sie werden nach Preis sortiert, um besser vergleichen zu können. Das teuerste ist vorne, und das billigste hinten, so siehst du auf den ersten Blick wer mehr Gold hat. > Es ist eher als "Hey, guck mal auf die Karte! Da passiert gerade eventuell was wichtiges."- Geräusch gedacht Finde ich vollkommen unnötig. Das würde dafür sorgen, das die Leute viel, viel weniger auf die Minimap gucken würden. Sie würden nur noch auf das Geräusch warten und dann erst drauf schauen. Auch das das HUD zu klein sein soll kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe die Skalierung auf das niedrigste gestellt und es ist mir bei weitem viel zu groß. Die Minimap habe ich auf die größte Skalierung gestellt, wodurch man alles perfekt erkennen kann.
Ja, es war schon spät als ich es schrieb. Die Reihenfolge der Items finde ich persönlich aber ziemlich nervig. Es soll einfach so angezeigt werden, wie die im Inventar abgelegt sind. Basta. Deine letzte Aussage ist überzogen und zu dramatisiert. Und das weißt du auch, dass das nicht stimmen kann und wird. Und außerdem sprach ich von der Minimap und nicht vom HUD, das zu klein sein soll.
: Pro und Contra vom neuen und alten HUD Patch 5.14
Ok, Grundsätzliches: 1. Vom Design her ist es gelungen, da sich das HUD nun "flüssiger" und "richtiger" mit der überarbeiteten Karte anfühlt. Die Fixierung in der Bildschirmmitte ist sinnvoll und sorgt für Übersichtlichkeit, weil Informationen schneller zur Verfügung stehen. Desweiteren wurden Icons etwas vergrößert, was auch sehr gut ist. 2. Die inhaltliche Überarbeitung, aber auch die Platzierung der Menüs oder der Submenüs ist meiner Auffasung jedoch nach völlig deplaciert und zum Teil WIRKLICH katastrophal (war die Anzeigeaktualisierung nicht auf dem Testserver? Und wenn ja, hat dieser erlauchte Club -zu dem ich ja nicht gehören darf- überhaupt etwas geleistet an Arbeit?). Im Detail: Wieso ist die Uhr nun oben rechts und ich muss nun per TAB herausfinden, wie viele Tötungen mein Team hat und das des Gegners? Das gehört wieder oben in die Bildschirmmitte. Mal abgesehen davon, wäre es höchste Eisenbahn einmal eine Geamtgoldanzeige für das eigene Team einzuführen, damit man abschätzen kann, wie stark das eigene Team ist und das des Gegners. Es wäre auch denkbar, dies global sichtbar für beide Teams zu machen. Natürlich dann gegenseitig. Denn jetzt hat man im Prinzip "nur so ein Gefühl", ob man stärker oder schwächer ist. Klar, man weiß es i.d.R, aber man hat eben KEIN verlässlichen Informationen darüber. Das ist im Grunde ja nur eine Sichtbarmachung von Informationen, die ja schon vorhanden ist, indem man quasi Anzahl der Items etc. vergleicht. Ich wüsste zumindest nicht, was dagegen sprechen würde. Wenn doch, dann klärt mich bitte auf. Und wenn man nun schon Drachen- und Barontimer global sichtbar macht, dann verschiebt diese Anzeigen doch bitte dann auch in die obere Mitte neben/unter/über der Spielzeitanzeige und den Tötungsverhältnissen, weil es NERVIG ist, immer wieder TAB drücken zu müssen, um es zu sehen. NERVIG. NERVIG. Aber das ganze natürlich dezente. Bitte keine Alarmtöne oder blinkende Anzeigen. Nur um das klarzustellen. Warum im übrigen die Items nach Reihenfolge (?) des Kaufs sortiert werden und nicht mehr nach der Sortierung in meinem Inventar ist mir auch ein Rätsel. Auch hier: NERVIG. Die Championinformationen sind zu klein und zu dunkel. Ich finde diese Informationen- zumindest für mich- wichtig und die neuen Symbole sind zwar OKAY, aber man hätte auch die alten Symbole einfach grafisch verbessern können. Generell ist das Interface von der Farbsättigung her etwas zu dunkel. Auch frage ich mich, wieso die Minimmap nicht doch ein wenig größer ausgefallen ist. Ich habe das Gefühl, ich brauche ne Lupe, um da etwas drauf zu erkennen. Zudem ist- naja zumindest zweifelhaft- wieso ich meine KDA über der Minimap finde. Das weiß nur Riot Games. Die unwichtigste KDA im Spiel ist die eigene. Außerdem die CS-Anzeige über der Minimmap zu platzieren... naja. Hingegen wäre es eher ein Gewinn gewesen, wenn man eine Anzeige geschaffen hätte, die sich auf die eigene Lane oder den Dschungel bezieht und die Kräftverhältnisse dort darstellt. So wäre es beispielsweise (!!!) vorstellebar, dass es eine Anzeige gibt, die sich farblich verändert, je nachdem, ob man beim CS seinem Gegner voraus ist oder nicht. Dies könnte farblich dezent mit frün oder rot dargestellt werden. Ob dies technisch möglich ist, ist eine andere Frage. Im Teamersteller, wo es die schon "festen" Rollen gibt ist dies allerdings vorstellbar. Ein weiterer Störfaktor sind die- in meinen Augen- zu kleinen Championportraits. Die müssen größer sein und vor allem: Bitte zeigt doch direkt die Abklingzeiten der ultimativen Fähigkeiten in Sekunden an. Erst ein grüner Punkt, dann ein sich füllender grauen Kreis. WTF?! Und ich würde mir auch ein kurzes, aber prägnantes Geräusch, dass keinen NERVFAKTOR hat wünschen, dass mir anzeigt, dass das Leben eines verbündeten auf ein kritisches Niveau gefallen ist (ähnlich im Zuschauermodus), sodass man darauf aufmerksam wird (schließlich kann man nicht permanent die Minimmap beobachten) und dann beispielsweise eine Shen-Ulti machen kann. etc. Der Spieler sollte schließlich nicht dafür bestraft werden, weil er nicht permanten auf die Karte schauen kann und dadurch ein Mitspieler verreckt. Es ist eher als "Hey, guck mal auf die Karte! Da passiert gerade eventuell was wichtiges."- Geräusch gedacht, nach dem man dann auf die Minikarte schauen kann- sofern man eben reagiert. Das nun auch die Todeszeiten der Gegner anzeigt werden finde ich hingegen gut. Aber- wie gesagt- sollten die Portraits- meiner Meinung nach- wieder links an den Bildschirmrand und die gegnerischen einfach auf die rechte Seite. Insofern zumindest als das dies nicht die Übersichtlichkeit gefährdet. Ansonsten können die Todeszeiten der Gegner- sinnvollerweise- auch über der Minikarte bleiben, sodass man z.B weiß: "Ok, XY ist tot, ich kann roamen gehen", während man vorher auf die Karte geschaut hat. So, das war es auch "schon".
: Um kurz zu erklären, warum es jedes Jahr neue Placements gibt: Dadurch soll die Elo-Inflation ausgeglichen werden. Es gibt halt auf Grund des Ligensystems mit Auf- und Abstieg im Laufe des Jahres immer wieder Ungenauigkeiten. Einerseits Spieler, die mehrmals knapp in einer Promo scheitern und deswegen mit 53% Winrate immer noch Silber 1 sind. Andererseits Leute, die Ewigkeiten zwischen 0 und 10 LP rumgehangen haben und deswegen viele Ranglistenspiele mit -0 LP abgeschlossen haben. Das ist der einzige echte Nachteil des Ligensystems, aber deswegen gibt es halt die Resets. Noch extremer wird es natürlich beim Sammelbecken Division V: Ja, man kann von dort absteigen, aber man muss sich aber echt Mühe geben. Da ist von Riot auch so gewollt, weil sie einem die erspielten Belohnungen wie Rahmen und Skins nicht wieder abnehmen wollen. Da ertragen sie lieber die "OMG Riot, ich habe 8 Einstufungsspiele gewonnen und bin jetzt SCHLECHTER als vorher? Warum?" Threads. Und zum Pay2Ranked: Warum? Warum sollte Riot sich von seinem Erfolgskonzept verabschieden. Und an dem Tag, an dem das eingeführt wird, werden sich viele Spieler verabschieden und Dota 2 spielen. Oder HoS... halt irgendein Spiel, in dem man für die Rangliste nicht zahlen muss. Und gerade dass man bei League of Legends quasi bis zum Profi aufsteigen kann, ohne jemals einen Cent in das Spiel zu stecken, macht das Konzept doch so erfolgreich. Dadurch hat Riot eine extrem hohe Verfügbarkeit. Was gerade für ein Free2Play Spiel eine wichtige Grundlage ist. Und ich bezweifel echt, dass das Klima sich dadurch verbessern würde. Eher im Gegenteil: Das ganze Tryharden, der Ehrgeiz und die daraus entstehende Anspannung führt doch zum Flame. Deswegen hat Riot ja die Ranked Resriction eingeführt: Weil die Stimmung in diesem Spielmodus aggressiver ist. Wenn du dann noch den "I payed for this shit and now i have to play with these retared noobs" Faktor hinzufügt.
