PlsLoLMMO (EUW)
: > [{quoted}](name=Laufplanke,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=AGo99YNu,comment-id=000000000000000000000000,timestamp=2019-05-05T12:23:31.527+0000) > > Ich glaube das war keine generelle Aussage, sondern eher das er versteht das er sowas wie Darius/Jax/Yi als sehr stark in low Elo wahrnimmt, jedoch Dia Spieler wissen wie sie dagegen vorgehen müssen. > **Vieles**, nicht **alles**. ..... von 10 dia spielern wissen locker 9 leute nicht wie se gegen jax oder yi spielen müssen . im gegenteil. wenn yi alpha nutzt dann flashen die mates instant als reaction ins team rein damit der yi gleich 5 statt nur einen shreddern kann lul. aber natürlich stimmt das trotzdem . diese sachen sind in low elo wesentlich "stärker"
Und du hast welche Belege für deine Aussage?
Krelna (EUW)
: Haha außerdem hast du da nen groben Denkfehler. Das mit den 70% ist faktisch falsch. Die Abklingzeit der Ulti wird VORAB berechnet. D.h. auf LvL 11 (25%) hat zum Beispiel der Q anstatt 8 nur noch 6 Sekunden CD. Ziehen wir nun noch 45% reguläre CDR ab dann kommen wir auf 3,3s CD. Das ergibt eine "effektive" Abklingzeit von 58,75% und nicht 70%! Erst mit Level 16 (40% von Ult) kommst du auf eine "effektive" Abklingzeit von 77%. Gern geschehen :)
Oh. Gut zu wissen, das erklärt warum die Q sich auf lv 6 trotzdem noch so lange angefühlt hat. Danke. Fakt ist aber: Sona hat auch einen CDR im kit. Fakt ist auch: Yasuo ist ein Huso
Krelna (EUW)
: > Sona? Ultimate reduziert die Abklinkzeit ihrer Spells um 40%+45% normale CDR. > Sind wir also bei einer CDR von 85% Passiv: Reduziert die Abklingzeit von Sonas Grundfähigkeiten um 10/25/40 %. Level 16 erreichst du als Supporter eh so gut wie nie. Erst informieren, dann reden!
Die Grundaussage war, dass es das bei keinem anderen Champion geben würde. Sona kommt mit lv 11 schon auf 70% (und das erreichst du als Support oft). Somit ist deine Grundaussage faktisch falsch. Erst lesen, dann schreiben!
Krelna (EUW)
: Warum YASUO der dümmste Champ im Spiel ist!!
> Das gibt es bei keinem anderen Champion im Spiel und ich wüsste gern welches Design-Team sich das hat einfallen lassen, ohne es mal wirklich vorher zu durchdenken. Sona? Ultimate reduziert die Abklinkzeit ihrer Spells um 40%+45% normale CDR. Sind wir also bei einer CDR von 85%
: Ich finde es interessant, dass du zu wissen scheinst, dass ich mich nicht inhaltlich mit konservativen Ideen auseinandersetze. Auch interessant ist, dass du Antifaschismus pauschal als links bezeichnest. Von welchem links sprichst du denn? Es gibt da mehrere Konfliktlinien. Ich bitte also darum das genauer auszuführen. Immerhin konntest du, nach einem Hinweis, feststellen, dass "rechts" durchaus auch Konservative beinhaltet und nicht nur die extremen Pole. Andererseits sagst du, dass du beide Strömungen nicht gut findest. Ist daraus zu schließen, dass du kein Interesse bzw. keine Meinung hast. Jedes Thema bzw. jeder Lösungsansatz ließe sich einen progressiven oder konservativen Spektrum zuordnen. Ebenfalls interessant ist, dass Demokratie nicht die beste Staatsform sein soll. Kannst du diesen Gedanken weiter ausführen? Oder gibt es ein politisch-philosophisches Werk worauf du dich dabei beziehen würdest? Max Stirner vielleicht?
Lies nochmal nach. Ich hab nicht gesagt, dass DU etwas tust sondern ich habe wertneutral und ohne Personifizierung gesprochen. Auch brauchte ich keinen Hinweis, sondern asoziire schon immer Rechts mit Konservativ, weswegen ich diese nicht einfach ablehne, sondern mich mit dem, was Menschen sagen zuerst auseinander setze, bevor ich diese verurteile. Auch habe ich nicht gesagt, dass alle linken antifaschisten sind, sondern ich sagte, man kann auch Menschenhasser in der linken Ecke finden... weil links nunmal ein rießiges Spektrum ist, genauso wie rechts. Gut das wir da die "selbe" Meinung haben, aber es nur anders darlegen... wir diskutieren also aneinander vorbei? Was ich mit der ablehnung beider Ströme sagen wollte - und mMn auch getan habe - dass ich mich nicht zu einer zugehörig fühle, sondern in manchen Bereichen links und in anderen eher rechts bin, je nachdem, welche Seite die logischeren Argumente zu haben scheinen. Einer Aussage zuzustimmen, nur weil sie aus "meinem Lager" kommt, halte ich für Dumm. Und da wären wir beim "Problem" der Demokratie, weswegen ich sage, dass ich diese nicht als beste Staatsform ansehe. Es bilden sich Lager und alle Lager wollen UNBEDINGT recht haben. Man setzt sich nicht mehr inhaltlich auseinander um einen Mehrwert aus der Diskussion zu ziehen, sondern man diskutiert um recht zu haben und jedem zu zeigen "WIR SIND DIE DIE ALLES WISSEN", ebenso ist unsere "Demokratie" pervertiert durch diese ganze Lobbyarbeit, die es schon seit Jahrzehnten gibt, es geht nicht mehr darum, dass wir schauen was den Menschen hilft, sondern darum, was Firmen und Einzelpersonen von nutzen ist. Da Demokratie also so starke Probleme haben kann, kann sie nicht das Beste sein, was es gibt. Denn das Beste wäre frei von Fehlern.
eingew (EUW)
: > [{quoted}](name=Léon Lemond,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=cO30Ybsd,comment-id=00040001000100000000,timestamp=2019-05-04T12:13:00.267+0000) > > Links und Rechts sind Strömungen der politischen Meinung... Wenn die CDU/CSU wieder mehr stimmen bekommen würden, wäre das auch ein "Rechtsruck", da die Partei konservativ ist... und für nichts anderes steht "Rechts".... Während "Links" für Liberal steht... aber nicht im Sinne von FDP Liberal, sondern im Sinne von Freiheitlich Liberal. Das Gegenteil von Konservativ ist Progressiv. Die FDP ist eine freiheitlich liberale Partei (oder jedenfalls will sie das sein, über die praktische Umsetzung bin auch ich eher ambivalenter Meinung, das ändert aber nichts daran, dass eine andere Einordnung nicht sinnvoll wäre). Das Gegenteil von Liberal ist Autoritär. Unsere linken Parteien sind übrigens überwiegend letzteres und haben mit dem Liberalismus sehr wenig am Hut.
Ach verdammt, da war mein Vokabular mal wieder eingeschränkt! Stimmt. ich war mit dem Kopf in einem ganz anderen Szenario. Ich unterschreibe das genau so, wie du sagst und ich editiere das in meinem Beitrag. Danke!
D0peCat (EUW)
: wir werden aber jede runde hops genommen keine changes spielen nur gegen lvl 200 spieler die 100000 point auf einen champ haben
Dann sind das OTPs. Lass dich vom Level nicht entmutigen. Nur weil jemand lv 200 ist, kann er trotzdem spielen wie Iron 4. Und wenn jemand 100.000 Punkte auf einem Champion hat, heißt das nur, dass er diesen Champion oft gespielt hat. Es gibt spieler die haben 2.000.000 Punkte auf Yasuo in Bronze X ... und das zeigt doch, dass das nur kosmetische Verfeinerungen deines Accounts sind, aber nicht dein können repräsentiert. Du kannst trotzdem gewinnen. Spiel einfach besser. Ich z.B. bin lv 49 und Diamond 4 ... d.H. wenn mein gegner lv 500 ist und die durchnits MMR Silber 4 wäre, würde ich - THEORETISCH - trotzdem gewinnen, weil mein "Skill" besser sein müsste. :)
D0peCat (EUW)
: Was passiert mit lol
Das Level sagt nichts über den Spieler aus. Die MMR ist für das Matchmaking entscheident. Ihr habt die selbe MMR.
: So ein Quatsch. Du würdest dann aufgrund von gerade mal 90 Sekunden bestraft werden.
Diese 90 Sekunden entscheiden nunmal die Lane und somit zu 80% der Fälle das Game.
: Du schreibst, dass es für dich nichts mehr zu lernen gibt und im nächsten Absatz fragst du, was an einem Rechtsruck (und immer größeren Teilen, die die Demokratie ablehnen) so schlimm sei. Witzig. Schau dir übrigens bei Gelegenheit andere Antworten des Kollegen Dreadlord Mike an. Vielleicht merkst du dann, welche Art Mensch er ist. Entweder überspitzt er wirklich alles, wie ich in meiner ersten Antwort, oder er denkt wirklich, dass er aufgrund von wenigen äußerlichen Merkmalen etwas besseres sei.
Die Verallgemeinerung "Rechts = böse" halte ich für generalisierend und auf der selben Logik aufbauend, wie "Ausländer = böse" ... hier werden sich nichtmehr mit Inhalten oder Kritiken auseinander gesetzt, sondern plakativ alle denunziert, die nicht dem eigenen politischen Inhalten entsprechen. Links und Rechts sind Strömungen der politischen Meinung... Wenn die CDU/CSU wieder mehr stimmen bekommen würden, wäre das auch ein "Rechtsruck", da die Partei konservativ ist... und für nichts anderes steht "Rechts".... Während "Links" für Progressiv steht. Wer andere Meinungen und andere Strömungen einfach so ablehnt, macht doch nichts anderes, als die "so bösen" Rechten auch? Man bewegt sich in der selben Schiene... Ich verstehe die linken und ich verstehe genauso die rechten. Ich finde aber beide Strömungen nicht gut. In manchen Punkten haben sie recht und da stimme ich zu, aber im allgemeinen sind mir beide zu extrem. Das meinte ich mit "was so schlimm am Rechtsruck ist" ... Und warum darf man keine Kritik an Demokratie üben? Ist das die non-plus-Ultra Staatsform? Demokratie hat lücken und Probleme, die langsam erkannt werden und ich sehe Demokratie auch nicht als beste staatsform an. Besser als andere aufjedenfall, aber DIE Beste? Bestimmt nicht. Ich kenne Ihn nicht, aber ich gehe im Grunde mal vom Guten im Menschen aus?
Kommentare von Riot’lern
: Bist du wohl so ein blaubrauner, dass dir jeder das Nazi-Thema mit dem Spruch "wehret den Anfängen" an den Kopf wirft? Die nervt das Thema ja auch. Also so häufig kommt das Thema bei mir nicht auf... Und sinnlos ist es auf keinem Fall. Schau dir mal die aktuelle Lage an. Wenn dich der Rechtsruck und die Distanzierung nicht zu kleiner Teile der Bevölkerung von der Demokratie nicht stört, dann lebst du entweder an der Realität vorbei, oder du bist wirklich so ein möchtegern Neofascho. Du hast natürlich gemerkt, dass das hier ein Spieleforum ist, aber die Beschreibung des Allgemeinen Chats hast du nicht gelesen, oder? Und außerdem hat dich, wie der komische Teemotyp erwähnt hat, niemand gezwungen auf den sehr eindeutigen Thread-Titel zu klicken.
Na jetzt mal ganz vorsichtig hier! Nur weil eine Person nicht immer, in jeder Situation an Völkermorde und Menschenverachtung von vor 70 Jahren erinnert werden möchte, ist diese Person sicherlich nicht gleich ein AfD Wähler oder ein Nazi. Hier wird so schnell scharf geschossen, wenn die Meinung einer anderen Person nicht mit der eigenen Meinung kompatibel ist. Und jetzt nur um das mal zu unterscheiden: Verstehen =/= Legitimieren. Nur weil ich verstehen kann, dass es Dreadlord Mike nicht gefällt, heißt das nicht, dass ich es gut heiße und nur weil ich auch der Meinung bin, dass ich in meiner Person es nicht nötig habe, vorgehalten zu bekommen, dass es Menschenverachtung gibt, legitimiere ich diese nicht. Mir wäre es niemals in den Sinn gekommen, Menschen aufgrund von Kategorisierungen auf- oder abzuwerten. Deswegen brauch ich bestimmt keine Belehrung von anderen Personen, die sich "linker" oder in dem Zusammenhang "besser" als ich fühlen und sich das Recht herausnehmen, mich an diese Situation zu erinnern. Ich meine, was sagt das aus? Das wir alle Nazis und Antisemiten sind? Also bitte ... Ich kann sehr gut verstehen, dass dieses Thema langsam bei den meisten auf taube Ohren stößt, einfach weil die wenigstens auch nur ansatzweise so denken. Warum sollte ich mir vorwerfen lassen, ich sollte nochmal auf unsere Geschichtlichen ereignisse von vor 70 Jahren schauen und daraus "lernen" wenn es für mich daran nichts mehr zu lernen gibt. Und jetzt zum anderen Beispiel von dir. Was ist an einem "rechtsruck" so schlimm? Es ist genauso wie der "linksruck" den wir die ganze ZEit hatten. Es ist eine politische Strömung und nicht automatisch eine Extreme. Rechtsextremismus gibt es, aber das sind nicht automatisch alle Rechten (Konservativen)... Nicht alle AfD-Wähler sind Menschenhasser und nicht alle Menschenhasser sind AfD-Wähler. Du findest auch Menschenhasser in der linken Ecke... wie oft ich schon gesagt bekommen habe, dass meine Meinung weniger Wert ist bzw. ich meine "Privilegien" überdenken muss, weil ich ein weißer, "heterosexueller" (zumindest nehmen diese Idioten das so war), MANN bin ... Menschenverachtender, Sexistischer und Heterophober gehts wohl kaum... und das kam von links. Also vill. bissel kritischer Hinterfragen und nicht gleich in Ecken denken. Ich bezweifle ziemlich stark, dass Mike ein Nazi ist o.ä. sondern er einfach der Auffassung ist, dass es keine Notwendigkeit für ihn und den großteil der Bevölkerung gibt, auf ihre Gesinnung geprüft zu werden, weil der großteil Menschenhass ablehnt.
: Ulti Cooldowns
Mutiger Name.
Alpacana (EUW)
: Welche Nami baut denn Träne? o.o Ich sehe auch selten eine Nami die dominiert..Dass sie ein konstanter Support ist...ja gut aber Stat-wise ist Nautilus da doch weit aus mehr broken (und hat auch eine höhere Winrate als Nami). Ich wünsche mir ja, dass Nautilus einen leichten Nerf erfährt damit man eben nicht **nur** Engage-Supporter da unten sieht. Will wieder meine Lulu/Nami spielen können ohne jede 2 Minuten zu sterben :/ Morgana Q hat btw einen Hotfix bei ihrem Rework bekommen^^
Nun das mit der Tear war wohl noch paar Patches hinten dran. Da hab ich auch noch gerne Tear auf Nami gekauft, einfach weil du die Lane damit easy überstehst. Deine W (130~ Mana) kannst du dann nach belieben spamen. Hab Nami schon seit bestimmt 4 Patches nicht mehr gespielt, aber musste öfter gegen sie spielen und es ist sehr anstrengend... und das trotz der Tatsache, Lux abused zu haben.
: Naja hier gehen wir aber eher nicht von subjektiven Meinung aus, sondern von objektiven Faken... Und da anscheinend keiner über 55% ist ist doch alles fine ;D
Die 55% Grenze ist aber auch Subjektiv. OP definiert sich ja nicht durch "muss 55%+ WR haben"
LordJHD (EUW)
: Ranked System
Verstehe das Problem nicht. Ist doch normal, dass wenn man seine Promos gewinnt, man in die nächste IV Division eingestuft wird. Es kann aber sein, dass du, aufgrund der Tatsache einen frischen Account zu haben, auch eine hohe MMR hast und somit einfach Divisionen ohne Promo skipst. Hab das Problem aber immer noch nicht verstanden. Und die Umfrage versteh ich auch nicht.
Keyane (EUW)
: > [{quoted}](name=Darth Lumiya,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4GmsWKlx,comment-id=00010000000100000000,timestamp=2019-05-02T15:55:49.366+0000) > > Wie gut, dass dir ein einziges, subjektives Beispiel reicht, um dich von deiner Meinung zu überzeugen. Ich wünschte, ich wäre auch so simpel gestrickt. Ich meinte ja nicht, dass es mir reicht, es würde mir nur helfen besser zu verstehen :)
Das ging nicht an dich @Keyane sondern an 00 M4ddin 00
: Sag mal bitte wie hoch die Winrates der Champs sind! Alles was unter 55% liegt ist nicht op!
https://lolalytics.com/deu/ranked/worldwide/platinum/plus/grid/ Hier kannst du die WR's ansehen. Sie sind nicht über 55% aber bei manchen nah dran, vorallem wenn man sie mit ihrer Pickrate vergleicht. Und "OP" ist immer relativ subjektiv. Ich spiele z.B. nie gerne gegen Vayns und Namis, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass diese Lane einseitig ist bzw. das Late einfach unfair wird. Draven z.B. ist mMn auch unfair, wenn nicht bestraft. Twitch und Even Jungle sind total cancer ... die würd ich nicht als OP bezeichnen, aber es gibt Champions, die fühlen sich mega unfair an, dagegen zu spielen. Die Oben genannten haben aber auch eine gute Winrate auf eine relativ solide/hohe pickrate. Deswegen hab ich diese mal als "Unbalanced" aufgelistet.
Alpacana (EUW)
: Nami, Morgana? Wait what
Morgana's Q braucht einen hotfix... dem scheiß kannst du nahezu kaum ausweichen, wenn sie nicht von max range kommt... die Hitbox ist dumm. Nami hat einen unglaublichen sustain. Mit Träne kann dein Gegenüber in der Lane NICHTS machen. Seit 3-4 Patches ist sie der beste Supporter und war nur kurzzeitig hinter Sona ... Nami dominiert auf der Lane und bietet alles, was man braucht ... und noch viel mehr.
: Lux hat tbh nur soviel winrate gehabt weil Aftershock busted war, da es jetzt aber so verändert wurde dass es auf mages useless ist, wird ihre Winrate wieder auf 50-51% zurückgehen
Lux potential liegt nicht nur in Aftershock, sondern in ihrem busted Shield, dass recht schnell auf 700-1000 für 5 personen gehen kann und sie trotzdem noch leute OS kann.
: Yasou skill :D Hab mich fast an meiner Milch verschluckt ^^
Yasuo ist ein Skill champ... ja, den spielen viele und viele spielen den kacke und gewinnen trotzdem, weil er halt hart ins late scaled (ist genauso wie eine Vayne)... aber an sich ist es ein schwerer Champ ... oder warum glaubst du, die Leute gehen so oft 0/10 mit ihm?
: Naja man man ja auch von Anfang an alle muten... Helfen tun dir weder die Kommentare deiner Mates noch deiner Gegner! Und zweitens: Welche Champs sind denn op? Im Moment ist doch jeder Champ balanced!
Vayne, Riven, Morgana, Nami, Sona + Taric, Vladimir, (letzter Patch Hecarim, Lux, Rek Sai)
: Paket für neue Spieler
Hey, ich denke, dass diese Champs bewusst darin sind, weil sie einfach Spaß machen. Das ist die Hauptsache. Wenn jemand Neu ist, sollte er oder sie sich nicht daran festlegen, was "leicht" und was "schwer" ist, sondern einen Champion finden, der ihm oder ihr wirklich spaß macht. Darum geht es ... Spaß. Du kannst auch dieses Spiel starten und Azir "Mainen" ... wenn das dein Spielstil am besten beschreibt und du mit dem Champ eine Verbindung aufbaust, ist es erstmal egal, ob und wie gut du bist. Deswegen habe ich nichts dagegen, dass mechanisch Anspruchsvolle Champs auch für Neulinge angeboten werden.
: Akali K/Da Prestige Edition; Prestige Edition
: Verbesserungsvorschlag für das report System
Wenn Leute mal weniger um den Spielstil anderer trauern würden als ihren eigenen zu verbessern...
Kommentare von Riot’lern
: Günstige Riot Points bei Amazon entdeckt
: Als Supp sehe ich Kata genauso sinnvoll wie nen Vanillepudding. Als APC mit Morgana und ihrem Blackshield wärs vll ne nette Combo aber sehr squishy
Ich würde einen Vanillepudding bevorzugen. {{sticker:sg-poppy}}
: Naja, ich mein, fürs verprügelt werden auch noch zu bezahlen wäre ja schon irgendwie seltsam. {{sticker:sg-miss-fortune}}
Du weißt gar nicht, was es alles da draußen gibt. Man hatte mir mal 100€ angeboten, dass ich zu jemanden fahre und ihn verprügel. Weil ihn das ... nunja. Ist nicht meins, hab also abgelehnt. :D Aber es gibt diese Menschen.
: Wie gewinnt man gegen Tanks?
Naja, gegen Tanks hilft immer Penetration und auch den Bonusdmg von Lord Dominiks. Allerdings ist der Blue Kayn ein Assassin und der Red ein Tank killer. Assassins werden von Tanks gecountert. Wobei ich persönlich Urgot auch mehr als Bruiser als Tank sehe.
PIayer002 (EUW)
: Es macht einfach keinen Spaß mehr...
Versuch dich in Normals. Werd da besser, bügel deine Fehler aus, geh kritisch an DICH heran. Und wen du dann spielst wie jemand in Gold/Platin/Dia dann carriest du auch flamer, tilter, afkler, weil du zu faker wirst. :) Bisschen überspitzt geschrieben, aber so ähnlich kann man das wirklich schreiben. Versuch dich selbst zu verbessern, normals eignen sich sehr gut dafür. Verbessere deinen Farm und map controll, vision und so weiter und schwubbs wirst du auch besser aufsteigen. :)
: Galaxy Slayer Zed
Natürlich für 1820 RP. Steht auch im Shop, als anzeige, ist aber noch nicht Released, kommt wohl die nächste Zeit
Kommentare von Riot’lern
: Fata Morgana
Wie wär's mit einem Vater Morgana Skin? :O
: > [{quoted}](name=Léon Lemond,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5pA93T1q,comment-id=00030000,timestamp=2019-04-17T09:31:14.907+0000) > > Das zeigt doch, dass schon seit sehr langer Zeit nachfrage besteht. Yasuo möchten auch super viele seit Jahren nicht im Spiel haben. > Subjektive Meinung. Welche ich begründet habe... >Es wäre für Dich keine "tolle Idee", doch für andere schon. Es wurde in der Vergangenheit dieser Vorschlag mehrfach abgelehnt. >Wer bestimmt denn, was eine "gute" "tolle" "exzellente" Idee ist und was nicht? Wir... als Subjekte. Ich z.B. bin für den Vorschlag. Das...ist schön für dich. > Wieso schließt das eine, das andere aus? Es muss nicht immer nur das Extreme gelten. Man kann doch eine Freundesliste haben und man kann sie manchmal deaktivieren. Die Freundesliste verliert doch nicht ihre Existenzberechtigung, wenn das Individuum entscheiden kann diese zu bestimmten Zeiten auszuschalten. Wenn du dich schon dazu gezwungen fühlst, offline spielen zu müssen, weil sie dir nur auf auf die Nerven gehen und kein "nein" verstehen, dann fehlt mir der Sinn hinter der "Freundschaft". Vielleicht hast du mich da einfach nur falsch verstanden. Wir reden nicht von 24/7 offline sein. Wozu hat man Leute in der Liste, mit denen man oft nichts machen möchte? So wie der TE es beschrieben hat, scheint es für ihn ja ein riesiges Problem zu sein, welches häufig eintritt. > Jeder Mensch ist unterschiedlich. Manche sind emotional sehr bindend und andere sehr belastbar. Ablehnung wird von manchen Menschen überinterpretiert und von anderen nicht. Es gibt nun mal Menschen, die nicht damit umgehen können, wenn man sagt: "ich möchte heute eher meine Ruhe haben". Und dann ist es besser, heimlich zu spielen?:D wat. dafuq. Es gibt doch bereits so viel "Stress" wenn genau solche "Freunde" dich dann auf deinem Smurf finden. > Das könnte nämlich bedeuten: "Ich bin anstrengend" "Er mag mich nicht" "Ich geh ihm auf die Nerven" o.ä. und das bedrückt. Eine Person, die aber nicht anwesend ist, kann man auch nicht fragen, daraus erübrigt sich dann die Komplikation. "Ohje... er ist seit 14 Tagen nicht mehr on gekommen..was wohl mit ihm ist? Hoffentlich geht es ihm gut..." ./checks Matchhistory "Never fookin mind lol. Ich mache mir hier Sorgen und der Bro spielt einfach ohne mich. Ich kann ihn auch nicht anschreiben... was zum..was soll das?!" Was wohl wäre, wenn das genutzt wird zum Cheaten? ;O Also... wenn die Freundin nichts merken soll und er dann eine andere im Spiel dabei hat..uff. UFF. Wer gibt sich denn freiwillig sowas? > Das provokante Fragen, ob man dann mit den richtigen Leuten rumhängt, lassen wir mal so stehen. Ich denke wir wissen alle, das diese Aussage eher provokativ als Sinn bringend ist. Schließlich ist ein Mensch mehr, als nur das stark bindende Attribut. ...ich wollte eher einen Denkanstoß mit einer Art "Gegenfrage" geben. Warum muss man sich den Leuten beugen? Warum muss man schon "flüchten", wenn die Freundschaft nichts negatives sein sollte? Wenn du nicht glücklich bist mit dem, wie dich deine Freunde behandeln, dann sollte etwas geändert werden. Liegt es an dir? Liegt es an den Freunden? U get me? Damit möchte ich nicht sagen, dass das schlechte Freunde sein könnten... > Das ist doch schön, doch ändert es nichts daran, dass Menschen lieber als Offline angezeigt werden wollen, sobald Du nämlich in die Queue gehst, gibt es keinen AFK - Status mehr. Wozu bist du dann überhaupt im Spiel? Like... i get it, du willst nicht belästigt werden... aber dann solltest du dich doch nicht dazu gezwungen fühlen, dich verstecken zu müssen. Das Problem liegt hier an einer anderen Stelle, denkst du nicht auch? > > Das hat mit veräppeln nichts zu tun. Schließlich hat das keinen aktiv-ausschließenden Charakter. Wenn diese Regel - und das ist vielen nicht bewusst - für alle gilt, wird es nicht mehr so ungerecht empfunden, wie wenn man einer Person sagt "Ich möchte gerade meine Ruhe haben" ... denn das wird meist als persönlicher Angriff gewertet. > > Das ist doch dasselbe in Grün. Letztendlich unterbindest Du nur die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Dir. Demnach ist Dein Vorschlag auf derselben Stufe wie die des Threaderstellers bzw. hat dasselbe Fundament > Demnach bist Du eig. schon dafür nur in einer anderen Umsetzung... > **Im Umkehrschluss bedeutet das:...** **...dass du mich nicht verstanden hast.** Wenn du mit einer Person gerne spielst, er/sie sich aber einfach offline stellt und so tut als wäre er/sie nicht online, dann würdest du dich doch auch nicht toll fühlen, wenn die Person 20 Games gespielt haben soll..in der Abwesenheit. Wieso würdest du es toll finden, im dunklen zu sitzen? Es ist immer besser, wenn man sowas anspricht. Wenn du sagst:"ich brauche meine Ruhe für heute..." dann weiß die person:"OKAY. Der Boy will seine Ruhe haben. Er hat nichts gegen mich.". Wenn du einfach jemanden auf Whatsapp for no reason at all blockierst, denkt sich dein Gegenüber auch nur:"Huh? Was hat der jetzt gegen mich?" Dabei wird die Person nie den Grund erfahren (bis du ihn/sie entblockst..) und machst sich wahrscheinlich schlimmere Gedanken. Und der echte Grund? Du hast deinem Neffen das Handy kurz für ein Spiel gegeben und wolltest nicht, das er deine Freunde anschreibt, weil er 4 ist. (Ob du das überhaupt tun solltest, ist ein anderes Thema.) Die Chance das er den richtigen Button fürs entblocken findet, liegt bei low af. **Communication is the key.** > Ist jetzt doch eine "tolle Idee" oder Deine Ausführung ist auch keine "tolle Idee". :) Bei meinem DnD-Mode wird die Person benachrichtigt und ihre Nachrichten kannst du dann später ansehen. Das ist etwas komplett anderes. Die Person sieht dich. Sie weiß das du deine Ruhe haben möchtest und kann dir trotzdem wichtige Dinge hinterlassen. Der Mode erledigt für dich dann das Anschreiben und Ablehnen. Genau das, was unser TE nicht mehr machen möchte.
> Yasuo möchten auch super viele seit Jahren nicht im Spiel haben. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Hier soll etwas dazukommen, was für keinen Spieler eine Einschränkung sein würde und du vergleichst es mit der Löschung eines Champs, den viele Spieler gerne spielen. Logik? > Welche ich begründet habe... Dadurch wird sie nicht weniger subjektiv... > Das...ist schön für dich. Und das soll ein Gegenargument sein? > Wenn du dich schon dazu gezwungen fühlst, offline spielen zu müssen, weil sie dir nur auf auf die Nerven gehen und kein "nein" verstehen, dann fehlt mir der Sinn hinter der "Freundschaft". > > Vielleicht hast du mich da einfach nur falsch verstanden. Wir reden nicht von 24/7 offline sein. > Wozu hat man Leute in der Liste, mit denen man oft nichts machen möchte? So wie der TE es beschrieben hat, scheint es für ihn ja ein riesiges Problem zu sein, welches häufig eintritt. Ich kann auch einfach mal Zeit für mich haben wollen ohne jemanden Rechenschaft abgeben zu müssen "ich will jetzt meine Ruhe" was dann meist in der Frage endet "wieso?"... Wenn das bei einer Person ist, ist das ok, aber wenn das, wie der TE erläutert, bei vielen Menschen so ist, will man einfach seine Ruhe und den Stecker ziehen. Ich weiß nicht, wie Punkt 2 deine Argumentation unterstützt? Gerade weil man ja nicht 24/7 offline sein möchte, sondern nur zu bestimmten Phasen einfach mal seine Ruhe will und dann einstellen kann "wird als offline angezeigt" ist man doch nicht automatisch von seinem Freundeskreis müde... > Und dann ist es besser, heimlich zu spielen?:D wat. dafuq. > Es gibt doch bereits so viel "Stress" wenn genau solche "Freunde" dich dann auf deinem Smurf finden. Ich glaube, Du überinterpretierst da bisschen zu viel rein. Wenn ich smurfe oder offline spiele, mach ich das nicht "heimlich", sondern allein. Das ist ein Unterschied. Der Faktor des Vorschlages des TE ist, dass man einfach nicht darüber reden MUSS, wenn man nicht MÖCHTE. Es ist also meine eigene Entscheidung zu sagen: Jetzt geh ich offline spielen oder jetzt spiele ich online. Es ist deinem Vorschlag sehr ähnlich. > ...ich wollte eher einen Denkanstoß mit einer Art "Gegenfrage" geben. > Warum muss man sich den Leuten beugen? Warum muss man schon "flüchten", wenn die Freundschaft nichts negatives sein sollte? > Wenn du nicht glücklich bist mit dem, wie dich deine Freunde behandeln, dann sollte etwas geändert werden. > Liegt es an dir? > Liegt es an den Freunden? > > U get me? > Damit möchte ich nicht sagen, dass das schlechte Freunde sein könnten... Ich verstehe den "Denkanstoß" durchaus. Doch geht es hier erstmal um das "Wohl" des Threaderstellers. In unserer Gesellschaft sind wir relativ stark miteinander vernetzt und permanentes Antworten und erreichbar sein ist schon fast Voraussetzung geworden. Es gibt nun mal Menschen, die nicht jedem Menschen erzählen wollen, dass sie gerade keine Lust haben zusammen zu spielen. Anderseits haben diese Menschen auch nicht den "Mut" um die Freunde von sich wegzudrücken. Ich denke auch nicht, dass das Problem die Freunde oder der TE ist, sondern einfach dass es Momente im Leben von Menschen gibt, die sie dazu verleiten, einfach mal alleine sein zu wollen. Und zwar abgeschottet. Wenn man sich trotzdem in sein Lieblingsspiel zurückziehen will, dann sollte man das auch anonym/allein können. > Wozu bist du dann überhaupt im Spiel? > Like... i get it, du willst nicht belästigt werden... aber dann solltest du dich doch nicht dazu gezwungen fühlen, dich verstecken zu müssen. > Das Problem liegt hier an einer anderen Stelle, denkst du nicht auch? Ich spiele ein Spiel, um Spaß zu haben. Alleine und auch mit Freunden. Ich möchte aber selbst entscheiden, mit wem ich wann, was spiele. Und ich möchte auch selbst entscheiden, wie mein Status ingame angezeigt wird. Offline, Online, afk, aktiv usw. Es geht hier auch nicht um "Belästigung" - das Wort wird mMn auch viel zu schnell verwendet - sondern darum, dass man einfach mehr Freiheit hat. Er wird nicht von seinen Freunden belästigt. Es überfordert einen einfach nur in bestimmten Situationen immer mit jemanden schreiben zu "müssen" ... er könnte auch einfach alle eingehenden Chatnachrichten ignorieren und Spielanfragen ablehnen, aber das ist nicht sehr förderlich. > ...dass du mich nicht verstanden hast. Ich denke, ich habe dich schon verstanden, aber glaube, wir reden aneinander vorbei. > Wenn du mit einer Person gerne spielst, er/sie sich aber einfach offline stellt und so tut als wäre er/sie nicht online, dann würdest du dich doch auch nicht toll fühlen, wenn die Person 20 Games gespielt haben soll..in der Abwesenheit. Wieso würdest du es toll finden, im dunklen zu sitzen? Ich würde dabei gar nichts empfinden, weil ich nicht auf die Matchhistory meiner Freunde schaue, nachzähle wie viele Spiele diese gespielt haben und ob das mit dem Online/Offline Status zusammenpasst ... das hätte leichte Züge von Bindungsproblemen. Und ich glaube, darum geht es auch nicht. > Es ist immer besser, wenn man sowas anspricht. > Wenn du sagst:"ich brauche meine Ruhe für heute..." dann weiß die person:"OKAY. Der Boy will seine Ruhe haben. Er hat nichts gegen mich.". Stimmt schon. Ansprechen ist immer besser. "Probleme" sollten kommuniziert werden. Aber wie gesagt sind Menschen so unglaublich vielfältig und manche möchten Probleme nicht kommunizieren. Sie "nehmen dann an" ohne dass sie es wollen. Nicht jeder denkt und handelt wie du, genauso wie nicht jeder so denkt und handelt wie ich. Das, was wir als den besten Weg empfinden, ist auch nur eine subjektive Einschätzung der Situation, geknüpft an unser egozentristisches Denken/Wissen und daraus resultiertes Ergebnis. > Wenn du einfach jemanden auf Whatsapp for no reason at all blockierst, denkt sich dein Gegenüber auch nur:"Huh? Was hat der jetzt gegen mich?" > Dabei wird die Person nie den Grund erfahren (bis du ihn/sie entblockst..) und machst sich wahrscheinlich schlimmere Gedanken. > Und der echte Grund? Du hast deinem Neffen das Handy kurz für ein Spiel gegeben und wolltest nicht, das er deine Freunde anschreibt, weil er 4 ist. (Ob du das überhaupt tun solltest, ist ein anderes Thema.) > Die Chance das er den richtigen Button fürs entblocken findet, liegt bei low af. In League blockst du niemanden, wenn du als Offline angezeigt werden würdest. Ein block bezieht sich auf eine Person, das Offline auf ein Kollektiv. Der Vergleich würde passen, wenn du gesagt hättest: "Wenn du für 4h in Whatsapp nicht online gehen würdest" ... und da stellt sich mir die Frage, wer würde denn sauer werden, wenn eine Person für 4h nicht an sein Handy geht? Vill haben wir einfach nur eine ziemlich verstörende Grundeinstellung über die Vernetzung zu anderen Menschen. Jeder muss IMMER und JEDERZEIT für einen erreichbar sein, sonst MUSS etwas schreckliches passiert sein? Ich kann da nur für mich reden, aber das würde mir im Traum nicht einfallen. > Bei meinem DnD-Mode wird die Person benachrichtigt und ihre Nachrichten kannst du dann später ansehen. Das ist etwas komplett anderes. > Die Person sieht dich. Sie weiß das du deine Ruhe haben möchtest und kann dir trotzdem wichtige Dinge hinterlassen. > > Der Mode erledigt für dich dann das Anschreiben und Ablehnen. Genau das, was unser TE nicht mehr machen möchte. Es ist eben nicht etwas "komplett anderes", sondern einfach nur eine andere Aufmachung des Themas. Das Grundprinzip bleibt dasselbe: Du bist für andere Spieler für einen bestimmten Abschnitt nicht erreichbar. Egal ob du nun Offline angezeigt wirst oder den DnD Status drin hast. Versteh mich nicht falsch, ich bin auch für deinen Vorschlag, weil das Ergebnis letztendlich dasselbe ist. Es geht mir und dem TE einfach nur, dass wir mal abschalten können, ohne von Leuten angeschrieben / Eingeladet zu werden und dazu Rechenschaft abgeben müssen.
: Steigt man wenn man auf Gold 4 0 Lp direkt ab ?
Du kannst sehr viele Spiele nach dem climb auf eine neue elo verlieren. Du wirst gewarnt. ab dem gelben Dreieck sind es noch ca. 10 games ab dem roten ca. 4 das kommt individuell auf deine hidden mmr an. Sobald du 1 elo unter deiner momentanen bist heißt es bb
: >Wäre es denn nicht eine tolle Idee, die Privatsphäre mit einem Offlinemode in League of Legends zu verbessern? Das Thema dürfte jetzt fast so alt wie League sein.. und die Antwort bleibt gleich: nein. Nein, es wäre keine "tolle Idee", wenn man offline noch spielen kann. Wenn du es nötig hast, deine "Freunde" veräppeln zu müssen und so zu tun als würdest du nicht da sein, dann frage ich mich, ob da der Sinn hinter deiner Friendslist nicht verloren geht. I mean.. >und würde es sehr schätzen, wenn Ich nicht XY Personen erklären müsste, weshalb Ich alleine sein will. Du könntest auch in deinen Status schreiben: "spiele gerade Ranked DND" oder "DND". Wenn deine "Freunde" ein einfaches: "ich möchte heute eher meine Ruhe haben" nicht verstehen, dann stelle ich mir doch die andere Frage, ob du mit den richtigen Leuten abhängst. Alternativ kannst du den AFK-Mode nutzen... funktioniert jedenfalls bei mir zu gut. >Man sollte nur von Freunden nicht gesehen werden. Das Matchmaking sollte dennoch einwandfrei funktionieren können ohne Probleme. Genau das meine ich mit "veräppeln". Wenn sich wirklich jemand für dich interessiert, wird der oder die auch die Matchhistory sehen. Was glaubst du wie gekränkt diese Person sein muss, wenn sie das falsch aufnimmt und denkt, du würdest null Bock auf sie haben oder sie umgehen wollen? Das ist doch mies. Sei einfach ehrlich zu den Leuten und spam die Queue durch. Dich kann nichts und niemand einladen, wenn du ingame bist. _____________________________________ Ich würde ja eher einen DnD-Mode wünschen, welcher den Leuten sagt: "Diese Person möchte nicht gestört werden.", sobald man angeschrieben wird. Quasi wie aus X-MMO's. "_Du bist auf DND? Gut. Dann kann dich keiner anschreiben und die Nachrichten werden erst später zugestellt._" (Oder die Nachrichten kommen ohne Meldung und versteckt. DH du müsstest auf diese Nachrichten im Client klicken, damit sie aufgedeckt werden und ingame würde bei dir nichts ankommen.)
> Das Thema dürfte jetzt fast so alt wie League sein.. und die Antwort bleibt gleich: nein. Das zeigt doch, dass schon seit sehr langer Zeit nachfrage besteht. > Nein, es wäre keine "tolle Idee", wenn man offline noch spielen kann. Subjektive Meinung. Es wäre für Dich keine "tolle Idee", doch für andere schon. Wer bestimmt denn, was eine "gute" "tolle" "exzellente" Idee ist und was nicht? Wir... als Subjekte. Ich z.B. bin für den Vorschlag. > Wenn du es nötig hast, deine "Freunde" veräppeln zu müssen und so zu tun als würdest du nicht da sein, dann frage ich mich, ob da der Sinn hinter deiner Friendslist nicht verloren geht. Wieso schließt das eine, das andere aus? Es muss nicht immer nur das Extreme gelten. Man kann doch eine Freundesliste haben und man kann sie manchmal deaktivieren. Die Freundesliste verliert doch nicht ihre Existenzberechtigung, wenn das Individuum entscheiden kann diese zu bestimmten Zeiten auszuschalten. > Wenn deine "Freunde" ein einfaches: "ich möchte heute eher meine Ruhe haben" nicht verstehen, dann stelle ich mir doch die andere Frage, ob du mit den richtigen Leuten abhängst. Jeder Mensch ist unterschiedlich. Manche sind emotional sehr bindend und andere sehr belastbar. Ablehnung wird von manchen Menschen überinterpretiert und von anderen nicht. Es gibt nun mal Menschen, die nicht damit umgehen können, wenn man sagt: "ich möchte heute eher meine Ruhe haben". Das könnte nämlich bedeuten: "Ich bin anstrengend" "Er mag mich nicht" "Ich geh ihm auf die Nerven" o.ä. und das bedrückt. Eine Person, die aber nicht anwesend ist, kann man auch nicht fragen, daraus erübrigt sich dann die Komplikation. Das provokante Fragen, ob man dann mit den richtigen Leuten rumhängt, lassen wir mal so stehen. Ich denke wir wissen alle, das diese Aussage eher provokativ als Sinn bringend ist. Schließlich ist ein Mensch mehr, als nur das stark bindende Attribut. > Alternativ kannst du den AFK-Mode nutzen... funktioniert jedenfalls bei mir zu gut. Das ist doch schön, doch ändert es nichts daran, dass Menschen lieber als Offline angezeigt werden wollen, sobald Du nämlich in die Queue gehst, gibt es keinen AFK - Status mehr. > Genau das meine ich mit "veräppeln". > Wenn sich wirklich jemand für dich interessiert, wird der oder die auch die Matchhistory sehen. > Was glaubst du wie gekränkt diese Person sein muss, wenn sie das falsch aufnimmt und denkt, du würdest null Bock auf sie haben oder sie umgehen wollen? Das hat mit veräppeln nichts zu tun. Schließlich hat das keinen aktiv-ausschließenden Charakter. Wenn diese Regel - und das ist vielen nicht bewusst - für alle gilt, wird es nicht mehr so ungerecht empfunden, wie wenn man einer Person sagt "Ich möchte gerade meine Ruhe haben" ... denn das wird meist als persönlicher Angriff gewertet. > Ich würde ja eher einen DnD-Mode wünschen, welcher den Leuten sagt: "Diese Person möchte nicht gestört werden.", sobald man angeschrieben wird. > Quasi wie aus X-MMO's. Das ist doch dasselbe in Grün. Letztendlich unterbindest Du nur die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Dir. Demnach ist Dein Vorschlag auf derselben Stufe wie die des Threaderstellers bzw. hat dasselbe Fundament Demnach bist Du eig. schon dafür nur in einer anderen Umsetzung... Im Umkehrschluss bedeutet das: > Nein, es wäre keine "tolle Idee", wenn man offline noch spielen kann. Ist jetzt doch eine "tolle Idee" oder Deine Ausführung ist auch keine "tolle Idee". :)
: Offline stellen in League für mehr Privatsphäre
Ich hatte einst die selbe Frage gestellt und ein netter Mitspieler gab mit dann diesen Thread https://www.google.de/amp/s/amp.reddit.com/r/leagueoflegends/comments/4fzr61/guide_how_to_appear_offline/ das löst dein Problem ... mit ein paar Nachteilen, für eine Alternative aber nützlich
Clawler (EUW)
: Wenn Leute die Champions der Mitspieler bannen...?
Ich schaue mir die Winrate meiner Mitspieler im ranked an und welche WR / stats sie mit ihrem Champions haben. Ich habe schon Leute im ranked gesehen, die Kayle pre lockten aber eine 20%winrate auf 24 Kayle games hatten mit einer 1,2 KDA ... das hab ich sofort gebannt... wenn die Person dadurch so tiltet ist, dass jemand dodged, ok. Im schlimmsten Fall dodge ich selbst, aber wenn jemand den Champion eindeutig nicht beherrscht, soll er damit nicht ins ranked gehen. Da bin ich auch kompromislos.
Kommentare von Riot’lern
D3SP4IR (EUW)
: Corki ADC?
Wenn du davon überzeugt bist, spiel ihn in normals. In der Theorie klingt alles supi, in der Praxis fällt einem dann manches auf, an das man nicht gedacht hat. Jeder Champ ist überall viable... du musst ihn nur können.
: Promo lose immer und immer wieder
Nein, das Gefühl hab ich nicht.
xinsec (EUW)
: Abstieg (wann?)
Sollte auch noch so ca. sein. Du wirst mit einem gelben Dreieck vorgewarnt und ab dem roten Dreieck solltest du in Panik ausbrechen. Meiner Erfahrung nach sind das 25~ Loses hintereinander.
eingew (EUW)
: Ich persönlich würde sogar lieber meine MMR als meine LP sehen. Dass das aktuelle System Trolle und Inter schützt, halte ich für eine vollkommen haltlose These. Vor allem diese Aussage: > So ein Verhalten bestraft die Mitspieler wesentlich mehr, als den Hardstuck selbst. Wieso das? Nimm doch die LP-Maske mal weg, und was hast du jetzt? Plötzlich kriegen meine Gold 4 - Platin 4 Mitspieler keinen "Platin 4" mehr zugewiesen, sondern einen "Gold 1" oder "Gold 2". Und jetzt? Was hat sich geändert, bin ich plötzlich kein "Hardstuck" mehr, während ich an der Grenze zwischen Platin und Gold hin und her schlittere? Oder redest du dir das nicht doch eher ein, weil du den Fehler begehst, der LP-Maske tatsächlich glauben zu schenken? Falle ich meinen Mitspielern jetzt mehr "zu Last" (vorausgesetzt ich tue dies tatsächlich), wenn ich meine MMR einsehen kann, die ohnehin als einzige meine Mitspielersuche beeinflusst? Was du ja selbst nennst, auch wenn du diesen einzig relevanten Faktor dann kurz darauf wieder relativierst. Das Mindsetargument würde ich eventuell zählen lassen, wenn ich weniger Erfahrung hätte. Leider hat sich in der Vergangenheit für mich gezeigt, dass Menschen den absurdesten Schwachsinn erfinden, um ihre Wissenslücken zu füllen. Ich bezweifle also voll und ganz, dass ein vergleichbares Mindsetproblem selbst beim reinen MMR-System, ohne jeglichen Abstiegsschutz, nicht auftauchen würde, denn die Unwissenheit über das Ranglistensystem wäre nach wie vor vorhanden - und wenn ihnen bereits ihr jetziger Rang nicht wert ist, sich für ihn anzustrengen, wieso sollte das mit einem System mit weniger Abstiegsschutz der Fall sein? Logisch darüber nachdenken tuen sie ja ganz offensichtlich nicht, sonst würden sie sich ihr Gedaddel von vorneherein für Normals aufsparen.
> Wieso das? Nimm doch die LP-Maske mal weg, und was hast du jetzt? Plötzlich kriegen meine Gold 4 - Platin 4 Mitspieler keinen "Platin 4" mehr zugewiesen, sondern einen "Gold 1" oder "Gold 2". Und jetzt? Was hat sich geändert, bin ich plötzlich kein "Hardstuck" mehr, während ich an der Grenze zwischen Platin und Gold hin und her schlittere? Oder redest du dir das nicht doch eher ein, weil du den Fehler begehst, der LP-Maske tatsächlich glauben zu schenken? Falle ich meinen Mitspielern jetzt mehr "zu Last" (vorausgesetzt ich tue dies tatsächlich), wenn ich meine MMR einsehen kann, die ohnehin als einzige meine Mitspielersuche beeinflusst? Was du ja selbst nennst, auch wenn du diesen einzig relevanten Faktor dann kurz darauf wieder relativierst. Mir ist bewusst, dass die Liga nur ein kosmetisches Artefakt ist. Doch, und das ist das wichtigste von allem: Sind die Ligen für den Großteil der Spieler (suggestiv Aussage btw.) wichtiger als die MMR dahinter. Wenn du mit Freunden über League redest und man dich fragt, was du bist, dann sagst du "Dia, Platin, Bronze, Silber" und nicht "1450 MMR, 1250 MMR, 1974 MMR) o.ä. Wenn du einen Account kaufen würdest, entscheidet der Wert des Accounts zuerst mal der Rang. Ein Silber Account ist weniger Wert als ein Gold Account. Platin weniger als Dia. Auch, wenn die MMR beider Accounts gleich sein könnten. Danach kommen noch Faktoren wie Skins, Saisonbelohnungen, usw. Deswegen hat der kosmetische Faktor "Rang" einen ganz großen Stellenwert in meinen Argumentationen. Würde man, wenn man deinen Vorschlag übernehmen würde, nurnoch die MMR sehen, dann würde der Faktor Rang wegfallen und man würde sich untereinander mit MMR vergleichen. Somit würde jedes Spiel "gleichwertig" zählen. Ich behaupte einfach Mal, dass ein Spieler in Dia 4 0LP und 5 loses in a row ein Ranked anders "wahrnimmt" als ein Spieler in P2 in seiner Promo. Verstehst du, was ich damit sagen will? Die Grundaussage meines Threads liegt im Mindset. Ich persönlich behaupte, dass das Mindset der Spieler anders ist, je nachdem welche Elo sie gerade haben und wie stark die Konsequenzen bei einem lose sind. Selbstredend kann man nicht generalisieren, wenn man über Menschen redet, da jeder Mensch unterschiedlich triggert und bei manchen trifft meine These ein und bei anderen nicht. Doch sind bestimmte Verhaltensmuster bei bestimmten Gruppen auffällig öfter vorhanden, als bei anderen.
: Den Hard-Schutz gibt es aus meiner Sicht gar nicht. Die normale Abstiegsregel gilt: Wer auf 0 LP ist UND dessen (hidden) Elo (aka MMR) zu tief für den derzeitigen Rang ist, steigt bei einer Niederlage ab. Wer z.B von Bronze 1 auf Silber 4 einen Rang überspringt, hat wahrscheinlich eine Elo (MMR) von mindestens Niveau Silber 3 oder sogar Silber 2. Bis seine Elo auf ein Niveau von Slber 5 sinkt (damit er absteigt), dauert dies jedoch. Jedoch weiss der Spieler nicht genau, wie viele Games dies sein werden. Einen Champ zu picken, den man nicht so gut kann, ist nicht verboten. Dies liegt in der Verantwortung des Spielers. Für die Mitspieler hat dies langfristig keinen Einfluss. Denn beim Gegnerteam passiert dies öfters (wenn man selber nur mit seinen "Mains" spielt). Boosting und Account-Handel ist verboten und die Strafen sind recht hart.
> Die normale Abstiegsregel gilt: > Wer auf 0 LP ist UND dessen (hidden) Elo (aka MMR) zu tief für den derzeitigen Rang ist, steigt bei einer Niederlage ab. > > Wer z.B von Bronze 1 auf Silber 4 einen Rang überspringt, hat wahrscheinlich eine Elo (MMR) von mindestens Niveau Silber 3 oder sogar Silber 2. > Bis seine Elo auf ein Niveau von Slber 5 sinkt (damit er absteigt), dauert dies jedoch. Jedoch weiss der Spieler nicht genau, wie viele Games dies sein werden. Wie du unten schon aufgeführt hast, war das ein Logikfehler aufgrund des neuen Systems. Was kein Problem ist. Das mit der MMR ist mir durchaus bekannt, doch geht es in meinem Beispiel um Spieler, deren MMR schon wieder unter der Elo sind, in der sie sich gerade befinden. Du hast recht, wenn Du sagst, dass wir Spieler das gar nicht wissen können. Doch können wir davon ausgehen, dass ein Spieler, der 20 LP gewinnt eine MMR hat, die genau in seinem Elo Bereich liegt. Wenn nun ein Spieler ein Spiel gewinnt und nur +14 bekommt, ist er wesentlich unterhalb seiner normalen Elo, weswegen ein Abstieg mMn gerechtfertigt ist. > Einen Champ zu picken, den man nicht so gut kann, ist nicht verboten. Dies liegt in der Verantwortung des Spielers. > Für die Mitspieler hat dies langfristig keinen Einfluss. Denn beim Gegnerteam passiert dies öfters (wenn man selber nur mit seinen "Mains" spielt). Stimmt, das ist auch nicht mein Problem (Mit meiner momentanen Winrate möchte ich mich auch nicht beschweren, nur Trolls ints und afks zu bekommen). Der ausschlaggebende Punkt, der mich veranlasst hat, diesen Thread zu öffnen, ist die auffällig hohe Anteile von sabotierenden Verhaltensweisen und schneller mentalen Instabilität in den x4 Divisionen. Auch hier will ich anmerken, dass dies nur meine persönlichen Erfahrungen sind. Die können bei anderen ganz anders ausgesehen haben. Doch gibt es nicht umsonst das Gerücht, dass Dia 4 die "schlimmste Elo" ist. > Boosting und Account-Handel ist verboten und die Strafen sind recht hart. Stimmt, doch ist es schwer nachzuweisen und das System - wenn auch unabsichtlich - spielt diesem Verhalten zu.
Sirrkas (EUW)
: >2: Hard-Schutz: Dieser bekommt ein Spieler, nachdem er einen kompletten Rang überwunden hat. Also von Iron 1 auf Bronze 4, Bronze 1 auf Silber 4, Silber 1 auf Gold 4 usw. Dieser Aufstiegsschutz beträgt ca. 20-25 loses HINTEREINANDER! Bevor ich den Rest lese, erst mal eine Klarstellung hierzu. Der Abstiegsschutz bei den einzelnen Ligen hat nichts mit X Niederlagen in Folge zu tun. Der bezieht viel mehr die MMR des Spielers ein. Um abzusteigen, muss man grob eine ganze Liga niedriger Spielen, als man aktuell platziert ist. Das heißt etwa, ein Platin 4 Spieler wird wohl erst absteigen, wenn seine MMR sich Gold 4 nähert oder erreicht hat. Als Spieler kann man aber nicht abschätzen, wann genau er abgestuft wird, da die MMR geheim ist.
Das stimmt. Doch benötigt man - aus eigener Erfahrung und aus Erfahrung anderer - ca. 20-25 Games. Weniger sind das Gewiss nicht.
Kommentare von Riot’lern
Baron Zed (EUW)
: Gruppe für alle League-verrückten
Huch, Heartstone? Ich dachte, dass ist das League of Legends Forum. :)
: Warum ? Nur weil ich gerne etwas fantasiere ? Ich finde den gedanken geil. Mit macht Blödsinn zu machen ^^
Ach so. All deinen Antworten in diesem und anderen Threads nach zu Urteilen, bist du eher sowas wie ein Forentroll, oder? Na gut, dann denke ich, dass all deine Aussagen diesen provokanten "touch" haben, um andere anzustacheln. Das ist okay, soll jeder seine Zeit mit dem verbringen, was er oder sie mag. Es ist im übrigen auch ein Unterschied, ob man ein Gedankenexperiment macht oder wirklich Grundzüge einer psychischen Störung aufweist. Bei Teil zwei deiner Antwort ging es um ein Gedankenexperiment, was totaly fine ist, aber bei dem ersten Teil war das nicht so offensichtlich. Das Ausnutzen von Macht ist ein Versuch der Kompensation von Minderwertigkeitsgefühlen. Es ist Deine freie Entscheidung, wie du dich nach außen gibst, doch liegt es uns auch frei, über dich, nach unserem Ermessen, zu urteilen.
: Ne ich beleidigen die Leute noch selbst vorm Bildschirm :D ich wäre da wohl etwas anders. Aber ich muss zugeben wenn ich so eine Reichweite hätte ^^' Ich würde schon sehr viel scheiße und Blödsinn damit machen. Sowas ist einfach verlockend. Ich wäre so ekelhaft ... Man würde mich bannen oder weg sperren ^^' Fast so gut wie wenn ich drüber nachdenken was ich tun würde wenn ich reich wäre oder ein König ^^
Ohje, das hört sich aber nicht sehr reif an.
Mehr anzeigen

Léon Lemond

Stufe 50 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion