freki7 (EUW)
: Ja und genug Disconunuaccounts gehen halt mit mehreren hundert Spielen durch. Es gibt ja sogar Leute, die im Chat schreiben "gg i troll" und dann wird nix gemacht. Es gibt Leute, die mit der Intention in Ranked Spiele gehen, diese mit Absicht zu verlieren, weil sie sauer sind. Der Kontext ist bei den meisten Sachen entscheidend. Da man ihn ja auch braucht um auf solche Einzelfälle Rücksicht zu nehmen. Beim Chatverhalten wird der Kontext ignoriert, während man bei Troll und Int auf jeden Einzefall Rücksicht nimmt. Außerdem gibt es genug Leute, die das SFS ausnutzen Ein Spieler hat seinem Team gesagt, es soll 3 mal "Kill yourself" in den All-Chat schreiben oder er trollt. Er hat das dokumentiert und auf Reddit geteilt, nur um mal ein Beispiel zu nennen . Ich weiß da zwar nicht, ob sowas schon behoben ist, weil sowas ja nicht mit der Community kommuniziert wird, aber der Fakt, dass es ein automatisiertes System ist, hat einfach zu viele Schwächen. Ich finde es wahnsinnig problematisch, dass man auf der einen Seite pauschalisiert/automatisiert und auf der anderen jeden Einzelfall und immer im Zweifel des "Angeklagten" entscheidet. Nur das, was du schon bezogen auf diesen Kumpel gesagt hast (die Frage ob er ein Bot ist), kann das System ja gar nicht beurteilen, weil es keinen Kontext erkennt. Das heißt der Spieler, der die Frage gestellt hat, schreibt noch ein paar mal Shit und Fuck ohne jemanden zu beleidigen (shit, that was bad oder fuck, sorry, didn't mean to do that) wird reported (vllt einfach weil jemand schlecht gelaunt ist, weil das Spiel verloren wurde) und das System triggert. Ein Mensch kann im Gegensatz zu einem automatisierten System Kontext beurteilen. Es gibt ähnlich große Spielecommunities, die ein besseres System haben, wieso wird sich daran nicht orientiert?
> [{quoted}](name=freki7,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=JnmMVFQF,comment-id=000000000000000000000000,timestamp=2019-11-02T21:15:17.019+0000) > > Außerdem gibt es genug Leute, die das SFS ausnutzen Ein Spieler hat seinem Team gesagt, es soll 3 mal "Kill yourself" in den All-Chat schreiben oder er trollt. Er hat das dokumentiert und auf Reddit geteilt, nur um mal ein Beispiel zu nennen . Ich weiß da zwar nicht, ob sowas schon behoben ist, weil sowas ja nicht mit der Community kommuniziert wird, aber der Fakt, dass es ein automatisiertes System ist, hat einfach zu viele Schwächen. Mal ganz davon abgesehen, dass man auf so etwas nun wirklich nicht reinfallen sollte: Ja, das ist tatsächlich verboten und wenn man dem zum Opfer fallen sollte kann man sich natürlich damit beim Support melden und der entbannt einen. So wie man generell entbannt wird, wenn man für ein Zitat bestraft wurde. > Ich finde es wahnsinnig problematisch, dass man auf der einen Seite pauschalisiert/automatisiert und auf der anderen jeden Einzelfall und immer im Zweifel des "Angeklagten" entscheidet. Ich denke nicht, dass es eine Pauschalisierung ist, wenn Beleidigungen gebannt werden. Wie oft passiert es, dass Spieler zitieren? Und wie gesagt kann man das ja vom Support prüfen lassen. > Nur das, was du schon bezogen auf diesen Kumpel gesagt hast (die Frage ob er ein Bot ist), kann das System ja gar nicht beurteilen, weil es keinen Kontext erkennt. > Das heißt der Spieler, der die Frage gestellt hat, schreibt noch ein paar mal Shit und Fuck ohne jemanden zu beleidigen (shit, that was bad oder fuck, sorry, didn't mean to do that) wird reported (vllt einfach weil jemand schlecht gelaunt ist, weil das Spiel verloren wurde) und das System triggert. Sowas erkennt das System tatsächlich. Riot ist die Problematik von Flüchen auch schon sehr lange bewusst. Tatsächlich zählen Flüche zu den häufigsten Dingen, die besonders häufig geehrte Spieler sagen. > Ein Mensch kann im Gegensatz zu einem automatisierten System Kontext beurteilen. Bis zu einem gewissen Grad kann das System das ja eben auch. > Es gibt ähnlich große Spielecommunities, die ein besseres System haben, wieso wird sich daran nicht orientiert? Ähnlich groß? LoL ist das meistgespielte Spiel der Welt.
: > [{quoted}](name=eingew,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=LxAqOEdT,comment-id=000400000000,timestamp=2019-11-02T06:56:42.626+0000) > > Wenn der TE die Spieler gemeldet hat werden sie natürlich mit derselben Härte behandelt, wie er selbst auch. Und das glaubst du wirklich? Leldelol
Natürlich. Warum sollte die Chatanalyse ihn anders behandeln als die anderen? Aus welchem Grund sollte der TE so wichtig sein, dass er anders behandelt wird, als die anderen?
: vielen dank das du sowas sagst natürlich also ich kann alles lesen und verstehen solange es deutsch ist. ich hoffe ich kann anderst zum Support kommen ausser meine alten Daten herzugeben wo ich nicht mal in Erinnerung habe. ich möchte das mein alter account wieder frei kommt und das ich wieder darauf spielen kann das wünsche ich mir sehr ich habe ja nichts gemacht. der account wurde mir so wie es aussieht einfach geklaut und soweit ich weiß auf englisch geschrieben beleidigt. ich kann kein gutes englisch geschweige den eine komunikation aufzubauen auf englisch daher weiß ich das er mir geklaut wurde. das wegen appeliere ich an den Support und an das Menschliche Verständnis fals mir jemand helfen kann sagt es mir bitte wie und wo ich mich melden könnte
Du kannst mit dem Support natürlich auch auf Deutsch schreiben. Aber abgesehen davon glaube ich nicht, dass du darum herum kommen wirst, anhand alter Daten zu beweisen, dass du der Eigentümer des Accounts bist. Ich fürchte da musst du ein wenig Verständnis für Riots Warte zeigen, die können ja nicht einfach jedem der einfach mal sagt, ein alter Account würde ihm gehören den Zugriff darauf verschaffen. Die brauchen eben eine gewisse Sicherheit, bevor sie dir den Zugriff geben können.
: Dass du dir überhaupt die Zeit nimmst mit den beiden darüber zu diskutieren, ist halt schon echt korrekt, aber dass man sich so viel Zeit nehmen muss um ein paar Leuten etwas zu erklären was super obvious ist, ist halt schon ziemlich ärgerlich Ich mein natürlich gibt es in der Gaming Scene und auch in League immer wieder Typen die Frauen weniger zutrauen und so pro Teams wie "Team Siren" helfen bei sowas natürlich überhaupt nicht. Ich mein dass meme ist halt einfach da Und was Skins oder Charakter Modelle angeht, ich sehe nirgendwo billige panty shots auf skinns und jetzt ist League natürlich auch kein Spiel bei dem man wie im ersten Lara Croft Teil seinem Charakter nur auf den Arsch schaut (Lässt sich bei {{champion:136}} oder {{champion:421}} natürlich schwer vermeiden ) Also Design technisch gilt halt dass manches zwar als aufreizend zählen könnte.. so eventuell.. aber dann dürfte ich im Sommer auch nicht raus gehen, da sind die Leute noch knapper angezogen (und nur weil man ein großes Körbchen hat und große Brötchen, versteckt man dass nicht krampfhaft)
> [{quoted}](name=Eroticat Nimar,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=0002000300000000,timestamp=2019-11-02T15:53:55.526+0000) > > Ich mein natürlich gibt es in der Gaming Scene und auch in League immer wieder Typen die Frauen weniger zutrauen und so pro Teams wie "Team Siren" helfen bei sowas natürlich überhaupt nicht. Ich mein dass meme ist halt einfach da Die Pro-Szene ist aber auch ein schwieriges Beispiel. Pro-Spieler sind ja im ganz allgemeinen nicht repräsentativ für die LoL-Community. Es handelt sich um eine gesonderte kleine Gruppe, die eben besonders heraus sticht, aber mit dem durchschnittlichen Spieler eben nur wenig zu tun hat.
SayaShire (EUW)
: Selbst wenn sie schwul wären, ändert das nichts an der Tatsache, dass ich mich nicht von einem wildfremden Kerl beschimpfen lasse, der damit versucht, mich persönlich zu treffen. Sowas gehört bestraft - über ne 14 Tage Sperre lacht der sich doch schlapp!
> [{quoted}](name=SayaShire,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=0000000000000000000000000000,timestamp=2019-11-02T16:54:24.501+0000) > > Sowas gehört bestraft - über ne 14 Tage Sperre lacht der sich doch schlapp! Meine langjährige Erfahrung des Bestrafungsposts lesen und zusätzlich als Moderator haben mir gezeigt, dass diese Fälle tatsächlich extrem selten sind. Ja, die spucken vor dem Ban alle große Töne, wie wenig sie das alles jucken würde. Danach klingt das dann immer ein bisschen anders. Manchmal spucken sie danach auch noch große Töne. Die Frage ist dann meistens, ob sie damit eher uns oder eher sich selbst davon überzeugen wollen, dass ihnen die Sperre egal ist ^^. Vor allem lange Ausführungen darüber, wie wenig sie davon betroffen sind, weisen eher auf einen gekränkten Stolz hin, als auf Gelassenheit. 14 Tage sind nicht zu wenig.
SayaShire (EUW)
: Bitte was? Homophobische Dinge sind keine Null Toleranz?? Also findet Riot, dass meine Eltern als Schwuchtel zu beleidigen, keine homophobische Äußerung darstellt? Und das ich eine Hure bin, nur weil ich weiblich bin, zählt ebenso nicht zur Nulltoleranz?
> [{quoted}](name=SayaShire,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=00000000000000000000,timestamp=2019-11-02T12:03:47.406+0000) > > Bitte was? Homophobische Dinge sind keine Null Toleranz?? Lies meinen Beitrag lieber nochmal. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich da was anderes geschrieben habe und wenn meine Augen mich nicht täuschen steht das da auch noch immer so. > Also findet Riot, dass meine Eltern als Schwuchtel zu beleidigen, keine homophobische Äußerung darstellt? Doch. > Und das ich eine Hure bin, nur weil ich weiblich bin, zählt ebenso nicht zur Nulltoleranz? Sollte grundsätzlich schon. Ich weiß nicht genau, ob das Bestrafungssystem das immer genauso sieht, schwer zu sagen. Ich sehe die Beleidigung ehrlich gesagt nur selten in Logs. Kann mich gerade an keinen Fall erinnern.
SayaShire (EUW)
: @eingew: Schau mal Ayumes Beitrag. Wieso wurde dieser Pyke jetzt dafür offenbar gebannt, der sagte, dass Frauen eh keine Rechte haben, aber meine Eltern und ich dürfen von jemand anderem 15 Minuten lang durch den Dreck gezogen werden, mit Beleidigungen wie "Bitch ass, hoe, bitch, gay, uninstall, braindead fuck, monkey brain" ? ein "Frauen haben eh nichts zu sagen" zählt also zur Null Toleranz, aber diese ganze Triade an Beleidigungen wird mit ner 14 Tage Chatsperre gehandhabt?
Die 14-Tage Sperre ist die Sperre, die für Nulltoleranzvergehen ausgesprochen wird. Danach kommt nur noch der Perma und das Bestrafungssystem ist wie gesagt auf Verhaltensverbesserung ausgelegt. Diese ist nun mal schwerlich möglich, wenn man einfach direkt permanent gebannt wird.
: Egal wie gerechtfertigt, der Bann war oder nicht. Es zeigt mir persönlich, das richtige getan zu haben. Hab bislang noch keine Restriktion bekommen oder so, aber ja unsere League Community ist der größte welches Wort auch immer. Die vorherrschende Toxicity ist echt schade und zerstört das Spiel. Ich kann den OP komplett verstehen, es nicht gerecht zu finden. Aber so funktioniert leider das System. Da hilft nur noch: Chat ausstellen Team- und All-chat. Und im Notfall eben auch die Pings, wenn diese toxisch werden. Eigentlich schade, da LoL ja ein Team-Spiel ist, aber das ist auch nur noch im Team spielbar, ansonsten bist du komplett auf dich allein gestellt, denn mit der Community zu reden bringt in-game leider gar nichts. -1 Schade schade, dass es so ist.{{champion:497}} {{summoner:3}} {{sticker:sg-janna}}
So schlimm finde ich es nicht. Ich rede nicht viel mit den Leuten, aber ich schalte sie nur stumm, wenn die jeweiligen Spieler sich daneben benehmen. Was zugegebenermaßen recht häufig ist, dennoch sehe ich auch regelmäßig Spieler, die mir sympathisch sind. Man muss sich von den unangemessenen Urteilen und Ansichten, die sonst so im Spiel geäußert werden, abgrenzen, auch wenn das vor allem anfangs schwierig ist. Aber es ist eine gute Übung fürs sonstige Leben. Bringt einem eine Menge Frustrationstoleranz.
Whyzocker (EUW)
: > [{quoted}](name=eingew,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=LxAqOEdT,comment-id=000300000001,timestamp=2019-11-02T06:55:06.503+0000) > > Es geht in erster Linie um die Schuldzuweisungen. Jemandem vorzuwerfen, er habe reingefeedet und wäre Schuld an der Niederlage ist immer ungerechtfertigt, egal was dieser Spieler vorher wiederum einem selbst vorgeworfen hat. > ? So wie ich das in den chat logs die er zur Verfügung stellt sehe, hat er sich lediglich verteidigt. Mal davon abgesehen, dass das nichts bringt und er sich selbst damit nur ins salz hochschaukelt, ist das definitiv kein bannbares verhalten. > Der Permaban ist ja auch nicht für dieses eine Spiel, sondern weil der TE trotz mehrer vorheriger Strafen sein Verhalten nicht geändert hat. Irgendwann ist es schließlich auch mal gut. Aber anscheinend hat er sein Verhalten doch geändert? Er ist das gesamte Spiel relativ ruhig geblieben und hat nicht eine beleidigung raus geholt. Wenn er jetzt doch für ein anderes game gebannt worden ist, warum werden ihm dann die chatlogs gezeigt in denen er absolut nichts falsch macht außer mit seinem team rum zu argumentieren.
> [{quoted}](name=Whyzocker,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=LxAqOEdT,comment-id=0003000000010001,timestamp=2019-11-02T13:36:16.282+0000) > > ? So wie ich das in den chat logs die er zur Verfügung stellt sehe, hat er sich lediglich verteidigt. Mal davon abgesehen, dass das nichts bringt und er sich selbst damit nur ins salz hochschaukelt, ist das definitiv kein bannbares verhalten. Wenn du jemandem etwas vorwirfst geht das definitiv übers verteidigen hinaus. > Aber anscheinend hat er sein Verhalten doch geändert? Er ist das gesamte Spiel relativ ruhig geblieben und hat nicht eine beleidigung raus geholt. Schuldzuweisungen sind ja ebenfalls bestrafungswürdig und die hat er getätigt. Man muss keine Beleidigungen schreiben, um sich unangemessen zu verhalten und schlechte Stimmung ins Spiel zu bringen. > Wenn er jetzt doch für ein anderes game gebannt worden ist, warum werden ihm dann die chatlogs gezeigt in denen er absolut nichts falsch macht außer mit seinem team rum zu argumentieren. Er wurde nicht doch für ein anderes Spiel gebannt. Er wurde sowohl für dieses Spiel, als auch für seine vorherigen Vergehen permanent gebannt. Es handelt sich hierbei um eine Folgestrafe. Hätte er dieses Verhalten ohne vorherige Strafen gezeigt, wäre er sicherlich mit der niedrigsten CR davon gekommen. Da er aber bereits einen zweiwöchigen Ban hatte, ist die Strafe eben ein permanenter Ban. Das heißt aber eben nicht, dass er für den einen Log mit einem Perma bestraft wurde. Darauf wollte ich hinaus. Dass er nur argumentiert und keine Regeln überschreitet ist erst einmal nur deine Meinung. Im Weg der Beschwörer sind Schuldzuweisungen eindeutig als schlechtes Verhalten beschrieben und die Chatanalyse, die ja die Strafe hier ausgesprochen hat, orientiert sich ja mit ihren Urteilen an den Daten des Tribunals und den Reports. Offensichtlich stimmt die Community hier also mir und Riot zu: Egal was die Ashe gesagt hat, es war nicht angemessen ihr vorzuwerfen, sie würde feeden.
Zavolta (EUW)
: > [{quoted}](name=eingew,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=00000000,timestamp=2019-11-02T05:36:04.401+0000) > > Wenn du Verhalten ändern willst, und das ist das Ziel des Bestrafungssystems in LoL, sprichst du besser signifikante als drakonische Strafen aus. Wenn er "fgt" geschrieben hat, sollte er natürlich einen zweiwöchigen Ban erhalten, ebenfalls bei "kys", dafür gibt es aber keinen direkten Perma, um die Möglichkeit der Verhaltensverbesserung zu geben. Die Beleidigungen in deinen Screens fallen nicht unter die Nulltoleranzbeleidigungen. Dafür gibt es Chatrestrictions. Wichtig ist nicht, wie du dich damit fühlst, sondern ob es funktioniert. Wenn Strafen zu hart ausgesprochen werden, fühlt sich der Flamer durch sie provoziert und ändert sein Verhalten nicht. Das führt zu mehr Flame, nicht zu weniger. KYS habe ich inzwischen gelernt, was das heißt... aber FGT höre ich hier zum ersten mal... was ist das denn für eine Abkürzung?!
Die Kurzform für "Faggot", eine englische Übersetzung für "Schwuchtel".
: oje nice hilfe leute der andere kritisiert meine geschichte der andere meine Rechtschreibung und der andere denkt das man sich erinnert wenn 10 jahre vergangen sind an jedes einzelne Detail und der andere versteht die welt nicht mehr wie soll man sich bitte zwischen durch einloggen wenn man einen Laptop nicht hat und keinen pc ? und der andere wo sagte man sollte es inruhe machen da hatte ich meinen Laptop ausgepackt gehabt in der arbeit und da kahm die Benachrichtigung als ich mich in meinem account einloggte alles auf englisch ich kann englisch nicht so gut schreiben wenn überhaupt und da beschloss ich mich zu melden aber anscheinend sind hier nicht so hilfsbereite menschen ich stoße eher hier auf Kritik wenn mir keiner helfen möchte sollte er auch Garnichts schreiben bitte ich habe schon versucht zum Support zu gehen aber auf dieser seite wo mir empfohlen wurde brauchen die genauere Daten wo ich nicht in Erinnerung habe und ich habe wirklich lange lol nicht mehr gespielt es gab Zeiten wo ich reinkucken konnte aber das ist schon lange her daher wunderte ich mich warum es permanent gebannt wurde... so ich hoffe mit meinem kritisierte deutsch es klar ausdrücken zu können wenn jemand gut deutsch lesen kann sollte er es auch gut verstehen als ich früher reinschauen konnte existierten meine alten runen immer noch also mein freund soviel dazu.
Nichts für ungut, aber es ist wirklich weniger die Rechtschreibung und mehr die Lesbarkeit. Viele Spieler hier haben eine schlechte Rechtschreibung, aber das ist okay, so lange man es gut lesen kann. Viel wichtiger ist die Zeichensetzung! Ohne die muss man erraten, welche Wörter zueinander gehören. Außerdem braucht es Absätze. Bei dir habe ich nach fünf Zeilen den Faden verloren und muss nochmal von vorne anfangen und ich leide wirklich nicht unter einer unsäglich kurzen Aufmerksamkeitsspanne. Und da kommen noch neun weitere Zeilen danach. Es ist einfach verdammt anstrengend so einen Text zu lesen, was es wirklich schwierig macht, ein vernünftiges Gespräch mit dir zu führen. Es ist wirklich nur zu deinem besten. Verteil einfach ein paar mehr Kommas und Punkte in deinem Text und mach Absätze, wenn du ein neues Thema beginnst. Das muss auch nicht fehlerfrei sein, aber lass es wenigstens so aussehen als hättest du dir ein wenig Mühe für uns gegeben - das ist schließlich auch eine Frage des Respekts gegenüber dem Leser.
OT Riku (EUW)
: Das ist komplett blöd. Du brauchst die lvl phase um überhaupt an Champions zu kommen.
Das könnte man ja alles regeln, indem man Accountkäufe im Shop möglich macht. Da könnte man Zweitaccounts ja auch mit einer gewissen Menge Champs (oder gleich allen) ausstatten.
: Da haben wir wieder das was ich bisher in jedem kommentar gelesen habe. DU freust dich über die Dia spieler. Dein kleiner Bruder der das spiel gerade erst angefangen hat und es ohne deine Hilfe spielt auch? Darum gehts doch :D
Naja als ich angefangen habe zu spielen waren meine Premades Gold und Platin und die Gegner dadurch auch regelmäßig. Ich denke schon, dass mir das gut geholfen hat beim lernen.
freki7 (EUW)
: Das System bei CSGO heißt Overwatch und das geht in der Regel sehr schnell. Ich weiß nicht wie sie es umsetzen, aber in den meisten Fällen dauert es nicht länger als eine Woche. Zudem könnte man den Spielern direkt mitteilen, wenn sie vor das Tribunal gekommen sind, dass ihr Verhalten evaluiert wird. Und da kann man auch direkt das Spiel oder die Spiele anhängen, damit der Spieler vor der Strafe schon eine Chance hat zu reflektieren. Mehr Bestrafung heißt nicht mehr Gerechtigkeit, das ist keine Kausalität. Worauf ich mich vor allem bezogen habe ist, dass das SFS eigentlich nur gut bei Flamern ist. Beim Rest ist es ziemlich schlecht. Und ich finde das man Flamer am einfachsten ignorieren kann (muten). Daher finde ich sollte Trollen und Inten härter bestraft werden. Es gibt genug Spieler die gezeigt haben, dass das System bei Trolls und Intern (und damit meine ich wirklich: die Mitte runter laufen) einfach nichts macht. Es gibt viele "Diskununu" Accounts, mit mehr als 300 Spielen. Warum hält man also an einem System fest, welches erstens nicht zur Verhaltensverbesserung, sondern zur Veränderung des Flameverhaltens führt und zweitens offensichtlich das Vergehen, was man als Spieler nicht durch muten ignorieren kann (trollen und inten) einfach zu oft übersieht? Fazit: Ich finde, das eine Änderung nötig ist.
> [{quoted}](name=freki7,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=JnmMVFQF,comment-id=00000000,timestamp=2019-11-01T15:22:43.599+0000) > > Worauf ich mich vor allem bezogen habe ist, dass das SFS eigentlich nur gut bei Flamern ist. Beim Rest ist es ziemlich schlecht. Das liegt vermutlich daran, dass es an allen anderen Dingen nicht mitwirkt. Leaves werden vom Leaverbuster bestraft und absichtliches Feeden vom Feederbuster. Letzterer ist vor allem das Problem. Der Leaverbuster funktioniert hinsichtlich der Erkennung von Leavern sehr gut, hier sind es eher die Strafen, die sehr niedrig ausfallen. > Und ich finde das man Flamer am einfachsten ignorieren kann (muten). Daher finde ich sollte Trollen und Inten härter bestraft werden. Hart bestraft wird Trollen ja bereits. Zweiwöchige Bans beim ersten und permanente Bans beim zweiten Vergehen. > Warum hält man also an einem System fest, welches erstens nicht zur Verhaltensverbesserung, sondern zur Veränderung des Flameverhaltens führt und zweitens offensichtlich das Vergehen, was man als Spieler nicht durch muten ignorieren kann (trollen und inten) einfach zu oft übersieht? Ich denke das Problem ist weniger das Festhalten und mehr die mangelnde Verbesserung. Ein bisschen was wird ja getan, aber jedenfalls scheint der Effekt nicht sonderlich groß. Das liegt aber eben wie gesagt an der Erkennungsstärke des Feederbusters.
: Naja gut aber hier hat man die Mittel und selbst wenn riot ihn bannt, müssen alle anderen MINDESTENS die gleiche Strafe erhalten da diese es auch angezettelt haben, und nicht nur der der das Mobbing Opfer ist !!!!
Wenn der TE die Spieler gemeldet hat werden sie natürlich mit derselben Härte behandelt, wie er selbst auch.
: > [{quoted}](name=CallItMagic,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=LxAqOEdT,comment-id=0003,timestamp=2019-11-01T18:38:37.227+0000) > > Ich bin ehrlich ich habe den Text hauptsächlich überflogen, da ich die AUfmerksamkeitsspanne eines 10 Jährigen besitze aber du hast dich in diesem Falle nur verteidigt und ich habe auch keine Beleidigungen von deiner Seite aus gelesen. Was die Evelin da abgezogen hat war ja auch ne harte Nummer. > Du: Roamst > Sie: Hm der is nich da lass ma ganken > Sie: Stribt > Sie: Ja ich hab zwar gesehen dass du nicht da warst und bin trotzdem reingegangen also ist es deine Schuld. > > Das ist halt echt die Härte. > Bei Vorstrafen, würde ich allerhächstens ne CS rauslassen. Finde diese Logs kein bisschen Bannwürdig. > > Wenn ich mir überlege, dass ich mal einen Veigar im Team hatte der mit Beleidigungen, und Homophoben begriffen nur so um sich geworfen hat und trotzdem fröhlich weiterspielen darf. > > Das steht doch in keinem Verhältnis zueinander. Ok habs jetzt doch komplett gelesen. DAS IST DOCH KEINEN PERMABANN WERT. Vor allem, die haben dich ja runtergemacht und ihr habt den Ball hin und her gespielt. Nach der Logik sollten alle die mitgeschrieben haben nen Perma Bann oder ne Strafe kassieren. Kann ja wohl nicht sein hey. Echt schade um deinen Account. Ich frage mich immer wie ich darauf reagieren würde wenn mein Acc weg ist. Wahrscheinlich schlecht, steckt Geld, Herzblut und viel zu viel Salz drinn um den aufzugeben xD Na ja angenehmes Wochenende an alle Leser. MFG Euer freundlicher Support von nebenan{{champion:89}}
> [{quoted}](name=CallItMagic,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=LxAqOEdT,comment-id=00030000,timestamp=2019-11-01T18:44:46.026+0000) > > Ok habs jetzt doch komplett gelesen. DAS IST DOCH KEINEN PERMABANN WERT. Vor allem, die haben dich ja runtergemacht und ihr habt den Ball hin und her gespielt. Nach der Logik sollten alle die mitgeschrieben haben nen Perma Bann oder ne Strafe kassieren. Kann ja wohl nicht sein hey. Es geht in erster Linie um die Schuldzuweisungen. Jemandem vorzuwerfen, er habe reingefeedet und wäre Schuld an der Niederlage ist immer ungerechtfertigt, egal was dieser Spieler vorher wiederum einem selbst vorgeworfen hat. Der Permaban ist ja auch nicht für dieses eine Spiel, sondern weil der TE trotz mehrer vorheriger Strafen sein Verhalten nicht geändert hat. Irgendwann ist es schließlich auch mal gut.
: Zusatz: Ich mache mir sicher nicht die mühe hier alles so nieder zuschreiben, um veränderte Chats zu veröffentlichen. Was würde mir das für meinen Account bringen? Am Ende würde ein Supporter einmal drüber gucken und sehen, dass die Chats gefälscht sind...
Was andere über einen denken, kann ein starker Motivator sein, auch wenn diese Gedanken auf einem falschen Bild basieren.
: Jedoch geben sich inzwischen schon 3 Supporter nicht mal die Mühe, alles durchzulesen, da gefühlt immer nur Copy&Paste Sätze zu dem Thema ankommen, deshalb hoffe ich ein paar Meinungen von der Community zu dem Thema zu bekommen. Wie du schon sagst, die Supporter können sich die Chats von den Gegnern auch raus suchen, wenn sie wollen. Die hälfte von dem ganzen Beleidigungen der Gegner habe ich nicht mal erwähnt... Ich finde diesen Permabann einfach nur lächerlich... Wie ein Kind das in der Klasse von allen perment gemobbt wird, dann versucht sich zu wehren und dafür aus der Klasse geschmissen wird. Dann kommt der Lehrer an und versucht dem gemobbten Kind zu vermitteln, dass sich wehren nicht hilft und die Mobber sitzen in der Klasse und freuen sich.
> [{quoted}](name=GREEN x PIRATE,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=LxAqOEdT,comment-id=00000000000000000000000000000000,timestamp=2019-11-01T16:01:08.646+0000) > > Wie ein Kind das in der Klasse von allen perment gemobbt wird, dann versucht sich zu wehren und dafür aus der Klasse geschmissen wird. Dann kommt der Lehrer an und versucht dem gemobbten Kind zu vermitteln, dass sich wehren nicht hilft und die Mobber sitzen in der Klasse und freuen sich. Jetzt ist es aber nicht so, dass du dich einfach nur gewehrt hast. Wenn sich beide für die Niederlage gegenseitig verantwortlich machen, haben sich beide daneben benommen. Fürs nächste Mal: So Spieler einfach stumm schalten und nach dem Spiel melden. Natürlich kannst du dich rechtfertigen (*ohne* Schuldzuweisungen!), meistens ist das aber sinnlos, die hören ja doch nicht zu.
pChad (EUW)
: Sexismus.
> [{quoted}](name=pChad,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=,timestamp=2019-11-01T21:54:14.404+0000) > > Hallo. > > Nachdem ich jetzt schonmal so einen ähnlichen Thread gelesen habe, der mich wirklich angewidert hat und in dem leider auch schnell off topic beleidigt wurde, würde ich gerne mal die Frage stellen, was eure Erfahrungen mit Sexismus in League sind. Wir wollen hier im Forum ein Klima erreichen, in dem sich alle Willkommen fühlen können, deshalb werden Beleidigungen, insbesondere diskriminierende, rigoros bestraft. Wir nehmen die Meldungen sehr ernst und prüfen jeden gemeldeten Kommentar ausgiebig auf Regelverstöße. Scheue dich also nicht, die Meldefunktion zu nutzen! > Allerdings finde ich es gehörig bescheuert, dass Sexismus im Gegensatz zu Homophobie scheinbar kaum ein Bewusstsein findet. Homosexuelle oder bestimmte ethnische Gruppen zu beleidigen, ist anscheinend für die meisten nicht in Ordnung und deshalb sieht man selten Leute, die das N-Wort oder ein Gewisses Synonym für Kippe aussprechen. Tatsächlich fällt Sexismus ebenfalls unter diese Nulltoleranzbeleidigungen. > Beispiel: Meine Freundin (Summoner: Bitny, meiner Meinung nach zwar durchaus mit etwas Grips zu erkennen, dass eine Frau dahintersteckt, aber keineswegs wird einem das unter die Nase gerieben wie PrincessSoraka oder etwas ähnliches, diesbezügliche Argumente also bitte direkt einpacken) hatte schon mehrmals Spiele, bei denen sie trotz ganz normaler Performance sowasvon fertiggemacht worden ist, weil sie eine Frau ist, dass sie völlig aufgelöst war und das game nicht mehr weiterspielen konnte. Bist du dir sicher, dass es daran lag, dass sie eine Frau ist? Denn die grundsätzliche Situationsbeschreibung, dass man fertig gemacht wird, obwohl man nicht einmal unbedingt schlecht gespielt hat, das kennt hier wohl jeder. Wie man dann beleidigt wird hängt ja von den Klischees ab, die das Gegenüber in einem erfüllt sieht. Ein Grund, warum ich als Heal/Shield Supporter auch schon mal gefragt wurde, ob ich eine Frau sei und auch auf dieser Basis angefeindet wurde. Da ich aber keine bin und auch mein Name nicht darauf hindeutet, bezweifle ich, dass ich beleidigt wurde, weil die Leute dachten, ich sei eine Frau. Ich wurde beleidigt und das Frau sein wurde dann als Angriffspunkt genutzt. Das ist aber ein deutlicher qualitativer Unterschied. > So etwas wie harter Sexismus ist nichts, aus dem man rauswächst, nichts, dass man abstellen kann. Man kann also nicht bei den Tätern anpacken. Mein Punkt: Es gibt einen Fluchwortfilter. Diesen wird die Mehrheit der Spieler nicht nutzen, weil sie Angst hat, neue Schimpfworte zu lernen, sondern, weil sie nicht getiltet oder verletzt werden wollen. Du scheinst mir ein sehr verkorkstes Menschenbild zu haben. Erstens mal ist Sexismus keine Persönlichkeitseigenschaft, vor allem keine unveränderliche. Zweitens mal ist natürlich ein Teil der Persönlichkeit angeboren, das heißt aber zum einen nicht, dass er nicht veränderlich ist und vor allem nicht, dass nicht ein ebenso großer Teil maßgeblich durch die eigenen Entscheidungen und die Umwelt beeinflusst, also durchaus willentlich veränderbar, sind. Persönlichkeitseigenschaften sind sowas wie Offenheit für Erfahrungen, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit oder Neurotizismus. Diese verändern sich durchaus im Laufe des Lebens, vor allem während der Pubertät tut sich da sehr vieles, die Veränderungen der Hormone führen auch zu Veränderungen hinsichtlich der Persönlichkeitseigenschaften. Das ist eine natürliche und angeborene Veränderung. Auch im Alter tritt nochmal eine starke natürliche Veränderung ein. Wie du also siehst schließen sich angeborene Eigenschaften und Veränderung keineswegs aus. Zusätzlich hat auch die Umwelt einen großen Einfluss. Gerade Gewissenhaftigkeit prägt sich während des Arbeitslebens zunehmend aus. Aber das alles hat noch recht wenig mit Sexismus zu tun. Denn der Sexismus ist in erster Linie von deinem Weltbild abhängig und dieses ist *natürlich nicht* angeboren und ich hoffe du glaubst das nicht ernsthaft. Das Weltbild ist in erster Linie von deiner Erziehung und deiner sozialen Umgebung abhängig. Das kann auch heißen, dass du auf die eine Weise erzogen wurdest und dann dein Weltbild später komplett änderst, weil du in eine andere soziale Umgebung kommst. Oder das heißt, dass du deine soziale Umgebung nach deinem vertrauten Weltbild aussuchst und dieses deshalb nicht änderst. Insbesondere bei gesamtgesellschaftlichen Veränderungen ändert sich natürlich aber auch die große Masse der Weltbilder der Individuen in dieser Gesellschaft. Beim Sexismus würde mir da besonders die 68er Bewegung einfallen. Du siehst also, deine Aussage, Sexismus sei nichts, aus dem man rauswächst, schwerlich eine realistische Einschätzung ist. Wenn du magst kann ich dir alles, was ich gerade in den zwei Absätzen geschrieben habe mit Quellen belegen. Man kann natürlich bei den Tätern anpacken und hoffentlich glaubst du nicht wirklich, es gäbe so etwas wie unwiderbringliche Asoziale, die sich niemals verändern, das würde dich in eine sehr zweifelhafte ideologische Ecke stellen. > Denn sind wir mal ehrlich, sind Worte wie "son of a bitch", "idiot" oder "asshole" einfach nur Beleidigungen. Sie verschlechtern das Klima, aber sie tun niemandem weh. > > Jedoch gibt es solche durchaus. Zum Beispiel, wenn ein depressiver Mensch "kys" ins Gesicht geworfen bekommt. Oder jemandem, dessen Mutter vor kurzem gestorben ist, genau jenes gewünscht wird. Oder ein geistig behinderter "retard", oder eine Frau "egirl" genannt wird. Diese Dinge, die einen persönlich treffen, sind die schlimmsten und die, um die sich am nötigsten gekümmert werden muss. Und es ist einfach eine Farce, dass das einfach nur abwertend gemeinte Wort "egirl" nicht auf der blacklist des Filters steht. Natürlich stehen diese Dinge ebenfalls auf der "Blacklist". Vielleicht nicht auf dem Wortfilter, diese haben leider allerdings ganz allgemein die Eigenschaft sehr unzuverlässig zu sein und eher normale Konversationen zu behindern als Beleidigungen zu verhindern. Bestraft werden sie aber auf jeden Fall, nur ist diese Prüfung eben aufwendiger als ein normaler Wortfilter und kann daher nicht live ingame eingesetzt werden. Natürlich sind depressive Menschen dabei besonders angreifbar. Ich persönlich würde jemandem mit Depressionen oder auch nur mit schlechter Laune (egal ob diese jetzt aufgrund eines Trauerfalls oder schlicht weil man einen schlechten Tag hat auftritt) nicht empfehlen, LoL oder irgendein anderes Multiplayerspiel zu spielen, vor allem kein kompetitives. Man sollte da etwas ruhiges machen, was einem gut tut, zum Beispiel ein Buch lesen, einen schönen Film gucken oder sich etwas tolles kochen. Mit guten Freunden treffen und reden ist ebenfalls hilfreich. Das sind übrigens auch die Dinge, die einem in einer Therapie bei Depressionen geraten werden. > Schließlich sind damit ausschließlich Vorurteile verknüpft, die andere Stereotype aufgreifen und miteinander verknüpfen. Naja mit "Hurensohn" wird das ja auch getan. Beleidigungen basieren auf Vorurteilen, weil sich viele Menschen mehr daraus machen. Und das ist ja das Ziel der Beleidiger, ihre Feinde zu treffen. > Dass es schwierig ist, ganze Sätze zu filtern, geschenkt. Aber einfache, verletzende Worte müssten drin sein wie alle anderen auch und es zeugt von krasser Unsensibilität der Verantwortlichen. Das ist wohl ein Zeichen dafür, dass bei Riot in diesen Positionen keine oder nicht ausreichend Frauen sitzen, die solche Dinge anstoßen könnten. Also wenn das nicht mal eine ungemein sexistische Aussage ist, dann weiß ich auch nicht. Wurde dir das von deiner Freundin diktiert? Nein? Bist du selbst drauf gekommen? Aber ich dachte Männer können auf so etwas nicht selbst kommen? Widerlegst du nicht mit demselben Absatz deine eigene sexistische Aussage?
Bitny (EUW)
: Ich möchte mich schon absprechen können. Solche menschen sollen halt auch mal auf die Nase bekommen und lernen, was okay ist.
Also 99% von dem was ich kommuniziere, kommuniziere ich per Pings. Ich denke mit denen kann man so ziemlich alles notwendige ausdrücken, außer vielleicht Begrüßungs- und Abschiedsformeln. Inwiefern bekommen "solche Menschen" nicht auf die Nase? Natürlich ist das Bestrafungssystem nicht perfekt, aber im großen und ganzen sieht man doch gerade hier im Forum, dass solche Taten durchaus häufig bestraft werden.
Bitny (EUW)
: Es ist einfach erschütternd, wie man zwanghaft versucht so zu tun, als gäbe es in der Gesellschaft und unter jungen Männern kein Problem mit Frauenhass. Warum muss man als Mann zwanghaft Seximus runterspielen und den Opfern Mitschuld geben, anstatt einfach mal etwas gegen die Scheiße zu tun. Die Mühe, die man sich geben kann, nur um sich einzureden, dass es kein Problem mehr gibt, könnte man stattdessen auch darauf verwenden, andere auf das Problem aufmerksam zu machen und wirklich etwas für alle zu tun, anstatt nur für die Täter.
> [{quoted}](name=Bitny,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=0006,timestamp=2019-11-02T00:53:30.485+0000) > > Es ist einfach erschütternd, wie man zwanghaft versucht so zu tun, als gäbe es in der Gesellschaft und unter jungen Männern kein Problem mit Frauenhass. Es gibt sicherlich junge Männer und auch alte Männer und alles mögliche an Menschen, die Frauen hassen. Das heißt noch lange nicht, dass das direkt ein gesellschaftliches Problem darstellt - für mich zumindest hört es sich aber so an, als würdest du genau das fordern, wenn ich deine Texte so lese. Wie wärs, wenn du deine Formulierungen mal umbaust? Sieh mal, wenn man alles in Absolutsätzen ausdrückt, dann wirkt es so, als glaube man die Wahrheit gepachtet zu haben. Ein "ich finde eure Antworten zwanghaft" hat eine völlig andere Qualität als ein "ihr seid zwanghaft". Das eine ist eine Ansicht, das andere hat meist eher eine ziemlich provozierende Wirkung, weil es eine wirklich unfreundliche Unterstellung ist, die noch dazu als unveränderbare Tatsache dargestellt wird. > Warum muss man als Mann zwanghaft Seximus runterspielen und den Opfern Mitschuld geben, anstatt einfach mal etwas gegen die Scheiße zu tun. Wer gibt wem wo die Mitschuld? Zitat bitte. Verleumdung ist übrigens auch ein Problem. Wenn du bspw Izaya Kumiho's Post meinst (den du ja immerhin wichtig genug fandest um ihn zu beantworten), dann verstehe ich dein Problem wirklich nicht. > Die Mühe, die man sich geben kann, nur um sich einzureden, dass es kein Problem mehr gibt, könnte man stattdessen auch darauf verwenden, andere auf das Problem aufmerksam zu machen und wirklich etwas für alle zu tun, anstatt nur für die Täter. Wenn du ernsthaft glaubst, dass bei Frauenhass als erstes LoL angesprochen werden sollte und man hier das Problem angehen sollte, dann frage ich mich, ob es wirklich die Forencommunity ist, die eine falsche Sicht auf die Sache hat.
SayaShire (EUW)
: Ich hab vor einer Woche jemanden reported, der noch immer fröhlich zockt. [DAS hier...](https://prnt.sc/prbl6b) hat er mir nach dem Game geschrieben. Und darf scheinbar ungestraft weiterspielen. [Es teilt sich...](https://prnt.sc/prbm1y) in 5 Screenshots auf. Pink ist er, türkis ich. [Ich frage mich...](https://prnt.sc/prbmsy) wirklich, warum der eigentlich nicht gesperrt wurde, für so einen Chat. Wo doch hier hin und wieder Leute ihre Chatverläufe zeigen, die weniger schlimm sind. [Der Report war... ](https://prnt.sc/prbnv9)sogar per Ticket und ingame-Meldung, wobei das Ticket zuerst geschrieben wurde. wie kann das sein, dass so etwas ignoriert wird, aber ein einziges KYS reicht schon aus für einen Perma? [Ich habe ja schon... ](https://prnt.sc/prboyc) einige Beleidigungen erlebt - aber dass einer so frech sein darf und seit ner Woche munter weiter zocken darf, kann ich tatsächlich nicht begreifen. Es wurde meine Familie beleidigt, ich bin eine zehenlutschende schlampige Nutte, mein Vater ist ne Schwuchtel, meine Mutter hat nen fetteren Schwanz als mein schwuler Dad... Habe ich was vergessen? Riot dürfte mir echt gern mal verraten, warum dieser Spieler nicht zur Rechenschaft gezogen wird, aber jemand, der ein KYS schreibt - was nicht in Ordnung ist, aber von der Fülle an Beleidigungen wesenltich weniger als dieser Chat - wird gleich mal permagebannt. Wie geht sowas?
Wenn du Verhalten ändern willst, und das ist das Ziel des Bestrafungssystems in LoL, sprichst du besser signifikante als drakonische Strafen aus. Wenn er "fgt" geschrieben hat, sollte er natürlich einen zweiwöchigen Ban erhalten, ebenfalls bei "kys", dafür gibt es aber keinen direkten Perma, um die Möglichkeit der Verhaltensverbesserung zu geben. Die Beleidigungen in deinen Screens fallen nicht unter die Nulltoleranzbeleidigungen. Dafür gibt es Chatrestrictions. Wichtig ist nicht, wie du dich damit fühlst, sondern ob es funktioniert. Wenn Strafen zu hart ausgesprochen werden, fühlt sich der Flamer durch sie provoziert und ändert sein Verhalten nicht. Das führt zu mehr Flame, nicht zu weniger.
pChad (EUW)
: Okay, also Zitate sind mir jetzt hier zu anstrengend, also die Kurzform. Frauen im game werden sexualisiert, Männer bis auf wenigste Ausnahmen nicht. (Ali ist ne Kuh, Gragas ist fett und rülpst, Kha ist n Käfer). Es geht darum, dass Dinge nicht angemessen bestraft werden, und nicht darum, was Leute auszuhalten haben. Die Geschichte stimmt exakt so und es ist nichts dazu gedichtet oder weggelassen. Sonst wärs ja nicht so traurig. Reports schützen andere nach einem selbst, aber nicht einen selbst in diesem Moment und bringen daher im Kontext einen feuchten Kehricht. Und zu guter Letzt, nicht jeder spielt ausschließlich normal games oder flex mit 5 Leuten pre. Viele mögen eben den kompetitiven Aspekt von League und zocken Solo/Duo. Vergib mir, aber ich finde, du redest mit vielen deiner Aussagen am Thema vorbei, aber du tust es zum Glück zivilisiert, also kann man wenigstens diskutieren. EDIT: Am meisten stört mich, beim erneuten Lesen, dass du meinen Hauptpunkt ignoriert oder nicht verstanden hast. Wenn jemand Depressives, der das Spiel zur Ablenkung von seinem beschissenen Leben spielt, gesagt bekommt, er sei wertlos, nutzlos, ein Stück Dreck und soll sich umbringen, oder jemand, der einen Trauerfall erleiden musste, durch Zufall von einem "I hope your family dies" erwischt wurde, dann kann das aus heiterem Himmel kommen und da bringt ein report einfach nichts. Kannst du wenigstens das zugeben, ohne pauschal immer dem Opfer die Schuld zu geben?
> [{quoted}](name=pChad,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=00020001,timestamp=2019-11-02T00:23:33.511+0000) > > Vergib mir, aber ich finde, du redest mit vielen deiner Aussagen am Thema vorbei, aber du tust es zum Glück zivilisiert, also kann man wenigstens diskutieren. Machst du doch selbst. Wo genau bist du hier auf ihren Post eingegangen? Du ignorierst geflissentlich jeden ihrer Punkte. Wozu erstellst du überhaupt einen Diskussionsthread, wenn du dann nicht diskutieren willst. > EDIT: Am meisten stört mich, beim erneuten Lesen, dass du meinen Hauptpunkt ignoriert oder nicht verstanden hast. Wenn jemand Depressives, der das Spiel zur Ablenkung von seinem beschissenen Leben spielt, gesagt bekommt, er sei wertlos, nutzlos, ein Stück Dreck und soll sich umbringen, oder jemand, der einen Trauerfall erleiden musste, durch Zufall von einem "I hope your family dies" erwischt wurde, dann kann das aus heiterem Himmel kommen und da bringt ein report einfach nichts. Kannst du wenigstens das zugeben, ohne pauschal immer dem Opfer die Schuld zu geben? Das gibt sie nicht zu? Wo? Und wo wird hier dem Opfer die Schuld gegeben? Inwiefern ist eine gelassene Reaktion auf Beleidigungen von Randoms kein Opferschutz? Kann man das Spiel, dessen erstes Ziel ja wohl der Spaß ist, pauschal so ausrichten, dass man kein Opfer von Beleidigungen wird? Kann man ja: Der Chat lässt sich ausschalten. Komplett. Kein Chat, keine Beleidigungen, so einfach ist das. Und ja, das musst du dann natürlich selbst in den Einstellungen umstellen, das liegt in deiner Verantwortung. Das heißt doch nicht, dass die Täter deshalb keine Verantwortung mehr haben, wie kommst du darauf? Was für ein abenteuerlicher Vorwurf.
Bitny (EUW)
: Das ist doch lächerlich. Es ist ein eine Entscheidung, wie man welchen champion darstellt. Die Männer haben Muskeln, welche gezeigt werden, um zum Beispiel körperliche Stärke zu repräsentieren. Die Frauen haben aufgeblasene Silikonbälle die mit unrealistisch sitzenden Klamotten "bedeckt" werden. Also wer da keine Sexualisierung erkennt, ist entweder blind auf beiden Augen, oder einfach nur blöd. Man muss doch so etwas nicht zwanghaft übersehen, du wirkst wirklich nicht wie ein Vollidiot. Welcher männliche champion wurde in sexuellen Posen gezeichnet, sodass man Vorder- und Hintersilikonbälle sehen kann? Nackte brüste sind etwas anderes als nackte Muskeln, die gibt's eigentlich auch nur bei akali. Achja und das schlimmste sind die "Beine" die bei vielen echten Menschen ein tödliches Untergewicht darstellen würden. Das gleiche bei Taille. Ich kenne reale Männer, die einigen LOL champs körperlich ähneln. Viel Training, wer weiß auch Doping. Aber es ist immerhin irgendwie möglich. Bei weiblichen Champions ist dies oft nicht so. Wenn eine Frau so einen Knochenbau hat, dann wäre sie tot, ehe ihre Taille so schlank ist.
> [{quoted}](name=Bitny,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=00020002,timestamp=2019-11-02T00:30:48.774+0000) > > Das ist doch lächerlich. Es ist ein eine Entscheidung, wie man welchen champion darstellt. Die Männer haben Muskeln, welche gezeigt werden, um zum Beispiel körperliche Stärke zu repräsentieren. Die Frauen haben aufgeblasene Silikonbälle die mit unrealistisch sitzenden Klamotten "bedeckt" werden. Also wer da keine Sexualisierung erkennt, ist entweder blind auf beiden Augen, oder einfach nur blöd. Man muss doch so etwas nicht zwanghaft übersehen, du wirkst wirklich nicht wie ein Vollidiot. Welcher männliche champion wurde in sexuellen Posen gezeichnet, sodass man Vorder- und Hintersilikonbälle sehen kann? Der Punkt von ihr war doch gerade, dass beide Geschlechter gleichermaßen sexualisiert dargestellt werden. Und wie kommst du darauf, dass sexualisierte Posen bei Männern und Frauen gleich sind? Natürlich sind die unterschiedlich, Männer und Frauen achten beim Gegenüber doch auf ganz andere Qualitäten! > Ich kenne reale Männer, die einigen LOL champs körperlich ähneln. Viel Training, wer weiß auch Doping. Aber es ist immerhin irgendwie möglich. Bei weiblichen Champions ist dies oft nicht so. Wenn eine Frau so einen Knochenbau hat, dann wäre sie tot, ehe ihre Taille so schlank ist. Da die meisten LoL-Champs eher phantastische Wesen sind, ist dieser Vergleich wohl hinfällig, ebenso wie deine anderen Vergleiche, welche eher auf biologische Unterschiede zwischen den Geschlechtern anspielen als auf die Unterschiede der Sexualisierung der LoL-Champs. Männer sind ja auch keine Vampire oder Werwölfe.
Bitny (EUW)
: Mir wurde gesagt, ich bin der Grund, warum sich jeder nur über Frauen lustig machen kann,und warum Frauen scheiße sind. Mir wurde gesagt, dass ich wertlos bin, weil ich eine Frau bin. Mir wurde gesagt, er hasst e girls, weil sie immer genauso sind wie ich. Ich habe nichtmal gefeedet, ich WAR gefeedet, was auch augenscheinlich das Problem war. Sind das Papierschnitte? Ich finde nicht. Ich finde auch nicht, dass ich damit rechnen muss, dass manche Männer Arschlöcher zu mir sind, weil ich support spiele und mich mit neutralem Namen und sozialem Verhalten im Internet bewege. Ich war nett, ich spiele support, ich muss DEMENTSPRECHEND ein dreckiges Wertloses e girl sein, und das muss auch gesagt werden können, ohne dass sich das dreckige Wertloses Fräulein daran stört. In dieser ganzen Geschichte ist also meine "Empfindlichkeit" das Problem? Das wird die Welt verbessern! Ich habe NOCH NIE egirl in einem positiven Kontext gelesen, meistens wird direkt nach meinem Bmi gefragt, weil man mich erstmal auf meine F*ckbarkeit überprüfen muss, nachdem erfolgreich das Geschlecht festgestellt wurde.
> [{quoted}](name=Bitny,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=q6lHnzZ3,comment-id=000200000000,timestamp=2019-11-02T00:45:48.757+0000) > > In dieser ganzen Geschichte ist also meine "Empfindlichkeit" das Problem? Das wird die Welt verbessern! Naja... ja vermutlich schon, ich würde sogar sagen diese Sicht hat die Welt längst in bedeutender Weise verbessert. Es passiert sicherlich nicht grundlos, dass genau dieser Grundsatz Leitlinie in großen philosophischen und religiösen Weltanschauungen ist, welcher auch insbesondere von großen Persönlichkeiten der Weltgeschichte verfolgt wurde. Den Wind vermagst du nicht zu lenken, deine Segel wohl. Der Stoizismus und der Buddhismus wären da wohl die eindeutigsten großen Vertreter. Bei beiden gilt der Grundsatz: Was mit dir gemacht wird und wie die Welt mit dir umgeht, das kannst du nicht kontrollieren. Wie du aber darauf reagierst und ob du deine Gefühle davon beeinflussen lässt, das liegt tatsächlich zum großen Teil in deiner eigenen Macht. Ebenfalls zu nennen wäre natürlich das Christentum, auch wenn dieser Fokus da nicht ganz so offensichtlich ist, grundsätzlich hat die Sichtweise, dass das irdische Geschehen eine Prüfung ist und es darauf ankommt, wie wir darauf reagieren, damit Gott uns gnädig gestimmt ist, aber natürlich auch diesen Effekt. Wichtig zu erwähnen ist, dass diese Philosophien nicht als Reaktion auf Beleidigungen gegründet wurden, sondern bereits in der Antike und weit früher entstanden sind - also eher als Reaktion auf bedeutend belastendere Situationen, in denen unser eigenes Leben oder das unserer engsten Mitmenschen bedroht war. Ich denke du spielst mit deiner Entrüstung darauf an, dass es so klingt, als wäre deine Reaktion das einzige Problem oder du gar dafür verantwortlich, wie mit dir umgegangen wird, das ist natürlich nicht der Fall und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass Izaya Kumiho das keinesfalls so gemeint hat (wobei ich auch finde, dass das bereits sehr gut aus ihrer Antwort hervorgeht). Unterm Strich ist es eben nun mal leider so, dass wir die absurdesten und niedersten Beleidigungen im Laufe der Zeit in LoL sehen werden, je nach dem wie viel Zeit wir im Spiel verbringen. Ich persönlich glaube jedenfalls nicht, dass das etwas ist, dass wir wirklich verändern können. Sicherlich können wir uns gerecht verhalten und diesen Beleidigungen etwas entgegensetzen, wir sollten das sogar tun, denn eindämmen können wir sie auf jeden Fall! Deshalb sollten wir auch immer fleißig den Reportbutton verwenden! Aber dabei muss uns eben auch bewusst sein, dass solange es den Chat gibt, es wider allen Strafen auch Beleidigungen der niedersten Form geben wird. Und wir uns selbst deshalb am besten behandeln, indem wir uns darauf vorbereiten und im Falle des Falles gewappnet sind, dass wir uns eben nicht dadurch beeinflussen lassen, sondern eine solche barbarische Weltsicht wie die, mit der du offenbar konfrontiert wurdest und derer entsprungenen Aussagen natürlich allein in der Verantwortung des Täters liegen, abschmettern können, weil wir wissen, dass sie falsch ist. Was ist denn das auch für ein bescheuertes Menschenbild, dass der da vertritt. Man ist als Frau eben nicht als niederes Geschöpf geboren, sondern genauso viel Wert wie jeder Mann, generell ist unser aller Wert sicherlich nicht davon abhängig, wie gut wir aussehen. Überhaupt halte ich von diesen Abstufungen der Geschlechter nichts. Mann und Frau sind eine Symbiose, wir sind auf unsere gegenseitige Güte und unser Wohlwollen angewiesen. Da kann man nicht einfach hergehen und sagen einer muss dem anderen dienen, denn das Leid des Einen ist auch das Leid des Anderen.
SayaShire (EUW)
: Dass jemand nie wieder was in den Chat schreiben kann? Höre ich zum ersten Mal.
Ah, dann liegt es an den Begrifflichkeiten. Für mich ist aus "Permasperre" nicht hervorgegangen, dass es sich um eine permanente Chatsperre handelt - nur dass es sich um eine permanente Sperre handelt.
: War jetzt die ganze letzte Zeit über Honor lvl 4 und habe viel gespielt um Diamond zu kommen. Mir wird hier jetzt 1 Game zum login gezeigt, in welchem ich wild hin und her diskutiert habe mit meinem Teammates und hatte daher nen Chatban. Ist halt iwie unlucky, wenn einem deswegen jz quasi das ganze gute Verhalten und Können der Season über, weggenomomen wird.
Verhalten kann man nicht auf eine Waage legen. Du wirst für das Schlechte bestraft und für das Gute belohnt. Nur weil du auch gut warst, heißt das nicht, dass das Schlechte hinfällig wird. Das ist wie vor Gericht, da wird auch nicht erstmal aufgezählt, was du alles richtig gemacht hast. Wäre ja auch unlogisch.
Awsane (EUW)
: Ich glaube das ist mit der EU Regelung für freies Internet nicht erlaubt. Auf auf jedenfall wäre es in einer Grauzone Personen mehrere Accounts zu verbieten. Zudem fände ich es aus Datenschutz Gründen ein No Go. Riot ist ja nicht wie im Sport mit den Spielerpässen eine Neutrale Instanz sondern ein provit orientiertes Unternehmen. Die können so viel Schindluder damit machen. Da sind Smurfs doch das deutlich kleinere Übel.
> [{quoted}](name=Awsane,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=Z4q9RyEP,comment-id=0003,timestamp=2019-10-28T09:04:18.111+0000) > > Ich glaube das ist mit der EU Regelung für freies Internet nicht erlaubt. Auf auf jedenfall wäre es in einer Grauzone Personen mehrere Accounts zu verbieten. Nicht seine Daten an Spielefirmen geben zu müssen ist allerdings etwas völlig anderes, als "freies Internet", welches mit der DSGVO wohl eher abgeschafft wurde.
: Wie kann man noch nicht den neusten Ausweiß haben. Der ist seit der Einführung pflicht. Mein alter Ausweiß war auch noch 6 Jahre gültig zu dem Zeitpunkt. Ich wäre sogar dafür das man die Erstellung von mehreren Accounts unterbinden tut. Dann sieht man zwar die Spielerzahlen drastisch fallen, weil dann alle perma gesperrten Spieler keinen neuen Account auf die schnelle erstellen können aber wäre das mal nicht zum besten?
> [{quoted}](name=SAO Heathcliff,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=Z4q9RyEP,comment-id=00020000,timestamp=2019-10-28T08:30:14.878+0000) > > Wie kann man noch nicht den neusten Ausweiß haben. Der ist seit der Einführung pflicht. Mein alter Ausweiß war auch noch 6 Jahre gültig zu dem Zeitpunkt. In Deutschland gibt es tatsächlich eine Ausweispflicht, diese gilt allerdings erst ab dem sechzehnten Lebensjahr. Dies kann aber auch der Reisepass sein. Länder ohne Ausweispflicht wären zB Österreich, die Schweiz und Irland. Besonders interessant wäre der Fall von Großbritannien, wo der Personalausweis als staatliches Dokument per se nicht existiert, dort weißt man sich üblicherweise mithilfe des Führerscheins, mitunter in Verbindung mit einer aktuellen Strom/Telefon/Gasrechnung aus. > Ich wäre sogar dafür das man die Erstellung von mehreren Accounts unterbinden tut. Dann sieht man zwar die Spielerzahlen drastisch fallen, weil dann alle perma gesperrten Spieler keinen neuen Account auf die schnelle erstellen können aber wäre das mal nicht zum besten? Fraglich ist, ob man damit permanent gebannte Spieler bestraft oder Spieler, die nicht wollen, dass ihre Daten an die Krankenkassen verkauft werden.
naurcyll (EUW)
: So um season 7 rum da hat das reporten gefühlt garnichts gebracht
Seither hat sich allerdings nichts grundlegendes an den Systemen geändert.
: > Korea hat alleine mehr Rankedspieler als ganz EUW. wie ist das zu verstehen. Kr hat mehr rankedspieler als euw aber warum diese komische formulierung. Sowie du es schreibst, kommt es rüber als hätte kr mehr ranked spieler als euw komplett. Was nicht stimmt.
Hm du hast Recht, die Quelle die ich noch im Kopf hatte ist veraltet, mittlerweile hat EUW Korea um einen Prozentpunkt überholt. Bis 2017 war es aber durchaus so, dass Korea mehr (Ranked-)Spieler hatte, als EUW.
: Auch wenn jetzt wieder zahlreiche Leute kommen und meinen, dass man zu schlecht ist: Ich hab das Gefühl in letzter Zeit auch immer öfter. Gerade gestern wieder einen Blitzcrank gehabt, der sich anfangs optimistisch gegeben hat und nach der ersten Dummheit - und in Folge auch seinem ersten (!) Tod - angefangen hat alles hinzuschmeißen und zu trollen. Ist dann auch absichtlich gestorben weil er einfach in die Gegner rein gelaufen ist - und wenn nicht das, dann hat er mich absichtlich sterben lassen indem er mir und auch dem Jungler der Ganken kam, den Support verweigert hat. Also kurz gesagt: Es wird immer schlimmer hier. Das liegt in meinen Augen aber auch daran, dass Leute, die sich nicht dem Allgemeinziel verschreiben, einfach in keinster Weise dafür bestraft werden. Man wird mittlerweile für alles gebannt und anderweitig sanktioniert - Nur den Ranked-Troll lässt man komischerweise gewähren, gerade in niedrigeren Elos (Iron - Gold). Anstatt für solche Leute einfach eine Ranked-Sperre einzuführen. Und mit "solche Leute" meine ich all jene, die meinen, ihr Ego auf Kosten anderer auszuleben. Klar kann man mal einen schlechten Tag haben, sodass die Leistungen eben unterdurchschnittlich sind. Hab ich auch und hat auch jeder andere mal. Aber dass im Chat teilweise der negative Gedanken gestreut und aufs restliche Team übertragen wird, zeigt doch schon ganz deutlich dass dieser gewisse jemand einfach kein Interesse am Sieg und am Spiel allgemein hat. Bleibt also nur zu hoffen, dass man sich der Sache mal annimmt und verstärkt auch Spieler bestraft, die absichtlich Ranglistenspiele sabotieren. Und ich spreche hier wirklich ganz spezifisch von RANKEDS!
> [{quoted}](name=Destiny244,realm=EUW,application-id=ip27PlEH,discussion-id=KsGWLJIN,comment-id=0001,timestamp=2019-10-28T22:38:11.022+0000) > > Auch wenn jetzt wieder zahlreiche Leute kommen und meinen, dass man zu schlecht ist Also die Votes und die Kommentare sagen was anderes. Und die Stats vom TE auch. Der spielt nicht schlecht. Ich weiß nicht, warum er verliert. Muss ich mir ein Replay von ansehen. Na gut, jetzt habe doch die Lösung. Habe mir mal das Spiel ausgesucht, wo die Welt am stärksten gegen ihn zu sein schien, wo er 18/6 stand und trotzdem verloren hat. Naja, lieber TE, nichts für ungut, aber du musst deinen Lead schon nutzen. Du hast Teleport, nutzt ihn aber nur, um wieder auf die Lane zu kommen. Als du dann im Midgame mal die Botlane gankst und ihr den stark gefeedeten Draven tötet, lasst ihr den Drachen liegen. Aber am wichtigsten: Kommunikation. Ständig sehe ich Pings aus dem Gegnerteam, aber du selbst (und deine Mitspieler auch) pingst viel zu wenig. Ping, wenn du deinen Gegner nicht siehst. Sag deinem Team was du machst, wenn du splitpushst musst du deinen Weg pingen, damit dein Team auf den anderen Lanes Druck macht. Und verteile deinen Lead. Ja, die Kai'sa und die Lulu haben auf der Botlane Mist gebaut, dazu der Early DC von LB, das war wirklich Pech... aber das hättest du auf jeden Fall ausgleichen können, wenn du euch zumindest mal den Drachen gesichert und mal die Midlane geganked hättest. Ich habe mir das Spiel nicht zu Ende angeschaut, aber ihr habt der Evelynn so viel Kontrolle geschenkt im Jungle... deinen Pinkward hättest du zB auch an euren Blue stellen können. Und du Destiny244 machst laut deinen Stats den gleichen Fehler wie ich: Du stirbst zu viel. In jeder Niederlage 6+ Tode. So sieht meine Matchhistory auch aus. Aber dann kann ich doch nicht hingehen und sagen mein Team ist Schuld. Ja, das fühlt sich oft so an, weil man sich den Arsch aufreißt und die Mitspieler irgendwie nichts gebacken bekommen. Aber wenn man darauf wartet, dass die Mitspieler eine gute Leistung abgeben, dann wird das nichts. Du und ich wir müssen weniger sterben und der TE muss nicht bloß farmen, sondern auch mal Ganken und Objectives für das Team holen und seine Wards besser setzen. Und das sind Dinge die wir natürlich selbst kontrollieren können, wir sterben doch nicht wegen unserer Mitspieler, sondern weil wir trotz besseren Wissens zu aggressiv spielen. Denn so viel mehr Trolle als früher gibt es nicht. Ja zu Seasonende sind alle mehr getiltet und geben bei kleinen Fehlern schneller auf. Wir selbst auch. Aber noch ist uns der Himmel noch lange nicht auf den Kopf gefallen, 95% unserer Spiele haben keine Trolle und mindestens 55%, eher 60%, von ihnen sind auch gewinnbar.
SayaShire (EUW)
: > Es hört sich nur für mich nach der plakativen "IRL ist besser, PC nur eine Notlösung bei zu viel Freizeit"-Aussage an Das soll es nicht. PCs sind toll und virtuelle Welten sind toll. Aber wenn man den Drang hat, etwas anderes zu erleben, z.B. mit Freunden Minigolfen zu gehen, oder allein an seinem Flugzeugmodell zu basteln, oder einen Comic zu malen mit den Best Of Pannen des eigenen Lebens, oder sich das Auto zu schnappen und im McDoof nen "MacGyver" zu bestellen, statt sich von toxischen Leuten mit Pings bombardieren zu lassen - ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass jede Elo dieses Phänomen hat - sollte einen da niemand dran hindern. Und ja, per Definition hast du schon Recht - Introvertiert heißt nicht gleich "einsiedlerischer Stubenhocker", vielelicht hätte ich das anders formulieren sollen. Mir ging es in erster Linie darum, den Gegensatz zu extrovertierten Partylöwen zu suchen - so bipolar es nur geht. Genau genommen wollte ich eigentlich sagen, dass man manchmal auch etwas tun sollte, was einem in der Theorie doof vorkommt. Ich hab ne Freundin, die Zeit ihres Lebens regelrecht am PC klebt. Da sie nie Geld hatte und ich damals recht viel, habe ich sie nur mit diesem Mittel vor die Tür bekommen - komm mit, ich zahle, lass uns was erleben. Buffet essen klingt nicht besonders spannend. Wenn ihr aber ein Krebsbeinchen quer über den Tisch fliegt, weil sie versucht die Schere abzufriemeln und dabei den halben Tisch abräumt, ist das ein Moment, den man möglicherweise nur ein Mal erlebt - und auch nur DANN, weil möglicherweise nächste Woche die Krebsbeinchen von einem anderen Koch zubereitet werden und viel weicher und pampiger sind. Darüber lachen wir heute noch. Und wenn wir Zoff haben, und fertig damit sind, uns anzuscheißen, denken wir an all diese Dinge - und die Freundschaft festigt sich weiter, statt zu zerbrechen. Eins kannst du mir glauben - Ich hatte schon SO viele Situationen, wo ich dachte: Soll ich, soll ich nicht... Ich habe den Bus verpasst, was erstmal schlecht schien, was aber VIEL besser war als ihn zu bekommen, denn sonst hätt nie dieser super riechende Typ neben mir gesessen. Ich bin die falsche Straße eingebogen und hätte vielleicht nie diesen Straßenverkäufer mit den tollen Lederarmbändern getroffen.. Mittlerweile mach ich genau das, wonach mir ist. Und ich stelle fest, alles was ich entscheide, hat irgendwie eine positive Seite. Erst scheint das im ersten Moment gar nicht so, aber am Ende des Tages wird klar, dass das genau SO sein sollte, weil dadurch andere Dinge passiert sind, die es so wahrscheinlich nicht gegeben hätte. Ich lebe nach dem Motto: **"Wenn du nicht gehst, wenn du gehen willst, bist du längst gegangen, bevor du endlich gehst."** Demnach versuche ich dem TE zu vermitteln, dass es zig Gründe gibt, warum man genau das tun sollte, was man gerade tun möchte, denn ansonsten ist man "längst gegangen, bevor man endlich geht", sprich - nur mit halbem Herz dabei. Vielleicht soll das ganz genau JETZT so sein, dass der Kumpel auf LOL keinen Bock mehr hat, weil dadurch Dinge ins Rollen geraten, für die es genau JETZT Zeit ist. Natürlich ist es schwer, sich im Nachhinein darüber zu ärgern, weil man ja nicht 100% weiß, was passiert wäre, wenn man es getan hätte, aber zumindest ich sehe irgendwann den Sinn darin, so eine Unruhe gehabt zu haben.
Um mal aufzuklären, was introvertiert zu sein bedeutet: Das heißt, dass das Gehirn und die Hormone stärker auf die Emotionen reagieren, die einem die Mitmenschen zeigen. Für introvertierte Menschen bedeutet sozialer Kontakt, insbesondere in prall gefüllten Umgebungen also mehr Kraftaufwand, als für extrovertierte Menschen. Das heißt natürlich, wie du bereits angemerkt hast, nicht, dass man als introvertierter Mensch soziale Umgebungen meidet oder gar meiden sollte. Das heißt nur, dass sich bereits soziale Interaktionen mit wenigen Menschen sich deutlich intensiver anfühlen, als für einen extrovertierten Menschen, der ähnliche Intensivität womöglich eher in Menschenmassen empfindet - weshalb man als Introvertierter meist große Partys weniger schätzt, als zB kleine Runden im vertrauten Kreis. Das ist der Grund, warum man sich als introvertierter Mensch häufiger zurück zieht und vielleicht weniger Zeit in der "echten Welt" verbringt, als ein extrovertierter Mensch. Weil man mehr Zeit braucht, um seinen Akku wieder aufzuladen. Du hast natürlich aber recht, dass man sich nicht ewig zurückziehen sollte - wozu lädt man den Akku denn auf, wenn man die Energie gar nicht benutzen will? ;) Kleine Runden sind aber übrigens auch ein Rahmen, in dem man neue Leute kennen lernen kann.
SayaShire (EUW)
: > Nicht mit mir. Nicht mehr. Ihr seid alle ausnahmslos jeder von euch zum kotzen. Dabei habe ich heute nichtmal LOL gestartet. Herzlichen Dank, dass ich in den selben Topf geworfen werde wie die, die ich andauernd selbst reporte, du bist ein echter Ehrenmann. Ausnahmslos betrifft übrigens auch deine Nichte! Was die wohl davon hält, dass du sie so scheiße findest? > Die Chat funktion gibt es für diese Spieler nicht mehr bis man sich gebessert hat. Find ich gut. Permasperre statt 14 Tage oder X Games würde mal was bringen. > Wer keine Ehrungen sammelt oder bekommt hat anstatt seines Namens Dishonorable stehen. Scheiß Idee. Ich muss nicht der beste, geehrte Spieler im Team sein, um meinen Job erfüllt zu haben. Hab mir letztens die Seele aus dem Arsch geheilt mit Soraka im Aram. Ich war vielleicht 30 Sekunden fulllife, danach war das Team Full und ich habe mit 2% Leben rumgekrebst. Ich hatte ü40 Assists. Und weißte was ich dafür bekommen habe? Von 4 weiteren Mitspielern hat mich KEINER geehrt. Geehrt wurde der, der die meisten Kills hatte - aber Tower gewinnen nach wie vor das Game. Und Tower kriegt man nur, wenn man mehr aushält als der Gegner, oder zumindest, dass der Gegner sich wegen einer gut geheilten Masse nicht an den Tower wagen kann - dafür habe ich gesorgt. Hat keinen interessiert. Inwiefern sollte ich jetzt deswegen bestraft werden, obwohl ich als Soraka alles richtig gemacht habe und mir die größte Mühe gegeben habe? Inwiefern bin ich dann "dishonorable"? Dass ICH mal Ehrungen bekomme, ist recht selten, denn ich bin kein dauerkillender ADC sondern ein Toplaner, der meistens Tower farmt. Ich bin ein Noob und dennoch mache ich ALLES mit einer bestmöglichen Absicht, auch wenn Platinspieler wie du vermutlich wissen würden, dass es ein Fehler ist. Ich aber nicht. Inwiefern habe ich also solche Strafen verdient, obwohl ich gar nicht zu diesem Spielerpool gehöre, den du mit diesen Maßnahmen treffen willst? Aber ja, ich habe vergessen - wir sind ja ausnahmslos alle scheiße. D.h. ich habe diese Strafe genau so verdient wie alle anderen, die dich mental zerstören. Und weißt du was? > Ab heute gibts kein Lol mehr für mich. Nie mehr wieder. Ich bin froh und dankbar, dass ich dich niemals kennen lernen werde.
> [{quoted}](name=SayaShire,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=KAr7VUw7,comment-id=0010,timestamp=2019-10-31T21:40:37.673+0000) > > Find ich gut. Permasperre statt 14 Tage oder X Games würde mal was bringen. Aber die gibt es doch?
Awsane (EUW)
: Kurze Frage, Ist das nicht antworten ein Nein oder müsst ihr euch noch Absprechen? Ein Nein finde ich natürlich nicht gut, würde es wann man es so entscheidet aber akzeptieren. Ich will auch nicht, dass ihr euch das jetzt allein Ausdenken müsst. Ich habe eher daran Gedacht, dass wir (Also ihr als Mods ich als Nutzer aber auch andere Forennutzer) gemeinsam in einem Post erarbeiten. LG Awsane
> [{quoted}](name=Awsane,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=pvMLVkQP,comment-id=0000000000000002,timestamp=2019-10-23T17:45:30.086+0000) > > Kurze Frage, > > Ist das nicht antworten ein Nein oder müsst ihr euch noch Absprechen? > > Ein Nein finde ich natürlich nicht gut, würde es wann man es so entscheidet aber akzeptieren. > > Ich will auch nicht, dass ihr euch das jetzt allein Ausdenken müsst. Ich habe eher daran Gedacht, dass wir (Also ihr als Mods ich als Nutzer aber auch andere Forennutzer) gemeinsam in einem Post erarbeiten. > > LG Awsane Sorry, wir mussten uns noch absprechen: Wir haben uns entschieden, die Informationen zu aktualisieren. Da das etwas Zeit in Anspruch nehmen wird, kann ich aber leider noch nichts darüber sagen, wie lange das konkret dauern wird.
Awsane (EUW)
: Es gibt ja angehängte Posts. Zum Beispiel den MMR-Erklär Posts. Die Frage ist, ob sie den Erweitern können. Passt ja Thematisch mMn sehr gut dazu. Dann bräuchte man keinen neuen. Zudem gibt es im Skin Bereich des Forums ein Post von INoKami, der erst auf Nachfrage des Nutzers, ob er angeheftet werden kann, angeheftet wurde. Scheint also schon irgendwie möglich zu sein.
Generell ja, möglich ist das und du bist hier mit deiner Frage auch an der komplett richtigen Adresse, mir persönlich würden jetzt aber schon ein paar Gründe die dagegen sprechen einfallen: 1. Wäre da ein Nutzen? Wie viele Spieler, die diese Frage im Forum stellen kennen sich tatsächlich mit der MMR aus? Egal, ob sie den Forenpost gelesen oder sich anderswo informiert haben. Wie viele davon lesen den Thread, vollständig, inklusive (angepinnter) Kommentare, selbst wenn man ihn verlinkt? 2. Wäre es durchaus eine relativ sinnvolle Information, aber thematisch nicht sinnvoll an der Stelle. MMR-Abzug als Strafe ist unterm Strich eher ein Thema für das Spielerverhaltensunterforum als für das MMR-Unterforum. Zumal man unterm Spielerverhaltensunterforum noch weitere Möglichkeiten hat, die MMR-Strafen sind ja bei weitem nicht die einzigen Strafen, die wenig sinnvoll sind, aber sehr häufig vorgeschlagen werden. Da könnte man sicherlich noch einiges hinzufügen, was dann in einem Sammelthread hier im Spielerverhalten besser aufgehoben wäre. Aber auch hier gilt wieder: Wäre das sinnvoll? Oder würde das nicht am Ende doch an fast allen dieser Spieler vorbeigehen?
flinxxx (EUW)
: Ok, ich glaube wir müssen jetzt unterscheiden zwischen dem - ich bezeichne es mal als "festes Anpinen" z.B. für Regeln und Ankündigungen also "Slots" pro Seite - und Threads bewegen/moven z.B. unter einem Thread alles zu einem Thema zusammenzulegen. Ich sprach von letztem - ich glaube du von erstem.
Ich fürchte dein Vorschlag ist, wie du bereits in deinem ersten Kommentar geschrieben hast, in diesem Forum nach wie vor technisch nicht möglich. Wir können keine Threads "mergen" bzw zusammenlegen oder auch nur verschieben.
: Genau,deswegen verbietet Korea smurfen die das Meiste aus dem Spiel rausholen und es nicht nötig haben anderen Spielern auf den Geist zu gehen,sollte auch eingeführt werden Accounts mit Versicherungsnummer zu versehen,aber das ist nur meine Meinung.
Korea hat alleine mehr Rankedspieler als ganz EUW. Dazu kommt, dass es in Asien allgemein eine ganz andere Kultur gibt, die solche Verbote (inklusive der Dinge, die die anderen hier genannt haben) bedeutend besser akzeptiert (und überhaupt hinsichtlich der Gesetzeslage zulässt). (Meine zynische Seite will gerade ein "noch" hinzufügen, aber hoffen wir einfach mal, dass die falsch liegt.) Insofern glaube ich, dass du da die Ursachen verwechselst.
naurcyll (EUW)
: > [{quoted}](name=eingew,realm=EUW,application-id=KYnfKGf0,discussion-id=oYAqkIkU,comment-id=00070000000000000000,timestamp=2019-10-05T07:07:44.072+0000) > > Da kann ich aufklären: in LoL reicht tatsächlich bereits diese eine Meldung, um eine Überprüfung des Chats auszulösen. Dabei entscheidet dann die Chatanalyse, ob der Log regelwidrige Äußerungen enthält, zu denen tatsächlich auch bereits Sticheleien zählen können, die keine direkten Beleidigungen beinhalten. > Eine Stichprobenartige Überprüfung aller Spiele, also auch solcher in denen ein Spieler nicht gemeldet wurde, gibt es meines Wissens nicht. Zu Anfang der Chatanalyse wurde das aber mit Sicherheit auch getan, um den Unterschied zwischen bestrafungswürdigem und nicht bestrafungswürdigem Chat herauszuarbeiten. Riot hat sich im Verlauf der Entwicklung der Bestrafungssysteme bspw auch schon explizit die Chatlogs von besonders häufig geehrten Spielern angesehen, um herauszufinden, welche Dinge bei der Community besonders positiv ankommen. > > Falls du noch umfassendere Informationen suchst kann ich dir das Voluprojekt "[Player Behaviour Knowledge Base](https://en.volu-eu.org/library.php)" empfehlen, ein inoffizielles englisches Wiki in dem wir möglichst alle Informationen zu den Bestrafungssystemen und allem, was damit zusammenhängt, in Erklärungsartikeln zusammengefasst haben. Zu Reports gibt es da auch einen [eigenen Artikel](https://en.volu-eu.org/pbkb_general_user_view.php?art=36). Na immerhin wird es mittlerweile überprüft...war ja früher mal ganz anders
Von welchem "früher" sprichst du da jetzt konkret?
: Ja, habe ich schon gehört, aber den Namen kannte ich nicht. Hatte mal einen Seminar über das Buch "Der Selbstmord" von Dürkheim belegt. Aber ich bin mir unsicher, ob es richtig ist dieses Thema zu tabuisieren.
Nicht zwingend tabuisieren, in erster Linie geht es darum es nicht unreflektiert an die breite Masse heranzutragen.
: Ja, aber wenn dich das toxische Verhalten so sehr stört und mehr als die Hälfte aufhört sich toxisch zu benehmen, dann gebe ich gerne mehr persönliche Daten raus. Ich meine, ob jetzt Riot das weiß oder ein Fußballverein ist auch egal ... das sind meine Hobbys, und da will ich meine Freizeit sinnvoll nutzen. Wenn das mit den persönlichen Daten nicht klappt, dann wenigstens pro Spieler nur einen Account. Das wäre so mein Traum ^^ weil da würden sich dann wirklich die meisten überlegen ob sie diesen verlieren wollen. Aber so erstellen sich die Leute einfach immer einen neuen und früher oder später kommt dieser Spieler wieder. Alles in allem wird es denke ich immer genug flaming geben, dafür spielen dieses Spiel einfach so viele.
Der Fußballverein wird die Daten aber wohl im Zweifel eher nicht inklusive der Bierzahl die du am Wochenende nach dem Spiel mit deinen Freunden im Vereinsheim getrunken hast an die Krankenkasse verkaufen.
: Gehackter Account
Lass es dir eine Lehre sein. Sowohl was das Teilen von Spielaccounts angeht, als auch was die Wahl deiner Freunde angeht!
Lorlen (EUW)
: Leaver
4 Spiele sind ja keine aussagekräftige Zahl. Wie wärs mit 600? In denen bist du von Gold 1 auf Platin 2/3 gekommen. Das klingt nicht so, als ob die Leaver ein so großes Problem wären. Und letzten Monat warst du noch Platin 3, so auch Juni und Juli. Jetzt hast du es doch schon einmal auf P2 geschafft, also wieso sollte das nicht nochmal gehen? Zeig doch mal ein wenig Zuversicht und mach dich doch nicht so sehr von ein paar glücklosen Runden abhängig! Genauso gut könntest du auch dein letztes Bardspiel nehmen und sagen "Feeder machen gar nichts aus, meine Mitspieler hatten durchschnittlich doppelt so viele Tode wie ich, aber ich hab das Easy mit meinem Heimerdinger ADC gecarryt". Weißt du, was ich dir empfehlen würde? Weniger Champs picken. Dein meistgespielter Champ macht gerade mal 10% deiner Spiele aus. Du musst ja nicht gleich OTP werden, aber wenn du bspw niemals Kha'zix oder Cait gepickt hättest, hättest du sicherlich einige Niederlagen weniger. Spiel Champs die du kannst. Niemand kann 103 Champs konstant gleich gut spielen. Ohne Scheiß, ich glaube wenn du deine Kernkompetenzen mit ein paar wenigen Champs verbesserst und diesen Vorteil dann wirklich jede Runde auch mal ausspielst ist locker noch einiges mehr an Rängen für dich drin als "nur" P2, wenn du es mit deiner aktuellen Spielweise schon auf P2/3 geschafft hast. Also wenn du mich fragst bist du dir eher selbst im Weg, da sind sicherlich auch noch einige andere Dinge, die du verbessern könntest. Und Leaver und schlechte Mitspieler haben wir halt alle. Nur du steigst ja nicht auf, wenn du darauf wartest, dass es weniger Leaver in deinen Runden gibt. Wenn du höher kommen willst, musst du an dir selbst arbeiten, damit du möglichst alle von den Spielen gewinnen kannst, bei denen du gute Chancen hast. Denn auf die kommt es am Ende an.
: Nö nur die Hand voll Streamer ganz oben in der Liste,sind ja nicht viel und haben auch keine Sponsoren nein natürlich nicht. :) Verdienen auch nicht 500k im Jahr oder so wo kommen wir denn dahin ganz zu schweigen von Leaguepartner die ihre Account wechseln wie Unterhosen...aber hey. Das du smurfst wundert mich nicht im geringsten.
Es ist sicherlich auch ein Geschäft für kleinere Berühmtheiten innerhalb der Community. Ich denke in erster Linie sind Smurfs aber erlaubt, weil es keinen Sinn ergibt, diese für die breite Masse zu verbieten. Und die Gewinne dafür, dass Leute sich auf zwei Accounts denselben Skin holen sind für Riot vermutlich höher, als die Werbung, die diese Streamer für das Spiel machen.
: Pass auf, die Whiteknights mögen die unangenehme Wahrheit nicht so sehr. Nimm auf keinen Fall die unbekannten FL-Anfragen an, sonst bekommt noch Drohungen aus dem Forum.
Wir hatten schon die verschiedensten Personen im Forum, die auf unterschiedlichste Weise den Unmut oder die Abneigung anderer Forennutzer oder der Community im Allgemeinen auf sich gezogen haben. Dass sich jemand über Drohungen beschwert hat, habe ich noch nie gehört. Wie dir bereits an anderer Stelle gesagt wurde, kannst du dich damit beim Support und im Zweifel (je nach Art der Drohung) auch bei der Polizei und solltest dies auch. Abgesehen davon, kennst du eventuell den sog. Werther-Effekt? Dass Zeitungsmeldungen über Selbstmorde zu einer Art Vorbildeffekt führt, und die Selbstmordzahlen dadurch steigen? Den gleichen Effekt gibt es auch bei Drohungen. Wenn du (öffentlich) über sie redest, rufst du nur mehr davon hervor. Wenn du ein Interesse daran hast, diese Drohungen zu verhindern kann ich dir also nur empfehlen, das Thema auf sich beruhen zu lassen und wie oben gesagt eher hinter den Kulissen zu arbeiten.
Yuiwara (EUW)
: Nein, vergiss den account und mach dir nen neuen/lass es bleiben. Ende der diskussion. Forum ist btw der falsche ort, dein ansprechpartner ist der support.
Das Forum kann allerdings eine relativ gute Einschätzung darüber treffen, ob es sich überhaupt lohnt, den Support anzuschreiben.
: Man könnte es mindestens versuchen.
Findest du wirklich Riot tut das nicht? Ich meine man kann sicherlich verlangen, dass sie noch mehr tun, an verschiedenen Baustellen tue ich das ja selbst, aber kann man unterm Strich wirklich sagen, dass Riot es nicht einmal versucht?
: Fälschlich gebannter Account
> [{quoted}](name=TheDonPromillo,realm=EUW,application-id=7hciEY9w,discussion-id=f7ZNd1lU,comment-id=,timestamp=2019-10-17T10:48:35.638+0000) > > Hallo Lieber Spieler/innen, > > ich möchte euch vor meiner eigentlichen Frage zuerst den Sachverhalt etwas näher bringen: > Ich spielte bis zum Jahr 2017 mit einer Gruppe von ca. 10 Freunden League und es war eigentlich immer lustig (außer dass ich nie wirklich gut war) und wir haben ebenso nur in den seltensten Fällen ein Ranked-Game gestartet. (wir haben meist nur ein paar Normal-Runden nach der Arbeit gespielt) > Alles lief gut und ebenso erhielt ich nie irgendwelche Banns aufgrund von Flaming oder ähnlichem, jedoch wurde ich gegen Ende 2017 plötzlich aufgrund von "Verwendung von Programmen von Drittanbietern" gebannt, was letztendlich dazu führte dass sich unsere Gruppe auflöste und alle das Spiel boykottierten. > > Schade war zu diesem Zeitpunkt, dass von jedem von uns ca. 1000-3000€ ins Spiel geflossen sind und da wir alle seit S1 spielten auch viele seltene Skins usw. verloren gingen. > > Ich habe bis heute noch oft mit dem Support geschrieben, nur erhielt ich bis jetzt nur Copy-Paste-Nachrichten ohne Sinn dahinter und es kann mir kein Beweis für meinen Bann geliefert werden. Ebenso konnte man damals schon aus den Stats lesen, dass ein Cheat wohl unmöglich verwendet wurde (ich war wirklich nicht der Beste ;D ). Man kann problemlos unerlaubte Drittanbieterprogramme nutzen und trotzdem schlecht spielen. Diese Programme verbessern üblicherweise deine Zielgenauigkeit und das Ausweichen, ersetzen aber niemals gutes Positioning, Mapawareness, Warding oder den Fokus auf Objectives. > Da nun wieder ein paar Freunde aus dieser Gruppe ins Spiel geschaut haben, würde ich gerne wissen, ob man rechtlich dagegen vorgehen kann um den Account zu entbannen. > Ich weiß dass ich nie gecheatet habe und wollte wissen ob man gegen sowas Anzeige erstatten kann, da ich das als Internetbetrug empfinde. Kennt sich da jemand von euch aus? Du kannst dich natürlich beim Verbraucherschutz informieren. Das kann es allerdings auch schwieriger machen, möglicherweise macht Riot dann direkt dicht und kommuniziert nur noch über die Rechtsabteilung mit dir. So wie deine anderen Posts klingen hast du neben gelegentlichen Tickets ja noch keine richtige Konversation mit dem Support geführt, oder? Bleib einmal am Ball, wenn du eine automatisierte Antwort bekommst schreib einfach noch mal, bis du eine selbstgetippte Antwort erhältst. Wichtig ist natürlich, dass du wirklich die Wahrheit sagst und niemals unerlaubte Drittanbieterprogramme auch nur auf deinem Rechner installiert hattest. Möglich ist auch, dass einer deiner Freunde ein solches Programm installiert hat. Wenn du dich bei so jemandem angemeldet hast, hättest du ja auch auf einem Rechner mit unerlaubten Drittanbieterprogrammen gespielt, womit Riot dich durchaus sperren dürfte.
Enderized (EUW)
: Betrug wenn Riot ihr eigenes Konto sperrt? Bitte was?
Ja, natürlich gibt es haufenweise Möglichkeiten, wie eine Firma durch das Sperren "ihres" Kontos betrügerisch handeln könnte.
: Ja das mit den Beweisen kann ich Riot-seitens wohl verstehen, jedoch wurde der Fall nicht weiter eingesehen. Ich bekam nur Rückmeldung in etwa der Form: "Sie sind gebannt und das ändert sich nicht!" Ich habe damals bereits probiert dem Support mitzuteilen, dass womöglich das AntiCheat Programm den TTT (Gary's Mod) Server, den ich parallel für eine kleine Community laufen habe erkannt hat. Antwort war wieder eine Copy-Paste Nachricht in vorher erwähnter Form. Da die letzten 20 Spiele sich über einen Zeitraum von ca. einem Monat gezogen haben, denke ich, dass wohl diese Grund für den Bann gewesen seien müssen, aber auch in früheren Spipelen habe ich nicht gecheatet.
> [{quoted}](name=TheDonPromillo,realm=EUW,application-id=7hciEY9w,discussion-id=f7ZNd1lU,comment-id=000000000000000000010000,timestamp=2019-10-17T12:39:00.576+0000) > > Ich habe damals bereits probiert dem Support mitzuteilen, dass womöglich das AntiCheat Programm den TTT (Gary's Mod) Server, den ich parallel für eine kleine Community laufen habe erkannt hat. Der greift ja nicht auf deine LoL-Prozesse zu, oder etwa doch?
Mehr anzeigen

eingew

Stufe 219 (EUW)
Gesamte Upvotes
Starte eine Diskussion