> [{quoted}](name=MeMyselfandBaal,realm=EUW,application-id=ip27PlEH,discussion-id=Feq528rL,comment-id=0005,timestamp=2015-07-11T17:05:09.627+0000) > > Um kurz zu erklären, warum es jedes Jahr neue Placements gibt: Dadurch soll die Elo-Inflation ausgeglichen werden. Es gibt halt auf Grund des Ligensystems mit Auf- und Abstieg im Laufe des Jahres immer wieder Ungenauigkeiten. Einerseits Spieler, die mehrmals knapp in einer Promo scheitern und deswegen mit 53% Winrate immer noch Silber 1 sind. Andererseits Leute, die Ewigkeiten zwischen 0 und 10 LP rumgehangen haben und deswegen viele Ranglistenspiele mit -0 LP abgeschlossen haben. Das ist der einzige echte Nachteil des Ligensystems, aber deswegen gibt es halt die Resets. > Noch extremer wird es natürlich beim Sammelbecken Division V: Ja, man kann von dort absteigen, aber man muss sich aber echt Mühe geben. Da ist von Riot auch so gewollt, weil sie einem die erspielten Belohnungen wie Rahmen und Skins nicht wieder abnehmen wollen. Da ertragen sie lieber die "OMG Riot, ich habe 8 Einstufungsspiele gewonnen und bin jetzt SCHLECHTER als vorher? Warum?" Threads. > > Und zum Pay2Ranked: Warum? Warum sollte Riot sich von seinem Erfolgskonzept verabschieden. Und an dem Tag, an dem das eingeführt wird, werden sich viele Spieler verabschieden und Dota 2 spielen. Oder HoS... halt irgendein Spiel, in dem man für die Rangliste nicht zahlen muss. Und gerade dass man bei League of Legends quasi bis zum Profi aufsteigen kann, ohne jemals einen Cent in das Spiel zu stecken, macht das Konzept doch so erfolgreich. Dadurch hat Riot eine extrem hohe Verfügbarkeit. Was gerade für ein Free2Play Spiel eine wichtige Grundlage ist. > > Und ich bezweifel echt, dass das Klima sich dadurch verbessern würde. Eher im Gegenteil: Das ganze Tryharden, der Ehrgeiz und die daraus entstehende Anspannung führt doch zum Flame. Deswegen hat Riot ja die Ranked Resriction eingeführt: Weil die Stimmung in diesem Spielmodus aggressiver ist. Wenn du dann noch den "I payed for this shit and now i have to play with these retared noobs" Faktor hinzufügt. Ok, das meinst du. Ja, ich kenne dieses Problem. In meinen Augen war das jedoch zu vernachlässigen. Der Sinn ist ja eher mehr, dass die Leute aktiv Rangliste spielen und nicht: 10 Platzierungsspiele, dann 3 Monate Pause und dann nochmal ein paar Spiele. Die Leute sollen kontinuierlich Leistung bringen. Wenngleich Riot das natürlich nur macht, weil die Hobby eSportler auch zahlende Kundschaft ist. Zum Pay2Ranked: Nein, das sehe ich nciht so. Nur ein sehr kleiner Teil der Spieler von LoL spielt überhuapt Rangliste. Interessant wäre ohnehin einmal eine offizielle Statistiker, wer überhaupt und wie viele Beschwörerstufe 30 sind und wie viele davon Rangliste spielen und wie viele normale Spiele.
: Geld, um sich ranken zu können. Das widerspricht dem F2-Konzept wie sonst nur weniges. Und vielleicht wollen Spieler auch aufsteigen in einer neuen Season und deswegen Platzierungsspiele machen?
> [{quoted}](name=malleusmintaka,realm=EUW,application-id=ip27PlEH,discussion-id=Feq528rL,comment-id=0002,timestamp=2015-07-11T15:45:19.704+0000) > > Geld, um sich ranken zu können. > Das widerspricht dem F2-Konzept wie sonst nur weniges. > Und vielleicht wollen Spieler auch aufsteigen in einer neuen Season und deswegen Platzierungsspiele machen? Du kannst jeder Zeit während der Saison aufsteigen, wenn du gut genug bist. Deine Behauptung impliziert, dass die Leute, die ihre Placements "schlecht" gespielt haben, nur Glück oder Pech hatten, wo sie gelandet sind, womit deine Argumentation eher nach "Elo Hell" klingt.
Danny89 (EUW)
: @ Punkt 1: - Eloinflation (durch einige Gründe) - 5er Divisionen @ Punkt2: - "etwas gratis wollen aber Leistung beweisen müssen" - Widerspruch? - F2P - solche Spieler helfen dir mehr aufzusteigen, als sie dir schaden Da du anscheinend recht wenig Ahnung vom Ligasystem hast bitte ich dich diesen Thread hier durchzulesen: http://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/ligen-gewertete-spiele/IqBzFyO9-der-informationsthread-aber-ligen-mmr-und-hidden-elo Die Punkte oben, die mir spontan (!) eingefallen sind, sind zum Teil eher im Detail versteckt, wie was wo warum. Wenn du dir mehr Wissen angeeignet hast, können wir gerne darüber diskutieren. Ansonsten kannst du gerne die Diskussionen der letzten Jahre dazu nachlesen. Wenn du das willst such am besten das alte Riot Forum in Kombination mit den Stichwörtern "Danny89" "Eloreset" "Seasonende" "Placementmaches" "Placementspiele" "Eloinflation" "5er Divisionen" etc..
> [{quoted}](name=Danny89,realm=EUW,application-id=ip27PlEH,discussion-id=Feq528rL,comment-id=0003,timestamp=2015-07-11T16:23:18.439+0000) > > @ Punkt 1: > > - Eloinflation (durch einige Gründe) > - 5er Divisionen > > @ Punkt2: > > - "etwas gratis wollen aber Leistung beweisen müssen" - Widerspruch? > - F2P > - solche Spieler helfen dir mehr aufzusteigen, als sie dir schaden > > > Da du anscheinend recht wenig Ahnung vom Ligasystem hast bitte ich dich diesen Thread hier durchzulesen: > > http://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/ligen-gewertete-spiele/IqBzFyO9-der-informationsthread-aber-ligen-mmr-und-hidden-elo > > > > Die Punkte oben, die mir spontan (!) eingefallen sind, sind zum Teil eher im Detail versteckt, wie was wo warum. Wenn du dir mehr Wissen angeeignet hast, können wir gerne darüber diskutieren. Ansonsten kannst du gerne die Diskussionen der letzten Jahre dazu nachlesen. Wenn du das willst such am besten das alte Riot Forum in Kombination mit den Stichwörtern "Danny89" "Eloreset" "Seasonende" "Placementmaches" "Placementspiele" "Eloinflation" "5er Divisionen" etc.. Zu Punkt eins erbete ich dann doch mehr eine Ausführung deinerseits. Zwar verstehe ich annährend, was du damit meinst, aber was ich denke, was du meinst, könnte falsch sein. Zu Punkt zwei: Wieso? Kostenlos sind die Saisonbelohungen alle mal. Es sei denn du erfasst die ligenbezogenen Leistungen als eine Art "Leistung". Der Thread ist mir bekannt und ich behaupte von mir selbst, dass ich mich sehr gut mit dem LIgensystem auskenne.
Kommentare von Riot’lern
Kommentare von Riot’lern
: Lieber Kiith Somtaaw, gerne würde ich dir meine Gedanken zu dem von dir verfassten Text schildern. Zunächst gehst du in deinem Vorwort auf die erwünschte Verbesserung des Spielverhaltens ein und nimmst Bezug auf juristische und moralphilosophische Grundlagen. Zwar ist die Sühne, die Einsicht des Täters und die Aussöhnung mit der Gesellschaft, bzw hier die Community, das höchste Ziel der verschiedenen Straftheorien, allerdings gibt es genügend andere Aspekte zu berücksichtigen. Da wäre zunächst die Vergeltungstheorie, deren berühmteste Vertreter Kant und Hegel sind. Da ich Vergeltung hier allerdings für unangebracht halte, gehen wir direkt zum nächsten Punkt über: Generalprävention. Strafe soll auch abschreckend wirken. Durch diesen und andere, immer wiederkehrende QQ-Threads hier im Forum, unterstützt du und viele andere Spieler natürlich diese Methode. Hierfür ein Dankeschön. Als letztes sei noch der Schutz der Gesellschaft, hier Community, als erwähnenswertes Ziel einer Strafe zu nennen. Schutz der Gesellschaft, im Sinne von Sicherheitsverwahrung wäre hier wohl gleichzusetzen mit einem Permabann, den du (noch) nicht hast. Dies bedeutet, ist das Ziel der Besserung bei einem Spieler einfach nicht zu erreichen, gibt es genügend andere Gründe die eine Sanktion rechtfertigen würden. Anschließend sprichst du von der Wirkung einer Strafe, in deinem Fall keine Wirkung. Die Strafe sei so absurd hoch, dass sie dich kaum mehr interessiert (da du sie eh nie wieder "abarbeiten" kannst). Du bezeichnest dich selbst als toxisch. Du sagst, dass du schon in der Vergangenheit Strafen bekommen hast. Eine Erklärung im Bezug auf die, in deinen Augen, "absurde" Höhe der Strafe erübrigt sich wohl (Stichwort Wiederholungstäter). Des Weiteren behauptest du, dass Flamen in diesem Spielgenre und der Internetkultur einfach dazugehören. Dem ist jedoch nicht. Die meisten Onlinespiele bieten der Community die Möglichkeit einen Spieler, dessen Verhalten unangebracht ist, zu melden. Abgesehen davon ist auch das Internet keineswegs eine gesetzesfreie Zone. Indes für den Fall, dass du mit deiner Aussage recht hättest: Etwas mit Kulturzugehörigkeit oder Tradition zu begründen hat selten zum Erfolg geführt. Nur weil etwas immer gemacht wird, ist es noch lange nicht richtig. "Kurz gesagt: die Community ist verweichlicht und spielt lieber die Heulsuse statt mal eine Beleidigung stilvoll zu kontern oder denjenigen einfach stumm zuschalten." Du möchtest mir also erzählen, dass du eine Beleidigung erträgst wie ein Mann und nie Gebrauch von der Reportfunktion machst? Vielleicht kontern andere Spieler nicht stilvoll weil sie, und das ist zugegebenermaßen eine sehr gewagte Theorie, dieses Spiel spielen einfach um zu spielen und nicht um zu chatten? Wer alles gerne gründlich ausdiskutieren möchte sollte sich lieber einen Chatroom suchen anstatt League of Legends zu spielen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass diese "Heulsusen" die Hoffnung haben ihr Spiel zu gewinnen und dich nicht durch einen Konter ihrerseits, in Versuchung bringen wollen noch unerträglicher und unkonzentrierter zu werden. Danach erklärst du, dass du keine "pädagogische Lehrstunde" in Onlinespielen brauchst. Da kann ich dir nur raten die ein anderes Spiel zu suchen, welches den "Kulturaspekt" des Flamens in Onlingegames eher berücksichtigt. Oder gibt es doch weniger davon als du dachtest? Abschließend möchte ich noch kurz Stellung zu deiner Conclusio nehmen: "Spieler ändern ihr Verhalten nicht, weil sie auf einmal erkennen, dass es besser ist eine positive Grundeinstellung zu haben, sondern sie ändern ihr Verhalten, weil sie nicht bestraft werden möchten." Das ist absolut korrekt und immer und überall der Fall. Unser Strafrechtssystem bestraft ja auch keine bösen Gedanken, im Sinne von "hoffentlich fällt X tot um". Unser Strafrecht bestraft Taten, im Sinne von "ich bringe X tatsächlich um". Es ist nicht verboten, dass du dir deinen Teil über deine Mitspieler denkst. Du musst es nur für dich behalten. Damit hast du keine überraschende Neuigkeit aufgedeckt. Im Gegenteil, das war schon immer so. Nimm zum Beispiel Strahlenkästen an gefährlichen Kreuzungen. Fahren die Menschen langsamer weil sie eingesehen haben dass es sicherer ist, oder fahren sie langsamer weil sie keine teuren Fotos möchten? Viele Grüße Elefantenschwein
> "Wir glauben, dass Bestrafung dann am effektivsten ist, wenn sie auf Besserung abzielt, denn andere Herangehensweisen behandeln oft nur die Symptome, anstatt das Übel bei der Wurzel zu packen. Unmengen von Schmutz unter den Teppich zu kehren, löst das Problem vielleicht kurzfristig, aber es müffelt trotzdem nach Unrat und dem Ziel, Ordnung zu schaffen, kommt ihr damit kein Stück näher." Dies steht ganz oben im Text, sofern man auf den ersten Link klickt. Da im wesentlichen dein Beitrag substanzlos war und nur dazu diente Flamerbashing zu betrieben, gehe ich nur auf deinen letzten Abschnitt ein, da dieser wenigstens eine akzeptabele Position in angemessenem Ton liefert. Meine Kritik ist genau das, was Riot Games mit o.g Zitat **nicht** will. Die Symptome, das "erlebte Flamen", werden zwar weniger, aber die Einstellung der Spieler verändert es nicht. Dein Vergleich mit dem Strafsystem in Deutschland zieht nicht bzw. erfasst den Kern meiner Aussage nicht. Es geht nicht darum, dass dieses System, laut einigen, gut ist, weil man keinen bzw. weniger Flame sieht bzw. ertragen muss, sondern darum, dass der pädagogische Effekte, den Riot Games mit diesem System erreichen will, schlicht nicht gegeben ist. Bzw. nicht in diesem Umfang, wie es Riot Games darstellt und der Realität entspricht.
: > [{quoted}](name=Kiith Somtaaw,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=hfGkvWoG,comment-id=00040000000000000000,timestamp=2015-06-23T19:05:26.901+0000) > > Es geht hier nicht um das "Auge um Auge"-Prinzip, > Aber ich gebe immer das zurück, was mir entgegen gebracht wird > Ich lasse das dann mal so stehen.
@Sirrkas: ich wusste nicht, dass ich solch ein Verhalten melden muss. Eigentlich ist es selbstverständlich, dass man so etwas auch konsequent ahndet. Also nach den Vorstellungen von Riot Games. Aber da drückt man wohl ein paar Augen zu. Ja, okay. Das war natürlich mein Fehler und ich habe mich in den Salat gesetzt. Aber, da habe ich dann doch eine Frage: Wieso schreibst du dann einfach, dass die Chatsperren angebracht sind, ohne überhaupt den Inhalt meines Posts zu kennen bzw., um damit völlig am Thema vorbei zu schreiben? @Eleandor317: Schön, dass du zitieren kannst. Soll ich jetzt eine Parade veranstalten? Kleiner Tipp: Das nächste Mal nicht Zitate aus dem Zusammenhang reißen. Aber war sowieso nur ein weiterer belangloser Kommentar, der die Diskussion nicht um ein Jota vorangetrieben hat. Du schreibst derart viel im Forum hier, da kommt irgendwann nur noch heiße Luft aus. Manche Leute nennen das Spamming. Direkt mal reporten.
Sirrkas (EUW)
: Die waren nicht nett, aber leider verstehen Flamer es meistens nicht, wenn die Antworten nicht sehr direkt formuliert werden. Dass du aber alles mit gleicher Münze heimzahlen willst, zeigt mir, dass ich mit dir nicht über das System diskutieren muss. Die Chatsperren sind angebracht, insbesondere in deinem Fall. Wenn man davon ausgehen muss, dass du jeden negativen Kommentar erwiderst, ist es völlig in Ordnung, Leuten wie dir, den Chat zu sperren.
Es geht hier nicht um das "Auge um Auge"-Prinzip, sondern darum, dass viele Leute, die hier posten eine ziemlich selbstgerecht-arrogante Art haben und damit Flamerbashing betreiben, wogegen Riot Games meiner Meinung nach vorgehen sollte. Und solche Leute führe ich sehr gerne vor, weil sie es wohl nur so lernen; meistens leider nicht. Wie gut, dass du nicht diskutieren musst. Zwingt dich ja keiner zu. Dein letzter Absatz zeigt ohnehin, dass du wohl entweder schlampig gelesen hast oder lesen wolltest. Denn ich diskutiere nicht im entferntesten über die Angebrachtheit meiner Strafe, sondern über die Art und Weise, wie das System arbeitet. Etwas völlig anderes. Das sollte man eigentlich mit so einem grünen Männchen als Forenavatar bzw. grünem Namen aber herauslesen können. Da erwartet man solche Fähigkeiten wie.... eh....eh..............genau Lesen. Das war das Wort.
Sirrkas (EUW)
: Ich habe mir deinen Öffnungspost noch nicht durchgelesen. Nachdem ich aber folgende Sätze in deinen Antworten gefunden habe, erübrigt sich das wohl auch: > schalte dieses mal dein Hirn und >Du bist der Erste, der hier antwortet, und du hast am wenigstens Verstanden. Na, klingelts? Wenn du so schnell aggressiv wirst, wenn dir die Meinungen anderer nicht passen, warum wendest du dich dann an ein öffentliches Forum?
Schöner Post Mr. Greenman. Aber ich gebe immer das zurück, was mir entgegen gebracht wird. Schon einmal die Kommentare der anderen durchgelesen, bevor man mich kritisiert?
: Strafe muss sein-Fragezeichen!
@Tungsteel: Dir, gerade dir, versuche ich jetzt so wenig Aufmerksamkeit zu geben wie möglich und nötig, weil du komplett an meinem Text vorbei gelesen hast. ist ja alles schön was du da schreibst, aber ich habe mich **nie** (!!!) darüber beschwert, dass ich die Strafe erhalten habe, sondern ich habe die Art und Weise, wie das Bestrafungssystem arbeitet kritisiert. Das ist etwas völlig anderes. Und ja: ich darf mich darüber beschweren, wenn etwas nicht richtig läuft, denn ich bin immer noch Teil der Community. Ob es dir passt oder nicht. :) Ach, Riot. Wann werden endlich mal die Flamer, die Flamer flamen zurecht gewiesen? Ein weiterer netter Versuch von Flamerbashing. Du hättest dich aber nicht so echauffieren und verausgaben müssen. @Klemens: Aha. Schön. Dann lies die Punkte 1 bis 3 noch einmal und schalte dieses mal dein Hirn und versuche nicht, irgendlwelche fragmentarischen Inhalte mit deinem wirren Hatepost in Verbindung zu bringen. Danke. Mir vorhalten ich sei ein Flamer, aber mich dann als asozial beleidigen, wobei ich eigentlich nur meine durchaus berechtigte Ansicht kund tue. Da drängt sich mir die vermutung auf, dass du derjenige bist, der einen widerlichen Charakter hat und einen sadistischen Spaß daran hat die Flamer zu flamen. Ach, und genau: Wenn ich die Mentalität der Community kritisiere, grenzt das natürlich an Verschwörungstheorie. Na, klar! Wie konnte ich das bloß vergessen? Zitat von dir: "Wo hingegen die angeblichen Probleme sein sollen, ist mir schleierhaft". Ja, das glaube ich dir, weil du nicht einmal im Ansatz den Inhalt meines Textes verstanden hast, sondern den nur mal kurz überflogen hast, um deinen Flamer-Flamerpost loszuwerden. Aber zum Glück sind dir ja die Minderheiten egal; mir auch. Ganz besonders Menschen, die sich für so selbstgerecht halten wie du. :) Kurzum: Dein Kommentar war in dessen Substanz inhaltslos und gehört schleunigst in den virtuellen Papierkorb.
ThanhSon (EUW)
: Sag bloß, in Wahrheit bist du das Opfer.
Du bist der Erste, der hier antwortet, und du hast am wenigstens Verstanden. Na, klingelts? Das, was du geschrieben hast, konnte man weder rauslesen noch herein interpretieren. Netter Versuch von Flamerbashing. Der Chat ist für mich damit beendet.
Kommentare von Riot’lern
Kommentare von Riot’lern

HelmutPlessnerOP

Stufe 30 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion