: Erst gar nicht installieren.
> [{quoted}](name=LanceButtrs,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=N7Yh9rcm,comment-id=0004,timestamp=2018-11-14T22:22:08.338+0000) > > Erst gar nicht installieren. {{sticker:slayer-pantheon-thumbs}} Bester Vorschlag. Indem er seiner Freundin LoL gezeigt hat, wird er ihr früher oder später sowieso erklären müssen wieso sie von ihren Teammates mit Schimpfwörtern, Selbstmordaufforderungen, Drohungen gegen ihre Person als auch die Familie bedeckt wird.
5weeds (EUW)
: Schaue gearde meine alten Threats durch und habe deinen Kommentar von vor 9 Monaten gelesen. Du hattest recht mit Urgot und Galio! PREDICTION DES JAHRES {{sticker:slayer-pantheon-thumbs}}
Erstaunlich, was? Natürlich war es keine Überraschung, denn nach dem 20. Lux-Skin und gefühlten 3 unausbalancierten Champion-Einführungen wird Riot immer langweilig und sie versuchen sich mal wieder an der leidlichen, unbeliebten Aufgabe, sich mit Champions zu befassen bei denen es wenig Geld zu holen gibt und die so schlecht sind das man sich um ihr Balancing doch eigentlich nicht mehr darum kümmern sollen bräuchte... Das die (flamende) Community Riots Spiel besser kennt als Riot selbst sollte dich dagegen nicht überraschen.
: Wann ist es ok zu inten?
Hallo, "Maira of Duty". Beleidigungen sind leider in LoL so allgegenwärtig wie schlechte Ratgeber, mit Phrasen wie "Reporte sie und sie werden bestraft" - was erst ab einer gewissen Masse etwas bewirkt, als Einzelner aber das Problem nicht löst - sowie "mute sie und gut ist" - woraufhin nicht einmal etwas von Reports steht, sondern einfach nur soviel bedeutet wie "Ignorieren dann hören sie von alleine auf". Ich sehe einen Zusammenhang zwischen weiterhin bestehenden Flamens, Reports und dem Ignorieren. Würden Reports wirklich helfen, würde sich das Das Spielklima bessern. Und Flamer zu ignorieren ist etwas anderes als sie zu bestrafen. Es ist ein Naturgesetz, dass eine Aktion eine Reaktion hervorruft und Riot selbst schreibt in ihren knuffigen Ladebildschirmen: "Spieler, die ihre Mitspieler beleidigen, verlieren 16% öfter." Deine Reaktion ist daher nichts anderes als die 16% verlorenen Spiele für Flamer - nicht mehr, nicht weniger. Damit will ich nicht sagen dass ich Inten als erlaubt betrachte, keineswegs, da ist Riots Mensch-Eratzcyborg sehr unfreundlich - ich kann es eben nur nachvollziehen bei einer solchen Community. Vielleicht sollte man Inten jedoch behandeln wie die Todesstrafe... Eine komplette Breitseite, um Flamern nicht den Sieg zu bringen welchen sie sich durch das Flamen als Ansporn erhoffen, ist wirkungsvoller als nur ignorieren und einem Taschenrechner mal einen Report von 25 Benötigten zu geben..., allerdings nur unter bestimmten Punkten die eingehalten und eintreffen müssen, damit es auch wirklich gerechtfertigt ist, z.B. wenn 3 von 5 Spielern flamen - da ist der Letzte eben Kollateralschaden. Würde jedoch die Rate verlorener Spiele von Flamern bei 100% liegen, würden sie entweder mit Flamen aufhören... oder mit LoL. Was das für die braven Spieler bedeuten würde?
Voltii (EUW)
: Inten ist niemals gut und zu Recht verboten. Richtigerweise hättest du dein Team einfach muten sollen. Wir alle halten bestimmt schon solche games. Explizit fällt mir gerade keine Beispiel ein, aber ich hatte auch solche Spiele. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir nur sagen, das ich bei sowas irgendwann anfange zu tilten. Bei einem Spieler der sowieso extrem unkonstant spielt, ist sowas natürlich doppelt schlimm. Als Supporter fallen mir viele Dinge einfach leichter als auf der Midlane. Dort bin ich auch teilweise in der Lage "miss" für andere Lanes zu callen. Als midlaner sieht es dann aber schon anders aus. Dort habe ich genug auf der lane zu tun. Laut deiner Aussage wardest du zumindest. Evtl solltest du deine Mitspieler freundlich daran erinnern ebenfalls ihr trinket zu benutzen. Möglichst bevor der flame losgeht (ob berechtigt oder nicht). Danach kann man leider mit 95% der Spieler nicht mehr vernünftig reden. Versuch einfach erstmal selber an deinen Schwächen zu arbeiten und mach nach schlechten Spielen einfach mal 10 oder 15min Pause. Ich persönlich habe mir angewöhnt langsam bis 20 zu zählen sobald ich merke das ich anfange zu tilten. Manchmal hilft es, manchmal nicht. Das nächste mal einfach muten, aber bitte niemals bewusst inten.
> [{quoted}](name=VoltiiCx,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=IbRdGPXz,comment-id=000d,timestamp=2017-04-25T13:10:25.361+0000) > > Richtigerweise hättest du dein Team einfach muten sollen. Mhm... Ignorieren ist halt einfacher als etwas dagegen zu unternehmen...
: A: Stronghold Crusader Damals schon auf Lan Parties gezockt :D Auch Off-Topic: A: Anime B: Manga
> [{quoted}](name=Shácolade,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=7cMA5NH1,comment-id=00000000000000000001000000010000000000000000000000000001,timestamp=2017-04-10T09:45:59.736+0000) > > An einem freinen sonnigen Tag... > A: ...Am Strand/See liegen > B: ...in LoL Promo gewinnen Definitiv A. Sonne und Strand und See sind lohnenswerter und dankbarer als die Community - Ersteres baut dich auf, anstatt dich runterzuziehen. Mal abgesehen dass dich die Sonne braun werden lässt, der LoL-Keller dich bleich macht. Von wem würdest du das 3-stündige Comedy-Programm lustiger finden? a) Crazy-Ziggs b) bärenstarker Voli-bär
: B: Nackt einen Kaktus durch die Stadt tragen Ich liebe: meinen kleinen grünen Kaktus, den hab ich doch so gern. A: Wasabi pur einen Löffel essen. B: Eine ganze Zitrone (mit Schale) essen.
> [{quoted}](name=Schlachtenhorn,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=7cMA5NH1,comment-id=00030000,timestamp=2017-04-07T16:18:24.004+0000) > > A: Wasabi pur einen Löffel essen. > B: Eine ganze Zitrone (mit Schale) essen. Lieber B, denn Wasabi brennt länger auf der Zunge als eine Zitrone (mit Schale) sauer ist. Würdest du lieber... a) ... Superman auf die Nase boxen (und dir die Hand brechen), oder... b) ... von Batman auf die Nase boxen lassen (und dir dadurch die Nase brechen)?
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
"Er kam, er sah, er siegte." - das Böse 439
: Damals gab es die Rollenverteilung nicht sondern man muss das wählen was übrig bleibt. Der Last Pick war halt meistens sup außer ein main sup war im Team. Jetzt hat Riot es geändert, das man die Möglichkeit hat zwei lanes zu wählen, die man kann. Finde ich halt sehr cool von Riot das die da der community sehr Entgegenkommen sind. Auto fill ist man eh selten.
> [{quoted}](name=EFG Erased,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=KHAf6NHf,comment-id=0000,timestamp=2017-03-30T11:59:46.366+0000) > > Der Last Pick war halt meistens sup außer ein main sup war im Team. Jetzt hat Riot es geändert, das man die Möglichkeit hat zwei lanes zu wählen, die man kann... Auto fill ist man eh selten. Also... erkennst du nicht den Widerspruch in den eigenen Worten? Ja, Riot lässt dich zwischen zwei Lanes wählen, die du spielen kannst... ..., und doch ignoriert Riot, dank Autofill, deine Wahl, und zwingt dich auch gerne mal auf Lanes zu spielen, die du **weder gewählt hast**, noch **die du kannst oder willst**. Kurz gefasst: Ja, du kannst zwei Lanes wählen, doch nein, du darfst und kannst sie auch oft genug **nicht** spielen dank Autofill. Die "Notlösung" war eine Lüge und ist nun der Dauer-Problemlöser, damit sich Riot nicht mehr um Supporter kümmern muss. Wozu sollte man Supporter freiwillig suchen, wenn man sie auch **erzwingen** kann, stimmts?
: Natürlich könnte ich wieder Support wählen, aber wie gesagt ich habe einfach die Lust daran verloren. Naja ich persönlich hab lieber eine 10min Q im Hintergrund laufen, als ein ständiges "in der Champselect - aus der Champselect raus". Da kann man sich nämlich wunderbar noch mit anderen Dingen beschäftigen. Und ja mir ist bewusst, dass ich selbst auch dazu beitrage und anderen Spielern auf die Nerven gehe wenn ich die Auswahl verlasse. Aber lieber das als Autofill. >Nur weil du dodgest (was btw. nur dazu führt, dass du öfter autofill wieder kriegst und du wieder mehr dodgst und somit wieder mehr warten musst -> kurz gesagt: es lohnt sich gar nicht, was die Wartezeit angeht), heisst dies nicht dass dies andere auch tun. Nö hab danach eigentlich immer meine Main Rolle bekommen, also die Aussage kann ich definitiv nicht bestätigen. Hast du dazu irgend eine Quelle? Oder ist das deine eigene Erfahrung? Und natürlich dogden andere auch aus dem Grund, nicht jeder aber viele.
Zusammengefasst kann ich sagen: meine Meinung stimmt mit deiner überein. Ebenso wünsche ich mir von Riot auch eine andere Lösung für das Problem als den Autofill, welcher als Notlösung eingeführt wurde und nun der 24/7-Standart für Riots Problem genutzt wird. Vorweg: Nein, ich fand die Situation **vor** Autofill nicht 100%ig perfekt und ich konnte auch da schon Supporter verstehen, die zu 99,9% ihre Supporter-Rolle bekommen haben, egal ob Main oder Second angegeben wurde. Fair fand ich das nie und deswegen habe ich auch mehrmals angegeben, dass sich Riot darum kümmern sollte ein System einzubringen welche Supporter mit Sicherheit belohnt, wenn sie diese auch spielen. Ansonsten war ich mit der Champion-Select zufrieden: Riot fragt mich welche 2 Lanes ich spielen möchte, ich habe sie angegeben und anhand meiner Auswahl bekam ich 100%ig eine der beiden **von mir gewählten** Lanes. Zwar musste ich dafür zur Not etwas länger warten - vielleicht 5 Minuten -, aber dafür hatte ich Sicherheit. Wer nicht warten wollte und ihm egal war wo er hinkam, konnte "Ausfüllen" wählen und bekam schneller sein Spiel. Natürlich sah das in der High-Elo aufgrund ihrer begrenzten, elitären, geringen Kreis anders aus, aber wenn es mehr Leute dort oben gewesen wären, würde man sich nicht mehr so Einzigartig fühlen... Doch sie wollen einerseits Wenige sein und bleiben, andererseit möchten sie so schnell ins Spiel als wären sie viele. Also wurde Autofill ins Loch gestopft und Riot sagte sich "Cool, nun haben wir die Zahl der Supporter erhöht". Dummerweise haben sie, anstatt Freiwillige für die Supporter zu generieren oder ihnen eine Belohnung zu geben, stattdessen **Zwangsarbeiter** rekrutiert - Spieler, welche **nicht** Supporter in der Auswahl angegeben haben, werden nun **gezwungen** Lanes zu spielen die sie nicht **können** oder **wollen**. Damit war das Problem für Riot gelöst. Es ist daher, du hast es auch schon gesagt, nur natürlich, dass manche Spieler sich keinem **Zwang** unterordnen - vor allem im **Rankeds** nicht - und lieber die Championauswahl leaven. **Ich** bin ebenfalls einer von ihnen. Lieber warte ich 5 oder 10 Minuten mit einer Sperre, anstatt mich 40 Minuten auf einer Lane zu spielen die ich nicht **kann** (obwohl ich es schon oft genug vorher versucht habe), mich von meinem Team **beleidigen** zu lassen obwohl niemand mit mir tauschen wollen würde weil sie selber darauf schlecht wären, verliere womöglich sogar das Spiel weil ich auf einer Lane spiele die ich nicht kann und deswegen die Schwachstelle bin... und am Ende sollen mir auch noch **Punkte** abgezogen werden? **Nein, danke - ohne mich.** Ich werde keine Lanes spielen die ich nicht spielen wollte - die ich sogar indirekt **abgewählt** habe. Wenn Riot meint, mich auf eine Lane zu zwingen die ihnen den Job leichter machen würde, mir allerdings den Spaß und den Erfolg sabotiert, sehe ich mich eben gezwungen die Auswahl zu verlassen. Allein aus Selbstschutz und den Liga-Punkten meiner Mitspieler. Denn im Ranked kann ich leider nicht mein Bestes geben, wenn ich auf meiner 2. schwächsten Lane platziert werde - oder sogar der Schlechtesten. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn du gegen das Autofill bist, AmazingMaze, unterstütze ich dich. Man kann nicht Dodgen bekämpfen, wenn man nicht Autofill bekämpft.
Coopa123 (EUW)
: Kann kein Englisch UND kein Deutsch. Interessantes Individuum. Welche Sprachen er wohl noch nicht kann?
> [{quoted}](name=Coopa123,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=eTjZBOnT,comment-id=0001000000000000,timestamp=2017-03-30T00:40:54.197+0000) > > Kann kein Englisch UND kein Deutsch. Interessantes Individuum. Welche Sprachen er wohl noch nicht kann? Für jemanden der den Satzbau der deutschen Sprache nicht zu beherrschen scheint, bist du ziemlich arrogant und selbst schwach auf der Brust. Zur Erinnerung: "**Er** kann kein English UND kein Deutsch. Interessantes Individuum. Welche Sprachen er wohl **ebenfalls** nicht kann?" Du scheinst der deutschen Sprache und dem Satzbau ebenfalls **noch** nicht mächtig zu sein. Dennoch haben wir die Hoffnung, dass er und **du** es noch lernen könnt - denn obwohl du der deutschen Sprache **noch** nicht mächtig bist, geben wir dich nicht auf.
Nocì (EUW)
: Warum verlässt du überhaupt die Lobby? Es macht für die anderen doch auch kein Spaß 5min in der Queue zu sein, nochmal 5 min in der CS und dann einen wie dich zu haben der in letzter Sekunde die Lobby leavt damit nochmal alles von vorne beginnt?
> [{quoted}](name=HeIíos,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=eTjZBOnT,comment-id=0000,timestamp=2017-03-29T21:50:22.889+0000) > > Warum verlässt du überhaupt die Lobby? > Es macht für die anderen doch auch kein Spaß 5min in der Queue zu sein, nochmal 5 min in der CS und dann einen wie dich zu haben der in letzter Sekunde die Lobby leavt damit nochmal alles von vorne beginnt? Es macht auch keinem Spaß, in der Vorauswahl Top/Mid, Top/Jungle, Top/ADC, Mid/Jungle, Mid/ADC oder ADC/Jungle anzugeben... ... und dann auf Supporter spielen zu müssen, obwohl man nirgendwo Supporter gewählt hat. Wieso solltest du 30 Minuten oder länger keinen Spaß haben, nur damit andere - nach deinem Beispiel - nur 20 Minuten auf das nächste Match zu warten? Lieber würde ich leaven als zu spielen was ich nicht angegeben habe. Autofill für den Ar***.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
*Loki nutzt Schattenschritt* 492
Sirrkas (EUW)
: >Wenn keiner gesehen oder gehört hat ob ein Baum umgefallen ist... Kannst du dann beweisen, dass er umgefallen ist? Ja, der Baum liegt da, also muss er mal umgefallen sein. >Rückmeldungen über Bestrafungen würde zumindest beweisen, dass sich Riot darum gekümmert hat. Zu sagen "Deine Reports werden trotzdem vom System geprüft und bei Bedarf die Spieler entsprechend bestraft" kann man also als eine Art Wunschdenken abstempeln. Ich glaube nicht, dass mehr Rückmeldungen dich überzeugen würden, dass etwas geschieht. Es wäre viel wahrscheinlicher, dass du dann sagst, die versenden sie einfach so, ohne etwas zu tun, damit die Leute an der Nase herumgeführt werden. Dafür ist es aber Wunschdenken, dass du glaubst, es würde nichts getan, nur weil du keine Meldung erhalten hast. Sicher, man könnte da etwas mehr Einsicht geben und zum Beispiel monatlich oder alle zwei Monate einen Bericht schicken, wie viele Reports man abgesendet hat und wie viele eine Strafe nach sich gezogen haben.
> [{quoted}](name=Sirrkas,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=vbUIvPlL,comment-id=000300000000,timestamp=2017-03-28T14:44:29.144+0000) > > Ja, der Baum liegt da, also muss er mal umgefallen sein. ...Tut er das? Sehen wir, dass derjenige, den wir reportet haben, auch bestraft wurde? Nein... das zählt ja angeblich unter "Datenschutz", obwohl es immer noch alles unter Anonymität läuft, da weder der richtige Name, die Adresse, Telefonnummer - irgendwas aus dem RL - weitergegeben würde... Die Rückmeldung ist das Sehen, das Hören und auch das "Dort liegt er nieder". Würde Riot bei jeder Bestrafung - egal ob Chatsperre, 1-Wochen-Sperre, 2-Wochen-Sperre oder gar Permabann (wobei ja nicht wirklich permanent der Spieler gebannt wird, denn er kann sich durch neune Account einfach wieder einmogeln) - eine Rückmeldung geben, würden wir das Gespräch nicht führen, da ich und viele andere Spieler das Gefühl hätte das eigene Reports auch wirklich Nutzen haben. So dagegen reportet man, wird aber in den seltesten Fällen informiert, ob Riot überhaupt etwas getan hat. > Ich glaube nicht, dass mehr Rückmeldungen dich überzeugen würden, dass etwas geschieht. Es wäre viel wahrscheinlicher, dass du dann sagst, die versenden sie einfach so, ohne etwas zu tun, damit die Leute an der Nase herumgeführt werden. Dafür ist es aber Wunschdenken, dass du glaubst, es würde nichts getan, nur weil du keine Meldung erhalten hast. Sicher, man könnte da etwas mehr Einsicht geben und zum Beispiel monatlich oder alle zwei Monate einen Bericht schicken, wie viele Reports man abgesendet hat und wie viele eine Strafe nach sich gezogen haben. Hmmm, zu meiner Einschätzung muss ich sagen: Jain. Je nach Tagesform. Klar könnten ich und vielleicht auch andere irgendwann das Gefühl bekommen, dass trotz immer wiederkehrenden Rückmeldungen die Lage sich immer noch nicht gebessert hat, sodass ich und andere Riot durchaus noch vorwerfen, nichts zu tun und bei den Rückmeldungen zu lügen..., aber... so weit bin ich noch nicht. Die Rückmeldungen sind für mich (am heutigen Tage, mit besagter Form und Einstellung) eine Art von Bestätigung ala "Ja, dein Report hat zu einer Strafe geführt, denn wie du sind auch wir auf den Gedanken gekommen, dass dieser/diese Spieler sich falsch benommen haben - gut gemacht". Dementsprechend würden sich Spieler, welche gutes Spielerverhalten unterstützen, gewürdigt und geschätzt fühlen. Ich habe in den letzten 2 Jahren Fälle von Flaming, arrogantem Spielerverhalten, von "EZ", "Cancer", "Noobs" und schlimmeren Beleidigungen, von Spamming der Mastery-Symbole und /L-Spam zur Provocation der untersten Schublade, Spamming von Signalen etc. getätigt... ... und wurde nur zwei mal benachrichtigt, dass 2 Spieler - denn nicht mehr lässt sich nachweisen oder wird erwähnt - bestraft wurden. Nun kann man sich fragen "Wieso bekommen andere Wöchentlich welche und ich nicht?", und man käme auf Antworten wie "Vielleicht interessiert Riot die Beleidigung EZ, welche ein ganzes gegnerisches Team und deren Leistung herabwürdigt, nicht so sehr wie dich", was sogar recht traurig wäre... Klar, ich könnte auch alle auf Mute stellen - damit Rassisten, Sexisten, Faschisten, Flamern, und teilweise sogar arroganten spielern die kalte Schulter zeigen (teilweise, da immernoch andere Wege gibt andere zu nerven, solange zum Beispiel ein Mute-Button für Signal-Spamming oder Emotion-Spamming nicht auf den Weg gebracht werden), womit Riot das Problem nun ohne meine Hilfe angehen müsste... Mir wäre auch möglich zu sagen "Okay, Riot schickt mir keine Rückmeldung weil sie nie was getan haben, also schicke ich überhaupt keine mehr", welche ebenfalls dazu führen würden dass Flamer ungestört weiter machen können... Alles in Allem geht es bei der Rückmeldung darum, dass besagter Spieler eine Bestätigung dafür bekommt dass sein Verhalten, seine Ansicht, richtig sind, und die des Flamers/Trolls/arroganten Spielers selbst in Riots Augen falsch sind. Du wirst gelobt, bestätigt und motiviert weiterhin jeden Fall von verbalem Missbrauch, Beleidigungen, Beschimpfungen, Rassismus, Sexismus und ähnlichem zu melden - denn man hätte das Gefühl das die eigene Stimme Gewicht hat. So dagegen ist das Reportsystem alles andere als durchsichtig und verständnisvoll und unterstützt nur den Bruchteil von gutem Spielerverhalten. Das Ehrungssystem ist bereits ein schlechter Witz - das Rückmeldungssystem bestätigt nur die Annahme, dass der Report-Button nicht wirklich mehr als ein Placebo ist. Und sei doch mal ehrlich: Was für einen **Schaden** können denn mehr Rückmeldungen - vielleicht zu jedem Report der zur Bestrafung jedweden Strafmaßes, wie Chatsperren, führt - anrichten, wenn man ihn durch einen Haken bei "Bitte informiert mich nicht mehr darüber" ausstellen kann? Wer sich vorher nicht für die eigenen Reports interessiert hat, kümmert es weiterhin nicht mehr. Wer sich dafür interessiert dass Reports auch offensichtlich beachtet werden - und wenn nur durch eine Mitteilung am Wochenende, mit einer Übersicht aller Reports und Strafen, ohne Namen, in Form von "3 Leute bekamen Chat-Bann, 1ne einen 1-Wochen-Bann" und fühlt sich dadurch nur motiviert, weiterhin Flamern Gerechtigkeit zukommen zu lassen. Riot bekommt Tagtäglich mehr als genug Reports über mehr als genug der nicht zu geringen Anzahl an Flamern im eigenen Spiel - also könnten sie auch ruhig mal etwas mehr zurückschicken. "Datenschutz" ist aber einer der schwächsten Gründe, denn sie verstoßen ja jetzt gerade durch die kläglichen Rückmeldungen bereits dagegen, ebenso wie das Prinzip "Du wurdest von 3 Spielern wegen freundlichem Spielerverhalten geehrt"... Würde auch darunter fallen. Wir würden dieses Gespräch nicht führen, wenn Riot Leuten Rücksendungen zu denen schickt die sich bemühen, den schlechten Ruf von Riots eigenem Spiel entgegen zu wirken. Und selbst wenn es meiner Meinung nach immer noch zu lange dauert bis Riot auch endlich den Finger zückt, wäre es schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung. Frag doch mal Eingew - der sagt Leuten "Es ist okay wenn dir Flaming egal ist", und wundert sich dann wieso ich ihm vorwerfe, dass er dadurch Flaming unterstützt (da er ja nichts gegen Flaming unternimmt, lässt er zu dass andere Flaming unterstützen).
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Und der Teufel sprach: 497.
: Wenn du gut genug bist wirst du früher oder später die Promo schaffen! Lass dich nicht von sowas runterziehen sondern bleib fokussiert auf dein Spiel. Du scheinst mir gerade sehr tilted von daher versuche erst einmal ein bisschen Abstand vom Spiel zu gewinnen und dich neu zu fokussieren. Mir geht es ähnlich wie dir, da ich nun zum 5ten Mal das eine Spiel vor der Dia Promo nicht gewinnen konnte und entsprechend genervt bin, aber früher oder später klappt es wenn man gut genug ist. Bezüglich der Rückmeldung von Riot solltest du wissen, dass nur in sehr sehr seltenen Fällen eine Meldung zurückkommt, damit man nicht weiß, was genau zur Bestrafung führt. Deine Reports werden trotzdem vom System geprüft und bei Bedarf die Spieler entsprechend bestraft.
> [{quoted}](name=Time2Whine,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=vbUIvPlL,comment-id=0003,timestamp=2017-03-28T09:50:08.490+0000) > > Bezüglich der Rückmeldung von Riot solltest du wissen, dass nur in sehr sehr seltenen Fällen eine Meldung zurückkommt, damit man nicht weiß, was genau zur Bestrafung führt. Deine Reports werden trotzdem vom System geprüft und bei Bedarf die Spieler entsprechend bestraft. Wenn keiner gesehen oder gehört hat ob ein Baum umgefallen ist... Kannst du dann beweisen, dass er umgefallen ist? Rückmeldungen über Bestrafungen würde zumindest beweisen, dass sich Riot darum gekümmert hat. Zu sagen "Deine Reports werden trotzdem vom System geprüft und bei Bedarf die Spieler entsprechend bestraft" kann man also als eine Art Wunschdenken abstempeln. Vielleicht ist es so... vielleicht nicht... vielleicht tut Riot nur in seltensten Fällen überhaupt etwas... Ich, z.B., habe in 2 Jahren nur 2 Rückmeldungen bekommen, obwohl ich in den Texten sogar reingeschrieben habe womit beleidigt wurde. Man kann also beweisen, dass in 2 Fällen auch was erledigt wurde... und in den anderen ist es nur Fantasie zu glauben, es wurde schlechtes Spielerverhalten bestraft. Wunschdenken. Gutglauben. Wie an einen göttliches System, welches die Bösen bestraft und die Guten belohnt ... bis man alt genug geworden ist um nicht mehr daran glauben zu können.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Aber sowas von 483!
eingew (EUW)
: > Falsch. Sie meinen es zu diesem Zeitpunkt genau so, wie sie es sagen. Und genau das macht eine Beleidigung aus. Glaubst du das wirklich? Ich persönlich bin ja der festen Überzeugung, dass jemand, der wegen eines Spiels, was er zu Entspannung gestartet hat, völlig austickt und seine Mitspieler aufs übelste beleidigt, generell nicht viel von seiner Umgebung mitbekommt und recht wenig Ahnung davon haben kann, was außerhalb seiner Trigger vor sich geht. Der hat entweder gerade für wenige Spiele die Beherrschung verloren, oder er verliert sein Benehmen und wartet nur darauf, dass ihm jemand mit einer Strafe vor den Kopf schlägt. Auch wenn xtaktiq das recht herablassend ausdrückt, sein grundsätzlicher Punkt, dass derartiges Verhalten wenig mit den Personen zu tun hat, die Beleidigt werden und nicht die schärfe einer bewussten und bedrohlich gedachten Beleidigung hat, den finde ich eindeutig absolut zutreffend. > Wut und "Hass" spielen da zwar auch eine Rolle (der gesagtes umso mehr festigt), ist aber keinerlei Entschuldigung fuer so etwas. Hass ist in diesem Zusammenhang entweder weit übertrieben oder ziemlich ungesund. > Zudem solltest du damit rechnen, dass es hier auch noch andere, "empfindsamere" Leute gibt, die dir nicht aehneln und sich so etwas zu Herzen nehmen. Auch manch Weibchen wird es sicherlich nicht innerlich feiern, wenn man sie als "was auch immer" betitelt und das nur wegen eines Spiels. Naja, er sagt ja auch nur, dass ihm die Beleidigungen egal sind, nicht, dass er sie in irgendeiner Weise unterstützt, oder?
> [{quoted}](name=eingew,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=F8YvII6A,comment-id=000100010000,timestamp=2017-03-22T05:34:48.781+0000) > > Auch wenn xtaktiq das recht herablassend ausdrückt, sein grundsätzlicher Punkt, dass derartiges Verhalten wenig mit den Personen zu tun hat, die Beleidigt werden und nicht die schärfe einer bewussten und bedrohlich gedachten Beleidigung hat, den finde ich eindeutig absolut zutreffend. Natüüürlich... Ist das jetzt ein Grund für´s Flamen - da es sich NIE um bedrohliche, bewusste Beleidigungen handelt, ist es okay? > Naja, er sagt ja auch nur, dass ihm die Beleidigungen egal sind, nicht, dass er sie in irgendeiner Weise unterstützt, oder? Offenbar vertrittst du die gleiche Einstellung wie Xtaktiq - und bist ebenso schuldig wie er. Dummerweise seid ihr beide euch dessen nicht bewusst. Bringen wir Licht ins Dunkel. Hier folgendes (absichtlich übertriebenes Szenario): Zwei Parteien stehen zur Wahl - die "Guten", welche für Weltfrieden sind, und die "Na-Zis", welche für Völkermord kandidieren. Nun werden 100% wahlberechtigter Menschen eingeladen. 30% wählen für die "Guten", 45% für die "Nazis" und der Rest - 25% - ist das egal. Fazit: Die "Nazis" gewinnen die Wahl, werden Staatsoberhaupt und zur Feier des Tages werden sie ein ganzes Volk ermorden. Doch wer hat schuld? Die "Guten" und ihre Wähler? Nein, sie wollten es aktiv verhindern. Die "Nazis" und ihre Wähler? Natürlich, denn sie wollten es aktiv tun. Und was ist mit den Egalos? Nun, die... sind **ebenfalls schuld**, denn sie hätten es **verhindern können** - doch sie taten es **nicht**. Szenario Ende. Selbes Prinzip ist an Flaming anwendbar: Es gibt jene die gegen Flaming sind und die härtere, schnellere, konsequente Strafen und das passende System haben möchten. Es gibt jene Flamer, die das nicht wollen und es durch Lügen, Herabspielungen etc. blockieren. Und dann jene wie Xtaktiq (und wohl auch dich?), denen es egal ist - und mit der fehlenden Stimme **ebenfalls** verhindern, dass Flaming härter bestraft wird. Ein offensichtlich schlauerer Mensch als du und ich hat mal gesagt: **"Damit das Böse gewinnt reicht es schon aus, dass die Guten nichts tun."** - und genau so ist es. Und wer sagt "Ist mir egal" ist auch der Grund wieso Rechte mehr und mehr Macht bekommen und auch das Flaming auch weiterhin ein Thema ist, dem Riot nicht Herr wird. Bestes Beispiel: Die Debatte "EZ". "Ez" am Matchende ist eine Provokation. Darum lässt sich nicht streiten. Auch wird es **bewusst**, **kalkuliert** und **in voller Absicht** geschrieben. Nun gibt es jene denen es NICHT egal ist und die es bestrafen lassen möchten. Doch sie sind in der Minderheit, denn... ... es gibt jene die es EGAL ist, weil sie es selber schreiben... und dazu kommen noch jene, die es einfach **nicht interessiert**. Wenn also einer daher kommt mit einem wunderschönen Grünen Namen - oder gerne sogar ein Roter Name - und sagt "Es ist gut wenn du sagst das Flaming dir egal ist, denn so denke ich auch", haben wir zwei Leute gefunden die direkt als auch indirekt Flaming unterstützen. Es gibt Dinge, wo unparteiisch zu sein gleichbedeutend ist mit Unterstützung. Du gibst den Rechten direkt die Stimme, oder verhinderst eine Gegenstimme... aber dir ist es nicht egal. Flaming ist das Gleiche: Entweder du willst das es sich bessert, oder du willst es nicht. Eine Grauzone gibt es da nicht - egal was man sich einreden will. Wie kann es dir nicht bewusst sein, dass du Flaming unterstützt wenn du nicht dafür bist? Entweder, oder. Wenn Riot genauso denken würde, gäbe es nicht einmal das ineffiziente Report-System mit seinen Samthandschuhen und dem ausgestrecktem, schwachen Zeigefinger. Egalos wollen, dass sich die Dinge nicht verbessern - es bleibt, wie es ist: verbesserungswürdig. Und es ist umso leichter, es noch schlimmer zu machen.
Merriz (EUW)
: für supporter ist autofill auch kein problem da siese funktion weniger als *automatisches auffüllen* sondern eher als *wenn du pech hast kommst du supp* bezeichnet werden sollte. Autofill= Dodge ganz klare sache für mich. PS: Ich hoffe das riot den fehler einsieht und diese funktion wieder deaktiviert
> [{quoted}](name=The Burning Bear,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=3AwHU8EM,comment-id=00070001,timestamp=2017-03-21T23:24:16.104+0000) > > für supporter ist autofill auch kein problem da siese funktion weniger als *automatisches auffüllen* sondern eher als *wenn du pech hast kommst du supp* bezeichnet werden sollte. Autofill= Dodge ganz klare sache für mich. > PS: Ich hoffe das riot den fehler einsieht und diese funktion wieder deaktiviert Stimme mit dir überein. Autofill=Dodgen. Ich spiele keine Lanes, die ich mir nicht ausgesucht habe - nur weil Riot damit die Last loswird, Supporter attraktiv zu machen und sich auf die Faule haut legen können. Autofill ist keine Lösung mehr - es ist 24/7 aktiv, weil auch das Problem 24/7 aktiv ist, aber Riot will davon nichts hören und denkt sich "Okay, wir haben genug supporter - freiwillig oder unfreiwillig, wen kümmert es?" Mich kümmert es.
: > Glaubst du das wirklich? Ich persönlich bin ja der festen Überzeugung, dass jemand, der wegen eines Spiels, was er zu Entspannung gestartet hat, völlig austickt und seine Mitspieler aufs übelste beleidigt, generell nicht viel von seiner Umgebung mitbekommt und recht wenig Ahnung davon haben kann, was außerhalb seiner Trigger vor sich geht. Der hat entweder gerade für wenige Spiele die Beherrschung verloren, oder er verliert sein Benehmen und wartet nur darauf, dass ihm jemand mit einer Strafe vor den Kopf schlägt. Es aendert doch nichts daran, dass eine Beleidigung geaeußert wurde, oder? Und selbst "wenn" er die Beherrschung verliert und vollkommen austickt, hat er sein Gegenueber/Mitspieler oder was auch immer beleidigt. Irrelevant, in welchem Gemuetszustand er dies tat. Die Worte fielen. > Hass ist in diesem Zusammenhang entweder weit übertrieben oder ziemlich ungesund. Weshalb ich auch die ".." setzte. :) > Naja, er sagt ja auch nur, dass ihm die Beleidigungen egal sind, nicht, dass er sie in irgendeiner Weise unterstützt, oder? Sagte ich dies? Wie du bereits sagtest, ihm sind sie egal. Aber das ist eben nicht bei jedem der Fall. Nicht jeder sitzt locker "flockig" vor dem PC und kichert sich 'n Aestchen darueber ab, was sein Teammate oder sein Gegenueber da so ueber ihn aeußert. Darum ging es.
> [{quoted}](name=Perspectives,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=F8YvII6A,comment-id=0001000100000000,timestamp=2017-03-22T10:18:58.865+0000) > > Es aendert doch nichts daran, dass eine Beleidigung geaeußert wurde, oder? Und selbst "wenn" er die Beherrschung verliert und vollkommen austickt, hat er sein Gegenueber/Mitspieler oder was auch immer beleidigt. Irrelevant, in welchem Gemuetszustand er dies tat. Die Worte fielen. > > Weshalb ich auch die ".." setzte. :) > > Sagte ich dies? Wie du bereits sagtest, ihm sind sie egal. Aber das ist eben nicht bei jedem der Fall. Nicht jeder sitzt locker "flockig" vor dem PC und kichert sich 'n Aestchen darueber ab, was sein Teammate oder sein Gegenueber da so ueber ihn aeußert. Darum ging es. Ich gebe dir vollkommen recht. Wenn Beleidigungen fallen, ist es egal wie sie gemeint sind - vor allem zu Fremden - und wie sich das Gegenüber fällt. "Bring dich um!" ist kein Kavaliersdelikt, ebenso wenig wie Rassismus. Wenn ich also "EZ" am Ende des Matches schreibe, um meinen Gegnern eine reinzuwürgen, ist das wesentlich willkommener als sie als "Dreckfressende Nigger" zu bezeichnen? Danach fühlt man sich doch ebenfalls mies. Mit einem "EZ" fängt es an und steigert sich bis es irgendwann ein "Fick dich, geh sterben" wird. Das man LoL keinem Neuling mehr empfehlen kann und lieber "Mute all" geraten wird anstatt zu sagen "Reporte sie, dann werden sie definitiv auch bestraft", hat seinen Grund: MuteAll ist effektiver als das Report-System. Denn mit MuteAll ignoriert man das Flaming, was Riot mit dem Report nicht beseitigen kann/will.
eingew (EUW)
: Der Livechat würde wohl von Menschen geführt? Dann müsste Riot Unmengen an Kohle für das Personal ausgeben, damit man smooth da rein kommt, kurz die Infos abgibt und wieder geht. Das Reportsystem braucht 15 Minuten nach dem Report. Das jetzige System ist eindeutig kosteneffizienter, zumal mit dem Livechat eindeutig nur wenige Minuten gespart würden.
> [{quoted}](name=eingew,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=F8YvII6A,comment-id=000400000000,timestamp=2017-03-22T05:24:38.205+0000) > > Der Livechat würde wohl von Menschen geführt? Dann müsste Riot Unmengen an Kohle für das Personal ausgeben, damit man smooth da rein kommt, kurz die Infos abgibt und wieder geht. Das Reportsystem braucht 15 Minuten nach dem Report. Das jetzige System ist eindeutig kosteneffizienter, zumal mit dem Livechat eindeutig nur wenige Minuten gespart würden. Ja, kosteneffizient ist es... und ineffizient noch dazu. Wenn du als Kind deine Mutter als Hure bezeichnest, würde dir dein Vater doch auch sofort eine auf die Backen geben, oder? Er würde nicht erst darauf warten, dass deine Mutter dich 20 Mal "reportet". Wieso wartet also Riots kosteneffizientes System erst 20 Reports ab, wenn man dir Krebs an den Hals wünscht oder, wie oben im Beispiel beschrieben, deine Existenz auf der Welt schlechtredet und dich zum Selbstmord aufruft? Riots kosteneffizientes System ist auch der Grund, wieso man nun am Ende des Matches mit "EZ" verabschiedet und beleidigt wird, ohne dass Riot sofort den Hammer zückt. Wieso wird Rassismus sofort bestraft, aber Krebs-Wünsche, EZ und Selbstmordaufforderungen wesentlich mehr Zeit gelassen? Es stimmt, es ist kosteneffizient... Das sind Billigmarken immer, auch wenn sie nicht gut funktionieren.
: Ich frage mich, wie die Menschen vor den "festen Rollen" gespielt hat. Irre ich mich oder musste da nicht auch jeder jede Lane einigermaßen koennen? Ach Moment.. Smite Singed/ Smite Supporter (etwas Werbung, aber..) der wunderbare LPG Just Johnny hat dazu mal ein kleines Gameplay gemacht. Es ist ungewoehnlich, hat aber seinen Grund. Man will den gegnerischen Jungler seinen Jungle denie'n. Wenn man es schafft, ist es doch umso schoener. Man sollte sich etwas an Meta-Abweichungen gewoehnen. Vor allem in den Normals. Wie gesagt, dort kann man all das probieren, was man schon immer ausprobieren wollte oder interessant findet. Ob es funktioniert, ist eine andere Frage.
> [{quoted}](name=Perspectives,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=s2EFpr93,comment-id=000200010002,timestamp=2017-03-21T13:42:52.331+0000) > > Ich frage mich, wie die Menschen vor den "festen Rollen" gespielt hat. > Irre ich mich oder musste da nicht auch jeder jede Lane einigermaßen koennen? Ach Moment.. Dann lass mich deinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen: In jenen dunklen Tagen, ohne Champion-Select, war die Welt erfüllt von dem Schlachtruf "Firstpick" und "Pickorder"! Freunde wurden bereits in der Championauswahl zu Feinden, denn es gab ein unumstößliches Gesetz: Lastpick hat **immer** die Arschkarte, denn egal was er sagte - und wenn er es sogar zuerst gesagt hat -, konnte jeder asoziale Spieler deine von dir gewählte und öffentlich bekundete Position spielen - ohne das er dafür bestraft werden kann. Du musstest deine Lane nicht **können** - du musstest sie nur spielen, egal ob du wolltest oder nicht. Dann sprach der Riot: "Damit ihr euch nicht gegenseitig zerfleischt, entscheiden WIR nun, auf welcher Lane ihr spielen dürft - doch vorher fragen wir euch, unter welchen zwei Lanes wir entscheiden sollen, um euch zufrieden zu stimmen und Mitbestimmungsrecht zu gewähren" - und siehe da, es ward Licht in der ganzen Kluft! Nun konnte der Spieler von dem asozialen Troll unterschieden werden, denn wer seine Lane - die er sich immerhin mit ausgesucht hat - nicht ausfüllte, war der Troll. Doch dann gab es jene unter ihnen die von Gier zerfressen waren - denn sie wollten nicht nur spielen was sie möchten, sondern es auch noch **schnell** spielen! Und so vermischten sie sich mit jenen die nur Supporter spielen mussten, denn diese Rolle war unbeliebt und unbelohnt (anders als in WoW, denn dort werden Heiler und Tanks **belohnt** wenn sie die Aufgabe erfüllen - in LoL wird **bestraft** wer es **nicht tut** - **Strafe** statt Lob, welch dunkle Zeiten heute sind!!!), denn sie waren die einzigen die man hätte erhören müssen! Und so sprach der Riot: "Wir nehmen euch das Licht weg, ebenso die Freiheit zu wählen, die Freiheit zur Mitbestimmung - denn nun **zwingen** wir euch, dorthin zu gehen, wohin **WIR** möchten, denn es ist und lästig geworden, Supporter zu unterstützen und sie attraktiv zu machen!" So steht es geschrieben, dass wir nun in einer Welt leben, in der wir nur zum Schein wählen dürfen, nur um dann doch gezwungen zu werden - denn nun leben wir in Season 5.5, mit all seinem Fortschritt und seinen zurückgebrachten Fehlern! Neuerungen werden erfunden und dann wieder weggenommen... Und wir können auch nicht jene strafen, die Supporter spielen müssen, obwohl sie jene Position **nicht ausgewählt** haben - sondern müssten jene strafen, die Leute in Positionen zwingen, die sie nicht wollten. Doch für den Riot ist das Okay, denn Faker und die anderen Gold-Esel müssen nicht Autofillen - und solange die Esel zufrieden sind, kümmern die dummen Schafe den Riot nicht! Wahrlich sind die dummen Schafe traurig, welche dies auch noch bejubeln.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
457 in your face!
Alekra (EUW)
: Bei Autofill ist das ja auch nötig damit leute nicht ne halbe stunde auf ein game warten müssen.
> [{quoted}](name=Alekra,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=s2EFpr93,comment-id=000200010000,timestamp=2017-03-21T12:00:18.880+0000) > > Bei Autofill ist das ja auch nötig damit leute nicht ne halbe stunde auf ein game warten müssen. Von welchen Leuten genau redest du? Denn ich bin Bronze-1, war vorher Silber-3 und warte vor wie nach der "Notlösung" Autofill 24/7 weiterhin maximal 8 Minuten. Muss ein Problem der High-Elo sein... doch witzig ist das für deren Problem **alle** bestraft werden. Aber es ist für Riot natürlich leichter, Spieler auf die Supporter-Position zu **zwingen**, anstatt sie freiwillig dahin zu locken. Und an der Grundaussage ändert sich nichts: Spieler können sich nicht gegenseitig zwingen, aber freiwillig werden die Lanes auch nicht besetzt, da Riot mit Autofill bereits Spieler aufzwingt, was sie nicht wollen.
: Junge, Riot hatte nie etwas gegen Smite Singed als Support. Das Thema wurde schon oft genug behandelt. Es ging nicht darum dass er es gespielt hat, sondern wie er es kommuniziert hat.
Um die Kommunikation sollte Riot nun wirklich nicht mit Steinen werfen. Immerhin ist ihr eigenes Report-System ziemlich schwach und die Anzahl von Flamern, Trollen, arroganten Spielern ungebrochen hoch. Wenn 3 von 5 Spielen nicht ohne Flamern auskommt, sollte ein Smite-Singed das kleinste Problem sein. Schließlich schreiben mehr Leute "Ez" am Ende des Matches als Leute schreiben "I go Smite-Singed-Support, fu if you have a Problem with it". Gegen Letzteren wird sofort gebannt, gegen Erstere wird nichts unternommen...
: > Warum kann man nicht jemanden zwingen einen ordentlichen Support zu spielen, Wundervolle Aussage. Man kann **niemanden** dazu zwingen zu spielen, was **du** willst. Dafuer sind auch die Normals da. Normals gelten nicht mehr als "Tryhard-Mode", auch wenn man es selbst gern versuchen wuerde. Es wird gespielt, was einem beliebt, egal, auf welcher Position. Denn diese Menschen tun genau das, was du auch tun willst: Dinge testen, Champions/Builds und co. ausprobieren. Zudem ist die Erwaehnung des "Memes" irgendwie unnoetig. (Lediglich eine persoenliche Meinung.)
> [{quoted}](name=Perspectives,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=s2EFpr93,comment-id=0002,timestamp=2017-03-21T08:16:26.160+0000) > > Wundervolle Aussage. Man kann **niemanden** dazu zwingen zu spielen, was **du** willst. Naja... Sag das mal Riots 24/7-Autofill-Problemlösung. Dort wirst du auch gezwungen zu spielen, was Riot will. > Es wird gespielt, was einem beliebt, egal, auf welcher Position. Denn diese Menschen tun genau das, was du auch tun willst: Dinge testen, Champions/Builds und co. ausprobieren. Dagegen hat Riot etwas - siehe oben und Smite-Singed.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
I´m a man of my word... 458
: > Zusammengefasst ist Yasuo zu spielen kein großes Hindernis - es gibt Champions die wesentlich schwerer zu spielen und selbst dann noch schwächer sind als Yasuo. Man kann ihn also eher in die Sparte von Nasus stecken - der kann auch Q´s setzen, aber er muss wenigstens auch noch Mana zahlen. > > PS: "Situationen" ist kein Kriterium, welches Yasuo schwerer machen würde als andere Champions. Auch Aatrox, Nautilus, Velkoz und der Rest aller Champions brauchen Situationen um aufzublühen. > Also Nein - Situationen ist kein Ersatz für Mana, denn andere Champions brauchen auch Situationen - und müssen **zusätzlich eine Ressource Zahlen**, was sie dementsprechend sofort doppelt so schwer machen als ein Yasuo, womit er also den Titel "Noobchamp" allein wegen der Ressource zurecht verdient. Es ist zwar leicht ihn zu spielen, aber in zu mastern (wie Yassuo, ArKaDaTa , DeuxPlay oder andere) macht es aufs extremste schwer. Weil du jede Situation einschätzen können muss und immer konzentriert bei einem Fight sein musst, um den Gegner am Ende zu killen oder zu outplayen.
> [{quoted}](name=CrasherOfGaming,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5WrM5Juq,comment-id=0002000100010001,timestamp=2017-03-20T20:16:12.246+0000) > > Es ist zwar leicht ihn zu spielen, aber in zu mastern (wie Yassuo, ArKaDaTa , DeuxPlay oder andere) macht es aufs extremste schwer. Und wie ist das mit Champions, die schwer zu spielen **und** dadurch noch schwerer zu mastern ist? Sind die dann doppelt angearscht? Sorry, aber wenn ein Lee Sin auf Platin+ eine 32%-Pickrate hat, ebenso wie eine Riven 12% und sonst genug andere Champions ebenfalls, bedeutet es nicht das dieser Champion schwer wäre - schließlich können mehr als genug Leute ihn spielen und mastern. Yasuo? Der ist nicht anders. - kostenloser Schild für´s Laufen, der mind. einen Angriff abwehrt - wofür andere Mana zahlen - kostenloses Q aller 3 Sekunden, beim 3. Mal mit Range und Stunn für getroffene Gegner - kostenloser W (der ist mit 25 sek CD wenigstens etwas knifflig), der 50% aller möglichen Angriffsarten - Fernangriffe und -Fähigkeiten - nutzlos macht (egal ob Ultis oder Normals, die auch noch Mana kosten - kein Problem, dass er hat) - kostenloser E, welcher ihn zu jedem Minion und Gegner in Reichweite **flashen** lässt - mit 1-sekunden-CD - kostenlose Ult, welche durch sein eigenes Q, Malphite-Ult, Sejuani-Q, Blitzcrank-E etc. vorbereitet werden muss (ein wenig knifflig), aber dann 100%ig trifft, Flash beinhaltet, Schaden beinhaltet, Stunn beinhaltet, Rüstung herabsetzt... ..., und du willst mir sagen dass er so schwer wäre wie der alte Aatrox, der auch Platin+ vor seinem Rework unter 2%-Pickrate hatte? Und dann erwartest du auch noch, dass ich dir das **glaube**? > Weil du jede Situation einschätzen können muss und immer konzentriert bei einem Fight sein musst, um den Gegner am Ende zu killen oder zu outplayen. Erzählst du mir jetzt wirklich den Standart-Satz für jeden Champion und behauptest, dass NUR Yasuo "jede Situation einschätzen können muss und immer konzentriert bei einem Fight sein muss, um den Gegner am Ende zu killen oder zu outplayen"? Weil ein Aatrox "jede Situation einschätzen können muss und immer konzentriert bei einem Fight sein muss, um den Gegner am Ende zu killen oder zu outplayen"? Weil eine Senjuani "jede Situation einschätzen können muss und immer konzentriert bei einem Fight sein muss, um den Gegner am Ende zu killen oder zu outplayen"? Weil ein Klet "jede Situation einschätzen können muss und immer konzentriert bei einem Fight sein muss, um den Gegner am Ende zu killen oder zu outplayen"? Nun sag mir: Bei welchem dieser Sätze hat es **nicht** gepasst was du über Yasuo meintest als müsse nur er dies tun... Situationen muss **jeder** Champion abwarten - das ist kein Garant das nur einen Yasuo ausbalanciert. Also ein schwaches Argument. Es ist eben so wie bereits beschrieben: Die Yasuo-Mains stellen ihre Leistung größer dar als es letzten Endes ist, denn Planen, Vorausschauen, warten auf den günstigen Moment... das muss man mit jedem Champion. Das Yasuo aber es schwerer hätte als andere Champions, ist übertrieben - denn so argumentieren auch gerne Lee Sin-Spieler, obwohl praktischer jeder Lee Sin spielt (wohlgemerkt: ungebrochen 32% Pickrate).
: Gut das du dann nicht mehr weiterließt! Ich meine du hast ja sowieso recht! Du magst einen Champion nicht, na dann ist er halt OP! Ich KANN VERSTEHEN wieso man Yasou nicht mag. Aber nur weil ich gegen Orianna nicht lanen kann, ihre Roationen Hirnlos und langweilig finde und ihr Design mir nicht zusagt sage ich nicht das sie OP ist! Gut ich sage es ist ein *****Champ aber Op ist etwas anderes. Ich finde Yasou auch kein bisschen schwach aber halt eben auch nicht zu stark. Er ist im Moment sehr gut geballanced (was sehr schwer ist bei einem solch "einfallsreichen" Kit). Gut gespielt kann man ihn oft ohne bedenken picken und wird auch oft rasieren, schlecht gespielt wirst du ausnahmdlos jedes Game reinfeeden. Balanced halt. Ich wehre mich nur gegen diese Attitude: YASOU IS VOLL OP MAN VOLL DOOF ICH BIN 12! Und ja genauso begründen das 50% der Leute. Einen kleinen Verbesserungsvorschlag für eim noch besseres Balancing hätte ich jedoch: Yasous Late ist stark UND soll auch stark sein, ich finde es nur ZU stark. Es sollte auch im 1vs1 noch Counterplay geben. Dafür müsste man sein Early buffen. Ein Tausch den ich eingehen würde.
> [{quoted}](name=xtaktiq,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5WrM5Juq,comment-id=0005000100020000,timestamp=2017-03-20T20:48:03.408+0000) > > Gut das du dann nicht mehr weiterließt! Ich meine du hast ja sowieso recht! Du magst einen Champion nicht, na dann ist er halt OP! Scheinbar konntest oder wolltest du auch nicht mehr weiterlesen, also schicke ich dir nochmal den letzten Satz. Vielleicht kannst du dann mein Lächeln verstehen, mit dem ich deine Antwort belächel. "Ob er OP ist? Dazu will ich mich nicht äußern. Aber zu schwach ist er definitiv nicht." Falls dir das zuviel ist, mache ich es dir noch idiotensicher: OP? Vielleicht. Zu schwach? Nein. Gecheckt?
Nohgolgh (EUW)
: Ich finde Yasuo gerade balncemäßig in einer guten Position, um ehrlich zu sein. Es macht halt nur überhaupt so gar keinen Spaß gegen ihn zu spielen. >Mit dem Dash magst du recht haben, auch wenn ein Flash von Minion zu Minion mit 1-Sek-CD sowie Schadenserhöhung man sehr leicht mit der Ulti von Kassadin vergleichen kann - und er muss Mana zahlen, Yasuo nicht. Fair? Schwierige Frage. Ich finde schon. Kassadin muss Mana zahlen, ist dafür aber nicht davon abhängig, dass Vasallen in der Nähe sind, um eine hohe Mobilität zu erreichen. Sollte Yasuo durch sehr viele Minions dashen, dann hat er zwar mehr Schaden beim nächsten Dash, aber kaum noch Mobilität, sollte irgendetwas passieren, da man für das gleiche Ziel mit dem nächsten Dash warten muss. Ebenso ist Yasuos Mobilität am größten, wenn eine gegnerische Minionwave gerade einläuft und rechtg gering, wenn die Minions schon teilweise weg sind. Yasuos E macht zudem gerade mal 20 Schaden auf Stufe 1 und 100 auf Stufe 5. Das ist ein drittel von dem, was andere Fähigkeiten als Baseschaden erreichen. >Das mit der Q ist kein großes Problem, weil a) er eine CD von maximal 3 Sekunden darauf hat?, und b) kein Mana, keine Energie, kein Leben oder eine andere Ressource dafür zahlen muss. Fazit: sein Q ist eine Spam-Ability, die er so oft und so lange machen kann. Innerhalb von 6 Sekunden hat er seine 3 Stacks, wenn man nicht ausweicht - und Minions weichen eh nicht aus. Der einzige - der wirklich einzige! - schwierige Aspekt an dem Q ist den Wirbel zu treffen. Alles andere daran macht diesen Spell zu einem Noobchamp-Spell, denn wenn man doch mal verfehlt wird man nicht dafür bestraft - Skill wird also nicht gebraucht. Also erstmal braucht Yasuo nur zwei Stacks- die dritte Q ist bereits der Wirbelsturm. Zweitens hat die Q sebst wieder nur geringen Baseschaden (das Scaling ist zugegebenermaßen happig). Der anfängliche Cooldown liegt bei 4 Sekunden und da man üblichwerweise ein Angriffstempoitem auf ihm holt (das Crititem, seltener holt man auch mal ein zweites mit dem Blade), liegt im Late der Cooldown bei 2,8 Sekunden, im Early bei 4. Dies bedeutet aber, dass im Late im 1v1 ohne Minions Yasuo 2,8*3=8,4 Sekunden braucht, bevor er überhaupt seine CC zur Verfügung hat. Trifft nur eine Q nicht, verzögert sich sein CC um weitere 2,8 Sekunden nach hinten und trifft er dreimal in Folge nicht oder verfehlt er seinen Wirbelsturm, verliert er sogar seine Stacks. Die einzig wirklich gute Option für Yasuo (solange er nicht super fed ist), ist somit, seine Q hochzustacken und dann mit der E an den Gegner heranzudashen, was aber sehr vorhersehbar ist und eben die Vasallen benötigt. Das Yasuo beispielsweise schlecht im Jungle ist, liegt daran, dass er für seine Ganks nicht die Stacks zur Verfügung hat und lange braucht, um diese aufzubauen. >Seine Ult muss nicht gezielt werden, kann nicht unterbrochen werden, hat keine Castzeit oder kann man davor weglaufen. Dass er wenigstens auf einen Knock-up warten muss - und dafür reicht schon ein Malphite, mal abgesehen davon dass er nach dem ersten eigenen Wirbel einfach 6 Sekunden braucht um weitere 3 Mal mit seiner Q zu treffen um einen nächsten Wirbel "vorzubereiten" - ist das einzige was die Ult davor bewahrt die einfachste Ulti aller Zeiten werden zu lassen. Und dann hat er Schaden, einen Stun, einen Flash zu den Champions und Rüstungsdurchdringung... und keiner kann sich davor bewahren. Es gibt Ultis die wesentlich ineffektiver sind, sorry. Die sechs Sekunden für den Nächsten Wirbel hat Yasuo nur auf Level 18 mit zwei Attackspeeditems. Auch, dass du davon ausgehst, dass jedesmal ein Malphite in der Nähe ist, der den Knockup gibt, ist mehr als zweifelhaft. Malphite wird nicht oft gespielt und so viele Knockups gibt es auch nicht im Spiel. aber insbesondere ist Yasuo kein guter Splitpusher. Sagen wir mal der Malphite legt ein Doppelknockup hin und Yasuo ultet rein. Dann macht er zugegebnermaßen viel Schaden, befindet sich aber gleichzeitig auch in CC-er kann sich während der Ultanimation nicht bewegen. Du kannst ihn leicht Exhausten, du kannst ihn stunnen und nach der Ult leicht rausnehmen, da er kein besonders stabiles Ziel ist- insofern doch-man kann sich vor Yasuo sehr gut bewahren. Yasuo ist eben kein guter Teamfighter. In den Situationen, wo kein Malphite drinne ist, wird es erheblich schwerer, eine gute Yasuo-Ult zu treffen, insbesondere, wenn man keine gegnerischen Vasallen hat. >Zusammengefasst ist Yasuo zu spielen kein großes Hindernis - es gibt Champions die wesentlich schwerer zu spielen und selbst dann noch schwächer sind als Yasuo. Man kann ihn also eher in die Sparte von Nasus stecken - der kann auch Q´s setzen, aber er muss wenigstens auch noch Mana zahlen. Ja die 20 Mana für die Nasus-Q sind es, die Nasus super balanced machen. Ohne das wäre er voll OP. ^^ Yasuo fällt in hoher Elo ab und wenn man League of Graphs glauben darf, dann ist seine Winrate ausschließlich in Bronze über 50%. Die Frage wie schwer ein Champion zu spielen ist, ist völlig irrelevant für die Frage wie stark er ist, wobei ich zumindest das ober Skillcap von Yasuo als deutlich höher bewerten würde als das des Durchschnittschampions, weil eben seine Power so situativ ist. >PS: "Situationen" ist kein Kriterium, welches Yasuo schwerer machen würde als andere Champions. Auch Aatrox, Nautilus, Velkoz und der Rest aller Champions brauchen Situationen um aufzublühen. Also Nein - Situationen ist kein Ersatz für Mana, denn andere Champions brauchen auch Situationen - und müssen zusätzlich eine Ressource Zahlen, was sie dementsprechend sofort doppelt so schwer machen als ein Yasuo, womit er also den Titel "Noobchamp" allein wegen der Ressource zurecht verdient. Nach dieser Logik wäre Riven also auch ein Noobchamp. Ein Nautilus ist nicht an Vasallen für seine Fähigkeiten gebunden. Er braucht auch keine Knockup-Vorlage-im Gegenteil als Tank hat er es oft in der Hand mit seinem Engage ein Situation vorteilhaft zu gestalten. Es ist wesentlich einfacher, einem Yasuo den Engage zu negieren als einem Nautilus, weil Yasuo eben für zugegebenermaßen viel Kraft den Preis hinnehmen muss -mehr als jeder andere Champion-, dass diese Kraft nur unter ganz bestimmten Bedingungen mobilisiert werden kann. Oder nehmen wir Vel'Koz. Vel Koz braucht eine Frontline im Teamkampf und das war es im Wesentlichen. Seine ganze Spellrotation kann er dann in die Gegner reinhauen, ziemlich unabhängig davon, was der Rest des Teams tut. Und wenn im Teamkampf keine Vasallen da sind, dann ist das für Vel nicht tragisch. Ansosnten kann ich dir mal nahelegen, als Yasuo 0/1 zu gehen und zu schauen, wie viel Freude du dann noch and em Champ hast. Yasuo ist nämlich was den snowball angeh auf beiden Extrema. Er kann leicht snowballen, aber gegen ihn wird auch extrem leicht gesnowballt. Die hohe Goldeffizienz von Crit und Angriffstempo gewährt den Snowball, der niedrige Baseschaden und die Tatsache, dass er sqishy ist, erlauben es, gegen ihn zu snowballen.
> [{quoted}](name=Nohgolgh,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5WrM5Juq,comment-id=0002000100010000,timestamp=2017-03-20T14:00:07.298+0000) > > Ansosnten kann ich dir mal nahelegen, als Yasuo 0/1 zu gehen und zu schauen, wie viel Freude du dann noch and em Champ hast. Yasuo ist nämlich was den snowball angeh auf beiden Extrema. Er kann leicht snowballen, aber gegen ihn wird auch extrem leicht gesnowballt. Die hohe Goldeffizienz von Crit und Angriffstempo gewährt den Snowball, der niedrige Baseschaden und die Tatsache, dass er sqishy ist, erlauben es, gegen ihn zu snowballen. Wow... Du redest wie ein echter Yasuo-Main. Einer von den (laut http://champion.gg/champion/Yasuo/Top) 6,36% Pickrate-Spieler (oder den 7,05% auf der Mid), die einfach nicht wollen dass ihr Champion verändert wird und anerkannt werden möchten, weil sie (aus ihrer Sicht) genauso viel tun wie andere. Allerdings ist es nun einmal so, dass seine Pickrate nicht so hoch wäre wenn er so schwer zu lernen ist wie ihr behauptet - wir reden hier nicht von Aatrox-vor-Rework. Und er ist auch noch lange nicht so schwer wie Aatrox-nach-Rework-aber-vor-Buff... Wir reden von Yasuo - einem Champion der zwischen Minions jede Sekunde flashen kann (also 6 Mal hintereinander, wie du bereits so schön sagtest - Champions nicht mitgerechnet), Q spammen kann ohne für fehlerhaftes Spammen bestraft zu werden wie es andere Champions würden, 50% aller Attacken von mehr als 50% aller Champions - um genau zu sein: jede Fernkampfattacke aller möglichen Champions), der **für das "skillvolle Laufen** einen Schild bekommt der jeden Angriff erst einmal nutzlos macht - hier rede ich noch nicht von Crit-Chancen, Full-Team-Stunns, Rüstungsdurchdringung, Schaden u.ä. ´- ... ... und das **alles für umsonst**. **Kein** Mana, **Keine** Energie - **Nichts** was ihn daran hindern könnte seine Attacken **überlegt** einzusetzen. Denn sind wir ehrlich: auch andere Champions müssen Attacken stacken, Skillshots treffen, CD´s beachten die wesentlich höher sind als jene von Yasuo... **und** haben auch noch Mana, welches ihre Attacken begrenzt, weswegen jeder Fehlentscheidung, jede falsche Handlung, jede Dummheit bestraft. Wenn Yasuo also das gleiche kann wie andere Champions, ohne die Schwierigkeit und das Risiko von anderen einzugehen..., ist er ein anfängerfreundlicher Champion. Auch "Noobchamps" genannt. Mal abgesehen davon, dass man ihn aufgrund seines Q-Spammings- fast schon "One-Trick-Pony" nennen könnte.
: Ach so die Range von der Q? Ca. Die Hälfze von Ezreal W. Ach die. Ja die ist übel krass! Wer auf diese Distanz zu Yasou hingeht ist absolut selber schuld
> [{quoted}](name=xtaktiq,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5WrM5Juq,comment-id=0005000100000000,timestamp=2017-03-20T11:47:16.853+0000) > > Ach so die Range von der Q? Ca. Die Hälfze von Ezreal W. Ach die. Ja die ist übel krass! > > Wer auf diese Distanz zu Yasou hingeht ist absolut selber schuld ..., oder Nahkämpfer, deren Fähigkeiten einem nicht doppelte Angriffsreichweite schenkt - und wenn doch, dann für Manakosten, welche sie schnell oom gehen lassen. Ein altes Problem von Nicht-Yasuos: sie müssen für Fähigkeiten auch eine Preis zahlen, anders als Yasuo. ... ... oder Fernkämpfer, denen 50% aller Angriffe von einer Windwall regelrecht negiert wurde.
: Yasou. Ist. Nicht. Op. Kein Stück. Dieser Champion ist wenn dann zu schwach als zu stark! Ohrvergesst jedes mal das 90% der Yasouspieler mind. 80k auf ihm haben und die entsprechende Spielerfahrung. Aber TROTZDEM obwohl NUR Mains rumlaufen sucken diese oft. OBWOHL sie ihren Champion schon 1000mal gespielt haben! Welcher Champion hat durchschnittlich die meisten Ingame Tode? Welcher Champion hat eine Ult die er nur selten benutzten kann? Welcher Champion hat WENIGER Range als Mordekaiser?! Sry. Yasou Op. Hast recht. So ein Schwachsinn! (Ja ich habe mal Yasou gespielt aber das ist was her keine Sorge bin kein Yasoumain)
> [{quoted}](name=xtaktiq,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5WrM5Juq,comment-id=00050001,timestamp=2017-03-20T08:00:32.347+0000) > > Yasou. Ist. Nicht. Op. > > Kein Stück. Dieser Champion ist wenn dann zu schwach als zu stark! .. Spätestens habe ich nicht mehr weiterlesen müssen um zu wissen, dass nichts Sinnvolles mehr kommen wird. Kein Mana, Energie, Leben zu zahlen, aber zu schwach? Eine Windwall die alle Geschosse abwehrt, aber zu schwach? Ein kostenloser Schild durch´s Laufen - was schon absurd genug ist -, aber zu schwach? Flash-Fähigkeit zwischen Minions und Gegner mit einem 1-Sek-CD, aber zu schwach? Q-Spamming, egal ob treffen oder nicht, ohne für schlechtes Spiel bestraft zu werden, aber zu schwach? Vom Krit-Potential ganz zu schweigen. Nein... Yasuo ist alles andere als schwach, denn er bekommt schon mehr als genug Fähigkeiten in den Hintern geschoben. Es gibt Champions, welche Buffs nötiger haben als er - und auch wesentlich seltener gespielt werden. Zudem müssen die sich wesentlich mehr anstrengen als er, um auch nur halbwegs an ihn ran zu kommen. Ob er OP ist? Dazu will ich mich nicht äußern. Aber zu schwach ist er definitiv nicht.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Nein, 470. Das ist eine Sieben und eine Null, siehst du? Genau hier. Und richtig: Da oben Vayne (böse) und Veigar (overböse) zu sehen, also sollten die Zahlen sinken!
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Der Eibert schummelt bereits... Ich bin **stolz** auf ihn :´) Er wird noch ein richtiger Endboss werden. Und jetzt brechen wir mal die Schallmauer: 469! PS: Wieso ist Vayne das Sinnbild für "gut"? Sorry, aber dieser Blade-Verschnitt macht sich bei weitem nicht als Gutmensch wie {{champion:154}} {{champion:126}} {{champion:89}} und andere Lichtgestalten. Vaynes Gedanken sind eher jene wie von Batman, {{champion:83}} {{champion:131}} und ähnliche: sie wollen Gutes tun, allerdings brechen sie dafür Knochen und Gesetze und WISSEN dass sie Dreck an den Fingern haben.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
471 Endlich... Willkommen auf der dunklen Seite der Macht. Wer will einen Keks?
Nohgolgh (EUW)
: Dem kann ich so zustimmen, gerade letzterem. Es macht keinen Spaß gegen Yasuo zu spielen. Gerade in einem schlechten Matchup. Ähnliches gilt auch für Teemo. Die Matchups finde ich insgesamt nicht schwierig, aber unglaublich langweilig. Aber man will Yasuo auch nicht im eigenen Team haben, weil auch gegen Yasuo unglaublich hart gesnowballt werden kann. Ich finde übrigens, dass Yasuo sehr wohl eine Ressource benötigt, die aber nicht so auffällt. Damit der Dash ein vernüftiges Mobilitätstool ist, braucht Yasuo gegnerische Minions. Für den Wirbelsturm braucht Yasuo Stacks auf der Q und für die Ult einen Knockup . Seine Windwall ist gegen Projektillose Champions useless. Yasuo kann somit seine kräfte nur in bestimmten Situationen gut entfalten und diese Situationen sind somit seine Ressource.
> [{quoted}](name=Nohgolgh,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=5WrM5Juq,comment-id=00020001,timestamp=2017-03-20T00:56:12.397+0000) > > Ich finde übrigens, dass Yasuo sehr wohl eine Ressource benötigt, die aber nicht so auffällt. Damit der Dash ein vernüftiges Mobilitätstool ist, braucht Yasuo gegnerische Minions. Für den Wirbelsturm braucht Yasuo Stacks auf der Q und für die Ult einen Knockup . Seine Windwall ist gegen Projektillose Champions useless. Yasuo kann somit seine kräfte nur in bestimmten Situationen gut entfalten und diese Situationen sind somit seine Ressource. 1. Mit dem Dash magst du recht haben, auch wenn ein Flash von Minion zu Minion mit 1-Sek-CD sowie Schadenserhöhung man sehr leicht mit der Ulti von Kassadin vergleichen kann - und er muss Mana zahlen, Yasuo nicht. Fair? Schwierige Frage. 2. Das mit der Q ist kein großes Problem, weil a) er eine CD von maximal 3 Sekunden darauf hat?, und b) kein Mana, keine Energie, kein Leben oder eine andere Ressource dafür zahlen muss. Fazit: sein Q ist eine Spam-Ability, die er so oft und so lange machen kann. Innerhalb von 6 Sekunden hat er seine 3 Stacks, wenn man nicht ausweicht - und Minions weichen eh nicht aus. Der einzige - der wirklich einzige! - schwierige Aspekt an dem Q ist den Wirbel zu treffen. Alles andere daran macht diesen Spell zu einem Noobchamp-Spell, denn wenn man doch mal verfehlt wird man nicht dafür bestraft - Skill wird also nicht gebraucht. 3. Seine Ult muss nicht gezielt werden, kann nicht unterbrochen werden, hat keine Castzeit oder kann man davor weglaufen. Dass er **wenigstens** auf einen Knock-up warten muss - und dafür reicht schon ein Malphite, mal abgesehen davon dass er nach dem ersten eigenen Wirbel einfach 6 Sekunden braucht um weitere 3 Mal mit seiner Q zu treffen um einen nächsten Wirbel "vorzubereiten" - ist das einzige was die Ult davor bewahrt die einfachste Ulti aller Zeiten werden zu lassen. Und dann hat er Schaden, einen Stun, einen Flash zu den Champions und Rüstungsdurchdringung... und keiner kann sich davor bewahren. Es gibt Ultis die wesentlich ineffektiver sind, sorry. Zusammengefasst ist Yasuo zu spielen kein großes Hindernis - es gibt Champions die wesentlich schwerer zu spielen und selbst dann noch schwächer sind als Yasuo. Man kann ihn also eher in die Sparte von Nasus stecken - der kann auch Q´s setzen, aber er muss wenigstens auch noch Mana zahlen. PS: "Situationen" ist kein Kriterium, welches Yasuo schwerer machen würde als andere Champions. Auch Aatrox, Nautilus, Velkoz und der Rest aller Champions brauchen Situationen um aufzublühen. Also Nein - Situationen ist kein Ersatz für Mana, denn andere Champions brauchen auch Situationen - und müssen **zusätzlich eine Ressource Zahlen**, was sie dementsprechend sofort doppelt so schwer machen als ein Yasuo, womit er also den Titel "Noobchamp" allein wegen der Ressource zurecht verdient.
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Markishi ist ein richtiger Kamerad. So´n rüschger Russe. Komm an moine Brust, Genosse. Nieder mit der Gut-Monarchie! 503
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Schon Konfuzius sprach: "Die Guten kommen in den Himmel... ... die Bösen überall hin. Vor allem in Jaqueline..." *würde sich am liebsten für diesen schlüpfrigen Witz 2 Punkte geben, aber er will (un-)fair bleiben.* 505 - spiegelt man das, steht da "SOS" und beschreibt die Lage des Guten recht genau^^
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
Das Gute kann nicht ohne das Böse existieren... ..., doch das Böse kommt ganz "gut" ohne das Gute klar. 506
: 507
..., hatte er gesagt, und ich so "506.", worauf er vorerst sprachlos gewesen ist.
: 507 ihr cheater ^^
Das Böse cheatet immer... 506 (aufgerundet von 505,7)
: 512
511 - weil es so schön gewesen ist ... >:)
: 521 Willkommen Loki :)
Spüre meine Rache: 519! Ihr könnt das Böse nicht auslöschen, denn die Bösen zu vernichten würde euch zu den Bösen machen!
yartago (EUW)
: [Forenspiel] Tauziehen
{{champion:266}} mag scheiße sein... ... aber das Böse ist gut! 520. Immer diese Gutmenschen...
: Mit 35 mehr Schaden bei jedem dritten Autoattack sollte Aatrox definitiv stark sein... wait, not. Seine Base Stats und sein Passiv zu verbessern ist erstmal der beste Schritt. Zumindest ist er nachm Revive jetzt kein kompletter Freekill. Wird aber nicht viel ändern. Sehen wir uns mal einen der beliebtesten Toplaner derzeit an: Maokai oder Nautilus. Wenn der Ninja Tabi und Frozen Heart baut, schlägt Aatrox danach nur noch wie eine nasse Nudel herum. Da könnte man den Schaden auf dem W verdoppeln und es würde nicht weiterhelfen. Entweder: Entsprechend seiner Passiven muss er komplett auf "Gesamtangriffschaden" (nicht Bonus-AD) skalieren oder er braucht bessere und leichter verfügbare Steroids. Seine Mechaniken sind derzeit extrem "gated" und leicht für gute Gegner zu lesen und wirken nur, weil die Leute ihn seit Monaten nicht mehr gesehen haben.
> [{quoted}](name=Bodycounter,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4X9VTKNt,comment-id=000a,timestamp=2017-03-16T12:37:34.718+0000) > > Seine Mechaniken sind derzeit extrem "gated" und leicht für gute Gegner zu lesen und wirken nur, weil die Leute ihn seit Monaten nicht mehr gesehen haben. Wenn ich mir die Aatrox-Winrate(n) von höchstens 43% (Stand: 17.3.; auf Champion.gg) ansehe, glaube ich nicht einmal daran dass die Leute, trotz langer Pause dieses Champs, Probleme damit haben ihn zu vernichten. Die schlechte Performance von Aatrox ist kein Zufall und keine vorübergehende Geschichte wie TerrorRaven das gerne darstellt, denn eine 8%-Verschlechterung hat nichts mit ungeübten Spielern zutun. Aatrox bekam ein schlechtes Rework - das ist Fakt. Wenn ein Champion nach einem Rework auf der besten Lane - Top - allein bei der Winrate ganze 21 Platzierungen auf den vorletzten Posten fällt und im gesamten Spektrum vor dem Rework 20 Plätze besser gewesen ist als nach dem Rework, kann das nicht mit schlechten Spielern erklärt werden. Ein Prozent wäre normal, zwei Prozent auch okay und vielleicht sogar 4 %, aber... dann wäre Aatrox immer noch um die 46%, die allein schon verdammt schlecht sind. Die jetzigen 42% sind aber pures Gift. Da können Riot und seine Konsorten viel hohles Quatschen, von schlechten Spielern in hoher Pickrate sowie Eingewöhnungsphase und was für Ausflüchte ihnen noch einfällt. Fakt ist jedoch, dass das Rework von Aatrox ihm das Genick gebrochen hat - und Riot trägt die Schuld daran. Niemand sonst. Wenn jemand das anzweifelt, sollte sich mal untersuchen lassen.
Gin (EUW)
: Es war ein Anfang. Es gibt bereits Buffs/Änderungen auf dem PBE die wahrscheinlich mit dem folgenden Patch kommen werden. * **Blood Well (Passive)** - When Aatrox exits his passive's revive, his Blood Well will now fill to 100% and Blood Price/Thirst won't reset. Wenn er wiederbelebt wird hat er seine Passive wieder up. * Base health increased from 537.8 to 580 Mehr Leben auf Level 1 da er seine Passive nicht von Anfang an zur Verfügung hat. * **Dark Flight (Q)**: cooldown lowered from 16/15/14/13/12 to 13/12.5/12/11.5/11 Q bekommt einen verringerten cooldown. * **Blood Thirst/Blood Price (W)**: damage increased from 30/60/90/120/150 to 45/80/115/150/185 Und der Schaden der W wurde erhöht.
> [{quoted}](name=Gin,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4X9VTKNt,comment-id=0009,timestamp=2017-03-16T12:03:24.640+0000) > > Es war ein Anfang. ... und wäre unnötig, wenn Riot die Dinge auch bis zum Ende durchdenkt. Wenn sie Sachen weder halbherzig, noch übereilt machen würden. Wenn sie das Feedback der Spieler - davon gab es viel - beachtet anstatt ignoriert hätten. Was sie nun machen ist nichts anderes als Schadensbeseitigung. Nichts anderes. Sie haben großen Mist gebaut und nun schiebt es der Konzern und seine Freunde darauf dass es gewollt gewesen wäre. Wenn Riot die Dinge nicht richtig angeht, sollten sie es garnicht angehen. Doch Aatrox unfertig, ungebalanced auf die Live-Server lassen? Obwohl es dafür bereits Vorzeichen gegeben hat die jeder Spieler versteht, aber nur Riot nicht bemerkt weil sie Entwickler sind und das Spiel nur vom Weiten sieht... **Das ist es** was ich Riot vorwerfe, was Balancing angeht: Sie machen schnell schnell schnell, aber eben nichts richtig. Immer muss nachgearbeitet werden (obwohl es doch angeblich auf dem Test-Server gut genug getestet wurde um es auf die Live-Server zu bringen...), die alten Champions sind veraltet, die neu angefassten Champions unausbalanciert und dazwischen werfen sie jeden 3. Monat erneut einen Champion raus, obwohl sie die Vorherigen noch nicht einmal in Einklang gebracht haben. > Es gibt bereits Buffs/Änderungen auf dem PBE die wahrscheinlich mit dem folgenden Patch kommen werden. > > * **Blood Well (Passive)** - When Aatrox exits his passive's revive, his Blood Well will now fill to 100% and Blood Price/Thirst won't reset. > > Wenn er wiederbelebt wird hat er seine Passive wieder up. > > * Base health increased from 537.8 to 580 > > Mehr Leben auf Level 1 da er seine Passive nicht von Anfang an zur Verfügung hat. > > * **Dark Flight (Q)**: cooldown lowered from 16/15/14/13/12 to 13/12.5/12/11.5/11 > > Q bekommt einen verringerten cooldown. > > * **Blood Thirst/Blood Price (W)**: damage increased from 30/60/90/120/150 to 45/80/115/150/185 > > Und der Schaden der W wurde erhöht. Klingt alles schön und gut, kommt aber zu spät um das Versagen noch gerade zu rücken. Dieses Ansehen wird auf Dauer eine Delle haben... und für die werden sie nicht gerade stehen, sondern so weiter machen wie bisher. Wir sehen auch schon Galio als das OP-Monster vom PBE. Um wie viel wollen wir wetten dass er so überladen und übervorteilt von den PBE´s in den Live-Server kommen?
: Habe mir das Rework gerade mal aktiv durchgelesen, interessiere mich sonst nicht alzu sehr für Aatrox: Das Rework ist bis auf sein Q ein kompletter Nerf gewesen. Keine Ahnung, was sich Riot dabei gedacht hat. Er basiert jetzt komplett auf normalen Schaden, aber weder Black Blacker noch Last Whisper machen Sinn in seinem Kit. Er hat keine prozentualen Skalierungen oder keine Form von Penetration (als Vergleich: Vi hat auf ihrem W sowohl Penetration als auch prozentualen Schaden). Selbst wenn man den Toggle vom W entfernen und beide Boni zusammenlegen würde, wäre Aatrox immer noch schwach. Er sollte ein starker Duelant sein, aber wenn ich sein Kit ansehen, verliert er gegen jeden anderen Fighter wie beispielsweise Jax oder Irelia. Sein Revive löst nur noch bei kompletter Bar aus? Das sind 3 Fähigkeiten (inklusive Ultimate!!) plus 6 Autoattacks! Bis dahin ist er tot oder das Gegnerteam einfach nur schlecht.
> [{quoted}](name=Bodycounter,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4X9VTKNt,comment-id=0008,timestamp=2017-03-16T09:25:50.811+0000) > > Habe mir das Rework gerade mal aktiv durchgelesen, interessiere mich sonst nicht alzu sehr für Aatrox: > > Das Rework ist bis auf sein Q ein kompletter Nerf gewesen. Keine Ahnung, was sich Riot dabei gedacht hat. Er basiert jetzt komplett auf normalen Schaden, aber weder Black Blacker noch Last Whisper machen Sinn in seinem Kit. Er hat keine prozentualen Skalierungen oder keine Form von Penetration (als Vergleich: Vi hat auf ihrem W sowohl Penetration als auch prozentualen Schaden). Vi hat auf ihrem W auch noch eine Attackspeed-Buff. Aatrox ist alles im allem nicht ohne Grund der zweitschlechteste Toplaner, sogar nach seinem Rework. Dumm nur dass der Grund ganz allein Riots Eingreifen darstellt. Hätten sie ihn in Ruhe gelassen, ginge es ihm sogar besser als jetzt.
: Aatrox war einer der schlechtesten Champions im Spiel. Mit dem "Rework" haben sie jede Fähigkeit verändert, aber dabei gleich gelassen. Weshalb sollte er sich jetzt besser spielen? Er hat die exakt gleichen Probleme wie vorher, er ist vielleicht marginal besser, wenn sich die Leute auf ihn eingespielt haben. Wobei ich den "Most Frequent"-Build auf Aatrox mit 19,9% Winrate schon wirklich amüsant finde.
> [{quoted}](name=Bodycounter,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4X9VTKNt,comment-id=0007,timestamp=2017-03-16T08:58:27.219+0000) > > Aatrox war einer der schlechtesten Champions im Spiel. Mit dem "Rework" haben sie jede Fähigkeit verändert, aber dabei gleich gelassen. Weshalb sollte er sich jetzt besser spielen? Er hat die exakt gleichen Probleme wie vorher, er ist vielleicht marginal besser, wenn sich die Leute auf ihn eingespielt haben. Stimme dir da vollkommen zu. Wenn wir Aatrox auf Champion.gg anschauen, heute am 16.03.17, sehen wir dass er sich - selbst nach einer Woche Einspielphase - auf der Toplane - seiner Main-Lain, da der Jungle noch schlimmer aussieht - die Winrate auf 42.70% **gesunken** ist. Er war vorher also **besser** als jetzt nach dem Rework, welches ihn **buffen sollte**. Und das bei einer gestiegenen Pickrate von 1.81% ... Ich habe nichts dagegen wenn Aatrox auch weiterhin gewisse Probleme hat, denn sonst wäre er OP, doch... wenn ein Champion nach einem Rework deutlich schlechter ist als vorher, frage ich mich wieso Riot Zeit, Geld und Image aus dem Fenster wirft und überhaupt ein Rework versucht. Zumal auf dem PBE schon Leute vorgerechnet haben dass dieses Rework Aatrox weit verschlechtern wird... Doch Riot hat die Vorzeichen ignoriert. Schließlich ist der Test-Server ja nicht für´s Balancing tauglich, was aber schon immer das Problem gewesen ist. Wozu Balancen? Das kann man später auf dem Live-Server auch machen, nicht? Leidet ja nur das Spiel-Erlebnis darunter, aber was interessiert Riot schon das Gefühl von Spielern...
Siromas (EUW)
: Bei Aatrox ist es das erste mal wo ich ein Unrework wollen würde RiPtrox Patch 7.5
> [{quoted}](name=Siromas,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=bkueJsch,comment-id=000b,timestamp=2017-03-14T16:28:05.945+0000) > > Bei Aatrox ist es das erste mal wo ich ein Unrework wollen würde RiPtrox Patch 7.5 Das wäre ja auch sinnvoller als der Krüppel der dahin gestellt wurde, obwohl Warnungen und Rechnungen von der Community - wohlgemerkt von der Community, nicht von Riots "schlauen" Köpfen selbst - vorlagen welche bewiesen haben, dass das Rework ein Flop wird. Riot sollte vielleicht doch mal anfangen, demütig um Entschuldigung zu bitten. Unfähigkeit ist kein Kavaliersdelikt.
Real Lyze (EUW)
: Dieses Mini-Rework wird nicht so stehen bleiben, wurde auch schon mehrmals gesagt. Außerdem wurde schon bemerkt, dass Aatrox gerade zu schwach ist, sodass Buffs im nächsten Patch bzw. schon vorher als Hotfix zu erwarten sind.
> [{quoted}](name=MindMinder,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=bkueJsch,comment-id=0007,timestamp=2017-03-09T10:32:21.208+0000) > > Dieses Mini-Rework wird nicht so stehen bleiben, wurde auch schon mehrmals gesagt. > Außerdem wurde schon bemerkt, dass Aatrox gerade zu schwach ist, sodass Buffs im nächsten Patch bzw. schon vorher als Hotfix zu erwarten sind. Also... "Mini-Rework" trifft es nicht ganz... Es war ein Nerf. Das zeigt sich nun auch auf seinen Winraten und der Overall-Performence. Es gibt ein Sprichwort: "Mach es ganz... oder garnicht." Riot hat den Shitstorm zurecht verdient, denn es wurde ein Rework genannt - und wie zuvor schon bei Shen und bei Zyra, bei Fiora und vielen anderen Champions, wurde nichts "halbfertig" zurück gelassen, sondern in einem Rutsch komplett und **richtig** gemacht. Das Riot erst auf dem Live-Server ausbalanciert, ist ein offenes Geheimnis - aber das sie unfertige Champions als "Rework-Ergebnis" darbietet und dabei den Champion komplett versagt, nur um sich dann hinter Ausflüchten wie "Das war jetzt nur der Anfang" zu verstecken womit sie die leichtgläubigen Schafe beruhigen können... Das ist ein neues Maß an Dummheit und Ignoranz. Auch wenn es auch noch Schafe gibt, die so hohl sind um das zu glauben. Und ein neuer Beweis dafür, dass Riot mit der Aufgabe, Champions und Spiel zu balancieren und Spielfähig zu machen, überfordert sind. Bevor sie Aatrox zu einem Wrack verkommen lassen, hätten sie lieber komplett die Finger von ihm lassen sollen. Und das nun Buffs und Hotfixes nachgereicht werden, ist nichts anderes als Schadensbeseitigung. Allerdings ist es nicht so das ihre Unfähigkeit nicht schon bemerkt wurde...
xSyruSx (EUW)
: > [{quoted}](name=Aronoxlp,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4X9VTKNt,comment-id=000200000000,timestamp=2017-03-11T18:51:51.042+0000) > > Das beste System wäre eig. Volunteers aus der Community das balancing und Championdesign übernehmen zu lassen. > Am besten ein paar aus jeder Elo zusammen packen und die balancen dann league. Meinst du mit JEDER Elo auch Bronze, Silber, Gold und Platinspieler? Wenn ja, dann braucht man das Spiel nach vielleicht 3 bis 5 Monaten nicht mehr anrühren. Es stimmt das Riots Balanceteam meist irgendwelche unlogischen Entscheidungen trifft, oder schon lange Überfällige Entscheidungen (wie beispielsweise den LB W Nerf) VIEL zu lange aufschiebt, aber das ist noch lange kein Grund unfähige Spieler in ein Balanceteam zu setzen. Selbst WENN du die Nr. 1 aus jeder der oben genannten Elos nimmst (man kann sogar fast Diamant dazu zählen), haben diese Spieler immer noch absolut keinen Plan wie sie über 120 Champions gleichzeitig in Einklang bringen müssten, die 4 unter Diamant schon gar nicht. Und zum Balanceing dieses Spiels zählen nicht nur die Champions an sich. Dazu kommt noch das Terrain (wie gut können Champions mit diesem Interagieren), Items, Meisterschaften, sowie Runen, der Jungle und noch weitere Kartenelemente wie die Minions, die Goldverteilung, die Türme, Zeiten (also Spawnzeiten usw.) Verändert man eine dieser Ecken des Systems, stärkt oder schwächt man damit meist andere Ecken. Und in diesen Ecken werden noch Individuell weitere Dinge verändert. (Verändere Items, und Champions die Balanced waren werden plötzlich schwächer oder zu stark. Ändere die Goldverteilung, und es werden wieder Champions zu stark oder zu schwach (wegen der daraus resultierenden Builds und Powerspikes). Verändere Meisterschaften, und wir haben wieder das selbe Spiel. Nun können aber zu starke Runen vielleicht Meisterschaften behindern, indem diese dann durch Ihre Werte in Verbindung mit den Runen zu stark werden, also muss man diese verändern. Da diese nun aber verändert werden, wird wieder die vorherige Championbalance gestört usw. usw.) League wird nicht nur durch Championbalance gesteuert, wie es der Großteil meint. Champions sind nur eine Ecke des Systems, dass aus sehr vielen besteht. Man kann keine Grundschüler oder nen 08/15 Bürger in nen Bundestag setzen, weil man der Meinung ist dass unsere Politiker alle scheiße sind. Das verbessert nicht die Lage, sowas würde nur zu NOCH mehr schlechtem führen. Auch kann man nicht ausschließen, dass in einem so großen F2P spiel wie League nicht doch hier und da mit System "gebalanced" wird.
> [{quoted}](name=xSyruSx,realm=EUW,application-id=Wj1wcocU,discussion-id=4X9VTKNt,comment-id=0002000000000000,timestamp=2017-03-12T01:06:46.122+0000) > > Auch kann man nicht ausschließen, dass in einem so großen F2P spiel wie League nicht doch hier und da mit System "gebalanced" wird. Also... wurde "mit System" Aatrox von Schlecht zu Ganz-Schlecht geschoben? {{sticker:slayer-jinx-unamused}} Klaaaaaaar... Die Wahrheit ist simpler: Riot hat keine Ahnung von Balancing und ist zu stolz dazu, jene zu fragen die Ahnung haben. Ja, auch ich halte es für einen Fehler, wirklich Spieler aus JEDER Liga heranzuholen - immerhin ist man als Anfänger nicht in der Lage, die Fehler eines Champions von denen des Spiels zu unterscheiden. Allerdings gab es die Aatrox-Rechnungen der Community bereits zur PBE-Phase, doch dort wurden sie einfach ignoriert. Sorry, aber es ist mir unbegreiflich, wieso Riot Fehler, auf die sie **hingewiesen** wurden mit aller Deutlichkeit, **ignorant und dickköpfig** auf die Live-Server durchwinken, damit die Fehler wie vorhergesehen eintreten und das "rettende Rework" zu einem Disaster für Aatrox wird. Riot hat dadurch einfach bewiesen, dass sie das Spiel weder balancen **wollen**, noch in der Lage sind es überhaupt **zu können**. Wenn Entwickler nicht auf Spieler hören, dann geht das Spiel zugrunde.
Mehr anzeigen

LokiOdinson

Stufe 88 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion