: Alles klar du chat Challenger👏🏻 Sprich nicht von etwas, wenn man keine Ahnung hat. Danke
3 Spiele hintereinander hat der Lee von FPX das Spiel bestimmt. Spätestens im 3ten wäre der Pflicht Pick/Ban für G2 gewesen.
: Ich wäre gerne zum Finale. Französisch schreckt mich ab, warum tut ihr das? Total daneben.
Weil sich die Franzosen nicht klein machen? :)
yagena (EUW)
: sekundäre quest in aram "die jagd ist eröffnet"
In eurem Team war Rengar/Kha*Zix oder umgekehrt. Ist eine Minilorechallenge zwischen den beiden Champions.
: Hat Kled auch nur irgendwas, was nach einer GUN aussieht? Ist in seinem Kit irgendwas, was man mit einem GUNSLINGER in Verbindung bringt?
Hat Pantheon irgendwas was nach "Drache" aussieht? Und yep er hat in seinem Kit dismounted auf der Q natürlich eine GUN. Oder zählt eine ROCKET PISTOL nicht als GUN?
Kommentare von Riot’lern
: Zuschauerbug
Bug ist immer noch nicht gefixt.
Yatsuki (EUW)
: Hey, hier gibts den Fix: https://twitter.com/RiotSupport/status/1144415052134584321 Gruß Yatsuki
Ok Neuinstallation ist jetz nicht wirklich ein "fix"...
: Ja genau, Riots Verhaltensregeln sind besser als die deutschen Gesetze, aber sonst ist noch alles richtig bei dir, oder? xD Wie kann man mit solchen Aussagen Emissary sein, im dEaD
Indem man Riot Recht gibt egal wie bescheuert und widersprüchlich es ist.
Awsane (EUW)
: Welche Rechte habe ich als Verbraucher. Bzw was darf Riot theoretisch alles machen?
Im großen und ganzen meine ich, dass hier der Gesetzgeber gefragt ist zugunsten des Kunden Klarheit zu schaffen. Auch das Problem mit "Du hast ingamewährung gekauft damit ist der Vertrag erfüllt und alles was danach passiert dürfen wir allein bestimmen" regt mich seit Jahren bei allen Anbietern von Micropaymentsystemen auf.
: > [{quoted}](name=Awsane,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=NNzGEoET,comment-id=0000000000000000,timestamp=2018-07-29T12:46:06.767+0000) > > Ja, aber da gibt es ja auch Grenzen, krasses Beispiel sie dürfen dich ja nicht töten als Strafe, auch wenn sie es da reinschreiben würden. > > Ist den die AGB oder TOS bombenfest rechtlich betrachtet? Oder gibt es da Passagen die als unklar gelten? Naja... woher will man das wissen? Die einzige Variante, dies rauszukriegen, ist halt Riot zu verklagen... Und ja, Passagen gelten immer so lange als "klar", bis irgendwann jemand überraschend einen Gerichtsprozess verliert. Um das an einem bekannten Beispiel zu erklären: [Das Bosman-Urteil im Fußball aus dem Jahre 1995](https://de.wikipedia.org/wiki/Bosman-Entscheidung). Vorher gingen alle selbstverständlich davon aus, dass man als Verein für eine Neuverpflichtung eine Ablöse zahlen muss, auch wenn der Vertrag beim alten Verein ausgelaufen ist. Dann hat irgendein Mittelklasse Kicker dagegen geklagt, weil sein technisch gesehen ehemaliger Verein nicht dahin wechseln lassen wollte, wo er gerne spielen wollte... und der Typ hat Recht bekommen, weshalb man jetzt als Profi ablösefrei wechseln kann. Die entsprechenden Passagen galten vorher als klar formuliert... Bis ein Richter beschlossen hat, dass sie unrecht sind und das so nicht geht. Genau so wird derzeit die 50+1 Debatte in der DFL geführt: 17 Bundesligisten gehen davon aus, dass das klar geregelt ist, einer überlegt, ob er dagegen klagt. Wie die Klage dann ausgeht... gut, ist in dem Fall eher vorhersehbar, aber die haben's halt so gewollt... Derzeit wird ja auch regelmäßig "Das Urteil könnte eine Wirkung wie damals bei Bosman" haben geschrieben, wenn Fußballer irgendwo vor Gericht ziehen. Und seit Bosman geht halt keiner mehr prinzipiell davon aus, dass er vorhersagen kann, wie die Richter entscheiden werden... Dasselbe kann theoretisch Riot passieren, wenn jemand Riot verklagt, weil sein Account permanent gebannt wurde. Das Problem ist halt: Von denen, die hier angekündigt haben, dass ihr Onkel Rechtsanwalt ist und er Riot auf jeden Fall verklagen will, haben sich später trotz meines expliziten Wunsches nicht dazu geäußert, wie das ausgegangen ist. Und die Leute, die Sammelklagen einreichen wollten, haben das am Ende auch nie durchgezogen. Natürlich, man kann behaupten, dass dies daran liegt, dass Legofreak2 alle Threads zu diesem Thema schließt... Außer bisher diesen... (Pun intended... und ja, ich weiß warum.) Aber wenn man sich woanders umguckt, gab es vor 3 Monaten in NA die Debatte, [ob man gegen Riot vor Gericht zieht](https://boards.na.leagueoflegends.com/en/c/player-behavior-moderation/uXX3y9Ri-unban-or-i-will-lawsuit-riot-games?show=flat). Da gab es im wesentlichen 2 Standpunkte: Wenn man die AGBs ignoriert, hat man gute Chancen. Wenn man die AGBs als bindend betrachtet, kann man es auch sein lassen. Und wie immer hat sich der "I'll sue you" Typ nie wieder gemeldet. Und es kommt dort halt 1-2 mal im Jahr auf, landet bei -40 Downvotes und niemand scheint es wirklich durchzuziehen... Recht ist halt immer Auslegungssache. Deswegen gibt es ja selbst beim NSU Prozess, wo man sich als natürlich nicht neutraler Beobachter denkt "es kann nur ein Urteil geben" die Möglichkeit Revision einzulegen. Was die Anwälte der Beate offiziell auch machen wollten. Was also wirklich dabei rauskommt, wenn jemand Riot verklagt, ist das Urteil am Ende immer schwer vorherzusehen. Aber dass es anscheinend noch keiner versucht hat, spricht dafür, dass die Anwälte, zu denen man mit seinem Ansinnen geht, die AGBs gelesen haben und es als extrem unwahrscheinlich betrachten, dass man mit ner Klage durchkommt. Oder Riot hat einfach nen verdammt gutes PR Team, dass jegliche Gerichtsverfahren unter den Teppich kehrt.... Nur so als Beispiel: Edgar Davids hat Riot verklagt und Recht bekommen, weil sie den Striker-Lucian Skin ohne seine Zustimmung nach seinem Abbild gebaut haben. Da gingen auch alle so lange davon aus (und sein wir ehrlich, da könnten noch einige kommen), dass Riot damit schon durchkommen wird, bis wirklich jemand geklagt hat.
> [{quoted}](name=MeMyselfandBaal,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=NNzGEoET,comment-id=00000000000000000001,timestamp=2018-07-29T13:41:04.763+0000) > Das Problem ist halt: Von denen, die hier angekündigt haben, dass ihr Onkel Rechtsanwalt ist und er Riot auf jeden Fall verklagen will, haben sich später trotz meines expliziten Wunsches nicht dazu geäußert, wie das ausgegangen ist. Tja weiß man, ob sich Riot nicht außergerichtlich unter gegenseitiger Verschwiegenheitserklärung geeinigt hat?
: 100K leitung und trotzdem 32ping
Eure Reaktionsgeschwindigkeiten möchte ich haben, dass 10/1000tel einen Unterschied ausmachen...
Wisimar (EUW)
: > [{quoted}](name=Ceiwyn,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=9R78JgH6,comment-id=000600000000,timestamp=2018-02-10T15:10:54.628+0000) > > Ich kenne die österreichische Rechtspraxis nicht, aber ich kenne die deutsche. Ich kann dir garantieren, dass auf eine derartige Anzeige nichts passieren würde, außer einer Einstellung nach § 153 I StPO. > > Deutschen Richtern stehen im Schnitt zweieinhalb Stunden pro Verfahren zur Verfügung. Da sind dann Schriftsätze an die Anwälte, das Lesen der Akte, die mündliche Verhandlung und das Schreiben des Urteils mit drin. Glaubst du ernsthaft, die verschwenden ihre Zeit mit aus der Luft gegriffenen Drohungen von Teenies via Internet? Ja das glaube ich den es sind genau solche aus der Luft gegriffenen Drohungen mit der man im letzten Jahr in Österreich einen Jugendlichen verhaftet hat weil er den Wiener Bahnhof in die Luft sprengen wollte. Und weil Bürger die Polizei darauf aufmerksam machten was der so im Internet von sich gab wurde der junge Mann samt Sprengsatz schnell dingfest gemacht bevor er jemanden Umbringen konnte. Die Dame am Telefon gab mir unmissverständlich zu verstehen gegeben, wo früher zwar genickt aber nichts unternommen wurde wird heute jeder Drohung nachgegangen und jede Drohung wird ausnahmslos ernst genommen bis man vom Gegenteil überzeugt wurde.
Ich kenn den Fall jetzt gerade nicht aber es gibt doch zwei wichtige Unterschiede. 1. Konkretes Anschlagsziel im Gegensatz zur Drohung gegen einen anonymen Internetnick 2. Anscheinend mehrfache Wiederholung der Drohung über verschiedene Medien.
Qbert (EUW)
: Wieso? Das kannst du ja gerne mal erklären. Bitte beziehe in Erklärungen doch die Beispiele Fußball, Dart, Schach mit ein. :)
Mal aus meiner Sicht: Es gibt Esportler, die sich in Teams organisieren und dabei soziale Kontakte ebenso trainieren, wie Reaktionsvermögen. Diese Gruppe dürfte einem niedrigem 1 stelligem Prozentbereich derer entsprechen, die sich als ESportler bezeichnen, der Rest ist einfach Daddler, der meint sich mit dem Titel ESportler irgendwie abzuheben. Da du ja wolltest, dass das Beispiel Fußball mit eingebracht wird: jemand der Fußball spielt: -braucht auf jedenfall echte soziale Kontakte, da es nunmal ein echter Mannschaftssport ist <-> Der ESportler kann auch Solo antreten (selbst in Teamgames wie LoL) -betätigt sich auf jeden Fall körperlich <-> ESport (dürfte selbsterklärend sein) Dart und Schach wiederum sind beides Beispiele für zu Sportarten erklärten Spielen. Man braucht nicht unbedingt andere Leute und körperliche Fitness ist auch nicht wirklich nötig. Insgesamt ist es halt meiner Meinung nach ein falscher Weg, da viele Dadler sich selbst mit der Ausrede beruhigen "Sport" zu machen, weil sie ja in irgendeiner Rangliste irgendeines Spiels auf Platz 10.00x stehen.
Jastol (EUW)
: Eine Freundin von mir hat vor kurzem mit Lol angefangen. Anfangs haben wir so zusammen gespielt, aber leider recht schnell bemerkt, dass es keinen Sinn machte. Die Gegner die wir bekommen haben, haben Sie auf der Lane einfach nur gestompt und der Rest vom Team hat sie dann irgendwann geflamet. Beibringen konnte Ich Ihr dabei nichts und wenn Ichs versucht habe war es sogar noch schwerer, da Ich mich dann auf Sie und mich konzentrieren musste. Daher habe Ich einen Smurf aufgemacht, den Ich eigentlich nur Nutze um mit Ihr Normals zu spielen. Sie hat in den Spielen ne Relativ gute Chance nicht gestompt zu werden und da mein Gegenüber in der Regel vom Farm oder sogar von den Kills hinten liegt kann ich mich darauf konzentrieren Ihr Tipps zu geben etc.
Also du weißt, dass du deinem Gegner überlegen bist und ihm dem Spielspaß verderben wirst aber für deine Freundin wär es spaßlos daher smurfst du... Seems legit
R3playZ3 (EUW)
: die aram rank theorie
Wenn es nach den Forenpostern hier gehen würde müsste man auch den 10-Kampf als olympische Disziplin abschaffen. Ich meine jemand der in 10 Sportarten antritt und in jeder davon nicht die Ergebnisse erzielt, wie jemand der sich nur auf die eine Sportart konzentriert so jemanden kann man doch nicht ernst nehmen.
Zockster (EUW)
: Später auch noch remaken
Es gibt ein Problem, dass du nicht bedenkst. Nicht jeder hat endlos Zeit das heißt, wenn nach 20 min jemand afk geht und nach 30 Minuten das remake gemacht werden würde, dann müssten sich alle darauf einstellen noch einmal ca eine Stunde Zeit ins Spiel zu stecken. Warum sollte das im Interesse der Spieler sein?
: Was kann man gegen Leute tun, die den eigenen Chamion bannen
> [{quoted}](name=Alb Sinthoras,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=1qklFlGv,comment-id=,timestamp=2018-01-08T15:58:41.322+0000) > > Ich bin zur Zeit Lux Main und spiele sie auf der Support-Position. Des &amp;Ouml;fteren bereits wurde sie jedoch grundlos von meinem ADC gebannt; was kann ich dagegen tun? > > Lohnt es sich in einem solchen Fall, selbst einen ADC zu picken und dann selbst zu farmen? Nö, spiel Teemo Support.
Vênum (EUW)
: Gebannt
Wenn dir das Spiel keinen Spaß macht, dann mach es aus. Du wirst vom leaverbuster geflagt, aber wenn das nicht ständig vorkommt passiert dir dabei nichts. So hast du eine halbe Stunde damit verschwendet anderen das Spiel zu verderben, dass es dir selbst damit besser ging scheint mir auch nicht so. Hättest du einfach aus gemacht hättest DU vermutlich mehr Spaß gehabt mit welcher anderen Beschäftigung auch immer und jetzt vermutlich keinen Ban.
: URF = Trollmode und ich darf machen was ich will
Bei ARAM-Spielern rennst du damit offene Türen ein ;)
Gin (EUW)
: Neutral zu seinen Teammates sein heißt nicht dass du schreibst. Du kannst freundlich gegenüber deinen Teammates sein indem du "gj" schreibst nach einer guten Aktion, oder auf andere positiven Sachen hinweisen. Und wenn du das nicht kannst oder willst, kannst du immer noch Calls und co. über den Chat machen, das lässt sich aber auch alles genau so gut über Pings regeln.
> [{quoted}](name=Gin,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=6cZesM90,comment-id=000900010000,timestamp=2017-12-11T15:28:55.139+0000) > Du kannst freundlich gegenüber deinen Teammates sein indem du &quot;gj&quot; schreibst nach einer guten Aktion, oder auf andere positiven Sachen hinweisen. Und eben das wird vielen flamenden Spielern schwer fallen. Wenn ich "gj" schreiben soll/darf warum dann nicht auch "that was shit" letzteres würde bei einem nicht Vorbestraften wohl kaum zu einen Permaban führen bei dem 14-Tage-Ban-Spieler halt schon. "freundlich sein" setzt für mich halt die Benutzung des Chats vorraus und wie geschrieben das halte ich für einen überaus schlechten Tipp direkt nach dem 14-Tage.
Gin (EUW)
: Durch einen oder mehrere Reports alleine wird gar nichts passieren. Alles was ein Report macht, ist eine Prüfung des Games einzuleiten. Und wenn du nichts gemacht hast, kannst du auch für nichts bestraft werden. Daher: * Nicht flamen, * Nicht inten*, * Freundlich oder neutral zu seinen Teammates sein... ...und du solltest deinen Account nicht verlieren können. Ich wünsche dir ansonsten noch einen schönen Tag und viel Erfolg dabei dich zu bessern! --- *Für ein schlechtes Game alleine wirst du nicht bestraft, das System ist hier recht tolerant. Ich würde es an deiner Stelle allerdings nicht ausreizen.
> [{quoted}](name=Gin,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=6cZesM90,comment-id=0009,timestamp=2017-11-30T09:35:21.953+0000) > * Freundlich oder neutral zu seinen Teammates sein... Würde ich ebenfalls sein lassen/ nicht als guten Rat ansehen. Gut gemeint ist er sicherlich aber bei einem 14 Tage Ban Flamer ist die Wahrscheinlichkeit äußerst hoch, dass halt doch irgendwann was kommt, was negativ interpretiert wird, daher halte ich erstmal gar nichts schreiben für die deutlich sicherere Methode, damit er seinen Account behalten kann.
Fr0stByt3 (EUW)
: Hilfe beim Streamen
Find ich doof. Das hilft dir jetzt in etwa soviel, wie mir der Link zu deinem Twitchkanal. Interessante Infos, die du hier ohne weiteres hättest bringen können: Was (Rolle) spielst du/Wann spielst du/Wo (Liga) spielst du/Nur League oder auch anderes etc.
: Nein Riot gibt Empfehlungen heraus, dass ist sehr weit von dem entfernt was ich meinte. Cool Story bro. Nur falls du dich fragst, warum du nie höher als Silber kommst. Hat was damit zu tun.
Mit weinenden Teammates, die ein Spiel schon in der Champselect für verloren erklären? Ja kann gut sein :)
: Glückwunsch, Prinzip nicht verstanden. Hat Annie CC? Ist Annie auch mit wenig Gold nützlich? Ja und ja, also ist sie ein legitimer Support. Ich sagte man muss das definieren, nicht es ist bereits definiert.
Doch Riot hat es definiert, wer anders sollte das denn bitte tun? Und jetzt nicht mit Proteams ankommen, denn wenn die alle immer 100% Bescheid wüssten, dann hätte es bei Turnieren nie überraschende Picks gegeben, auf die sich die Gegner nicht einstellen konnten. Btw hab zu Zeiten des alten Urgot den gern mal als tankysupport gespielt wegen armor reduction und ulti. Hat meistens damit geendet, dass mein ADC nen ragequit hingelegt hat ich aber trotzdem die lane halten konnte (mit supportbuild) also mit ADC vermutlich gewonnen worden wäre. Gut ich bin kein guter Spieler aber auf meinem Level hat es funktioniert, weil die anderen halt auch nicht gut spielen bzw überrascht vom pick waren.
: Sollte man ändern. Man sollte die Aufgaben der Rolle definieren und dann nur zulassen, wenn ein Champion diese Rolle theoretisch erfüllen können müsste. Klappt in anderen Spielen auch, ohne dass sich jemand beschwert.
Also immer noch kein Annie Support, weil nicht in der Supportliste von Riot aufgeführt? Find ich ok
Zyzyx (EUW)
: Bei dir wirkt es so, als würde es das komplizierter machen, aber das Gegenteil ist der Fall. Du hast nämlich absolut Recht: Riots Spiel, Riots Regeln. Was in League "recht" ist und was nicht, ist allein Riots Entscheidung, schließlich haben sie Hausrecht. Zumindest wenn man es so simpel betrachten will. In der Realität ist es ein wenig komplizierter, da Riot die Regeln (jenseits der ToU) garnicht selbst bestimmt, sondern per Crowdsourcing (früher über das Tribunal, heute über Report-Verhalten der gesamten Community) die Community entscheiden lässt, was okay ist und was nicht. Aber mich interessiert ja schon, was du eigentlich so "cancerous" daran findest, dass Riot am Ende das letzte Wort hat. Wer soll denn sonst entscheiden, was hier "recht" ist. Eine höhere Macht? Du? Nachbars Lumpi? Im Ernst, wer soll deiner Meinung nach entscheiden, was hier erlaubt ist und was nicht? Und wie? Du hast offensichtlich eine sehr starke Meinung dazu und es wäre schön, wenn du diese ewas ausführen könntest.
> [{quoted}](name=Zyzyx,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=yV9HWZXi,comment-id=0002000000010000,timestamp=2017-10-28T16:58:05.525+0000) > > Aber mich interessiert ja schon, was du eigentlich so &quot;cancerous&quot; daran findest, dass Riot am Ende das letzte Wort hat. Wer soll denn sonst entscheiden, was hier &quot;recht&quot; ist Im Zweifelsfall, wie bei jedem Zivilvertrag ein Gericht ;)
: > [{quoted}](name=Shiggyvara,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=nqyJANV7,comment-id=000700000001,timestamp=2017-10-23T16:05:23.618+0000) > > Es ist kein Berufsverbot und wenn dann nur in dem Maße, dass man auch in sonst jedem Job erdulden müsste, wenn man sich so benimmt. > Es handelt sich bei diesen Personen um erwachsene Menschen, die mit den Konsequenzen ihres Handelns halt Leben müssen. > Wenn ich in meiner Firma anfangen würde &quot;scheiß Juden&quot; rumzubrüllen könnte ich auch meine Sachen packen und mir einen neuen Job suchen. > Das gilt mindestens für die Spieler, die direkt bei Riot beschäftigt sind. > > Für die anderen gilt in dem Fall halt, wenn ich mich in den Räumen eines Geschäftspartners so äußere muss ich mir mit großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Geschäftspartner suchen. Gebannte LCS-Spieler dürfen an keiner von RIOT finanzierten Veranstaltung spielen, und gebannte Streamer wie Tyler01 dürfen nicht mehr öffentlich LOL streamen, da der Account sofort gebannt wird. Wenn das kein Berufsverbot ist, was denn dann? Natürlich hat der Bann seinen Grund, und RIOT würde jegliche Glaubwürdigkeit verspielen, wenn sie nicht so handeln würden, aber es ist und bleibt ein quasi ein Berufsverbot, da "hauptberufliche" LOL-Streamer nicht mehr LOL streamen können und somit dadurch ihren Lebensunterhalt nicht mehr verdienen können, und die ProPlayer dürfen ebenfalls nicht mehr ihren Lebensunterhalt mit LOL bestreiten.
Ein Berufsverbot wäre "du darfst kein Computerspiel mehr streamen" du darfst nicht mehr LoL spielen ist eher vergleichbar mit "du bist in unserer Firma nicht mehr erwünscht/such dir einen anderen AG". Wenn die Spieler 1-Trick-Ponys sind, die nur mit LoL überzeugen können, dann tja shit happens aber dann hätten sie sich vielleicht nicht so benehmen sollen. Aber da der Unterhaltungswert dieser Leute ja häufig eher aus ihrem Flame über andere Leute, als aus ihrem spielerischen Können besteht sollte es nicht so große Probleme bereiten mit einem anderen Spiel ähnliche Klickzahlen zu generieren.
: > [{quoted}](name=Homunculi,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=nqyJANV7,comment-id=0007,timestamp=2017-10-11T10:53:31.917+0000) > > Hallo, > > gut da hab ich wohl etwas übereilt geschrieben. > > Meine Befürchtung war eher das dies als Vorwand für eine Entbannung oder einige &quot;Argumentationsgrundlagen&quot; missbraucht werden könnte. Ähnlich wie die Geschichte mit MrMaikAP, welches für die Argumentation &quot;Berühmte Spieler/Youtuber haben andere/bessere Rechte als Normale Spieler&quot; hergenommen wurde. Bei solchen Sachen muss man immer das Gesamtbild betrachten. Bei Tyler01 war es, wie bereits von meinen Vorrednern geschrieben, ein ID-Bann. Dies wird auch bei manchen LCS-Spielern so ausgesprochen, wenn sie sich extrem daneben benehmen und kommt quasi einem Berufsverbot gleich, da sie entweder durch das Streamen von LOL oder Bestreiten von eSport-Events ihren Lebensunterhalt bestreiten. Bei MrMaikAP lag die Sachlage allerdings etwas anders. Hier wurde der Account von MrMaikAP von einer Person übernommen. Dies konnte passieren, weil MrMaikAP in seinen Streams relativ offenherzig mit den Informationen umging, die man von RIOT gefragt wird, wenn man die Daten zu seinem Account nicht mehr kennt und diesen wiederherstellen lassen möchte. Dieser Spieler hat die Informationen von MrMaikAP dazu genutzt, seinen Account zu übernehmen. Dies hat MrMaikAP dem Support mitgeteilt. Aufgrund dieser Mitteilung wurde der Account erst einmal von RIOT stillgelegt - hier wurde erst einmal, wie es auch bei Rücklastschriften bei RP-Kauf gemacht wird, ein Permabann verhängt, und RIOT hat die Angelegenheit geprüft. Nachdem RIOT zu dem Schluss gekommen ist, dass MrMaikAP der tatsächliche Besitzer des Accounts war, wurde der Perma wieder aufgehoben. Dies ist die normale Vorgehensweise bei solchen Fällen, und hat weder etwas mit dem Berühmtheitsgrad oder irgendwelchen aufgebrachten Fans zu tun. Der Perma wäre so oder so wieder aufgehoben worden, nachdem die Sachlage geklärt war, unabhängig davon ob 20.000 erboste Fans ein Ticket bei RIOT dafür eröffnet hätten oder nicht. Solche Sachen werden aber leider nur zu häufig falsch wiedergegeben. Meistens ist dies ein Resultat aus beiläufig irgendwo aufgeschnappt, aber nur die Hälfte davon mitbekommen, oder aber man hat es falsch verstanden und hat dies dann entsprechend weiter verbreitet.
Es ist kein Berufsverbot und wenn dann nur in dem Maße, dass man auch in sonst jedem Job erdulden müsste, wenn man sich so benimmt. Es handelt sich bei diesen Personen um erwachsene Menschen, die mit den Konsequenzen ihres Handelns halt Leben müssen. Wenn ich in meiner Firma anfangen würde "scheiß Juden" rumzubrüllen könnte ich auch meine Sachen packen und mir einen neuen Job suchen. Das gilt mindestens für die Spieler, die direkt bei Riot beschäftigt sind. Für die anderen gilt in dem Fall halt, wenn ich mich in den Räumen eines Geschäftspartners so äußere muss ich mir mit großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Geschäftspartner suchen.
: > [{quoted}](name=OT Becks,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=HZVPiwjn,comment-id=0004,timestamp=2017-10-01T12:05:03.460+0000) > > Und es ist mir egal ob es nur Arams oder Normals sind. Auch dort erwarte ich ausgewogene Teams! > Du...erwartest in arams ausgewogene Teams? Entsagt das nicht dem Grundprinzip von Aram?
Nein. Auch in ARAM ist es ohne weiteres möglich Leute mit ähnlichem Skilllevel zusammen zu matchen. Das ist in etwa so, als würdest du sagen, dass Matchmaking in normalen Spielen nicht mehr funktioniert, wenn jemand nicht seinen Main spielen kann/darf. Natürlich verzerrt es das Skilllevel leicht aber auf lange Sicht wird es dennoch stimmen. Der ARAM-Skill bemisst sich halt nicht darin seinen Mainchamp möglichst gut zu spielen, sondern in vielfältigen Variationen sich vernünftig auf den Gegner einzustellen.
: Umfrage an Spieler, die keine RP kaufen
Ich hab einmal nen 10er reingesteckt, seitdem nicht mehr. Für mich bewerte ich Geld, dass ich in F2P-Titel stecke immer danach, wieviel ich bereit wäre für das Spiel auszugeben, wenn ich es im Laden kaufen würde. Bei LoL wären das halt 10-20€. Ich hab zu Ende Season 3 angefangen also zu einer Zeit, in der DotA noch als WC3-Mod gut spielbar war und tja ich hab halt selbst dafür nur ca 20€ ausgegeben. Dafür gabs halt zusätzlich zu den von der Community erstellten Mods noch eine ziemlich geile Kampagnenstory etc. Im Endeffekt bleibt es halt eine Karte und mehr oder weniger immer ähnliches Spielerlebnis, weshalb ich inzwischen auch nur noch alle 1-2 Wochen ein par Spiele mache.
: Ich mein ich bin kein Insider was die Richtlinien von LOL anbelangt und kann auch nicht beurteilen ob auch nur irgendwas von dem was du geschrieben hast wahr ist oder du nur ein Troll bist, aber öffentlich damit zu prahlen anderen Spielern (vor allem deiner aussage nach Minderjährigen) den Account "abzuziehen" halte ich persönlich für wenig klug...
Das betrifft deutlich mehr, als nur die Richtlinien von Riot falls das tatsächlich zutrifft ist das durchaus strafrechtlich relevant...
: Smite ab lvl 1
Dann geh halt ohne smite junglen. Oder smurf nicht, wenn du nicht damit klar kommst, dass es Leute gibt, die das Spiel noch neu anfangen. Wobei du vermutlich dein Möglichstes tust, damit die auch bald wieder mit dem Spiel aufhören.
eingew (EUW)
: Härter als zwei Wochen Ban fürs erste Vergehen und einen Perma fürs zweite? Wie willst du da härter bestrafen, direkt einen Perma vergeben, ohne Vorwarnung? Wozu?
Bitte.... Das das Strafmaß nicht unbedingt härter ausfallen sollte da sind wir uns einig. Das allerdings direkt beim ersten Vergehen bestraft wird ist objektiv nicht korrekt, je nachdem, wie man sein feeden anstellt sogar schlichtweg gelogen. Es geht also darum, dass Riot seine Systeme verbessern muss nicht die Maßnahmen, die daraus folgen.
Meldar (EUW)
: man kann auch als Support in Bronze climben. Solltest du Botlane gewonnen haben und ihr habt den ersten Tower zerstört, fang an zu Roamen, sag deinem Adc, falls er unten bleiben möchte, dass er passiver spielen muss, solange du einer anderen Lane hilfst. Ansonsten kann man sehr gut Objective Calls machen und so versuchen das Spiel weiter zu seinen Gunsten zu drehen. Hoffe das hilft etwas
Klar kann man die Calls machen in gefühlt 90% der Fälle kann man dann dennoch zusehen (weil man brav gewardet hat), wie der Jungler und der Toplaner sich auf der Toplane eine Minionwave teilen (ohne den Tower zu machen) während der gegnerische Toplaner gerade dabei ist mit seinem Jungler den Drachen zu töten. Du machst keinen Schaden du machst keine Ansagen kommt halt häufig vor mMn.
: RedBull Gaming
Seid ihr offiziell? Wenn ja wieviel verdient man bei euch? Wenn nein warum macht ihr euch zum Marketingteam?
Rivdon (EUW)
: Sind sie jemand, der entbannen kann? Ich würde nämlich mit jemanden diskutieren bzw. reden, der es mir auch ermöglichen könnte. Ich weiß, dass es ziemlich heuchlerisch rüber kommt, doch würde ich gerne Komprimisse eingehen, oder wenigstens etwas dafür machen könnem. Man könnte mir z.B den zugriff zum Chat für eine bestimmte Zeit verwehren.
Chatrestrictions solltest du im Normalfall bei einem 14 Tage Ban bereits bekommen haben. Sollte dies nicht der Fall sein, dann ist dein Chatverlauf extrem und nicht nur einfach daneben. Im Forum kann dir niemand helfen wende dich bitte an die in der Email an dich aufgeführte Adresse (support).
: Es ist tatsächlich traurig, wie viele Menschen sich hier einmischen, die keinerlei Nachteil davon haben. Es wird geflamed, gehatet usw. warum eigentlich? Ist diese Community echt so am Arsch, dass es gar nicht mehr ohne geht? Die Leute die sich nicht dafür interessieren, können auch einfach weiter klicken ohne ein stumpfsinniges Kommentar zu hinterlassen. Das wäre an vielen Ecken und Enden mal angebracht. Leben und leben lassen, warum versteht das keiner? Leben wir echt noch in der Steinzeit, wo man für eine Idee verurteilt wird? Ich verstehe es nicht, vielleicht besitzt jemand dieser Kreaturen es für normale Menschen verständlich auszudrücken? MFG ISuppSingleDads
Um ehrlich zu sein kannst du dich über positives Feedback eigentlich nicht beschweren, wenn man sich die Anzahl der Upvotes dieses Threads anschaut und dazu den Vergleich zieht mit den "w sucht w-Team"-Threads.
: Du bist Trainer einer Fußballmannschaft und hast einen Schützling im Team, der mit den anderen so spricht und sich so verhält, was würdest du tun? Jeder gute Trainer würde mit ihm drüber reden und dafür sorgen wollen, das gute Stimmung herrscht. Wenn nun aber der Spieler nach 2,3 Gesprächen (Chatsperren) noch nicht bereit ist das zu ändern und sich ähnlich verhält wie vorher, was tust du dann?
Ehrlich gesagt ist er derjenige, der sich über tatsächlich flamende Leute beschwerd. Ich weiß, dass das hier auch zu Bans führt aber um auf dein Beispiel zurück zu kommen du würdest also jemanden, der einem Mobber sagt, dass er ihn an den Trainer verpfeift, wenn derjenige nicht aufhört genauso aus der Mannschaft werfen, wie den Mobber? Bezweifle ich. Deswegen guckt man sich im realen Leben beide Seiten an und nicht nur eine.
: Captcha können einfach überlistet werden. Forumkontrolle wäre unnötige Arbeit. Meldefunktion kann einfach missbraucht werden. Von Bots hochgespielte Accounts werden in Wellen gebannt, damit die Boterstelle nicht sofort merken, wie sie erkannt worden sind. Der Kampf gegen Boter ist leider ein Kampf gegen Windmühlen
Im Zweifelsfall ist es den Erstellern egal, wenn sie ihr Geld schon bekommen haben.
thefire7 (EUW)
: was tun wenn...
Urgot picken. Egal welche Posi!
: Warum werden so viele Threads gedownvotet?
Downvotes (und Upvotes) ohne sich mit dem Thema weiter zu beschäftigen beruhen meiner Meinung nach vor allem auf Gruppendynamik. Niemand mag den -> gut das heißt, dass die Leute mit mir einer Meinung sind, wenn ich ihn jetzt auch nicht mag -> Selbstbestätigung. Wenn dann noch gefühlte Meinungsführer unter denen sind, die einen Thread ablehnen potenziert sich dieser Effekt vermutlich noch.
BMG Seddy (EUW)
: > [{quoted}](name=schokîx3,realm=EUW,application-id=YnZkMR0R,discussion-id=U7mjteHy,comment-id=,timestamp=2016-06-18T08:47:58.707+0000) > > Ich finde, dass er als Supporter nichts mehr taugt. Was meint ihr? Ich habe Nunu bisher nur einmal gespielt und gleich beim ersten mal eine S Bewertung erhalten, also ist er eigentlich ziemlich gut. Aber er braucht (finde ich) trotzdem ein Rework, weil ich es ehrlich gesagt schwachsinnig finde dass er einige Fähigkeiten (oder wars nur 1 Fähigkeit von ihm) nur auf Vasallen einsetzen kann. Zudem kann seine Ult von fast jedem Gegner blockiert werden und da fast schon jeder einen Champ mit Stuns einsetzt, hat man mit Nunu eh keine Chance irgendetwas großartiges zu leisten.
Da du mit anderen Nunuspielern auf der Supportposition verglichen wirst, sagt die S--Wertung in diesem Fall leider nur wenig aus, da es halt so gut wie keine Nunu-Support-Mains gibt :)
: Ja ist es auch, aber ich habe nicht mal mit irgendjemanden geschrieben oder es ist nicht einmal was passiert das sich jemand angesprochen gefühlt haben kann.
Das lol am Anfang und dein fgt spam danach deuten sehr darauf hin, dass du die Aussage von einem Mitspieler zuerst kommentiert hast und diesen dann, nachdem er dir irgendwas geantwortet hast beleidigen wolltest. Da leider nur dein eigener Chat angezeigt wird kann man das nicht 100% bestätigen aber es ist auf jedenfall wahrscheinlicher als "ich starte also ins game und schreib erstmal zur Begrüßung fgt an alle"...
Kommentare von Riot’lern
: Was ist denn daran peinlich, dass ich nach einer zweiten Chance verlange nachdem ich auf meinem Main Account permanet gebannt wurde aus den oben genannten Gründen, natürlich weicht meine Aussage ein Stück weit von der Realität ab, da dies so detailiert zu beschreiben, zu viel arbeit machen würde, was für mich meines Erachtens nach keine Sinn macht.
Deine zweite Chance war die Zeit nach dem 14 Tage Ban
Abasin (EUW)
: Normal ist zum Üben. Schon vergessen? Edit: Danke fürs Feedback. Ich ergänze dann, dass Bronze auch noch zum Üben ist. Einverstanden?
Und wenn jemand im ranked übt dropt er auf B5 und ist dann auch kein Problem mehr. Das vergessen definitiv viele Leute.
: Ich bin ehrlich gesagt nicht der Fan davon. Man ist drei Minuten in der Queue, dann wird 2x das Spiel nicht angenommen, dann zieht man die komplette Pick- und Bannphase durch, am Ende steigt dann einer aus, und wenn man dann endlich im Game ist, gibts ein Remake. 5 Banns: Nein danke. Es dauert jetzt schon teilweise 20 Minuten, bis man endlich ingame ist.
Dem könnte man ja vorbeugen, indem man die Zeit zum bannen eines einzelnen Champs kürzt. Also statt jetzt 30 Sekunden pro Champ auf z.B. 20. Dann wäre man bei 100 statt 90 Sekunden ich denke das wäre durchaus vertretbar.
: mein account nwurde dauerhaft gesperrt nur weill ich bisen schlecht gespelt hab
AI Yjuq (EUW)
: ein chatcommand währe für den Fall gut: /neversurrender on /neversurrender off oder kurz: /ns on /ns off --- Oder wenn man selber /ff eingibt, dass man auch bei /ns on entsprechend den surrendervote mit "yes" einleitet.
Also doch nur Rosinenpickerei. Entweder im Client und dazu stehn oder halt damit leben, dass das Team keinen Bock mehr aufsSpiel hat.
Neekofish (EUW)
: Never Surrender Funktion
Leb damit, dass dein Team keine Lust mehr auf das Spiel hat.
Mehr anzeigen

Shiggyvara

Stufe 72 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion