: Warum ist Neeko lesbisch?
Kurzes /offtopic und ne Frage an die Mods: Was sind so ungefähr eure Richtlinien beim Umgang mit Homophobie (und ähnlichen Formen von Hass) im Forum? Muss sich jemand ausdrücklich und explizit gegen Individuen oder eine Gruppe richten, damit ihr einschreitet? (Ist übrigens keine Aufforderung, das hier zu tun, ist ja eure Sache. Die Frage ist mir nur zufälligerweise beim Lesen dieses Threads in den Sinn gekommen)
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [OT] Der Philosophie-Thread 2.0
>Die erste die mir einfällt: Menschen verknüpfen nachgewiesenermaßen komplexe Gedanken, besitzen Erfindergeist und Entdeckerdrang und könnten, wenn sie wöllten, den ganzen Planeten in einen nuklearen Trümmerhaufen verwandeln. Solange also nicht irgendein Tier eine Gegenstrategie entwickelt hat, und dem Menschen auf Wunsch entgegentreten könnte, so ist hier einfach schon der Unterschied in der Macht eine mögliche Rechtfertigung, um Menschen höher zu werten. OK, nach der Argumentation gilt also das Recht des Stärkeren. Also so eine Art Naturrecht a la "Menschen sind von Natur aus stärker/mächtiger/fortgeschrittener als Tiere, deswegen steht ihnen eine überlegene Position zu" Erlaube mir, dir diesbezüglich einen guten Freund von mir vorzustellen: Der Sein-Sollens-Fehlschluss. Eine logisch zwingende Argumentation in der Philosophie verläuft normalerweise nach folgendem Muster: 1) Prämisse 1 2) Prämisse 2 3) Schlussfolgerung Bekanntestes Beispiel hierfür: 1) Alle Menschen sind sterblich 2) KP ist ein Mensch 3) Also ist KP ein Mensch Beim Sein-Sollens-Fehlschluss wird dagegen aus einem Zustand (einem Sein) direkt eine notwendige Schlussfolgerung (ein Sollen) hergeleitet. In diesem Fall also: 1) Menschen sind mächtiger als Tiere 2) Also steht Menschen gegenüber Tieren eine übergeordnete Position zu Siehst du, dass im Gegensatz zum ersten Beispiel hier die Schlussfolgerung nicht logisch zwingend ist? Im ersten Fall gilt: a=b, b=c, also a=c. Im zweiten Fall gilt a=b. Warum? "Is halt so." Aus dem Grund würde ich eine Argumentation basierend auf dem Recht des Stärkeren nicht gelten lassen. > Natürlich könnte man aus demselben Grunde, dass Menschen überhaupt nukleare Waffen bauen, um sich selbst auslöschen zu wollen, die Menschen als dumm bezeichnen, und somit die Tiere, welche in einem perfekt abgestimmten System leben, welches sie wohlweislich nicht zerstören, höher werten. Aber du hast ja gefragt... Kurz gefasst: Ähnliches Problem in der Argumentation, nur mit entgegengesetzter Schlussfolgerung: 1) Tiere leben in einem von Natur aus perfekt abgestimmten System 2) Also sind Tiere dem Menschen überlegen (was übrigens perfekt demonstriert, wie man mit dem Sein-Sollens-Fehlschluss eigentlich jede beliebige Aussage rechtfertigen kann) > Zweitens: Wir haben versucht mit den Tieren zu sprechen. Haben die Tiere versucht mit uns zu sprechen? Ehrlich gesagt, keine Ahnung, aber ich glaub nicht. Das ist in der Tat eins der größten Probleme bei der ganzen Sache: Die Unfähigkeit, Informationen miteinander austauschen zu können. Wenn es darum geht, die Tötung von Tieren zu rechtfertigen, ist ein beliebtes Argument "Das Tier versteht ja gar nicht, was Leben und Tod ist, deshalb nehme ich ihm auch nicht etwas weg, an dem es ein Interesse äußert." Was ein erstaunlich gutes Argument wäre, wenn wir uns nur bei der Prämisse sicher sein könnten. Die Wahrheit ist aber: wir wissen nicht wirklich, was in den Köpfen von Tieren von sich geht, wie sie die Welt verstehen und wahrnehmen und so weiter. Dass Tiere gar nicht mit uns kommunizieren können, glaube ich aber nicht. Ich weiss, wenn mein Hund mir versucht mitzuteilen, dass er Hunger hat, ich weiss wenn er Schmerzen leidet und dergleichen. Wir können also zumindest davon ausgehen, dass Tiere kein Leid erfahren möchten, weshalb das meiner Ansicht (und übrigens auch nach der Ansicht von Peter Singer) das Mindeste ist, was wir für sie tun können und sollten: Ihnen Leid ersparen. >Allein schon aus der Tatsache, dass Menschen bedrohte Tiere vor anderen Menschen retten, mag aufzeigen, dass die meisten Tiere es nicht vermögen, in größeren Dimensionen zu Denken, zu erkennen, dass der Mensch ihr Feind ist und entsprechende Gegenstrategien zu entwickeln. Wertung aufgrund von Intelligenzbefähigung also. Wohingegen vielen Menschen ebenso ein solches Empfinden für sich selbst und andere abgeht. Also mag man da nicht so vorschnell urteilen. Das ist tatsächlich ein wirklich gutes Argument. Dadurch, dass wir in der Lage sind, komplexe Zusammenhänge zu erkennen und dementsprechend zu handeln, können wir Dinge bewirken, die im Interesse von Tieren wären, die sie aber gleichzeitig nicht selber erreichen können. Daher wäre es auch in ihrem Interesse, dass wir eine größere Entscheidungsbefugnis als sie haben. >Wie der Anhalter in die Galaxis anschaulich zeigt, mag es auch sein, dass wir diejenigen sind, die von den Tieren beobachtet werden, welche sich absichtlich verstellen. Daher möchte ich keine Aussage treffen über Sprachvermögen, Vernetzung und Kultur, welche zumindest scheinbar beim Menschen um weiten extremer Ausgeprägt sind als bei Tieren. Das wäre natürlich eine Art Extremfall, aber wie oben erwähnt, ausschließen können wir es nicht. Sonst kein Kommentar, aber Props für die Erwähnung von Per Anhalter. Mir ist aufgefallen, dass ich meine Frage vorher nicht ganz eindeutig gestellt habe. Das ist meiner Ansicht nach an sich kein Problem, aber eigentlich ging es mir ursprünglich um den Wert eines Lebens, nicht um irgendwelche anderen Hierarchien und Wertungen. Deshalb hänge ich hier noch eine zusätzliche Frage dran: Hat ein Leben an sich einen bestimmten Wert? Wenn ja, wodurch erhält es ihn?
: > [{quoted}](name=Kryptonq,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=uOXRsYve,comment-id=0005000000000000,timestamp=2018-11-20T10:19:46.254+0000) > > Na, haste deine alten Zugangsdaten doch noch herausgekramt. Jaein. Ich hab zwar einen alten Namen benutzt, aber im grunde ist das nicht mein account...quasi. Also jetzt schon, aber der war ne Spende von einem anderen Nutzer, nach dem ich ja gestern im IGC-Chat darüber geredet habe. Ich hätte mir auch nen neuen account dafür machen können, aber das wäre mir zu viel aufwand.
> Also jetzt schon, aber der war ne Spende von einem anderen Nutzer, nach dem ich ja gestern im IGC-Chat darüber geredet habe. Irgendwie überrascht mich das nicht ^^ Heisst das, dass man dich weiterhin hier sehen wird oder machst du es wie nach deinem letzten Bann? Fände es schade, dich gehen zu sehen.
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
896 Auf zur nächsten Schnapszahl!
: > [{quoted}](name=Qbert,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=uOXRsYve,comment-id=00050000,timestamp=2018-11-20T09:30:06.006+0000) > > lol wut? :'D der hat nen 114 Jahre Bann kassiert, weil er im Wrenchie-recrutmentthread unfug geschrieben hat, kann also bis dahin nicht updaten.
Na, haste deine alten Zugangsdaten doch noch herausgekramt.
: Schenke zum rümmelnden Eibert
: [Spiel] Wer hat das letzte Wort Nummero 4
Und es gibt mal wieder einen Gewinner
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [OT] Der Philosophie-Thread 2.0
So, hatte schon länger mal vor, hier wieder was zu posten. Also: Um mal ein bisschen Schwung in diesen Thread zu bringen, beziehe ich mich auf den in Deutschland kontroversesten Philosophen: Peter Singer. Auch wenn seine Ansichten zu Sterbehilfe und Menschen mit Behinderungen hierzulande gelinde gesagt umstritten sind, ist er in anderen Teilen der Welt vor allem als einer der ersten bedeutenden Tierrechtler in der Philosophie bekannt. Er hinterfragt nämlich die weithin akzeptierte Ansicht, dass menschliches Leben mehr wert ist als tierisches und hat für diese Haltung den Begriff Speziesismus verbreitet (auch wenn er ihn nicht als erster verwendet hat). Ohne jetzt weiter auf seine spezielle Argumentation einzugehen, folgende Frage an euch: Gibt es eine philosophische Rechtfertigung dafür, Menschen höher zu werten als Tiere?
: Politische threads verboten warum?
Whoops, sorry für den Doppelpost.
: Politische threads verboten warum?
Ich möchte an dieser Stelle kurz auf den zwar vernachlässigten, aber immer noch existierenden [OT-Politik-Thread](https://boards.euw.leagueoflegends.com/de/c/allgemeiner-chat-de/BkuUhcML-ot-der-politik-thread) verweisen. Erstens, weil er eins der besten Beispiele dafür ist, dass politische Themen im Forum nicht nur erlaubt sind, sondern auch aktiv von einigen Leuten gefördert werden (in diesem Fall eher wurden). Und zweitens, weil die Kommentare in diesem Thread eindeutig zeigen, dass immer noch ein Bedarf an politischen Diskussionen im Forum besteht und der Politik-Thread ist wohl die beste Möglichkeit, das an einem passenden Ort in einer geregelten Art und Weise zu tun.
eingew (EUW)
: > [{quoted}](name=Der Großmugister,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=nUYdO83c,comment-id=0009,timestamp=2018-11-15T06:24:20.514+0000) > > Ich gehe einfach mal auf die Äußerung an sich ein. > > Sicher gibt es auch in dieser Bewegung 1-2 Dödel die das anders sehen, denn Dödel gibt es immer und überall, aber die "Black lives matter" Bewegung drückt nicht aus, dass _nur_ schwarze Leben wichtig sind. > Dass weiße Leben einen Wert haben muss man nicht einfordern, denn das ist ohnehin der Fall, wenn eine Bewegung "Brot für die Armen" hieße, würdest du dann auch davon ausgehen, dass es bei der Bewegung darum geht, dass nicht-Arme kein Brot mehr haben sollten?! Ich glaube nicht, dass die amerikanische Regierung sich einen Dreck um deine Hautfarbe schert, wenn du ihnen auf die Füße trittst. Und ja, aus dem Namen kann man die substanzlosen und teilweise sogar tatsächlich rassistischen Positionen der Bewegung sicherlich nicht ableiten, das ist völlig richtig. [Aus den rassistischen Aussagen der Mitglieder allerdings durchaus.](https://www.leoweekly.com/2017/08/white-people/) Ich frage mich ehrlich, wie meine Freunde auf mich reagieren würden, wenn ich anfangen würde so zu reden: "Türken müssen uns unser Geld zurückgeben. Araber müssen aufhören, unsere Polizei zu bekämpfen und unsere Gesetze zu bekämpfen". Jeder Aufschrei darüber wäre *völlig gerechtfertigt*. Warum ist gilt das nicht für die Kritik an BLM? > Es ist einfach unnötig Rechte für eine Gruppe Menschen einzufordern, die ohnehin schon alle Rechte hat. Inwiefern genießen Schwarze in Amerika weniger Rechte? Inwiefern genießen Weiße mehr Rechte? Leben wir plötzlich im vorletzten Jahrhundert, wo es in Amerika noch die Sklaverei gab? Bis sie dann im selben Jahrhundert abgeschafft wurde. Weit früher als in unseren europäischen Kolonialnationen. Durch die angeblich laut BLM ach so rassistischen Weißen übrigens. Das rassistische Amerika, Vorreiter bei der Bekämpfung der Sklaverei. Glaubt einem heute keiner mehr, gut, dass es damals aufgeschrieben wurde. Also, kommen wir doch endlich zu den ominösen "Rechten" die man als Weißer in Amerika so hat. Kannst du mir da mal ein paar Privilegien nennen, die das Gesetz der Vereinigten Staaten von Amerika, welches in Artikel 7 ihrer Verfassung den Satz "All are equal before the law and are entitled without any discrimination to equal protection of the law" stehen hat, die man als Weißer so bekommt, die zu Lasten der Schwarzen fallen und ihnen verwehrt werden? Ich meine... klar gibt es Rassismus in Amerika, aber davon zu reden, dass Schwarze aufgrund ihrer *Hautfarbe* weniger Rechte hätten, das ist doch ein reines Fantasiegebilde und *jeder weiß das*. Sonst würde ja nicht geredet, sondern etwas *getan*. Es geht hier um eine Bevölkerungsgruppe, die zu großen Teilen in verdammten *Ghettos* lebt. In denen überproportional viele kriminelle Banden agieren. In manche Viertel kommst du als Außenstehender (besonders als Weißer) gar nicht rein! Und dann willst du (oder BLM) mir erzählen, diese Ungleichheit läge an Rassismus? Schwarze machen 12,7% der Bevölkerung in Amerika aus und sind vor Gericht für _51,3% der Morde_ verantwortlich! Da wundert einen auch so gar nicht mehr, warum Schwarze häufiger in Schießereien mit der Polizei geraten. Könnte sowas vielleicht eher die Ungleichheit verursachen? Und liegt die übrige Ungleichheit vielleicht eher nicht am Rassismus, sondern am sozioökonomischen Status? Welcher eben kein *Recht* ist! Jedenfalls nicht in Amerika. Und darunter leiden die Weißen in ihren Wohnwagensiedlungen ganz genauso wie die Schwarzen in ihren Ghettos. Ausdrücke wie "White Trash" sind dir sicherlich auch ein Begriff? Sorry, dass das jetzt so lang wurde, aber mich nervt das ganze Thema ziemlich, weil da so viel selbstgerechter scheinheiliger Quatsch durch die Gegend posaunt wird, das geht auf keine Kuhhaut mehr. Ich will dir da jetzt auch nicht mit zu nahe treten, ich denke mal deine Einstufung der Bewegung BLM basiert auf einer sehr oberflächlichen Beschäftigung, beispielsweise durch einen der hunderten unseriösen, einseitigen und naiven Artikel, die man dazu im Netz so findet, wie zum Beispiel [diesen hier](https://www.zeit.de/kultur/2016-07/black-lives-matter-bewegung-dallas-polizeigewalt).
Ich hatte ursprünglich vor, detailliert auf die verschiedenen Sachen, die du hier von dir gibst einzugehen, mich würde aber erstmal vor allem eines interessieren: Warum bezeichnest du den verlinkten Zeit-Artikel als "unseriös, einseitig und naiv"? Sicher, er ist recht tendenziös und ein paar Probleme innerhalb der Bewegung wird nicht ausführlich angesprochen, aber mir scheint, dass er im Gegensatz zu dir zumindest verstanden hat, worum es bei BLM ursprünglich und eigentlich geht: Ein Massenprotest gegen Diskriminierung und Polizeigewalt, ausgelöst durch eine Reihe von Fällen, in denen a) schwarze Menschen ohne rechtfertigbaren Grund oder zumindest unter fragwürdigen Umständen von Polizisten getötet wurden und b) jene Polizisten im weiteren Verlauf von der Justiz verschont wurden. Selbst wenn du nicht mit diesen Beweggründen einverstanden bist, du verstehst sie doch, oder? Dann muss dir doch klar sein, dass das, was diese sehr heterogene Bewegung im Kern vereint, weder etwas mit Rassismus gegenüber Weissen noch mit der Bekämpfung der Polizei oder des Gesetzes an sich zu tun hat, auch wenn einzelne Figuren innerhalb der Bewegung sich so äußern.
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [Irgendwas]30 sekunden Musik
Die Nationalhymne der Sowjetunion
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
3 Ein wildes Zamo erscheint! Wie geht's, wie steht's? Anmerkung: Für den Fall, dass wir tatsächlich so wahnsinnig sind und die Rosen des letzten Jahres nachzählen, müsste jeder natürlich Bescheid geben, wie weit er schon gezählt hat.
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
616 :o Meine Fresse, nicht schlecht
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Greenpost?
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: Kann irgendwer mal KP auf die Nase hauen? Bitte? Ja? Danke.
Wollen wir das nicht eigentlich schon seit Jahren machen?
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: Alter Summoner's Rift Soundtrack
Ich meine, dass es in den Ingame-Einstellungen unter Sound eine Option gibt, mit der man die Musik auf "Classic" stellen kann, dann kommt auch die alte Musik. Kanns gerade aber nicht überprüfen.
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Greenpost?
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wortkette
Stenographie
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Orangepost?
Kind Prow (EUW)
: SWENSON :D :D :D Es gibt ihn noch, Es gibt ihn noch :D 7
> Nanana... ist doch nicht so schlimm, es darf ja **jeder nur einmal** zählen Ey! Was du hier betreibst ist...äh...Fälschung relevanter demographischer Erhebungen! Genau! Und darauf stehen....bestimmt ganz hohe Strafen! Also pass auf, Freundchen, oder wir sehen uns im Gerichtssaal!
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: Ohgotohgottohgott... Jetzt spammen sie schon wieder rum. Das ist kein Zählfred, meinegüteverdammichnochmal...
Nanana... ist doch nicht so schlimm, es darf ja jeder nur einmal zählen.
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Greenpost?
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Orangepost?
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wortkette
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Redpost reloaded.
El Pingu (EUW)
: [Spiel] Verschenke eine Rose revolution
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Orangepost?
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wie viel Posts bis zum Greenpost?
Evenrider (EUW)
: [Spiel] Wortkette
Marktschreier
Mehr anzeigen

Kryptonq

Stufe 60 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion