: Ich verstehe nicht wieso man darüber meckert. Das Spiel selbst ist kostenlos, das war es schon immer und wird es(hoffentlich) auch bleiben. Sich darüber zu beschweren ist genauso wie wenn ein Obdachloser ein Brötchen geschenkt bekommt und dann pöbelt weil er nicht noch die Jacke bekommen hat. Keiner ist gezwungen Geld auszugeben um den vollen Spielinhalt genießen zu können. Das kann jeder der weiß wie man einen Account erstellt und den Client installiert. In sofern ist die gesamte Diskussion hier überflüssig denn abgesehen von "Ich kann mir Kosmetik Item X nicht kaufen und das ist blöd" kann ich hier nicht viel raus lesen. Selbst wenn Riot die Preise so anhebt dass man für einen Epic Skin 100€ zahlen muss, könnte ich trotzdem gegen die spielen und gewinnen die diesen Skin gekauft haben da der Skin nichts mit dem Skill eines Spielers zu tun hat. Riot ist profitorientiert, wie so ziemlich jedes andere Unternehmen auch. Selbst das DRK, ob man es glaubt oder nicht, will irgendwo mit ihren Aktionen Gewinn machen. Solange ich für Gameplay relevante Erneuerungen weiterhin nichts zahlen muss kann Riot mit den Skin Preisen tun und lassen was sie wollen. Das Geschäftsmodell ist deutlich besser als das von so ziemlich jedem F2P MMO auf dem Markt. Wenn einige hier sagen "RIOT IST VOLL DOOF DIE WOLLEN GELD VERDIENEN", sieht man sehr gut das Durchschnittsalter der Spielerschaft denn genau die Leute haben von Wirtschaft keinen Plan und ich hoffe wirklich dass es sich hierbei noch um Kinder handelt. Und um es für eben jene noch peinlicher zu machen die mit Argumenten wie "Ich studiere xyz" o.Ä. kommen wollen: Ich bin 25, habe nur einen qualifizierenden Hauptschulabschluss und habe offenbar mehr Ahnung von Wirtschaft als ihr und das ganz ohne mich aktiv mit dem Thema zu beschäftigen. Herzlichen Glückwunsch.
"Wer lesen kann ist klar im Vorteil". Kennst du dieses Sprichwort? Denn genau dies stimmt hier zu 100% überein. Nach deiner Nachricht kann ich daraus lesen, dass du dir vllt eine Nachricht durchgelesen hast und diese Nachricht hier nur schreibst, um dich wichtig zu machen. Und des weiteren bin ich mir seeehr sicher, dass ich mich mit Marketing und dergleichen viel besser auskenne als du, da ich so eine Ausbildung mache.
Divin1ty (EUW)
: Same here, auch keine Probleme. Und ich spiele über mobile Daten und einem verstaubten, offenem und veralteten PC. Entweder haben die irgendwas massiv bei der Hardware, oder Software kaputt gemacht, oder mit Leaguefiles rumgespielt.
Also ich habe seeehr oft mit League of Legends Probleme und habe einen guten PC und sehr gutes Internet
Fluffo (EUW)
: Als ich das über die Ewigen gelesen habe, dachte ich mir so: "Geil, ein Feature, was dem Spiel noch gefehlt hat, womit man was zeigen kann." Als ich jedoch zu dem Teil kam, wo sie über die RP Kosten geschrieben haben, hat sich meine Meinung schnell geändert: "Ist das eurer verdammter Ernst Riot?..." Ich spiele das Spiel auch schon seit 6 Jahren und war auch immer bereit, was für diese Spielzeit zurückzugeben. Allerdings bringt mich dieses bezahlte Achievement System schon fast auf die Spitze, da so gut wie jedes andere Spiel sowas als selbstverständliche integrierte Funktion beinhaltet. Ich meine, ich wäre auch bereit etwas auszugeben, um mit bestimmten Champs "flexen" zu können, jedoch kann ich das nicht, da ich keine "Mains" habe. Ich bin ADC Main und spiele so ziemlich jeden ADC gleichwertig gut. Da ich keinen dem anderen bevorzuge, habe ich keine Lust jeden ADC seine Achievements zu erkaufen. Was die Sache viel angenehmer machen würde ist, wenn man die Ewigen mit blauen Essenzen statt Riot Points kaufen könnte. Ich meine, BE bekommt man fürs Disenchanten von Champion Shards und benötigt sie auch zum Freischalten von Champion Shards, zudem werden sie auch zur Aufwertung der Champion Mastery benutzt. Das würde dann viel mehr Sinn machen, zumal eh jeder zu viele BE hat und nicht weiß wohin damit (abgesehen fürs Essenz-Wunderland). Aber das würde ja kein Geld in die Kassen fließen lassen. Generell ist mir über die Jahre hinweg aufgefallen, wie viele Einnahmequellen Riot eingeführt hat. Damals kamen Skins raus, die in der ersten Woche noch reduziert waren, daraufhin kamen Loadingscreen Boarders, für die man die Skins früh zum Vollpreis kaufen musste. Dann kam Hextech Crafting, wo man auch die Möglichkeit hatte über Kisten und Orbs an Skins zu kommen, dazu gab es für die fleißigen Käufer die Möglichkeit an Hextech Skins zukommen durch seltene Gemstone Drops. Später kamen noch Chromas für wenige Champions und Skins, heutzutage bekommt jeder Skin mehrere Chromas zum extra Kaufen. Früher gab es noch Bundles mit Skins zu günstigeren Preisen, wohingegen heute nur neue einzelne Skins Bundles bekommen, wo gleich alles mögliche drin ist, von denen man nicht mal alles braucht. Auch die Pässe und Prestige Skins gehören mittlerweile zur Routine, wo es zuerst hieß, dass diese besonders und seltener seien. Die Icons waren auch zu einem IP (BE) Preis verfügbar, wo sie heutzutage nur für RP verfügbar sind. Man klinge ich wie ein alter Mann, der an die alten Tage denkt xD Aber ich weiß auch, dass all diese Sachen optional sind und man sie nicht kaufen muss. Aber für jemanden, der bereit ist, Riot zu unterstützen und dieser aber von all den Investitionsmöglichkeiten erschlagen wird, fühlt sich das nicht gut an.
Ich gebe dir ehrlich gesagt, in alllem Recht was du gesagt hast. Ich bin ganz deiner Meinung.
SP1210 (EUW)
: Ja, Riot ist geldgeil wie fast alle Unternehmen. Überlege dir einfach, was Riot für Kosten (Gehälter, Infrastruktur, Marketing, etc.) hat. Um diese auszugleichen, muss man nunmal auch Geld verdienen. Aber was ist die Alternative zum f2p-Modell? Monatliche Abogebühren? Echtgeld für alle Champs, wenn auch weniger? Ein Vollpreistitel? Meiner Meinung nach kann Riot so viel Geld scheffeln, wie sie wollen mit kosmetischen Items. Diese neue "Erfolge" sind ja auch rein visuell, haben keine Auswirkungen aufs Spiel. Und man wird ja auch nicht zum Kauf gezwungen.
Wie ich schon unten erwähnt hatte, verstehe ich, dass Riot Geld machen will, da sie eine Firma ist. Ich gehe in eine Unternehmensschule und kenne mich daher besser mit Unternehmen aus wie Riot eins ist. Aber das was mich stört ist nicht "Riot macht Geld" sondern wie Riot ihr Geld machen. Machen sie Geld durch Skins für die sie viel Zeit gebraucht haben um diese erst zu machen oder machen sie ganz anders Geld. Der Beitrag mit "Die Ewigen" hat mich sehr aufgeregt, da ich jetzt Geld bezahlen muss um einen Erfolg wie "ich habe mit diesen Champion schon 100 Spiele gewonnen" (dies ist nur ein Beispiel) zu bekommen.
thefire7 (EUW)
: Jedes kapitalistische Unternehmen ist geldgeil. Hier geht es nur ums Geld. Ich finde man kann kaum ein Unternehmen für überteuerte Preise kritisieren, man muss es ja nicht kaufen und wenn es wirklich überteuert ist, wirds nicht gekauft und das Unternehmen geht pleite.
Ja es stimmt "Riot ist auch nur eine Firma die Geld machen muss, um nicht Pleite zu gehen" jedoch ist die Frage "Wie mache ich mein Geld?" Es ist nicht schlimm, dass die Skins viel kosten, ist zwar nicht toll, aber es ist ok, aber die Idee mit den "Ewigen" bei denen ich für Erfolge Geld bezahlen muss, finde ich persönlich nur dumm. Erfolge sollten gratis sein und nicht viel Geld kosten.
Kommentare von Riot’lern

IceDragonsama

Stufe 132 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion